Wüstenrot ETF Erfahrungen: Empfehlenswertes Angebot

Wüstenrot ETF Erfahrungen

Die Bausparkasse Wüstenrot ist eine private Bausparkasse, die ihren Hauptsitz in Ludwigsburg hat. Die Geschichte der Bausparkasse geht zurück bis ins Jahr 1921 und in heutiger Zeit kann das Unternehmen rund sechs Millionen Menschen zu den eigenen Kunden zählen und bietet eine sehr große und vielseitige Palette an Finanzprodukten und Dienstleistungen an. In unserem nachfolgenden Testbericht haben wir uns nicht mit dem Gesamtangebot befasst sondern mit dem Wertpapierdepot der Bank. Dabei legen wir den Fokus auf den Handel mit ETFs und zeigen, ob das Wertpapierangebot bei Wüstenrot empfehlenswert ist. Das Wertpapierangebot von Wüstenrot wir unter der Marke wüstenrotdirect angeboten und dabei handelt es sich um ein reines Online-Angebot, das nicht in lokalen Filialen zu finden ist. Finden Sie heraus, ob die Leistungen und Konditionen in unseren Wüstenrot ETF Erfahrungen überzeugen konnten.

Pro und Contra unserer Wüstenrot ETF Erfahrungen

  • Zugang zu allen deutschen Börsenplätzen
  • Große Auswahl an handelbaren Produkten
  • 392 Sparplan-ETFs
  • Flexibilität bei den Sparplanraten
  • Hochwertiges Beratungsangebot
  • Einlagensicherung in zweistelliger Millionenhöhe
  • Regulierung durch die BaFin

  • Kein Support an den Wochenenden
  • 250€ Wechselboni
  • Kein Bildungsangebot

DetailinformationenWüstenrot
icon BrokernameWüstenrot
icon Webseitehttps://www.wuestenrotdirect.de/
icon HauptsitzLudwigsburg
icon RegulierungBaFin
icon Handelbare ETFsAlle ETFs, die an deutschen Börsen zu finden sind
icon ETF-Sparpläne46 sparplanfähige ETFs, Sparraten ab 50 Euro
icon Emittenten---
icon MindesteinlageKeine
icon Gebühr pro Order0,25 Prozent vom Kurswert, mindestens 9,90 Euro
icon SupportMontag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 19.00 Uhr

WEITER ZU WÜSTENROT: www.wuestenrot.de

Inhaltsverzeichnis

    Bei Wüstenrot ETFs kaufen? Das hat unser großer Testbericht ergeben!

    An dieser Stelle startet unser großer Wüstenrot Test. Im Rahmen unserer Erfahrungsberichte haben wir uns das Angebot der Broker von allen Seiten angeschaut. Um dabei eine Übersichtlichkeit zu gewährleisten haben wir uns zehn Kategorien ausgedacht und die testberichte auf diese Weise in unterschiedliche Bereiche aufgeteilt. In jedem Abschnitt vergeben wir eine Punktzahl und fassen diese Punkte anschließend in einer Gesamtnote zusammen. Auf diese Weise können unsere Leser Schritt für Schritt nachvollziehen, wie das Gesamtergebnis zustande gekommen ist und können so auch einen gezielten Vergleich der unterschiedlichen Angebote realisieren.

    Der Webauftritt von Wüstenrot

    So sieht die Webseite von Wüstenrot aus

    1. Handelsangebot: Handel an allen deutschen Börsen

    Icon_BoerseAls wir uns bei unseren Wüstenrot Erfahrungen das Handelsangebot des Brokers angeschaut haben, konnten wir feststellen, dass der Zugang zu allen deutschen Börsen und zu Xetra möglich ist. Dabei können Kunden der Bank alle Wertpapiere kaufen und verkaufen, die dort zu finden sind. Dabei kann es sich beispielsweise um Aktien, Anleihen, Zertifikate, Devisen, Optionsschein und natürlich auch Fonds und ETFs handeln. Bei der Auswahl hilft eine hauseigene Wertpapiersuche und der Nutzer kann dabei individuelle Suchkriterien festlegen und die Auswahl auf die Produkte eingrenzen, die am besten zu den eigenen Anforderungen passen. Mit einem Mausklick lässt sich eine Detailansicht zu jedem Produkt öffnen und dort sind Informationen zu finden, die bei der Entscheidungsfindung behilflich sind.

