VisualVest Erfahrungen von ETFs.de
Kaum ein Robo Advisor auf dem deutschen Markt, der im vergangenen Jahr häufiger in der Presse vertreten war. Grund genug für uns, den Frankfurter Online-Vermögensverwalter und sein Angebot genauer unter die Lupe zu nehmen. Für unseren VisualVest Test haben wir alle wichtigen Informationen in zehn Kategorien zusammengetragen und verglichen.

VisualVest wurde 2015 gegründet und ist seit März 2016 auf dem deutschen Markt aktiv. Das Angebot des Fintech-Unternehmens umfasst die automatisierte Vermögensverwaltung, konkret: Die Vermittlung, Verwaltung, Überwachung und Optimierung aktiv und passiv verwalteter Geldanlage-Produkte in Form von Fonds. Die Auswahl passender Portfolios bzw. Fonds erfolgt auf Grundlage eines bei der Registrierung erstellten Risikoprofils des Anlegers. Kooperationspartner ist die Union Investment Service Bank AG (USB), was nicht weiter verwundert angesichts der Tatsache, dass der Robo Advisor selbst eine 100%ige Tochter der Union Investment Management Holding ist.

VisualVest kann sich in seinem Tagesgeschäft auf die Erfahrung und Expertise gestandener Portfolio-Manager verlassen – zusätzlich zu einer leistungsfähigen Software und innovativen Features, die Alleinstellungsmerkmale auf dem deutschen Markt bilden. Ob der Anbieter sein großes Potenzial in der Praxis auch ausspielen kann, enthüllt unser großer VisualVest Test.

Pro und Contra unserer VisualVest Depot Erfahrungen

  • geringe Mindestanlage von 500€ einmalig/25€ monatlich mit Sparplan
  • mehr als 13.000 Vermögenswerte in 17 Standard-Portfolios und 7 Risikoklassen
  • sehr transparente und faire Gebührenstruktur
  • individuelle Anlageziele möglich
  • aktives Risikomanagement mit passiven und aktiven Produkten
  • jederzeit Ein- und Auszahlungen möglich
  • Finanzportfolioverwalter unter BaFin-Aufsicht
  • Verzicht auf Versteckte Kosten wie z.B. Ausgabeaufschlag, Limit- und Orderkosten

  • kein Testkonto, aber unverbindliche Beobachtung des gewählten Portfolios möglich
  • keine Live-Chat-Funktion beim Support

DetailinformationenVisualVest
icon BrokernameVisualVest
icon Webseitewww.visualvest.de
icon HauptsitzFrankfurt am Main
icon RegulierungBaFin für VisualVest selbst und die Partnerbank Union Investment Service Bank AG (USB)
icon Handelbare ETFsETFs und ETCs in 7 Risikoklassen
icon ETF-Sparpläneja, ab 25€/Monat
icon Emittenten---
icon Mindesteinlage500€ (einmalig) bzw. 25€/Monat
icon Gebühren0,05% des Depotwertes monatlich (= 0,6% p.a.) pauschal für alle Anleger
icon SupportWerktags zwischen 8.00 Uhr und 18.00 Uhr, 2 Hotlines, E-Mail, Postweg
Inhaltsverzeichnis
    Weiter zu VisualVest: www.visualvest.de

    Der VisualVest Depot Testbericht: Maßgeschneiderte Online-Vermögensverwaltung

    1. Anlagenkonzept: Smarte Vermögensverwaltung mit fundiertem Wissen und wissenschaftlichen Methoden

    Breit gestreute Portfolios unterschiedlicher Risikoklassen auf Basis langjähriger professioneller Erfahrung und wissenschaftlichen Methoden, um möglichst unkompliziert von den Entwicklungen an den Finanzmärkten partizipieren zu können – so in etwa lässt sich das Anlagekonzept umschreiben, das dem Handeln von VisualVest zugrunde liegt. Das für Privatkunden konzipierte Angebot richtet sich an verschiedene Anlegertypen, vom unerfahrenen Einsteiger über den konservativen Werterhalter bis zum renditeorientierten Anleger mit Nachhaltigkeitsanspruch. Entsprechend breit gestreut sind die Portfolios in 7 unterschiedlichen Risikoklassen. Die Auswahl von Anlagestrategien und Fonds für das Portfolio erfolgt auf Basis wissenschaftlicher Methoden (z.B. Best in Class/Best Select-Ansatz) durch kooperierende Anlageexperten der Union Investment, was kaum verwundert angesichts der Tatsache, dass sowohl VisualVest als auch die Partnerbank Union Investment Service Bank AG zur Union Investment Gruppe zählen.

