Was ist die beste Online-Geldanlage?

Der Weg zur perfekten Online-Geldanlage ist häufig mit einigen Hürden gepflastert. Dies hängt vor allem mit der großen Auswahl zusammen. Es fällt vielen Anlegern schwer zu differenzieren, welche der Varianten für die eigenen Bedürfnisse eine gute Wahl darstellen kann. Hier kann es helfen, sich einen ersten Überblick über die Varianten zu verschaffen, das Risiko abzuwägen und erst dann eine Entscheidung zu treffen, mit der man als Anleger rundherum zufrieden ist.

3 GRÜNDE FÜR DIE ONLINE-GELDANLAGE

Online Geldanlage VergleichIm Vergleich zur klassischen Geldanlage über den Bankberater, haben die Online-Varianten einige Vorteile, von denen Anleger profitieren können. Wir haben die wichtigsten Punkte zusammengefasst:

Deutlich größere Auswahl

Der wohl größte Vorteil ist die deutlich größere Auswahl. Auch wenn diese Auswahl es erst einmal schwierig macht, eine Entscheidung zu treffen, so ist sie dennoch auch ein wichtiger Punkt für die Anleger. Diese können sich in aller Ruhe auf die Suche nach der perfekten Lösung machen und brauchen fast keine Kompromisse eingehen. Bei einer Geldanlage über die Hausbank ist dies nicht der Fall.

Verschiedene Risikoklassen

Jeder Anleger hat eine andere Vorstellung davon, welche Risiken er bereit ist, mit seiner Geldanlage einzugehen. Die gesamten Risikoklassen werden von den wenigsten Banken mit ihren Angeboten direkt abgedeckt. Online ist es also viel leichter, sich eine Geldanlage zusammenzustellen, die vielleicht aus einem Portfolio mit mehreren Risikoklassen besteht.

Unabhängigkeit

Anleger möchten unabhängig entscheiden, was mit ihrem Kapital passiert und wie sie es anlegen. Das ist ein ganz normaler Wunsch, dem die Banken in der direkten Beratung jedoch nicht immer nachkommen können. Das liegt allein schon daran, dass die Produktpalette überschaubar ist und auch Banken mit Partnern arbeiten. Wer sich für die Online-Geldanlage entscheidet, der ist unabhängig von diesen Punkten.

RangAnbieterAnlageartEinlagen­sicherungMindestanlageGebührenTestberichtZum Anbieter
KrediteKeine250 €1,35%smava
Erfahrungen
Zum Anbieter
FondsSondervermögen0,00 €0,00%Fondssupermarkt
Erfahrungen
Zum Anbieter
Tagesgeld. Festgeld100.000 €0,00 €0,00%Bank11direkt
Erfahrungen
Zum Anbieter
4Tagesgeld. Festgeld100.000 €5.000 €0,00%Weltsparen
Erfahrungen
Zum Anbieter
5Spareinlagen, WertpapiereUnbegrenzt0,00 €0,00%BB Bank
Erfahrungen
Zum Anbieter
6KrediteKeine25,00 €1,00%auxmoney
Erfahrungen
Zum Anbieter
7Festgeld100.000 €10.000 €0,00%Klarna
Erfahrungen
Zum Anbieter
8Tagesgeld. Festgeld100.000 €1,00 €0,00%Zinspilot
Erfahrungen
Zum Anbieter
9ETFsSondervermögen1.000 €0,39% zzgl. 10% GewinnbeteiligungGinmon
Erfahrungen
Zum Anbieter
10FondsSondervermögen10,00 €0,49%Vaamo
Erfahrungen
Zum Anbieter
11ETF100.000 €50 €0,95%Whitebox
Erfahrungen
Zum Anbieter
12FondsSondervermögen100.000 €0,50%Liqid
Erfahrungen
Zum Anbieter
13Fonds100.000 €100,00 €10,00%Cashboard
Erfahrungen
Zum Anbieter
14Riester-Produkte100.000 €5,00 €1,00%Fairr.de
Erfahrungen
Zum Anbieter
15FondsSondervermögen500 €0,00%Fondsvermittlung24.de
Erfahrungen
Zum Anbieter
16Vermögensverwaltung100.000 €10.000 €0,48%quirion
Erfahrungen
Zum Anbieter
17ETFsSondervermögen0,00 €0,90%easyfolio
Erfahrungen
Zum Anbieter

Wie funktioniert der Online-Geldanlage Vergleich bei ETFs.de?

