Krypto Broker Vergleich 2018 – auf diese Kriterien sollten Sie bei der Brokerwahl achten

Krypto Broker Vergleich 2018 – auf diese Kriterien sollten Sie bei der Brokerwahl achten

Im Moment vergeht kaum ein Tag, an dem in den Medien nicht über Bitcoins oder andere Kryptowährungen berichtet wird. Aufgrund der oft zu beobachtenden starken Kursanstiege bei digitalen Währungen von mehreren 100 oder gar 1.000 % ist es nicht verwunderlich, dass eine Art Goldgräberstimmung herrscht. Daher ist es nachvollziehbar, dass sich immer mehr Menschen für dieses Thema interessieren. Dabei sollte man jedoch nicht außer Acht lassen, dass es sich auch bei digitalen Währungen um Investments handelt. Wie bei jeder anderen Geldanlage auch, ist es daher sinnvoll, sich vorab gut über das Thema zu informieren, bevor man sein hart verdientes Geld investiert. Genau aus diesem Grund haben wir diese Seite mit einem Krypto Broker Vergleich erstellt. Dabei soll es aber nicht nur um einen reinen Vergleich der diverseren Anbieter gehen, sondern es soll vielmehr aufgezeigt werden, welche Kriterien ein guter Krypto Broker wirklich erfüllen sollte. Nach dem Lesen des Artikels wird man daher in der Lage sein, den für sich passenden Krypto Broker aus der Vielzahl der am Markt verfügbaren Anbieter herauszufinden.

WAS SIND DIGITALE WÄHRUNGEN WIE BITCOIN, ETHEREUM ETC.?

Krypto Broker Vergleich von ETFs.deZwar hat man häufig eine ungefähre Vorstellung davon, was Bitcoin und Co. sind, jedoch handelt es sich dabei oftmals nur um Halbwissen. Bitcoin wird dabei von vielen Menschen als Synonym für „Kryptowährung“ verwendet. Dies liegt wahrscheinlich daran, dass der Bitcoin in der Tat im Jahre 2009 die erste digitale Währung auf dem Markt war. Anders als „reales“ Geld wie dem Euro, Schweizer Franken oder US Dollar werden digitale Währungen nicht von einer staatlichen Zentralbank ausgegeben. In Europa ist dies zum Beispiel die Europäische Zentralbank und in den USA ist dies die Federal Reserve (kurz „Fed“). Das Besonderen an vielen Kryptowährungen ist, dass sie praktisch von jedermann erstellet bzw. geschürft (englisch: „Mining“) werden können. Wie sich allerdings im Verlaufe dieses Artikels noch zeigen wird, ist dies heutzutage gar nicht mehr so einfach. Aufgrund des großen Erfolgs des Bitcoins haben sich im Laufe der letzten Jahre viele weitere digitale Währungen entwickelt. Diese werden als sogenannte Altcoins bezeichnet (alternative Coins). Zu den bekanntesten und beliebtesten Altcoins zählen unter anderem

  • Ethereum (Symbol: ETH)
  • Bitcoin Cash (Symbol: BCC)
  • IOTA (Symbol: IOT)
  • Ripple (Symbol: XRP)
  • Dash (Symbol: DASH)
  • Litecoin (Symbol: LTC)
RangAnbieterMax. HebelSpread BTC/USDMindesteinlageAnzahl WährungenTestberichtZum Anbieter
kein Hebel6 %10 €12IQ Option
Erfahrungen
Zum Anbieter
1:2019 $200 €6eToro
Erfahrungen
Zum Anbieter
1:30$18100 €8Plus500
Erfahrungen
Zum Anbieter
41:51%0 €1XTB
Erfahrungen
Zum Anbieter
51:52 Pips10 €5Admiral Markets
Erfahrungen
Zum Anbieter
61:20-$1005AvaTrade
Erfahrungen
Zum Anbieter
71:2505 €5XM.com
Erfahrungen
Zum Anbieter
81:10$20100 €11Markets.com
Erfahrungen
Zum Anbieter
91:520500 €2JFD Brokers
Erfahrungen
Zum Anbieter
101:30$20500 €10UFX
Erfahrungen
Zum Anbieter
111:20$17-3ayondo
Erfahrungen
Zum Anbieter
121:3$1010 €24FxOpen
Erfahrungen
Zum Anbieter
131:205 €0,00 €5Swissquote
Erfahrungen
Zum Anbieter
141:30$101 €11SimpleFX
Erfahrungen
Zum Anbieter
151:5$300 €2GKFX
Erfahrungen
Zum Anbieter
161:530 Dollar100 €3BDSwiss
Erfahrungen
Zum Anbieter