    VisualVest Webseite

    So präsentiert sich VisualVest auf der eigenen Webseite

    Kern der digitalen Vermögensverwaltung ist unserem Robo Advisor Vergleich zufolge der Robo Advisor, der auf Basis eines im Zuge der Registrierung ausgefüllten Fragebogens individuell zugeschnittene Anlagevorschläge ausgibt. Mit seiner Hilfe erfolgt aber nicht nur die Auswahl passender Produkte, sondern auch die Verwaltung, Überwachung und Optimierung des gewählten Portfolios gemäß der Anlegerwünsche. Kunden, die anfangs ein Anlageziel definieren (z.B. 25.000€ bei Renteneintritt zum Zeitpunkt x), werden regelmäßig über den Status ihres Anlageziels unterrichtet und auf sinnvolle Veränderungen des Portfolios hingewiesen.

    Zwischenfazit
    Mit seinem Konzept überzeugt VisualVest schon auf den ersten Blick. Für Privatkunden konzipiert und selbst für unerfahrene Einsteiger verständlich, ist es möglich, mit einem Portfolio des Frankfurter Robo Advisors individuelle Anlageziele zu verfolgen. Das Fintech-Unternehmen setzt dabei sowohl auf aktiv als auch auf passiv verwaltete Produkte für einen optimalen Risiko-Rendite-Mix.

    2. Handelsdepot: Aktiv und passiv verwaltete Anlagen für alle Risikoklassen

    Um eine individuell passende Anlagestrategie zu finden ist es wichtig, sowohl die gebotenen Risikoklassen als auch die zur Wahl stehenden Anlageklassen genauer ins Auge zu fassen. Im Bereich der Risikoklassen kennt VisualVest 7 Abstufungen bei den VestFolios und 3 Abstufungen bei den nachhaltig orientierten GreenFolios. Grundsätzlich gilt hier: Je höher die Risikoklasse, desto höher das mögliche Verlustrisiko – und desto höher die Rendite. Grund dafür ist, dass Produkte der höheren Risikoklassen (mit Ausnahme der GreenFolios) auch in sehr risikoreiche Papiere wie z.B. Aktien und Bonds aus Schwellenländern oder Geldmarktprodukte investieren, die in der Regel nur für erfahrene Anleger geeignet sind. Im Umkehrschluss bedeutet das: Sicherheitsorientierte Anleger, die eher an Werterhalt denn an hoher Rendite interessiert sind, investieren besser in Portfolios der unteren Risikoklassen. Übrigens ergaben unsere Erfahrungen mit dem Robo Advisor: Einsteiger, die bisher noch keine Erfahrungen mit Fonds sammeln konnten und dies auch im Einstufungsfragebogen bei der Registrierung angeben, erhalten aus Schutzgründen grundsätzlich nicht die Möglichkeit, in höhere Risikoklassen zu investieren.

    Um dem selbst gesteckten hohen Anspruch an Diversifikation gerecht zu werden, bietet VisualVest die Möglichkeit, in 9 sehr unterschiedliche Anlageklassen zu investieren. Neben Aktien und Anleihen aus Schwellenländern setzt der Robo Advisor auch auf

        • Aktien aus Industrieländern
        • Globale Unternehmens-, Staats- und Hochzinsanleihen
        • Euro Staatsanleihen
        • auf den Geldmarkt sowie auf
        • Rohstoffe.

    Diese Anlageklassen verteilen das Geld weltweit auf verschiedenste Regionen und Branchen. Auf diese Weise kann das Verlustrisiko minimiert und mögliche Verluste durch Gewinne in anderen Klassen, Regionen oder Branchen ausgeglichen werden.