Um eine fundierte Entscheidung im Bereich der Online-Geldanlage treffen zu können, ist es ganz besonders wichtig, rundherum informiert zu sein. An diesem Punkt setzen wir an. Wir bieten mit einem großen Überblick die wichtigsten Informationen zu den Geldanlagen. Gleichzeitig führen wir objektive Anbieter-Vergleiche durch. Dabei werfen wir einen Blick auf verschiedene Merkmale, die für Anleger interessant sein können. Zu diesen Merkmalen gehören unter anderem:

  • Möglichkeiten für die Online-Geldanlage
  • Gebühren
  • Risiko
  • Rendite

Es gibt online viele Plattformen, die sich nicht ausschließlich auf eine Möglichkeit für die Online-Geldanlage spezialisiert haben, sondern verschiedene Varianten zur Verfügung stellen. Daher ist es uns in unseren Vergleichen besonders wichtig darauf zu schauen, welche Optionen dem Anleger zur Verfügung stehen und wie er von einer Anmeldung auf der Plattform profitieren kann. Gleichzeitig fließen die Risikoklassen und die Renditen in die Bewertung mit ein. Hier gibt es deutliche Unterschiede bei den einzelnen Anbietern. Ein Vergleich der Angebote kann sich lohnen, denn teilweise variiert die Höhe der Rendite stark.

Wir bewerten die Anbieter für die Online-Geldanlagen alle objektiv. So haben Sie die beste Grundlage, um eine Entscheidung zu treffen, wie Sie Ihr Kapital gerne anlegen möchten.

Wie finde ich die beste Online-Geldanlage?

Ein Tipp, der uns noch am Herzen liegt, bezieht sich auf die Suche nach der optimalen Geldanlage. Jeder Anleger möchte bei möglichst wenig Risiko die höchsten Renditen erzielen. Das ist ein ganz normaler Wunsch, der jedoch nicht immer umsetzbar ist. Das Merkmal einer besten Geldanlage ist in erster Linie, dass es sich um eine Anlagemöglichkeit handelt, die Ihren Bedürfnissen entspricht. Daher gibt es nicht die eine beste Geldanlage. Auf der Basis Ihrer Wünsche für Ihr Kapital, treffen Sie diese Entscheidung und können dabei von unserem Vergleich profitieren.

DIE ONLINE-GELDANLAGE-CHECKLISTE: DAS SIND DIE 10 BELIEBTESTEN ANLAGEMÖGLICHKEITEN

Spareinlagen gibt es seit vielen Jahren. Schon Oma und Opa haben für ihre Enkelkinder ein Sparbuch angelegt und dort immer eingezahlt. Während früher noch säuberlich jeder Geldeingang von Hand in das Sparbuch eingetragen wurde, ist heute alles digitalisiert möglich. Dennoch bleibt das Sparbuch eine der beliebtesten Varianten, auch wenn die Renditen gering sind. Das Risiko ist es nämlich auch.

Es gibt viele Anleger, für de steht Flexibilität bei der Geldanlage durchaus an einer wichtigen Stelle. Es bereitet immer ein wenig Bauchschmerzen zu wissen, dass man zwar Kapital hat, dieses aber für mehrere Jahre gebunden ist. Beim Tagesgeld ist das nicht der Fall. Hier kommen Sie jederzeit an Ihr Geld, können es auf das Referenzkonto überweisen und sich selbst Sparpläne zusammenstellen, die zu Ihrer jeweiligen finanziellen Situation passen. Die Zinsen beim Tagesgeld sind flexibel, Kosten fallen nicht an.

Ein Pendant zum Tagesgeld ist das Festgeld. Hier entscheiden Sie sich, für einen bestimmten Zeitraum Ihr Kapital fest zu binden. Die Zeiträume variieren stark – abhängig vom Anbieter. Es gibt schon Festgeldkonten, die laufen nur drei Monate. Es gibt auch Angebote, bei denen das Geld mehrere Jahre auf dem Konto verbleibt. Ihr Vorteil hier: Die Zinsen sind über die Laufzeit hinweg garantiert und Sie haben kaum ein Risiko, wenn Sie sich für einen seriösen Anbieter entscheiden.

Fonds werden seit Jahren als eine der besten Möglichkeiten für die Geldanlage empfohlen und auch im Bereich der Online-Geldanlage verlieren sie nicht an Bedeutung. Im Gegenteil – durch die Möglichkeit, sich in aller Ruhe über die Fonds informieren zu können, trauen sich mehr Anleger, hier auch zu investieren. Es gibt eine Vielzahl an Fond-Varianten, wie die Aktienfonds oder auch die Rentenfonds. Das Risiko ist unterschiedlich, ebenso wie die Rendite.

