XM.com im Test: Derzeit keine Kryptowährungen im Sortiment

XM.com Krypto Erfahrungen von ETFs.de
Die Trading Point Holdings Ltd. operiert unter dem Namen XM.com als Market-Maker. Somit handelt es sich um einen Finanzdienstleister, der seinen Nutzern den Handel auf den globalen Märkten ermöglicht. Der europäische Firmenhauptsitz befindet sich auf der Mittelmeerinsel Zypern, was sich in unserem XM.com Test ebenso wie die Funktion als Market-Maker nicht unbedingt als ideal herausgestellt hat. Digitale Währungen, die per CFD gehandelt werden konnten, hat der Anbieter bis vor Kurzem zwar noch im Sortiment gehabt, doch mittlerweile besteht diese Möglichkeit nicht mehr. Wir haben in unserem Test den Market-Maker XM.com auf Herz und Nieren geprüft und stellen im Folgenden die Ergebnisse vor.

DetailinformationenXM.com
icon BrokernameXM.com
icon Webseitexm.com
icon HauptsitzZypern
icon RegulierungCySEC, BaFIN, FCA, CNMV
icon Verfügbare KryptowährungenDerzeit keine, zuvor BTC, ETH, DASH, XRP, LTC
icon Hebel1:5
icon Demokontounbegrenzt, kostenlos, 100.000 $ Kapital
icon MindesteinlageKeine Mindesteinlage beim Microkonto
icon HandelsplattformMetaTrader 4, WebTrader
icon Support24/5 per Telefon, Fax, E-Mail und Live-Chat
Weiter zu XM.com: www.xm.com

Allgemeine Informationen: Mehr als 100 Basiswerte können gehandelt werden

Der Market-Maker XM.com hat zahlreiche Basiswerte im Sortiment, die per CFD gehandelt werden können. Dabei stehen laut unserem Krypto Broker Vergleich insgesamt mehr als 100 Basiswerte für den Handel zur Verfügung. Konkret können die folgenden Basiswerte gehandelt werden:

  • Aktienindizes
  • Währungspaare
  • Rohstoffe
  • Edelmetalle

Positiv zu bewerten ist, dass der Anbieter die beliebte Handelsplattform MetaTrader 4 unterstützt. Diese wird auch bei vielen anderen Finanzdienstleistern verwendet, sodass sich erfahrene Kunden nicht umstellen müssen, da die meisten bereits mit dem MetaTrader 4 in Kontakt gekommen sind. Aufgrund des Firmenhauptsitzes auf der Mittelmeerinsel Zypern sollte der Anbieter durch die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde reguliert werden, welche allerdings nicht die einzige Behörde darstellt, die den Anbieter überwacht.

Bis vor Kurzem konnten bei XM.com fünf bekannte und erfolgreiche digitale Währungen per CFD gehandelt werden. Derzeit ist dies allerdings nicht mehr möglich, da der Anbieter aufgrund der aktuellen Marktlage den Handel gestoppt hat. Die folgenden digitalen Devisen standen zum Handel zur Verfügung:

  • Bitcoin
  • Dash
  • Ethereum
  • Litecoin
  • Ripple
XM.com handelbare Produkte

Die handelbaren Produkte bei XM.com – Der Broker setzt aktuell den Handel mit Kryptowährungen aus

Diese drei Begründungen gibt XM.com bezüglich des Handelsstopps an:

  • Der Krypto-Markt besitzt derzeit keine seriösen sowie zuverlässigen Liquiditätsanbieter, weshalb XM.com den Handel mit den digitalen Devisen nicht in der gewohnten Auftragsausführungsqualität anbieten kann.
  • Der Mangel an Liquiditätsanbietern widerspricht den XM.com Richtlinien in Bezug auf das Risikomanagement. Der Anbieter hat sich nämlich dazu verpflichtet, die Geldmittel des Unternehmens und der Kunden nur bei seriösen und renommierten sowie kreditwürdigen Finanzinstituten beziehungsweise Liquiditätsanbietern zu investieren.
  • XM.com hat große Bedenken beim Handel von CFDs auf digitale Devisen, da eine enorm hohe Volatilität vorhanden ist, die die Kurse negativ beeinflussen kann.