WIE FUNKTIONIEREN KRYPTWÄHRUNGEN

Wie bei „echtem“ Geld sollen auch digitale Währungen möglichst sicher sein. Dieser Aspekt ist bei Kryptowährungen sogar so wichtig, dass der Begriff der Kryptographie (verschlüsselt, verborgen oder geheim) teil ihres Namens geworden ist. Bei vielen Kryptowährungen wird von Anfang an als Teil ihres Algorithmus festgelegt, wie viele Einheiten der Währung es am Ende geben kann. Beim Bitcoin liegt diese Grenze zum Beispiel bei 21 Millionen, wobei bereits 16 Millionen Einheiten geschürft wurden. Das Schürfen bzw. Mining wird dabei von einer Vielzahl von Computern auf der ganzen Welt geleistet, die Tag und Nacht damit beschäftigt sind, neue Blöcke aufgrund des Bitcoin Algorithmus zu finden. Aufgrund dieser Blöcke ergibt sich auch ein weiterer in diesem Zusammenhang häufig verwendeter Begriff: die Blockchain (Aneinanderreihung von Blöcken). In diesen Blöcken werden fortlaufend alle Transaktionen gespeichert. Beim Bitcoin ist es daher zum Beispiel öffentlich einsehbar, wem eine bestimmte Anzahl an Bitcoins gehört. Allerdings ist der Eigentümer des digitalen Geldes dabei nicht namentlich bekannt. Vielmehr ist derjenige der Inhaber der Kryptowährung, welcher über den sogenannten Private Key (privater Schlüssel) verfügt. Dabei handelt es sich um eine lange Zeichenfolge bestehend aus Zahlen und Buchstaben. Wer immer über diesen privaten Schlüssel verfügt, kann damit auf das Bitcoin Guthaben zugreifen und Transaktionen ausführen.

WOFÜR BENÖTIGT MAN EINEN BROKER FÜR KRYPTOWÄHRUNGEN?

Wie bereits angesprochen, gibt es bei digitalen Währungen wie Bitcoin oder Ethereum die Möglichkeit, das Geld selbst zu schürfen. Vor ein paar Jahren war dies auch noch eine fantastische Möglichkeit, Geld praktisch aus dem „Nichts“ heraus zu erschaffen. Allerdings wird das Schürfen von neuen Bitcoins oder auch Ethereum Einheiten immer schwieriger, da die zu lösenden mathematischen Aufgaben aufgrund des Algorithmus immer komplexer werden. Anders als früher benötigt man daher heutzutage teure Hardware, um das Mining rentabel betreiben zu können. Bei vielen anderen digitalen Währungen ist das Schürfen von vornherein ausgeschlossen, da diese andere Konzepte für die Erstellung von Blöcken verwenden. Das bedeutet, dass das Mining heutzutage für die meisten Menschen keine gute Möglichkeit mehr ist, um an Kryptowährungen zu gelangen. Viel ertragreicher ist es vielmehr, bereits existierende digitale Währungseinheiten zu kaufen und dann mit ihnen zu handeln. Genauso wie man daher an einer Börse Euro/US Dollar handeln kann, besteht heutzutage die Möglichkeit, mit digitalen Währungen zu traden. Auf diese Weise kann von den teils erheblichen Kursschwankungen profitiert werden. Um mit Kryptowährungen zu handeln, bedarf es daher eines Brokers, welcher den Handel mit digitalen Währungen anbietet. Im Folgenden wird genauer darauf eingegangen, auf welche Kriterien man bei einem Krypto Broker Vergleich achten sollte.

IQ Option Krypto Broker Sieger

IQ Option konnte in unserem Krypto Broker Vergleich durch seine attraktiven Konditionen überzeugen

WELCHE KRITERIEN SPIELEN BEI DER AUSWAHL EINES KRYPTO BROKERS EINE ROLLE?

Oftmals liest man von den absurdesten Kriterien, welche man bei der Auswahl eines Brokers berücksichtigen sollte. Im Moment scheint es leider so zu sein, dass jeder aufgrund des momentanen Hypes um Kryptowährungen sein Stück vom Kuchen abhaben will. Häufig geben daher selbsternannte Experten fragwürdige Tipps – am besten noch verbunden mit zahlreichen Hinweisen, um möglichst schnell reich zu werden. Richtig ist, dass man an der Börse viel Geld verdienen kann. Dies gilt selbstverständlich auch für den Handel mit digitalen Währungen. Allerdings handelt es sich dabei um ein seriöses Geschäft, für welches Wissen und Erfahrung erforderlich sind, um erfolgreich zu sein. Im Folgenden werden wir daher genau erläutern, welche Punkte bei einem guten Broker wirklich wichtig sind und welche eher vernachlässigt werden können und daher bei der Entscheidung eine untergeordnete Rolle spielen sollten. Durch diese Hilfestellung wird es für den zukünftigen Trader einfacher, den führ ihn besten Krypto Broker zu finden.