ETFS sind eine beliebte Wahl, wenn es darum geht, eine Online-Geldanlage in Angriff zu nehmen. Sie bringen nur sehr wenige Gebühren mit sich, sind in einer großen Auswahl vorhanden und lassen sich schnell liquide machen. Zudem ist es möglich, einen individuellen Sparplan zusammenzustellen und monatlich ab 25 Euro zu investieren.

Die Geldanlage ist vor allem deshalb sehr beliebt, weil die Wertentwicklung der Immobilien nicht abhängig von der Konjunktur ist. Für Sie bedeutet dies als Anleger, wenn Sie ein gutes Händchen bei der Auswahl beweisen, dann können Sie sehr gute Renditen mit der Geldanlage in Immobilien erhalten.

Viele Experten raten dazu, einen Teil des Kapitals in Edelmetalle zu investieren. Platin, Gold und Silber haben ein sehr stabiles Kursverhältnis. Zwar sind hier auch Schwankungen möglich, wenn Sie jedoch nicht gezwungen sind, zu einem bestimmten Zeitraum zu verkaufen, dann können diese Schwankungen Ihnen nichts anhaben.

Eine Herausforderung für erfahrene Anleger, die durchaus spekulative Online-Geldanlagen als interessant ansehen, sind die geschlossenen Fonds. Hier müssen Anleger normalerweise einen gewissen Betrag an Kapital mitbringen, damit sie überhaupt Teilhaber werden können. Zudem bergen die geschlossenen Fonds ein recht hohes Risiko, auch wenn sie durchaus gute Renditen mitbringen.

Die Nachrangdarlehen sind eine Variante der Geldanlage, die zunehmend Investoren findet. Zwar gehen Sie bei dieser Anlage das Risiko ein, Ihr Kapital zu verlieren. Wenn Sie sich jedoch ein wenig auskennen und abschätzen können, wie gut die Bonität der Anleger und wie vielversprechend die Projekte sind, dann haben Sie gute Chancen, eine optimale Rendite zu erhalten. Häufig zum Einsatz kommen Nachrangdarlehen beim Crowdfunding.

Bei der Investition in Aktien braucht es ein wenig Geduld und gleichzeitig auch ein Gefühl für die Entwicklung des Marktes. Ein fundiertes Wissen in Bezug auf die Unternehmen, in die investiert werden soll, ist ebenfalls von Vorteil. Wenn Sie sich ausreichend mit dem Risiko-Management beschäftigen, dann können Sie das Risiko bei der Geldanlage in Aktien auch gering halten.

WAS GENAU IST EIGENTLICH DIE ONLINE-GELDANLAGE?

Online-Geldanlage VergleichUnter der „Online-Geldanlage“ laufen verschiedene Anlagemöglichkeiten zusammen, die meist einer der fünf Risikoklassen zugeordnet werden können. Die Anlagevarianten sind so unterschiedlich, wie die Anleger selbst. Die Einteilung in Risikoklassen hilft Ihnen dabei, ein erstes Gefühl zu bekommen, welche Lösung für Sie optimal ist. Gerade Anleger mit einem sehr hohen Sicherheitsbedürfnis sind mit der Risikoklasse 1 gut beraten. Wer bereit ist, mit einem hohen spekulativen Aspekt zu arbeiten, der kann auch die Risikoklasse 5 wählen, zu der die Devisen und die Derivate gehören.

Ziel der Online-Geldanlage ist es grundsätzlich, sein Kapital zu vermehren. Es gibt Anlagen, die sind langfristig ausgelegt. Es gibt jedoch auch durchaus kurzfristige Geldanlagen, die interessant sein können, wenn Sie Ihr Kapital nicht zu lange binden möchten.

WODURCH ZEICHNET SICH EINE GUTE GELDANLAGE AUS?

Das erkennbare Risiko

Das Risiko bei einer Online-Geldanlage ist grundsätzlich vorhanden. Darüber sollten Sie sich bewusst sein. Allerdings gibt es Möglichkeiten, es mit einem guten Risiko-Management zu reduzieren. Dafür müssen Sie das Risiko aber erst einmal kennen und hier zeigt sich, ob es sich um eine gute Geldanlage handelt. Wenn dies der Fall ist, dann klärt der Anbieter genau über das Risiko auf. Er weist darauf hin, dass Kapital möglicherweise auch verloren gehen kann.