Laut unseren XM.com Krypto Erfahrungen können die Nutzer der Plattform auf mehr als 100 unterschiedliche Basiswerte zurückgreifen. Aktienindizes, Edelmetalle, Rohstoffe und Währungspaare stehen für den Handel bereit. Die Handelsplattform ist der bekannte MetaTrader 4 und der Firmenhauptsitz befindet sich auf Zypern, wodurch der Anbieter durch die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde reguliert wird. Digitale Devisen standen bis vor Kurzem ebenfalls im Sortiment, jedoch hat sich der Anbieter dazu entschieden, diese nicht mehr anzubieten. Gehandelt werden konnten Bitcoin, Dash, Ethereum, Litecoin und Ripple.

Weiter zu XM.com: www.xm.com

Regulierung und Einlagensicherung: Komplizierte Regulierungsstruktur

Ist XM.com seriös? Diese Frage wird von den meisten Kunden direkt als allererstes gestellt, da kein Kunde sein Geld einem dubiosen Anbieter anvertrauen möchte. Der Market-Maker XM.com wird von zahlreichen, unterschiedlichen Finanzaufsichtsbehörden reguliert, sodass ein XM.com Betrug fast ausgeschlossen ist.

Einlagensicherung: XM.com hat eine Einlagensicherung aufzuweisen, da das Unternehmen die Kundengelder getrennt vom Unternehmensvermögen aufbewahrt. Dabei liegt das Geld der Kunden separat auf der britischen Barclays Bank und wird unabhängig vom Betriebsvermögen bilanziert. Falls das Unternehmen Insolvenz anmelden muss, kann den Kunden dadurch ein guter Schutz geboten werden, da die Kundengelder in einem solchen Fall nicht unter die Insolvenzmasse fallen und an die Kunden zurückgezahlt werden können.

Regulierung: Wie bereits erwähnt ist XM.com lediglich eine Marke des Unternehmens Trading Point Holdings Ltd. Dieses Unternehmen besitzt die Trading Point of Financial Instruments Ltd. auf Zypern und die Trading Point NZ Ltd. in Neuseeland. Jedoch handeln alle Kunden, die in Europa ansässig sind, über das zypriotische Unternehmen, weshalb der Anbieter durch die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde reguliert wird. Darüber hinaus ist XM.com bei zahlreichen weiteren Finanzbehörden registriert, und zwar:

  • FCA aus Großbritannien
  • BaFin aus Deutschland
  • CNMV aus Spanien
XM.com Regulierung

XM.com wird unter anderem von der britischen FCA reguliert

Unser XM.com Test hat ergeben, dass der Anbieter eine Einlagensicherung besitzt. Dabei werden die Kundengelder getrennt vom Betriebsvermögen bilanziert, sodass ein Schutz im Insolvenzfall gegeben ist. Für europäischen Kunden wird die Regulierung zwar über die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde abgewickelt, dennoch ist der Anbieter zusätzlich bei der FCA, der BaFin und der CNMV registriert, sodass ein XM.com Betrug kaum vorstellbar ist.

Die Konditionen: Mobile Handelsplattform vorhanden

Demokonto: Kostenlos und zeitlich unbegrenzt

Jeder neue Kunde, der noch keine Erfahrung mit dem CFD-Handel gesammelt hat, sollte erst einmal auf ein Demokonto zurückgreifen. Ein solches Demokonto wird deshalb auch von den meisten Finanzdienstleistern zur Verfügung gestellt, damit die Kunden nicht ohne Vorwissen ins Risiko gehen. Bei XM.com ist das Demokonto vollkommen kostenlos und kann sogar zeitlich unbegrenzt verwendet werden. Es wird nur geschlossen, wenn sich der Nutzer 120 Tage lang nicht mehr eingeloggt hat, wodurch die Zahl der inaktiven Konten begrenzt werden soll.

Da ein Demokonto das risikofreie Ausprobieren von neuen Strategien und Analysetechniken ermöglicht, ist es nicht nur für Neukunden empfehlenswert, sondern ebenfalls für Bestandskunden, die bereits Erfahrungen mit dem Handel gesammelt haben. So können die neuen Strategien und Analysetechniken, nachdem sie auf dem Demokonto geprobt wurden, anschließend auf dem Echtgeldkonto genutzt werden. Dabei erhalten die Anleger am Anfang 100.000 Dollar virtuelles Startkapital, um den Handel auf dem Demokonto ins Laufen zu bringen. Mit diesem virtuellen Geld können selbstverständlich keine Gewinne beziehungsweise Verluste erwirtschaftet werden.

