cominvest Erfahrungen von ETFs.deCominvest Erfahrungen – Dynamisches Portfolio Management

Beim Robo-Advisor cominvest handelt es sich um eine Marke der comdirect bank AG. Die Direktbank hat ihren Sitz in Quickborn und wurde 1994 gegründet. Zur Einführung kam cominvest bereits 2002. Jedoch erst seit 2017 präsentiert die Marke den digitalen Anlageservice der comdirect bank AG. Das Angebot von cominvest ist auf Privatkunden ausgerichtet. Es gibt insgesamt 5 Risikoprofile. Die Anlage erfolgt nicht nur in ETFs, sondern auch in ETCs und gemanagte Fonds. Wissenswertes über das Angebot haben wir im folgenden cominvest Testbericht zusammengetragen.

Jetzt mit cominvest  Portfolio automatisch managen

 

Pro und Contra unserer cominvest Erfahrungen

  • Vollautomatisches und dynamisches Portfolio Management
  • Es wird in ETFs, ETCs und gemanagte Fonds investiert
  • Wertpapiermärkte durch Investment-Algorithmus analysiert
  • Anlage ab 3.000 Euro
  • Keine Mindestvertragslaufzeit

  • Sparplan-Angebot ab 100 Euro monatlich
  • Keine Gemeinschaftskonten bei cominvest

Detailinformationen 
icon Direktbankcomdirect bank AG
icon Webseitewww.comdirect.de
icon HauptsitzQuickborn
icon RegulierungBaFin
icon Anlageuniversumetwa 40.000 Wertpapiere
Emittenten-
icon SparplanSparrate mindestens 100 Euro
icon Mindesteinlage3.000 Euro
icon GebührenAll-in-Entgelt: 0,95 % des Anlagevermögens zzgl. Produktkosten von max. 1,45 %
icon SupportLive-Chat, Telefon, E-Mail, Video-Chat und Fax
Inhaltsverzeichnis

     

    Mit cominvest investieren? Das hat unser Großer Testbericht ergeben

    Bei unserem cominvest Test haben wir 10 wichtige Kategorien genau unter die Lupe genommen. Damit sich unsere Leser einen schnellen Überblick über die Qualität des Angebots verschaffen können, führen wir zu jeder Kategorie Punkte auf, die zwischen 0 und 10 liegen können. Darüber hinaus fassen wir die gewonnenen Erkenntnisse in einem Zwischenfazit zusammen. Die Gesamtbewertung zeigt eine Zusammenfassung relevanter Leistungen und Konditionen auf.

     

    1. Produktangebot: Vollautomatische digitale Vermögensverwaltung

    Bei unseren cominvest Erfahrungen konnten wir zunächst feststellen, dass die Investition nicht nur in ETFs erfolgt, sondern das Portfolio auch ETCs und gemanagte Fonds umfassen kann. So mancher Robo-Advisor zeigt ein ETF-Musterportfolio auf, das keine gemanagten Fonds enthält. cominvest hingegen setzt auf die Möglichkeit, dass durch gemanagte Fonds auch Überrenditen zu erzielen sind. Das Anlageuniversum umfasst etwa 40.000 Wertpapiere, die die Kriterien erfüllen.

    cominvest bietet volle Betreuung bei der Geldanlage. Das Portfolio wird laufend überwacht, wenn sich ein Handlungsbedarf ergeben sollte, dann übernimmt der Robo-Advisor die Anpassung des Portfolios automatisch, ohne zuvor den Anleger zu informieren. Es wird ein dynamisches Portfolio-Management umgesetzt. Der Anleger legt jedoch im Voraus fest, welche der 5 Risikoprofile er sich wünscht.

    Zwischenfazit
    Das Angebot beinhaltet 5 Risikoprofile, sodass eine breite Zielgruppe angesprochen werden kann. Durch den Robo-Advisor muss man sich nicht selbst um die Geldanlage kümmern. Diese wird vollständig übernommen, ebenso die regelmäßigen Anpassungen an die Marktlage

    Punkte: 7/10

    Mit cominvest das Vermögen vollautomatisch verwalten lassen

     

    2. Gebühren und Konditionen: Investieren ab 3.000 Euro

    Um ein Angebot von cominvest nutzen zu können, muss das Verrechnungskonto mit mindestens 3.000 Euro bestückt werden. Darüber hinaus sollte bedacht werden, dass die monatlichen Gebühren vom Verrechnungskonto abgebucht werden. Der Überblick über die Gebühren gelingt gut. In unseren cominvest Erfahrungen konnten wir feststellen, dass sich die monatliche Gebühr auf 0,95 % des Anlagevolumens beläuft. Da es sich um ein All-in-Entgelt handelt sind die Transaktionskosten, Orderentgelte und Ausgabeaufschläge bereits enthalten. Für die Depotführung fallen keine zusätzlichen Kosten an. Hinzu kommt jedoch noch maximal 1,45 % Produktkosten, welche von den Fondsanbietern eingezogen werden.