Anpassungsfähigkeit

Es gibt im Leben immer unvorhergesehene Veränderungen, die eine Auswirkung auf die finanzielle Seite haben können. Wer sich mit einer Geldanlage über mehrere Jahre fest bindet, der gibt ein Stück weit seine Flexibilität auf. Das ist grundsätzlich kein Problem, wenn die Geldanlage selbst weiterhin die Möglichkeit bietet, angepasst werden zu können. Bei vielen Varianten ist es möglich, die Beträge zu reduzieren. Gerade dann, wenn Sie einen Sparplan ausgewählt haben. Wenn Ihre bevorzugte Online-Geldanlage jedoch nicht flexibel ist, müssen Sie dennoch nicht darauf verzichten. In diesem Fall ist es empfehlenswert, nur einen Teil des Kapitals hier zu investieren und den Rest anderweitig anzulegen.

Übersichtlichkeit

Die Übersichtlichkeit bezieht sich auf mehrere Punkte bei der Online-Geldanlage. Neben dem Überblick über Rendite und Risiko, sollten Sie darauf achten, dass die Plattform, über die Sie investieren, übersichtlich aufgebaut ist. Im Login-Bereich haben Sie im besten Fall einen sehr guten Überblick über Ihre Geldanlage, die Investition und die Rendite.

MARKTAUSBLICK – WAS KÖNNEN SIE ERWARTEN?

Überblick über den Markt

Bei der Auswahl der Online-Geldanlage spielt natürlich auch der Blick auf den Markt eine große Rolle. Für Sie bedeutet dies erkennen zu können, welche Geldanlagen noch lohnenswert sind und wo es besser ist, vielleicht kein Kapital mehr zu investieren. Die Prognosen und die Entwicklungen in den letzten Jahren weisen klar darauf hin, dass das Zinsniveau für die Geldanlage eher sinkt als steigt. Gerade Spareinlagen, sowie Tagesgeld und Festgeld sind heute kaum noch rentabel, auch wenn das hohe Maß an Sicherheit natürlich einen interessanten Aspekt darstellt. Daher ist es wichtig, dass Sie für Ihre geplante Geldanlage ausreichende Informationen einholen, bevor Sie das Kapital anlegen.

Ihre Rendite im Fokus

Die Rendite stellt für viele Anleger den wichtigsten Aspekt bei der Suche nach einer Online-Geldanlage dar. Das ist auch durchaus legitim, immerhin investieren Sie Ihr Kapital – nicht ganz ohne Risiko – damit es sich vermehrt. Auch beim Marktausblick spielt die Rendite daher eine große Rolle. Zwar verunsichert das sinkende Zinsniveau viele Anleger. Gleichzeitig bietet es aber auch die Chance, andere Wege zu gehen und sich vielleicht mit Geldanlagen zu beschäftigen, die sonst nicht in Frage gekommen wären. Der Online-Geldanlage Vergleich von ETFs.de kann Ihnen dabei helfen, den besten Anbieter zu finden.

UNSERE VERBRAUCHERTIPPS FÜR DIE ONLINE-GELDANLAGE

Damit Sie letztendlich mit Ihrer Online-Geldanlage auch zufrieden sind ist es hilfreich, einige Tipps und Hinweise zur Hand zu haben, die Sie für sich nutzen können. Wir haben die wichtigsten Tipps zusammengefasst und hoffen, dass diese Ihnen eine große Hilfe sind.

Mit dem eigenen Kapital in eine Online-Geldanlage zu investieren ist eine gute Möglichkeit, es zu vermehren. Es ist aber auch ein gewisses Risiko dabei, das dafür sorgen kann, dass Sie Ihr Kapital verlieren. Um nicht vollkommen ohne Rücklagen dazustehen, wenn dieser Fall eintritt, spielt das Money-Management eine große Rolle. Legen Sie vorher fest, welchen Anteil Ihres Kapitals Sie investieren möchten und auf welchen Anteil Sie zur Not auch verzichten können. Verteilen Sie das Kapital zudem auf mehrere Online-Geldanlagen, um kleine Verluste besser ausgleichen zu können.

Die Idee, das Kapital auf mehrere Geldanlagen zu verteilen, wird auch als Risikostreuung bezeichnet. Zwar haben viele der Online-Geldanlagen ein höheres Risiko. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Verlust jedoch bei allen eintritt, ist sehr gering. Je breiter Sie das Kapital streuen, desto geringer sind die möglichen Verluste, die eintreten können.