    Zwischenfazit
    VisualVest bietet seinen Anlegern eine breite Bandbreite an Produkten in unterschiedlichsten Anlage- und Risikoklassen. Die Auswahl geeigneter Produkte erfolgt anhand einer Risikoeinstufung bei der Registrierung. Während unerfahrene und sicherheitsorientierte Anleger mit ETFs und z.B. ausgewählten Anleihen oder Aktien aus Industrieländern gut beraten sind, können erfahrenere und renditeorientierte Anleger gezielt Portfolios mit riskanteren Anlageformen wie z.B. Geldmarkt- und Rohstofffonds wählen, um möglichst hohe Gewinne zu erzielen.

    Weiter zu VisualVest: www.visualvest.de

    3. Handelskonditionen: Transparente und faire Gebührengestaltung

    Transparenz und Fairness hat sich der Robo Advisor aus Frankfurt auf die Fahnen geschrieben – und genau das spiegelt sich auch in den Handelskonditionen wider. Versteckte Kosten wie bei zahlreichen Mitbewerbern sind hier nicht zu finden. VisualVest verzichtet explizit auf

        • Ausgabeaufschläge
        • Depotgebühren
        • Mindestgebühren und
        • Transaktionskosten.

    Darüber hinaus erstattet das Fintech-Unternehmen Provisionen für aktiv verwaltete Fonds – ein Alleinstellungsmerkmal. Als einer von wenigen Anbietern weist der Robo Advisor darauf hin, dass grundsätzlich Fremdkosten der Fondsgesellschaften für die Verwaltung der Fonds anfallen können. Diese Kosten werden in der Regel stillschweigend dem Fondsvermögen entnommen und können von VisualVest nicht beeinflusst werden.

    VisualVest Geldanlage

    Die Geldanlage bei VisualVest ist unkompliziert

    Unsere VisualVest Erfahrungen mit dem Robo Advisor zeigen: Auch in Sachen Gebühren geht das Unternehmen andere Wege als die Konkurrenz. Der Robo Advisor berechnet eine vergleichsweise geringe Servicegebühr von monatlich 0,05% des Depotwertes, was einer Jahresgebühr von 0,6% entspricht. Die Berechnung erfolgt monatlich, was eine genauere Abrechnung erlaubt – die Abrechnung ist alljährlich im Dezember fällig. Die Servicegebühr fällt ausnahmslos für alle Anleger an und begünstigt damit vor allem Kleinanleger, die bei anderen Anbietern mit deutlich höheren Kosten rechnen müssen. Sie versteht sich als Pauschale für sämtliche mit dem Depot verbundenen Leistungen inklusive Monitoring und Rebalancing, eine Staffelung findet nicht statt.

    Zwischenfazit
    VisualVest positioniert sich als vergleichsweise günstiger Anbieter mit sehr transparenter und einfacher Gebührenstruktur. Vor allem unerfahrene Kleinanleger profitieren von der pauschal erhobenen Servicegebühr ohne Staffelung. Anleger, die größere Beträge investieren, finden eine relativ günstige, transparente Handelsstruktur vor, die auf teure Zusatzkosten verzichtet.

    4. Depoteröffnung: Schnelle Online-Eröffnung mit deutschem Referenzkonto

    Eigenen Angaben zufolge versteht sich VisualVest als Plattform zur digitalen Geldanlage für volljährige Privatkunden. Um ein Depot eröffnen zu können, müssen Anleger zunächst im Rahmen eines Fragebogens persönliche Informationen wie das Alter des Anlegers sowie Anlageziele und Informationen zu bisherigen Erfahrungen mit Fonds und Geldanlagen im Allgemeinen preisgeben. Aus gutem Grund: Dieser Fragebogen bildet die Grundlage für die Errechnung des individuellen Risikoprofils – und das ist Grundlage jeder Anlageempfehlung durch den Robo Advisor.

    Am Ende des Fragebogens haben Interessenten die Wahl zwischen zwei Optionen: Entweder wählt man ein Portfolio aus und beobachtet seine Entwicklung kostenfrei, um einen ersten Eindruck und erste Praxiserfahrungen ohne finanzielle Risiken zu erhalten. Oder es erfolgt die eigentliche Depoteröffnung, in deren Rahmen ein deutsches Referenzkonto angegeben werden muss. Zur Verifizierung der Daten setzt der Robo Advisor auf das Online-ID-Verfahren Idnow, das zur Identifikation VideoIdent nutzt. Das bisher verbreitete, etwas umständliche PostIdent-Verfahren entfällt, das Depot kann im Anschluss direkt genutzt werden.