Die Sicherheit

An oberster Stelle sollte die Sicherheit des Brokers stehen. Die Frage lautet natürlich, wie kann man als zukünftiger Kunde beurteilen, wie ein Broker unter diesem Gesichtspunkt abschneidet? Einen ersten Hinweis kann beispielsweise der Unternehmenssitz des Brokers bieten. So gibt es viele Anbieter, die außerhalb der Europäischen Union agieren. Wobei damit nicht generell gesagt werden soll, dass man sich nur für Broker, die ihren Sitz innerhalb der EU haben, entscheiden sollte. Jedoch haben solche Broker aus Sicht des Kunden verschiedene Vorteile: Zum einen werden solche Broker von der Finanzaufsicht des jeweiligen Landes reguliert und kontrolliert. Dabei greift dann im Notfall auch die jeweilige Einlagensicherung. Wie hoch diese ist, hängt vom jeweiligen Land ab. Auch spricht es für den Broker, wenn er mehrere Sicherheitssysteme anbietet, um unberechtigten Zugriff auf das Kundenkonto zu verhindern. In Betracht kommen dabei zum Beispiel sogenannte Zwei-Faktor-Authentifizierungs-Systeme: Bei diesen reicht die Eingabe eines Passworts auf der Website nicht aus, vielmehr wird zusätzlich immer noch ein Code auf das Smartphone gesendet. Krypto Broker Betrug wird daher auf diese Weise erschwert.

Die Auswahl an handelbaren Kryptowährungen

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Auswahl an handelbaren digitalen Währungen. Dieser Aspekt hat allerdings nicht für jeden Trader eine gleich hohe Relevanz: Der eine handelt lediglich mit Bitcoin oder Ethereum, während ein anderer sich auf eine sehr exotische digitale Währung spezialisiert hat. Die Zur Verfügung stehenden Kryptowährungen haben dabei ein mittlerweile unüberschaubar großes Ausmaß erreicht. Bevor man sich daher für einen Krypto Broker entscheidet, sollte man sicherstellen, dass dieser auch die für einen interessanten digitalen Währungen anbietet.

eToro Krypto-Handel

Bei eToro lassen sich beliebte Kryptowährungen handeln wie z.B. Bitcoin, Ethereum, Ripple etc.

Der Hebel – muss der beste Krypto Broker den höchsten Hebel haben?

Ein Aspekt, der bei Krypto Broker Tests häufig genannt wird, ist der sogenannte Hebel. Wie der Name schon vermuten lässt, beschreibt der Hebel, wieviel Kapital man mithilfe seines beim Broker eingezahlten Kapitals bewegen bzw. handeln kann. Dazu ein einfaches Beispiel zur Erläuterung: Angenommen, der Broker bietet einen maximalen Hebel von 1:10 (1 zu 10) an. Das bedeutet, dass man mit einem eingezahlten Kapital von 1.000 Euro insgesamt das zehnfache, also 10.000 Euro bewegen kann. Diese Information ist wichtig, denn um beispielsweise einen Bitcoin zu handeln, benötigt man nicht den kompletten Wert eines Bitcoins auf seinem Konto. Wenn der Broker einem daher einen Hebel zur Verfügung stellt, ist dies prinzipiell eine gute Sache. Allerdings werben viele Broker damit, ihren Kunden einen sehr hohen Hebel zur Verfügung zu stellen. Laut Krypto Broker Erfahrungen werden teilweise Hebel von 1:200 oder sogar noch höhere Hebel zur Verfügung gestellt. Was man bei diesen großen Hebeln aber nicht vergessen sollte, ist die folgende Überlegung: Generell sollte der vernünftige und risikobewusste Trader immer so agieren und solche Positionsgrößen für seinen Handel wählen, die zu seiner Kontogröße passen. Es macht daher wenig Sinn, mit einer Kontogröße von 1.000 Euro auf einmal zehn Bitcoins handeln zu wollen. Denn durch den hohen Hebel kann es schnell passieren, ausgestoppt zu werden. Hebel zwischen 1:10 oder 1:50 sind daher für die allermeisten Händler völlig ausreichend. Darüber hinaus gehende Hebel stellen daher bei einem Broker keinen wirklichen Mehrwehrt dar.