Selbst wenn das Kapital für einen längeren Zeitraum angelegt ist, bedeutet dies nicht, dass Sie darauf verzichten sollten, sich zu informieren. Behalten Sie den Markt im Blick und reagieren Sie auch auf Veränderungen. Manche Veränderungen haben keinen Einfluss auf die eigene Geldanlage, andere können aber zu hohen Verlusten führen. Nur dann, wenn Sie diese Veränderungen schnell erkennen, können Sie die Verluste auch gering halten.

Lassen Sie die Geldanlage nicht einfach laufen, sondern beobachten Sie ruhig die Entwicklung. Werfen Sie einen Blick auf die Rendite und prüfen Sie die Abrechnungen oder Zinsauszahlungen genau nach. Auch online können Fehler passieren, die sich so schneller erkennen lassen.

Nicht nur vor der Geldanlage ist ein Vergleich der Anbieter sinnvoll. Auch dann, wenn Sie schon eine Online-Geldanlage haben, kann es hilfreich sein, immer mal wieder einen Blick auf aktuelle und objektive Vergleiche zu werfen und so zu erkennen, wo Sie eine höhere Rendite bekommen können. Der Wechsel der Anlage ist nicht immer unmöglich.

ONLINE-GELDANLAGE-FAQ: DIE WICHTIGSTEN FRAGEN UND ANTWORTEN

1. Wie hoch ist meine Rendite?

Die Höhe der Rendite hängt von vielen Aspekten ab. Maßgeblich beteiligt sind die Risikoklasse und die Art der Geldanlage. Entscheiden Sie sich für eine einfache Spareinlage oder Festgeld, liegen die Zinsen im unteren Bereich. Setzen Sie dagegen auf Aktien oder Nachrangdarlehen, können diese deutlich höher sein.

2. Wie schnell komme ich wieder an mein Geld?

Das ist abhängig davon, was im Vertrag steht, den Sie mit dem Anbieter eingehen. Bei einigen Geldanlagen haben Sie immer Zugriff auf Ihr Kapital, wie beim Tagesgeld oder der Spareinlage. Es gibt jedoch auch Varianten, wo Ihr Kapital fest gebunden ist – oft über mehrere Jahre. Natürlich können Sie dennoch kündigen, verlieren aber vermutlich die bisherige Rendite und müssen teilweise auch noch Gebühren zahlen. Daher ist es wichtig, sich vorher über die Kündigungsoptionen zu informieren.

3. Ist mein Geld wirklich sicher?

Wirklich sicher ist das Geld ja eigentlich nur unter dem eigenen Kopfkissen und auch da kann es gestohlen werden oder durch Inflation seinen Wert verlieren. Wenn Sie jedoch auf die Sicherheit der Anbieter anspielen, dann gibt es hier verschiedene Meinungen. So lange Sie jedoch darauf achten, dass es sich um einen seriösen Anbieter handelt, der im Idealfall reguliert wird oder vielleicht sogar der Einlagensicherung unterliegt, ist Ihr Geld gut aufgehoben.

4. Kann ich die Entwicklung einsehen?

Wenn Sie eine Online-Geldanlage für sich nutzen, dann haben Sie bei Ihrem Anbieter auch einen Login-Bereich, über den Sie Ihre persönlichen Daten anpassen können. Bei einer guten Plattform haben Sie hier auch den Einblick in Ihre Geldanlage, deren Entwicklung sowie in die Renditen.

5. Wie viel Kapital brauche ich für die Geldanlage?

Das hängt ganz davon ab, für welche Online-Geldanlage Sie sich entscheiden. Es gibt Varianten, da gibt es keine Mindesteinlage. So ist das Tagesgeld bereits ab Ansparungen von 1 Euro möglich. Bei anderen Online-Geldanlagen gibt es jedoch Vorgaben für die Mindesteinlage. Diese können teilweise sogar im vierstelligen Bereich liegen.

UNSERE RATGEBER ALS UNTERSTÜTZUNG

Ihnen geht es nicht nur darum, mehr über die Anbieter für Online-Geldanlagen zu erfahren? Sie möchten auch wissen, wie ein gutes Portfolio aussieht oder was hinter dem Risiko-Management steht? Dann sind unsere Ratgeber für Sie die optimale Anlaufstelle, um gut informiert in die Investition einsteigen zu können.