Wir haben in unserem Test einige XM.com Krypto Erfahrungen gesammelt und können mit Sicherheit sagen, dass ein Demokonto vorhanden ist, welches zeitlich unbegrenzt genutzt werden kann. Die Kunden erhalten zu Beginn 100.000 Dollar Startkapital, um den Handel in Gang zu bringen. Wenn ein Demokonto 120 Tage lang nicht genutzt wurde, wird es automatisch gelöscht, um die Anzahl der inaktiven Konten zu verringern.

Weiter zu XM.com: www.xm.com

Echtgeldkonto: Drei verschiedene Kontomodelle

Der Market-Maker XM.com geht auf die Bedürfnisse seiner Kunden ein und bietet drei unterschiedliche Kontomodelle an, die auf die verschiedenen Kundentypen zugeschnitten sind. Die folgenden Kontomodelle werden von diesem Anbieter angeboten:

  • Microkonto
  • Standardkonto
  • Executivekonto

Microkonto: Dieses Konto ist laut unseren XM.com Krypto Erfahrungen in erster Linie für Anfänger und Neukunden geeignet. Für dieses Konto wird keine Mindesteinzahlung vorausgesetzt, sodass es kein allzu großes Risiko birgt. Zusätzliche Gebühren fallen bei diesem Kontomodell komplett weg und ein maximales Handelsvolumen von bis zu 1000 Lots ist möglich. Außerdem profitieren die Kunden von geringen Spreads.

Standardkonto: Das Standardkonto ist in erster Linie für Händler geeignet, die bereits Erfahrung mit dem CFD-Handel gesammelt haben. Das Konto ähnelt sehr stark dem Microkonto, da es nur Unterschiede beim maximalen Handelsvolumen und bei der Lot-Einschränkung aufweist. Konkret beträgt das maximale Handelsvolumen 100.000 Lots und die Lot-Einschränkung ist bei diesem Kontomodell um 50 Lots kleiner.

Executivekonto: Hierbei handelt es sich um das Konto für kapitalstarke Anleger. Die Mindesteinlage beträgt 100.000 Dollar und der maximale Hebel liegt bei 1:100. Sämtliche anderen Punkte stimmen mit dem Standardkonto überein.

XM.com Kontoeröffnung

Das Live-Konto bei XM.com ist in nur wenigen Schritten eröffnet

Laut unseren XM.com Krypto Erfahrungen stellt dieser Anbieter drei unterschiedliche Kontomodelle für seine Kunden zur Verfügung, die auf ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Das Microkonto ist für Anfänger und Neulinge geeignet, da keine Mindesteinzahlung erforderlich ist. Das Standardkonto hingegen ist ideal für den normalen Nutzer, der bereits Erfahrung mit dem CFD-Handel hat. Zu guter Letzt gibt es noch das Executivekonto, welches nur von kapitalstarken Kunden genutzt werden kann, da eine Mindesteinzahlung von 100.000 Dollar Voraussetzung ist.

Aktionen: Cashback-Programm und Prämien für Kundenwerbung

XM.com ist einer der wenigen Anbieter, die noch einen Willkommensbonus zur Verfügung stellen. Dabei bietet der Market-Maker einen Bonus von 25 Euro an, der an keinerlei Bedingungen geknüpft ist. Auch eine Einzahlung muss nicht vorgenommen werden. Darüber hinaus können alle Gewinne, die mit diesem Bonus erzielt wurden, sofort ausgezahlt werden.

Des Weiteren gibt es ein transparentes Bonussystem, das die Kunden für Einzahlungen belohnt. Grundsätzlich handelt es sich bei diesem Bonussystem um ein zweistufiges System, welches jede Einzahlung bis zu einem Betrag von 1000 Euro mit einem Bonus von 50 Prozent belohnt. Anleger, die mehr als 1000 Euro auf das Handelskonto einzahlen, erhalten auf den diesen Grenzwert übersteigenden Betrag noch einmal einen Bonus von 20 Prozent. Insgesamt können sich die Kunden so einen Bonus von bis zu 5000 Euro sichern. Für den maximalen Bonus muss der Kunde allerdings 23.500 Euro einzahlen.