    Einige der vielen ETFs bei Wüstenrot

    Bei Wüstenrot ist eine große Auswahl an ETFs zu finden

    Auch was die Auswahl an ETFs angeht, ist ein vielseitiges Angebot vorhanden und auch hier kann der ETF-Finder behilflich sein, sich für das passende Anlageinstrument zu entscheiden. Alles in allem ist vor allem die Auswahl an vorhandenen Börsen ein wenig klein ausgefallen und auch außerbörslicher Handel wird nicht angeboten, aber der Kunde von Wüstenrot hat trotzdem genügend Auswahl, was Anlagemöglichkeiten angeht.

    Zwischenfazit
    Wer ETFs mit Wüstenrot kaufen will, hat eine große Auswahl an Produkten. Der Handel ist an allen deutschen Börsenplätzen möglich und dabei sind alle ETFs vorhanden, die dort angeboten werden. Bei der Auswahl hilft ein hauseigener ETF-Finder. Neben ETFs sind bei Wüstenrot Handelsprodukte wie Aktien, Anleihen, Optionsscheine oder Zertifikate zu finden.

    Punkte: 7 von 10

    2. Handelskonditionen & Gebühren: Handel ab 9,90 Euro

    Icon_GebuehrenNatürlich haben wir uns im Rahmen unserer Wüstenrot ETF Erfahrung auch die Handelskonditionen der Bank angeschaut, denn die Kosten und Gebühren stellen für die meisten Trader die wichtigsten Entscheidungsmerkmale dar, wenn es um die Wahl eines Depotanbieters geht. Bei unserer Recherche konnten wir ermitteln, dass sich die Konditionen der Bank durchaus sehen lassen können. So sind beispielsweise das Wertpapierdepot und das zugehörige Verrechnungskonto dauerhaft kostenlos und zwar unabhängig davon, ob das Depot regelmäßig genutzt wird oder nicht. Auch Ein- und Auszahlungen mit keinen Kosten verbunden.

    Was das Trading angeht, gelten für den Kauf und Verkauf aller Wertpapiere die gleichen Regelungen. So wird pro Transaktion seitens der Bank eine Provision in Höhe von 0,25 Prozent vom Kurswert fällig. Dabei sind es mindestens 9,90 Euro und maximal 29,90 Euro. Das ist vor allem für diejenigen interessant, die höhere Volumina handeln, denn der Maximalpreis ist im Vergleich zu vielen anderen Depotanbietern niedrig. Zu den Orderprovisionen kommen noch börsenplatzabhängige Gebühren hinzu und an jeder Börse gelten andere Gebühren.

    Will man eine Order telefonisch erteilen, kommen pro Auftrag Service-Gebühren in Höhe von 9,90 Euro hinzu. Bei ausgewählten Fonds fällt beim Handel der Ausgabeaufschlag weg und diese Produkte sind somit besonders günstig. Bei rund 10.000 weiteren Fonds wird seitens der Bank der Ausgabeaufschlag auf 50 Prozent reduziert. Alles in allem hat Wüstenrot gute Konditionen und niedrige Kostenpunkte zu bieten und vor allem diejenigen, die in Fonds anlegen wollen, werden von den günstigen Angeboten profitieren.