Die Mindesteinlage

Eine weitere Vergleichsmöglichkeit für die Auswahl des Brokers stellt die sogenannte Mindesteinlage dar. Damit gemeint ist der Betrag, den man mindestens bei seinem Broker einzahlen muss, um ein Konto eröffnen zu können. Die Höhe des Betrags kann dabei von Broker zu Broker erheblich schwanken. Manche Anbieter fordern über 2.000 Euro, wohingegen bei anderen Krypto Brokern gar keine Mindesteinlage erforderlich ist. Krypto Broker Vergleiche haben gezeigt, dass oftmals ein Betrag von 500 oder 1.000 Euro erforderlich ist. Dieser Betrag erscheint auch vernünftig. Denn um mit Kryptowährungen zu handeln, ist selbstverständlich auch ein gewisses Kapital erforderlich. Wie bereits gesagt, muss dieses aber aufgrund des Hebel gar nicht so groß sein. So kann bei den meisten Krypto Brokern mit einer Mindestanlage von zum Beispiel 500 Euro bereits mit Bitcoins gehandelt werden.

Plus500 Krypto Handel

CFDs auf Kryptowährungen bei Plus500 handeln

Die Kosten und Gebühren

Genauso wie bei Forex oder CFD Brokern spielen auch bei Krypto Brokern die Gebühren eine große Rolle. Wobei auch hier wiederum zu differenzieren ist: Für einen Trader, der täglich mehrere Trades ausführt sind die Gebühren ein wichtiger Faktor bei der Auswahl des Brokers. Wer hingegen nur ein paar Trades pro Woche ausführt, für den sind die Gebühren fast schon vernachlässigenswert. Bevor man sich daher für einen Broker entscheidet, sollte man sich überlegen, mit wieviel Trades aufgrund der individuellen Handelsstrategie zu rechnen ist. Ein weiterer wichtiger Aspekt sind die Kosten für Einzahlung und Auszahlungen. Viele Broker verzichten zum Beispiel gerade bei Einzahlungen darauf, Gebühren zu erheben. Auch sollte man berücksichtigen, welche Möglichkeiten für Einzahlungen zur Verfügung stehen. Meistens werden Kreditkartenzahlungen angeboten. Daneben werden auch Zahlungen mittels PayPal immer beliebter. Gerade, wenn sich der Broker in der Europäischen Union befindet, bieten sich auch SEPA Überweisungen an. Diese sind in der Regel sehr günstig und werden zum Teil sogar kostenlos angeboten.

Die angebotene Handelsplattform – ein wichtiger Aspekt für die Bewertung

Gerade von Einsteigern immer wieder unterschätzt wird auch die angebotene Handelsplattform des Brokers. Da diese zwischen dem Trader und der Börse steht, kommt ihr eine hohe Wichtigkeit zu. Sie sollte daher vor allem übersichtlich aufgebaut sein und schnell reagieren. Auch wenn es einmal hektisch werden sollte, muss der Trader immer sofort wissen, welche Knöpfe er in der konkreten Situation zu drücken hat. Wichtig ist auch, dass der Broker eine mobile Version seiner Handelsplattform anbietet. Gerade, wer noch nicht Vollzeit traden kann und einer „normalen“ Arbeit nachgeht, kann nicht den ganzen Tag vor den Bildschirmen sitzen, um zu handeln. Es ist daher gut, wenn man seine Trades auch von unterwegs aus managen kann.

Das Demokonto

Am besten kann man die Handelsplattform des Brokers dabei mithilfe eines Demokontos ausprobieren. Viele Broker bieten dies mittlerweile kostenlos an. Auf diese Weise kann man über mehrere Tage oder sogar Wochen testen, inwieweit man mit der Software zurechtkommt. Auch kann man bei diesem Test herausfinden, ob man mit dem Broker an sich zufrieden ist: Wie schnell läuft zum Beispiel die Kontoeröffnung ab? Reagiert der Support kompetent und zeitnah? Funktioniert die Handelsplattform einwandfrei und zuverlässig?