    Zwischenfazit
    Unseren VisualVest Erfahrungen zufolge erfolgt die Depoteröffnung relativ schnell und einfach online. Lediglich ein kurzer Fragebogen, der in wenigen Minuten beantwortet ist, steht zwischen dem Seitenaufruf und dem eigenen Depot. Dank VideoIdent-Verfahren entfallen längere Wartezeiten bei der Verifizierung.

    Weiter zu VisualVest: www.visualvest.de

    5. Voraussetzungen: Branchenüblich

    Unser Robo Advisor Vergleich zeigt: Als Finanzportfolioverwalter unter BaFin-Aufsicht hat VisualVest kaum Spielraum hinsichtlich seiner Vertragsvoraussetzungen. Antragsteller, die vom Robo Advisor als Privatkunden im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes eingestuft werden, müssen zwingend zu den natürlichen Personen zählen sowie volljährig und in Deutschland steuerpflichtig sein. Weiters erfordert die Inanspruchnahme der VisualVest Services, dass Anleger einen Depotvertrag mit der Partnerbank Union Investment Service Bank AG schließen. Das Depot ist zwingende Voraussetzung für den Erwerb von Portfolios über VisualVest. Gleichzeitig treten die Frankfurter nicht als Vertragspartei im Depotvertrag auf, haben also auch keinen Zugriff auf das Depot. Die Eröffnung von Gemeinschaftsdepots ist bislang nicht vorgesehen.

    Zwischenfazit
    Es gelten die branchenüblichen Voraussetzungen. Der Robo Advisor unterscheidet sich in keinem Punkt von anderen Anbietern.

    6. Service und FAQ: Umfangreich und leicht verständlich

    Unsere Erfahrung mit dem Robo Advisor ist eindeutig: Ein umfangreiches Schulungsprogramm sucht man bei VisualVest zwar vergebens – das Unternehmen versteht sich allerdings auch nicht in erster Linie als Wissens- sondern als Fondsvermittler. Was nicht bedeutet, dass der Frankfurter Anbieter nicht trotzdem mehr als genug Informationsmaterial zur Verfügung und Ansprechpartner zur Seite stellt. Viele grundlegende Informationen zu den Produkten, ihrer Auswahl und der Funktionsweise von VisualVest sind bereits der sehr klar und sauber strukturierten Unternehmenswebseite zu entnehmen. Darüber hinaus setzt der Robo Advisor aber auch auf umfangreiche FAQ und zusätzlich auf einen kleinen, separaten Wissensbereich zum Thema Sparen mit Fonds. Informative Whitepapers im Pressebereich und der Unternehmensblog mit Beiträgen zu aktuellen Themen runden das vielfältige Informationsangebot sinnvoll ab.

    VisualVest Vorteile

    Diese Vorteile bietet VisualVest

    Zusätzlich zur sehr übersichtlichen, auch für mobile Endgeräte optimierten Webseite können Anleger die VisualVest App für iOS und Android zur Verwaltung ihrer Anlagen nutzen. Darüber hinaus ist es möglich, den Robo Advisor mit der Alexa Sprachsteuerung zu verbinden und auf diese Weise aktuelle Portfolioentwicklungen abzurufen – ein Novum und spannendes Alleinstellungsmerkmal auf dem deutschen Markt. Die Sprachsteuerung erlaubt allerdings keine Transaktionen sondern lediglich den Abruf bestimmter Daten, sodass eine grundlegende Information über das Portfolio möglich ist.

    Zwischenfazit
    VisualVest verzichtet bewusst auf umfangreiche Schulungsprogramme und Videos – die sind angesichts der Angebotsstruktur allerdings auch nicht nötig, zumal der Robo Advisor sämtliche wichtigen Aufgaben automatisiert übernimmt. Trotzdem sind auf der Unternehmenswebseite an verschiedenen Stellen zahlreiche Hilfen und Informationen übersichtlich aufgelistet zu finden. FAQ, Whitepapers und ein extra Wissensbereich machen den Einsteig bei VisualVest einfach. Apropos einfach: Einen leichten und schnellen Zugang zum Portfolio bieten die Apps für iOS und Android, aber auch der innovative Zugang über die Alexa Sprachsteuerung.