    Zwischenfazit
    Die Handelskonditionen der Wüstenrot Bank können sich sehen lassen. So sind das Depot und das zugehörige Verrechnungskonto dauerhaft kostenlos. Die Ordergebühren betragen 0,25 Prozent vom Kurswert und beginnen bei 9,90 Euro. Der Maximalbetrag ist mit 29,90 Euro angegeben. Ausgewählte Fonds sind bei der Bank gänzlich ohne Ausgabeaufschlag zu finden und weitere 10.000 mit einem Rabatt von 50 Prozent.

    Punkte: 8 von 10

    3. Sparplan-Angebot: 392 Sparplan-ETFs

    Icon_SparenSparpläne bieten eine unkomplizierte und lukrative Möglichkeit, das eigene Kapital anzulegen und dabei keine hohen Kosten zu fürchten. Bei einer Sparplananlage kann der Sparer regelmäßige Beiträge einzahlen und dabei die Produkte selbst bestimmen, in die investiert werden soll. Bei unserer Wüstenrot ETF Erfahrung haben wir herausfinden können, dass die Bank zahlreiche Sparpläne im Angebot hat. Dabei sind beispielsweise 392 sparplanfähige ETFs zu finden,  mehr als 6100 Fonds und 12 Zertifikate zu finden, auf deren Basis Sparpläne geführt werden können. Dabei bieten die Konditionen bei Wüstenrot den Anlegern viel Freiheit, was ihren persönlichen Sparplan angeht.

    ZUM AUSFÜHRLICHEN WÜSTENROT SPARPLAN-TEST

    Die Sparraten beginnen bei allen Sparplan-Varianten bei 25 Euro und die Höhe der Rate kann der Sparer individuell bestimmen. Auch ist es zu jeder Zeit möglich, die Höhe der rate zu ändern und diese somit den eigenen finanziellen Verhältnissen anzupassen. Zusätzlich gilt bei ETF-Sparplänen der sogenannte Cost-Average-Effekt. Was die Kosten für die Sparpläne angeht, wird pro Kauf eine Gebühr in Höhe eines volumenabhängiges Transaktionsentgeltes (0,2%) + volumenabhängige Additional Trading Costs, durchschnittlich ca. 0,21% des Kurswertes berechnet. Bei einem Verkauf gelten die regulären Preise für Wertpapiertransaktionen, mit denen wir uns bereits befasst haben.

    Zu jedem sparplanfähigen Produkt gibt es eine Detailansicht und der Sparer kann also auf einen Blick sehen, welches Produkt für ihn in Frage kommt und welches nicht. Alles in allem konnten wir bei unserem Test herausfinden, dass das Sparplan-Angebot von Wüstenrot überzeugt. Auch wenn es nicht die größte Auswahl an Sparplänen ist, die wir finden konnten, haben uns doch die Flexibilität und die niedrigen Kosten überzeugen können.

    Zwischenfazit
    Wer bei Wüstenrot ETFs kaufen will, kann diese auch in Form eines Sparplans erwerben. Dabei sind 46 sparplanfähige ETFs zu finden und das bei viel Flexibilität für den Sparplan-Besitzer. Die Sparraten beginnen bei 50 Euro und die jeweiligen raten können Monat für Monat geändert und den eigenen finanziellen Möglichkeiten angepasst werden. Pro Kauf werden bei ETF-Sparplänen Gebühren in Höhe von 1,20 Euro plus 1,2 Prozent des Kurswertes berechnet.

    Punkte: 9 von 10

    4. Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten: Depot- und Referenzkonto erforderlich

    Icon_Ein_AuszahlungenWer ETFs mit Wüstenrot kaufen will, benötigt zunächst ein Wertpapierdepot bei der Bank. Dieses ist in wenigen Schritten eröffnet und steht daraufhin direkt für den Handel zur Verfügung. Zusammen mit dem Wertpapierdepot wird bei der Bank ein Verrechnungskonto angelegt. Dabei hat der Depotinhaber die Auswahl, ob es sich dabei um das Girokonto oder um das Tagesgeldkonto der Bank handeln soll. Beide Kontovarianten sind kostenlos und bei dem Tagesgeldkonto gibt es gar eine Verzinsung des Guthabens. Die Höhe der Verzinsung liegt bei dem Konto der Bank für Neukunden für die ersten vier Monate nach der Depoteröffnung gilt dabei ein Aktionszinssatz von 1,11 Prozent p.a. Anschließend gilt ein variabler Standardzins von 0,15 Prozent p.a.