IQ Option Demokonto

Auch ein Demokonto gehört zum Angebot von unserem Testsieger IQ Option

Der Kundensupport – Krypto Broker Erfahrungen

Ob ein Krypto Broker seriös und damit auch empfehlenswert ist, erkennt man oftmals auch an seinem Kundensupport. Ein gutes Zeichen ist schon einmal, wenn der Support für deutsche Kunden auch auf Deutsch erfolgt. Manche Broker bieten dies nur auf English an und verweisen zum Beispiel auf eine Hotline in England. Krypto Broker Vergleiche zeigen immer wieder, dass hier zum Teil erhebliche Unterschiede zwischen den einzelnen Anbietern bestehen. Gerade auch hier werden unsere Krypto Broker Tests auf dieser Seite für zukünftige Kunden sehr hilfreich sein. Im Übrigen sollte nicht nur der Support auf Deutsch angeboten werden, sondern dies sollte idealerweise auch für Website und die Handelsplattform des Krypto Brokers gelten.

Die Schulungsangebote

Einen guten Krypto Broker erkennt man auch daran, dass er für seine Kunden Schulungsangebote zur Verfügung stellt. Dabei kommen vor allem die folgenden in Betracht:

  • Webinare
  • Seminare
  • FAQs (Beantwortung häufig gestellter Fragen)

Im Idealfall werden auch diese auf Deutsch angeboten. Als Trader sollte man sich fortwährend fortbilden, um sich einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. Es ist daher schön, wenn man bei diesem Vorhaben durch seinen Broker unterstützt wird.

AUSBLICK – WIE WIRD SICH DER MARKT FÜR KRYPTOWÄHRUNGEN IN ZUKUNFT ENTWICKELN?

Es ist davon auszugehen, dass der momentane Boom der Kryptowährungen auch in den nächsten Jahren fortbestehen wird. Es erscheint als vorstellbar, dass die Regierungen der einzelnen Staaten versuchen werden, den Markt für digitale Währungen stärker zu regulieren. Dies ist aber nicht notwendigerweise als negativ anzusehen. So hat sich gezeigt, dass Broker, die zum Beispiel von den Finanzaufsichtsbehörden in den jeweiligen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union reguliert werden, keinen Nachteil davon haben. Ganz im Gegenteil bedeutet dies für den Kunden durch die ausgeübte Kontrolle und die Einlagensicherungen sogar ein Mehr an Sicherheit. Auf diese Weise kann auch Krypto Broker Betrug vorgebeugt werden. Ein weiterer Aspekt ist die Inflation: Wie sich den letzten Jahren gezeigt hat, neigen die staatlichen Notenbanken auf der ganzen Welt dazu, immer mehr neues Geld zu drucken, um damit die Wirtschaft zu stimulieren. Über kurz oder lang wird dies aber dazu führen, dass die Inflation immer weiter zunehmen wird. Anleger werden sich daher vermehrt auf die Suche nach Alternativen zu herkömmlichen Geld machen. Zum einen kann dies (traditionell) Gold sein. Eine zunehmend wichtigere Rolle könnten aber auch Kryptowährungen spielen. Da zum Beispiel die Menge der Bitcoins begrenzt ist, können keine neuen Bitcoins „gedruckt“ werden, daher bieten diese einen Schutz vor Inflation. Es ist daher wahrscheinlich, dass die Kurse der digitalen Währungen auch in Zukunft tendenziell eher steigen als fallen werden.

eToro App

Der Broker eToro bietet den Handel auch via App auf dem Smartphone an

KRYPTO BROKER VERGLEICH NUTZEN, UM DEN BESTEN ANBIETER ZU FINDEN

Insgesamt hat sich gezeigt, dass es sehr wichtig ist, sich vor der Auswahl eines Brokers für Kryptowährungen genau zu informieren. Bei den Auswahlkriterien sollte man sich nicht von sogenannten Experten in die Irre führen lassen, welche vor allem darauf hinweisen, einen Broker mit einem möglichst hohen Hebel auszuwählen. Vielmehr sollte der intelligente Trader darauf achten, einem möglichst sicheren Broker sein Geld anzuvertrauen. Zukünftige Kunden können sich anhand unserer zahlreichen Krypto Broker Vergleiche mit Test- und Erfahrungsberichten einen guten Eindruck über die jeweiligen Broker verschaffen. Auf diese Weise kann man dann den für sich und seine Handelsstrategie passenden Krypto Broker finden. Wir empfehlen, den künftigen Broker zunächst mittels eines Demo Kontos zu testen, um seine Angebote bewerten zu können. Auch ein Hinweis auf unsere zahlreichen weiteren Ratgeber und Hilfestellungen soll an dieser Stelle nicht fehlen. So haben wir zum Beispiel ausführliche Informationen zu den beliebten digitalen Währungen Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Litecoin (LTC), Ripple (XPR) und Bitcoin Cash (BTH) zusammengestellt.