    Weiter zu VisualVest: www.visualvest.de

    7. VisualVest Depot Erfahrungen mit dem Support: Kompetent und freundlich

    Auch im Hinblick auf den Support besinnt sich der Robo Advisor aus Frankfurt auf das, was wichtig und sinnvoll ist. Der Kundenservice steht werktags zwischen 8.00 Uhr und 18.00 Uhr zuverlässig mit Rat und Tat zur Seite. Per E-Mail gestellte Fragen werden in der Regel freundlich und kompetent binnen 24 Stunden beantwortet. Auf einen Live-Chat verzichtet der Anbieter bisher. Zu beachten ist, dass in einigen Fällen der Kontakt ausschließlich per Post erfolgen kann, so zum Beispiel bei einer nachträglichen Änderung des Referenzkontos. VisualVest gibt dafür Sicherheitsgründe an.

    Übrigens: Wer vom Anbieter und seinen Produkten überzeugt ist, kann auch an einem Partnerprogramm teilnehmen und für jede erfolgreiche Empfehlung eine Provision erhalten. Dafür ist es lediglich notwendig, sich beim Partner-Netzwerk FinanceQuality mit Angaben zum Werbevorgehen und einigen persönlichen Daten zu registrieren. Bei Bedarf erhalten Interessenten Werbemittel und individuelle Promotions.

    VisualVest Portfolios

    VisualVest bietet auch ein Portfolio mit nachhaltigen Fonds an

    Zwischenfazit
    Mit seinem Kundenservice setzt der Frankfurter Robo Advisor auf Altbewährtes. Das Angebot sticht im Vergleich zu anderen Anbietern nicht unbedingt hervor, erfüllt aber zumindest alle branchenüblichen Standards.

    8. Einlagensicherung: Insolvenzsicheres Sondervermögen

    Unser Robo Advisor Vergleich zeigt: Auf die angelegten Gelder seiner Kunden hat VisualVest keinen Zugriff. Aus einem einfachen Grund: Der Robo Advisor tritt lediglich als Berater und Vermittler auf, besitzt aber keine Bankenlizenz. Aus rechtlichen Gründen ist es daher notwendig, für die Depotführung die Dienste einer Partnerbank zu nutzen, in diesem Fall die der Union Investment Service Bank AG (USB). Bei der USB besitzen die Kundengelder von VisualVest, die in Fonds investiert sind, den Status eines Sondervermögens, das vom Gesellschaftsvermögen strikt getrennt zu halten ist. Die Depotbank tritt lediglich als Verwahrer der Gelder auf – die Fonds selbst befinden sich aber zu jedem Zeitpunkt im Besitz der Anleger. Mit anderen Worten: Selbst wenn die USB Insolvenz anmelden müsste, wären die VisualVest Kundengelder davon nicht betroffen und könnten jederzeit vollumfänglich abgezogen werden. Eine Einlagensicherung wie für Spareinlagen ist aus diesem Grund nicht notwendig und daher vom Gesetzgeber auch nicht vorgesehen.

    Zwischenfazit
    Als Sondervermögens sind sämtliche Einlagen insolvenzsicher und dürfen im Falle einer Insolvenz der depotführenden Bank USB der Insolvenzmasse nicht zugeschlagen werden. Der gesetzlichen Einlagensicherung unterliegen Fonds allerdings nicht.

    9. Regulierung: Unter BaFin-Aufsicht

    VisualVest trägt offiziell den Titel Finanzportfolioverwalter, was im Klartext bedeutet: Der Robo Advisor hat sich aus Gründen der Rechtssicherheit von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) als Vermögensverwalter lizensieren lassen. Anleger profitieren davon gleich in mehrfacher Hinsicht. Zum einen dahingehend, dass das Unternehmen damit auf Basis eines persönlichen Risikoprofil Anlegern eine individuelle Strategie empfehlen kann, was den Leistungsumfang erweitert. Zum anderen, weil lizensierte Anbieter einer strengeren Regulierung der BaFin unterliegen, was im Endeffekt mehr Sicherheit für Anleger verspricht. Die Aufsichtsbehörde prüft regelmäßig und gründlich, ob der Robo Advisor alle rechtlichen und regulatorischen Anforderungen erfüllt – beste Voraussetzungen für ein großes Vertrauen in den Online-Vermögensverwalter.