    Das Depotkonto dient der Abwicklung aller Orders im Wertpapierdepot und für Einzahlungen auf das Verrechnungskonto erfolgen von einem Referenzkonto. Dieses kann der Depotinhaber bei der Depoteröffnung selbst bestimmen. Bei dem Referenzkonto kann es sich um jede beliebige Kontoverbindung handeln solange es sich um ein deutsches Konto handelt und es auf den Namen des Depotanbieters angemeldet ist. Konten von Dritten sind aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt.

    Alle Geldtransfers sind kostenlos und können einige Tage in Anspruch nehmen, da es sich um Banküberweisungen handelt. Auch wenn das auf dem ersten Blick so ausschaut, als würde Wüstenrot sehr wenige Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung stellen, so soll an dieser Stelle erwähnt werden, dass diese Regelungen auch bei den meisten anderen Depotanbietern zu finden sind und die Wüstenrot Bank mit der Tagesgeldverzinsung sogar noch den meisten Anbietern voraus ist.

    Zwischenfazit
    In unserem Wüstenrot Test haben wir ermitteln können, das im Zusammenhang mit dem Wertpapierdepot ein Verrechnungskonto erstellt wird. Dabei kann der Kunde zwischen einem Tagesgeldkonto und einem Girokonto der Bank auswählen. Beide Varianten sind kostenlos, was die Kontoführung angeht und bei der Tagesgeldanlage gibt es noch eine Verzinsung des Guthabens. Einzahlungen auf das Verrechnungskonto erfolgen von einem Referenzkonto, das von dem Depotinhaber bestimmt wird.

    Punkte: 10 von 10

    5. Usability der Plattform: Webbasierte, schlichte Anwendung

    Icon_WebplattformWer bei Wüstenrot Wertpapiere kaufen oder verkaufen will, tut dies über die hauseigene Handelsanwendung. Diese ist unkompliziert und webbasiert – das bedeutet, dass für den Zugang kein Software-Download erforderlich ist und dass der Zugriff von jedem beliebigen PC erfolgen kann. Hochkomplexe Analysetools oder professionelle Chart-Darstellungen sind bei dieser Anwendung nicht zu finden, aber die wichtigsten Funktionen zur Orderaufgabe sind vorhanden. Durch den unkomplizierten Aufbau und die intuitive Bedienbarkeit können sich auch unerfahrene Anleger schnell zurechtfinden. Die Nutzung der Handelsanwendung ist kostenlos und ebenso sind es die Echtzeitkurse.

    WEITER ZU WÜSTENROT: www.wuestenrot.de

    Wer will, kann vor dem Erwerb bestimmter ETFs oder anderer Wertpapiere auch eine Watchlist anlegen. Dabei handelt es sich um eine Art Musterdepot und darin können alle Handelsprodukte aufgenommen werden, die der Anleger zunächst beobachten möchte, bevor er eine Investition tätigt. Per Mausklick lassen sich Wertpapiere hinzufügen und wieder entfernen und wenn sich eine vielversprechende Kursentwicklung abzeichnet, kann das entsprechende Produkt innerhalb kürzester Zeit erworben werden.  Mobile Handelsanwendungen für Smartphones und Tablets sind bei Wüstenrot nicht zu finden.

    Zwischenfazit
    Der Handel bei der Wüstenrot Bank erfolgt über eine Webbasierte Anwendung, die die wichtigsten Funktionen für eine Orderaufgabe beinhaltet, aber keine komplexen Funktionen oder Analysetools vorweisen kann. Die Nutzung der Plattform ist samt Echtzeitkursen kostenlos. Mobile Anwendungen sind nicht vorhanden, aber es gibt ein Musterdepot, mit dem man vielversprechende Anlageinstrumente beobachten kann.