    Zwischenfazit
    Die monatlichen Gebühren werden durch ein All-in-Entgelt aufgeführt. Es fallen zudem noch Produktkosten an die Fondsanbieter an. Die Mindestanlage liegt bei 3.000 Euro, die sich auch für Kleinanleger als überwindbare Einstiegshürde darstellen dürfte.

    Punkte: 7/10

     

    3. Sparplan-Angebot: Ab 100 Euro im Monat möglich

    Neben der Einmalanlage zeigt sich auch das regelmäßige Einzahlen in einen Sparplan für viele Anleger interessant. Daher haben wir uns in unserem cominvest Test auch mit dem Sparplan-Angebot befasst. Die monatliche Mindestsparrate liegt bei 100 Euro. Einige andere Robo-Advisor bieten einen Sparplan bereits ab einer monatlichen Sparrate von 25 Euro oder 50 Euro an.

    Zwischenfazit
    Mit cominvest kann ein Sparplan ab einer Sparrate von 100 Euro im Monat eingerichtet werden.

    Punkte: 8/10

     

    4. Ein- und Auszahlung: Aus der Anlage kann Geld entnommen werden

    Zum neuen Depot gibt es auch ein Verrechnungskonto, über das die Abwicklung erfolgt. Einzahlungen können kostenfrei vorgenommen werden. Wer das Verrechnungskonto mit Guthaben bestücken möchte, kann dies per Überweisung umsetzen. Darüber hinaus zählt auch die Lastschrift zu den akzeptierten Zahlungswegen. Geld kann vom Verrechnungskonto auf das Referenzkonto überwiesen werden. Auch hierfür werden keine Gebühren aufgeführt.

    Ein Vorteil von ETFs zeigt sich darin, dass diese börsentäglich gehandelt werden können. Somit kann auch der Verkauf börsentäglich realisiert werden. Dies ist auch bei ETCs der Fall. Bei den Investmentfonds stellt es sich so dar, dass diese über die Kapitalanlagegesellschaft gehandelt werden. Eine Geldentnahme aus der Anlage ist daher möglich. Wenn das Geld auf dem Verrechnungskonto gutgeschrieben wurde, hat der Anleger fünf Tage Zeit, bis dieses erneut investiert wird.

    Zwischenfazit
    Die Zahlungswege Lastschrift und Überweisung können für Einzahlungen genutzt werden. Ein- und Auszahlungen können seitens cominvest kostenlos umgesetzt werden. Anleger können Geld aus der Anlage entnehmen. Es sollte dabei jedoch beachtet werden, dass es in der Regel nicht möglich ist, den gewünschten Auszahlungsbetrag genau auszuzahlen. Dies liegt an den Kursdifferenzen.

    Punkte: 8/10

    Jetzt mit cominvest passendes Risikoprofil wählen

     

    5. Anlagestrategien: Von Ertrag bis Chance

    Was die Anlagestrategien bei cominvest betrifft, so ist festzustellen, dass es fünf Risikoprofile gibt. Diese unterscheiden sich unter anderem durch die Volatilität. Eine Anlage in ein Portfolio mit hoher Volatilität geht mit hohem Risiko einher. Die Renditechancen zeigen sich hierbei jedoch ebenfalls hoch. Nicht jeder Anleger ist bereit ein hohes Risiko einzugehen. Daher bietet cominvest auch Anlagestrategien mit geringerer Volatilität. Die Renditeerwartungen sind bei diesen Portfolios eher moderat einzuschätzen. Beim cominvest im Test haben wir die Anlagestrategien

    • Ertrag
    • Balance
    • Wachstum
    • Dynamik
    • Chance

    beleuchtet und dabei festgestellt, dass die Anlagestrategie „Chance“ die höchste maximale Volatilität mit 20 % aufzeigt. Auch die Anlagestrategie „Dynamik“ zeigt eine hohe Volatilität von maximal 15 % auf. Mit der Anlagestrategie „Wachstum“ können Anleger auf attraktive Renditechancen setzen und das bei einer maximalen Volatilität von 10 %. Wertbeständigere Anlagen zeigt die Anlagestrategie „Balance“ auf, die eine Volatilität von maximal 6 % mit sich bringt. Das geringste Risiko geht mit der Anlagestrategie „Ertrag“ einher. Die maximale Volatilität liegt hier bei 4 %. Anleger haben bei Bedarf die Möglichkeit die Anlagestrategie zu wechseln, wenn die Angebote „Wir gemeinsam“ und „Wir für Sie“ genutzt werden.