    Zwischenfazit
    Dass Partnerbanken der BaFin-Aufsicht unterstehen, ist der Normalfall. Als Finanzportfolioverwalter hat sich VisualVest aber freiwillig ebenfalls der Aufsicht der Kontrollbehörde unterstellt, was sicherlich zu einem Mehr an Vertrauen und Sicherheit führt.

    Weiter zu VisualVest: www.visualvest.de

    10. Fachpresse: Top in Tests und Fachartikeln

    Für ein so junges Unternehmen wie VisualVest ist es relativ ungewöhnlich, bereits so häufig Gegenstand von Presseberichten gewesen zu sein. Geschuldet ist das einerseits sicherlich der Tatsache, dass die Presse in den letzten 1-2 Jahren verstärkt über das Thema Robo Advisor berichtet hat und dabei auch der Name VisualVest fiel. Zum anderen, so unsere VisualVest Erfahrungen mit dem Robo Advisor, fand und findet das Unternehmen aber auch ganz konkret in der Presse statt, mit informativen Interviews zum Thema Robo Advisors ebenso wie mit Berichten über Innovationen und neuen Entwicklungen. So berichteten etwa Focus online, FAZ, Wirtschaftswoche, Heise online und Telebörse/ntv allgemein über den Anbieter, während z.B. das „private banking magazin“ über die Lizenzierung als Finanzportfolioverwalter berichtete und über das Zukunftsprojekt „MeinInvest“ informierte. Seit September 2017 taucht der Frankfurter Robo Advisor vor allem in Zusammenhang mit der Alexa Sprachsteuerung in der Presse (z.B. fintechnews.ch, BankingCheck.de, Handelsblatt) auf.

    VisualVest Auszeichnungen

    VisualVest wurde bereits mehrfach ausgezeichnet

    Daneben ist das Unternehmen aber auch Dauergast in den Top-Platzierungen diverser Robo Advisor Tests renommierter Tester und Fachzeitschriften, angefangen bei Ökotest (12/2018) über Capital (8/2017) und BankingCheck.de (12/2018) bis hin zu Euro am Sonntag/Deutsches Kundeninstitut (29/2017).

    Zwischenfazit
    Fachpresse und Tester sind sich einig: Das Angebot von VisualVest zählt zu den besten am Markt in jeglicher Hinsicht. Entsprechend positiv fallen Presse- und Testberichte aus – und wir schließen uns deren überzeugtem Urteil gerne und vollumfänglich an.

    Das Fazit zu unserem VisualVest Depot Test: Interessanter Mix mit einfachem Zugang

    Unsere zahlreichen positiven Zwischeneinschätzungen haben es bereits erahnen lassen: Unterm Strich überzeugt uns VisualVest auf ganzer Linie. Unsere VisualVest Erfahrungen zeigen: Der Robo Advisor setzt konsequent auf höchstmögliche Transparenz und Fairness – und versucht alles, um seinen Kunden auch langfristig attraktive, komfortable Anlageoptionen zu bieten, die wenig Zeitaufwand und Engagement erfordern. Der Anbieter baut dabei auf neueste Technik gepaart mit der jahrelangen Erfahrung der Union Investment Experten und bewährten mathematischen Modellen. Im Ergebnis stehen Portfolios, die mit breiter Diversifizierung und individueller Risikoklasse ebenso überzeugen wie mit vergleichsweise geringen Gebühren. In seiner Angebotsgestaltung wendet sich der Robo Advisor gezielt auch an Einsteiger und Kleinanleger, die mit Einlagen von mindestens 500€ oder mit Hilfe eines Sparplanes langfristig und perfekt auf das individuelle Rendite-Risiko-Profil abgestimmt ein kleines Vermögen aufbauen können.

    Weiter zu VisualVest: www.visualvest.de