    Punkte: 6 von 10

    6. Support: Zahlreiche Serviceangebote

    Bei unseren Erfahrungen mit Wüstenrot haben wir uns auch mit den Supportangeboten der Bank befasst. Dabei konnten wir feststellen, dass die Kundenbetreuung in der Zeit von Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 19.00 Uhr gewährleistet wird. Die Kontaktaufnahme erfolgt dabei entweder per Telefon oder per Mail. Wer die Servicehotline nutzt, muss unter Umständen ein wenig Zeit in der Warteschleife verbringen, allerdings hält sich die Wartezeit in der Regel in Grenzen. Wer dann einen Supportmitarbeiter in der Leistung hat, kann sich einer professionellen und individuellen Beratung sicher sein. Ausführlich und kompetent werden alle Fragen des Anrufers beantwortet und dass ohne, dass man das Gefühl hat, es handele sich um ein Verkaufsgespräch.

    Das Serviceangebot von Wüstenrot

    Bei Wüstenrot ist eine Vielzahl unterschiedlicher Serviceangebote zu finden

    Das weitere Serviceangebot ist vielseitig, obwohl wir festgestellt haben, dass sich dabei die wenigsten Angebote auf den Wertpapierhandel beziehen. Dass es sich bei Wüstenrot nicht um einen Broker handelt sondern um eine Universalbank mit vielen Produkten, kann man deutlich an dem Serviceangebot sehen. Was das Trading angeht, finden sich lediglich ein Wertpapier-Newsletter und ein FAQ-Sektor, in dem die Antworten rund um die wichtigsten Fragen zum Trading zu finden sind. Wer auf der Suche nach Wissens- und Bildungsangeboten ist, sucht vergeblich und von Webinaren, Ratgebern und Tutorials vieler anderer Depotanbieter fehlt hier jede Spur.

    Zwischenfazit
    Das Serviceangebot der Wüstenrot Bank kann sowohl Stärken als auch Schwächen aufweisen. Schwächen finden sich vor allem bei dem Angebot an Wissen und Schulungen. Diese fehlen vollständig und auch nicht zu finden sind professionelle Marktanalysen und Expertenmeinungen. Das Beratungsangebot ist hochwertig, auch wenn wir uns auch an den Wochenenden Kundensupport gewünscht hätten.

    Punkte: 7 von 10

    7. Sicherheit: Einlagensicherung in Millionenhöhe

    Vertraut ein Kunde einem Finanzdienstleister das eigene Geld an, will er natürlich auch sicher gehen, dass es in guten Händen ist. Da die Vergangenheit gezeigt hatte, dass wirklich niemand vor einer Insolvenz sicher sein kann, ist es wichtig herauszufinden, wie ein Unternehmen im Fall der Fälle die Gelder seiner Kunden schützt. So haben wir uns auch bei Wüstenrot die Regelungen rund um den Einlagenschutz angeschaut. Wie wir dabei herausgefunden haben, muss man sich als Kunde der Bank zu keiner Zeit Sorgen um den Verlust des eigenen Geldes machen.

    Bei der Wüstenrot Bank gilt sowohl die gesetzliche als auch die freiwillige Einlagensicherung. Die gesetzliche wird von der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH (EdB) abgedeckt. Die Sicherungsgrenze ist für jedes Unternehmen gleich und beträgt 100.000 Euro pro Kunde. Zusätzlich zu der gesetzlichen gilt bei der Bank ebenfalls die freiwillige Absicherung der Kundengelder. Hierbei gehört Wüstenrot dem Bankenverband Baden-Württemberg und dem Einlagensicherungsfonds des privaten Bankgewerbes an. In diesem Rahmen gilt ein Einlagenschutz in Höhe von 95.708.000 Euro pro Kunde.