    Zwischenfazit
    Anhand der Schwankungsbreite eines Portfolios lässt sich eine Aussage über das Risiko treffen. Durch eine hohe Volatilität können hohe Renditechancen genutzt werden. Allerdings fällt das Verlustrisiko bei solchen Anlagen auch sehr hoch aus. Es zeigt sich von Vorteil, dass Anleger die Anlagestrategie auch wechseln können. Der entsprechende Auftrag ist in schriftlicher Form einzusenden.

    Punkte: 7/10

     

    6. Usability der Plattform: Schnelle Orientierung möglich

    Der persönliche Bereich ist benutzerfreundlich aufgebaut, sodass die gesuchten Einstellungen schnell gefunden werden können. Auch wenn sich der Robo-Advisor um die Geldanlage kümmert, möchten sich Anleger dennoch über die Entwicklung auf dem Laufenden halten. Wie die cominvest Erfahrungen weiter zeigen, können sich interessierte Anleger über die Webseite zu den Angeboten informieren. Der Flyer zu cominvest präsentiert viele wissenswerte Informationen. Ebenfalls kann sich das bereitgestellte Video bei der Informationseinholung als Möglichkeit erweisen.

    Die Konditionen und Leistungen des Angebots werden übersichtlich aufgeführt. Dazu finden sich weitere wichtige Informationen im cominvest Hilfecenter. Bevor das Depot eröffnet werden kann, wird die passende Anlagestrategie anhand von einigen Fragen ermittelt. Um mit dem Vorgang zu beginnen, ist nur ein Klick auf die Schaltfläche „Jetzt Geldanlage finden“ erforderlich. Es sind zunächst Anlagebetrag und Anlagedauer einzugeben. Bei cominvest gibt es keine Mindestvertragslaufzeit.

    Zwischenfazit
    cominvest ist auf der Webseite von comdirect zu finden. Das Angebot wird übersichtlich dargestellt, was eine Informationseinholung vereinfacht. Zur Ermittlung sind einige Fragen zu beantworten, die sich auch um die persönliche Risikobereitschaft, die finanzielle Situation und Erfahrungen und Kenntnisse mit Wertpapieren drehen.

    Punkte: 8/10

    Jetzt bei cominvest einem kundenfreunlichen Anbieter Geld anlegen

     

    7. Support im cominvest Test

    In unserem cominvest Erfahrungsbericht legen wir auch ein Augenmerk auf den Support. Da es sich bei cominvest um eine Marke der comdirect bank AG handelt, ist der Kundensupport der Direktbank zu betrachten. Hierbei fällt zunächst positiv auf, dass der Kundenservice an sieben Tagen in der Woche und zudem rund um die Uhr erreichbar ist. Die Erreichbarkeit des Kundenservice am Wochenende ist für viele Anleger wichtig. Zu den aufgeführten Kontaktwegen zählen Telefon und E-Mail. Darüber hinaus können auch Live-Chat und Video-Chat genutzt werden, was sich praktisch erweist.

    Weiter findet sich eine Faxnummer und natürlich auch die Postanschrift der Direktbank. Wer eine Beratung benötigt, kann ein kostenpflichtiges Expertengespräch in Anspruch nehmen. Dafür fallen 0,95 % des Anlagevermögens an. Das Gespräch mit dem Experten wird telefonisch geführt. Ein Newsletter kann abonniert werden, um sich über Aktuelles informieren zu lassen. Bei den sozialen Netzwerken Facebook und Twitter ist die comdirect vertreten, sodass auch über diese Wege Neuigkeiten nachgelesen werden können.

    Zwischenfazit
    Der Kundensupport konnte in unserem Test gut abschneiden. Nicht nur die überzeugende Auswahl an Kontaktwegen, sondern auch die umfangreichen Servicezeiten konnten punkten. Eine telefonische Beratung durch einen Experten zählt nicht zu den kostenlosen Leistungen dazu.