    Zwischenfazit
    Was den Schutz der Kundengelder angeht, müssen sich Anleger bei der Wüstenrot Bank keine Sorgen machen. Sowohl die gesetzliche als auch die freiwillige Einlagensicherung sind zu finden. Der Betrag, der dadurch abgedeckt wird, liegt bei mehr als 95 Millionen Euro. Somit besteht auch im Falle der Insolvenz des Unternehmens ein Schutz, bei dem sich niemand Sorgen um den Verlust des eigenen Geldes machen muss.

    Punkte: 10 von 10

    8. Regulierung: Deutsche Finanzmarktaufsicht

    Wer sich über die Seriosität eines bestimmten Angebots informieren möchte, sollte sich unter anderem auch die Regulierung des entsprechenden Unternehmens anschauen. Eine Regulierungsbehörde sagt nämlich etwas darüber aus, ob die Arbeit des Unternehmens bestimmten Regeln und regelmäßigen Kontrollen unterliegt. So haben wir uns auch im Rahmen unserer Wüstenrot Erfahrungen angeschaut, wie es um die Regulierung der Bank bestellt ist.

    Auch hier konnten wir feststellen, dass an der Regulierung nichts auszusetzen ist. Für die Aufsicht der Bank ist nämlich die BaFin zuständig. Bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht handelt es sich um eine Einrichtung, die für die Regulierung aller in Deutschland tätigen Unternehmen zuständig ist, die mit den Geldern ihrer Kunden arbeiten. Bei solchen Unternehmen handelt es sich beispielsweise um Banken, Handelsanbieter oder auch um Versicherungsunternehmen. Weiterhin ist auch die Europäische Zentralbank für die Aufsicht zuständig.

    Zwischenfazit
    Um die Seriosität bei Wüstenrot muss man sich keine Sorgen machen. Wer sich die Regulierung der Bank anschaut, stellt fest dass mehr als nur eine Behörde für die Aufsicht zuständig ist. Eine der Behörden ist die BaFin, bei der es sich um die deutsche Finanzmarktaufsicht handelt und weiterhin ist auch die Europäische Zentralbank für die Regulierung bei Wüstenrot da.

    Punkte: 10 von 10

    9. Wüstenrot Erfahrungen in der Fachpresse

    Als wir uns bei unseren Erfahrungen mit den Meinungen seitens der Fachpresse befasst haben, konnten wir feststellen, dass Wüstenrot in der Vergangenheit bereits einige Auszeichnungen erhalten hat. Allerdings hat keine der bisherigen Auszeichnungen etwas mit dem Wertpapierdepot der Bank zu tun sondern eher mit dem allgemeinen Angebot des Unternehmens. So hat das Magazin €uro am Sonntag Bausparkassen getestet und Wüstenrot bekam den ersten Platz für das Beratungsangebot sowie die Note „sehr gut“ bei der Gesamtbewertung der Bank.

    Die Auszeichnungen von Wüstenrot

    Das Angebot von Wüstenrot wurde bereits mehrfach ausgezeichnet

    Auch die WirtschaftsWoche konnte sich bereits von der hohen Qualität des Angebots überzeugen und ermittelte, dass die Bank hohes Kundenvertrauen genießt. Weiterhin hat sich auch die Stiftung Warentest mit dem Angebot von Wüstenrot befasst und hat dabei im Bereich der Bausparberatung die Note „gut (2,2)“ vergeben können. Alles in allem kann die Auswahl an Auszeichnungen überzeugen und das unter anderem dadurch, dass diese von namhaften Portalen und erfahrenen Experten verliehen worden sind.

    Zwischenfazit
    Einige Auszeichnungen für das eigene Angebot konnte sich Wüstenrot bereits sichern. Allerdings nicht für den Wertpapierhandel sondern für das Beratungsangebot und das eigene Gesamtangebot. Die Stiftung Warentest konnte sich bereits von der Qualität der Leistungen überzeugen, ebenso wie die WirtschaftsWoche und das Magazin €uro am Sonntag.