    Punkte: 9/10

     

    8. Sicherheit: Kundengelder gut abgesichert

    Die Kursentwicklung kann nicht sicher vorhergesagt werden. Daher können keine genauen Aussagen bezüglich der Rendite gemacht werden. Ein Gewinn kann nicht garantiert werden. Es kann auch zum Verlust kommen. cominvest überwacht die Anlage des Kunden durch eine Software. So sollen Risiken minimiert werden.

    Was den Schutz der Kundengelder angeht, so verwendet die comdirect bank AG ein zweistufiges Einlagensicherungssystem. So werden die Kundengelder über die gesetzliche Einlagensicherung hinaus abgesichert. comdirect ist dem freiwilligen Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken (BdB) angeschlossen. Kundengelder sind somit zusätzlichabgesichert.

    Zwischenfazit
    Bei der Geldanlage kann es zu Wertverlusten kommen. Die Anlagestrategien zeigen unterschiedliche Risikoklassen auf. Die Kundengelder sind bei comdirect überzeugend abgesichert und das über die gesetzliche Einlagensicherung hinaus.

    Punkte: 9/10

    Bei reguliertem Anbieter cominvest jetzt Geld anlegen

     

    9. Regulierung: Findet durch BaFin statt

    Die comdirect bank AG hat ihren Sitz in Quickborn. In Deutschland ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) für die Regulierung zuständig. Nicht nur die BaFin zählt zu den zuständigen Aufsichtsbehörden bei der comdirect, sondern auch die Europäische Zentralbank (EZB) mit Sitz in Frankfurt am Main. Durch die Regulierung unterliegt die Direktbank strengen Kontrollen, was sich für Kunden von Vorteil zeigt.

    Zwischenfazit
    Die Regulierung der comdirect erfolgt durch die BaFin. Die Aufsicht durch die BaFin ist ein Hinweis auf ein seriöses Angebot.

    Punkte: 9/10

     

    10. cominvest Erfahrungen in der Fachpresse

    Wie die Meinungen der Presse zu einem Angebot ausfallen, kann sich für interessierte Anleger interessant erweisen. Zur Direktbank comdirect finden sich einige Pressemeldungen. Auch der Start von cominvest blieb von der Presse nicht unbemerkt, sodass sich verschiedene Presseberichte mit dem Robo-Advisor der comdirect befassen.

    Neben den Presseberichten finden sich auch einige Testsiege. Bei den ETP Awards 2020 konnte der erste Platz im Bereich „Beste Digitale Vermögensverwaltung“ erzielt werden. Ebenfalls mit Platz 1 ging ein Test 2017 des Deutschen Instituts für Service-Qualität einher. Hier konnte der Anbieter im Bereich „Robo-Advisor Half-Service“ punkten.

    Zwischenfazit
    Es liegen einige Presseberichte vor, die sich mit dem Start von cominvest befassen. Zudem können Neuigkeiten zum Angebot auch über die Pressemitteilungen erfahren werden, die über die Webseite bereitgestellt werden. Der Anbieter konnte schon mehrfach den ersten Platz bei verschiedenen Tests von unabhängigen Instituten erreichen.

    Punkte: 8/10

    Jetzt mit renommierten Anbieter cominvest das Vermögen verwalten

    Das Fazit zu unserem cominvest Test: Das wissen wir Jetzt!

    Abschließen möchten wir unserem cominvest Test mit einem Fazit. Mit cominvest können Anleger eine Online-Geldanlage nutzen. Die Geldanlage wird komplett vom Robo-Advisor übernommen. Am Anfang muss lediglich das Risikoprofil ausgewählt werden.

    Anders als bei einigen anderen Robo-Advisors erfolgt die Anlage nicht nur in ETFs, sondern kann zudem in ETCs und gemanagte Fonds erfolgen. Bei der Ermittlung der Anlagestrategie ist die persönliche Risikobereitschaft gefragt. Insgesamt konnte cominvest in vielen Bereichen gut abschneiden. Ein Sparplan-Angebot gibt es. Ein Sparplan ist bei vielen Anlegern beliebt und kann daher ein Angebot zusätzlich interessant gestalten.

    Punkte: 8/10

    Lassen Sie Ihr Vermögen vollautomatisch von cominvest verwalten

    [starbox]

    Bilderquelle: shutterstock.com


    Unsere Empfehlung