    Punkte: 7 von 10

    10. Bonus bei Depotwechsel: Keine Neukundenangebote vorhanden

    In heutiger Zeit denken sich immer mehr Wertpapierdepotanbieter spezielle Aktionen für Neukunden aus, um die Depoteröffnung oder den Depotwechsel noch verlockender zu machen. Auf diese Weise will man sich von der Konkurrenz abheben und die Aufmerksamkeit der potenziellen Kunden in einem hart umkämpfen Markt zu sichern.

    Bei Wüstenrot wird ein 250 € Wechselboni angeboten. Wer sein bisheriges Depot zu der Bank überträgt  kann zurzeit diesen besonderen Neukundenaktionen finden.Wichtig zu wissen! Jeder Kunde ist nur einmal prämienberechtigt und Überträge aus einem ebase Depot sind von dieser Aktion ausgeschlossen. Die Gutschrift richtet sich nach dem Wert des zu übertragenden Depots bei Eingang der Depotwerte. Beträgt beispielsweise der Depotwert 5.000 EUR, wird eine Prämie von 50 EUR gutgeschrieben. Bei 25.000 EUR Depotwert liegt die Prämie bei 100 EUR. Für die 250 EUR Prämie muss ein Depotwert von 100.000 EUR vorliegen. Nach erfolgreichem Depotübertrag wird die Gutschrift innerhalb von 6 Wochen auf Ihrem Verrechnungskonto gebucht.

    Die Wüstenrot Bank möchte mit dieser Aktion ausschlißlich Kunden gewinnen, die Interesse an einer aktiven und langfristigen Geschäftsbeziehung haben.

    Auch wenn man kein Depot zum wechseln hat,  kann es sich lohnen, ein Wertpapierdepot bei Wüstenrot zu eröffnen. Zu den Vorteilen gehört eine große Auswahl an Sparplänen, niedrige Handelskosten und ein sehr gutes Beratungsangebot. Eröffnen also auch Sie ein Wertpapierdepot bei Wüstenrot oder übertragen Sie Ihren bisherigen Wertpapierbestand zu der Bank und profitieren Sie von den Vorteilen der Wüstenrot Welt.

    Zwischenfazit
    Bei Wüstenrot bekommen Kunden für einen Depotwechsel einen 250 € Wechselboni. Je nach Depotwert ist die Prämie gestaffelt. Die Gutschrift der Prämie erfolgt nach Depotübertrag innerhalb von 6 Wochen auf das Verrechnungskonto.

    Punkte: 0 von 10

    Das Fazit zu unserem Wüstenrot Test: Das haben wir herausgefunden!

    Alles in allem konnte uns das ETF Angebot der Wüstenrot Bank überzeugen. Die Auswahl an handelbaren Produkten ist groß und der Zugang wird zu allen deutschen Börsenplätzen gewährleistet. Außerbörslicher Handel wird dagegen nicht angeboten. Die Sparplanauswahl kann sich ebenfalls sehen lassen und dabei hat der Sparer viel Flexibilität, was die Höhe der Sparraten oder Sparplanänderungen angeht. An der Einlagensicherung und der Regulierung gibt es nichts auszusetzen und der Handel erfolgt über eine hauseigene webbasierte Anwendung. Auch das Beratungsangebot kann sich sehen lassen, obwohl wir uns Bildungs- und Wissensangebote im Bereich des Wertpapierhandels gewünscht hätten. Gut zu wissen: Wüstenrot offeriert mittlerweile das Wüstenrot Depot; hier finden Anleger die besten Konditionen aus  Investment- und Wertpapierdepot in einem Depot vereint.

    Gesamtbewertung: 84 Punkte = 2,0

    WEITER ZU WÜSTENROT: www.wuestenrot.de

    Das könnte Sie auch interessieren:

    Quirion Erfahrungen

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.