Außerdem haben wir in unserem Test XM.com Krypo Erfahrungen gesammelt, die zeigen, dass ein Bonussystem ebenfalls vorhanden ist. Dabei erhalten die Kunden bei jeder geöffneten Position XM-Punkte, die gegen echtes Geld eingetauscht werden können. Übrigens muss sich der Kunde für keines der Bonusprogramme extra anmelden, da die Boni automatisch berechnet werden.

Unsere XM.com Erfahrungen zeigen, dass der Anbieter gleich drei unterschiedliche Boni anbietet. Zum einen gibt es einen Bonus von 25 Euro, der an keinerlei Bedingungen gebunden ist und jederzeit ausgezahlt werden kann. Zum anderen gibt es einen Einzahlungsbonus, der jede Einzahlung bis zu einem Wert von 1000 Euro mit einem Bonus von 50 Prozent belohnt. Wird ein Betrag über 1000 Euro eingezahlt, wird das überschüssige Geld mit einem Bonus von 20 Prozent belohnt. Außerdem gibt es ein Bonusprogramm mit Bonuspunkten, die gegen echtes Geld eingetauscht werden können.

Weiter zu XM.com: www.xm.com

Service: 24/5 geöffnet und per Telefon und Live-Chat erreichbar

Ein Kundenservice darf bei einem Unternehmen dieser Größenordnung selbstverständlich nicht fehlen. Der Market-Maker XM.com setzt deshalb auf einen Rund-um-die-Uhr-Service an den fünf Werktagen, sodass der Kundenservice zu jeder Zeit per Live-Chat, Telefon und E-Mail erreicht werden kann. Des Weiteren steht ein Fax-Kontakt zur Verfügung, auch wenn diese Technologie heutzutage nicht mehr wirklich verwendet wird. Der Kundenservice ist mit kompetenten Mitarbeitern besetzt, die bei Fragen und Problemen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Darüber hinaus gibt es einen FAQ-Bereich, in dem bereits die wichtigsten und am häufigsten gestellten Fragen beantwortet wurden. Dort können sich die Kunden erst einmal umsehen, bevor sie den Service kontaktieren.

Unsere XM.com Erfahrungen zeigen, dass ein Kundenservice vorhanden ist, der an den fünf Werktagen rund um die Uhr erreicht werden kann. Dabei können die Kunden entweder per Live-Chat, Telefon, E-Mail oder Fax Kontakt aufnehmen. Außerdem gibt es einen FAQ-Bereich, der die am häufigsten gestellten Fragen beantwortet.

Handelsplattform: MetaTrader 4 und WebTrader

Die Handelsplattform ist das wichtigste Tool eines Finanzdienstleisters, da alle Handelsaktivitäten über diese Plattform abgewickelt werden. Der Market-Maker XM.com nutzt die beliebte MetaTrader 4 Software, die ebenfalls bei zahlreichen anderen Finanzdienstleistern verwendet wird. Kunden, die bereits Erfahrung mit dem Handel haben, müssen sich dadurch nicht auf eine neue Plattform einstellen. Mittlerweile kann die MetaTrader 4 Handelsplattform auch mobil verwendet werden, sodass die Kunden nicht mehr an den heimischen PC gebunden sind. Zumindest Nutzer, die ein iOS- oder Android-Gerät verwenden, können die Handelsplattform dabei ohne Probleme nutzen. Wer keine Handelsplattform herunterladen möchte, kann alternativ den WebTrader verwenden, der ganz ohne Download auskommt.

XM.com Handelsplattformen

Die Handelsplattformen bei XM.com können auch mobil genutzt werden

Laut unseren Erfahrungen mit XM.com gibt es bei diesem Anbieter zwei unterschiedliche Handelsplattformen, einerseits die beliebte MetaTrader 4 Plattform und andererseits den WebTrader, der ohne Download auskommt. Zudem können die Kunden den MetaTrader 4 auch mobil verwenden, wofür allerdings ein mobiles Endgerät von Android, Windows oder iOS Voraussetzung ist.

Kontoeröffnung: Schnell und einfach abgewickelt

Die Kontoeröffnung ist bei den meisten Anbietern problemlos möglich und kann innerhalb von nur wenigen Minuten abgewickelt werden. Auch der Market-Maker XM.com gibt an, dass die Registrierung innerhalb von 2 Minuten abgeschlossen ist. Für die Registrierung muss der Kunde die folgenden Felder ausfüllen:

  • Namen
  • Land
  • Sprache
  • Handynummer
  • E-Mail-Adresse

Darüber hinaus müssen die gewünschte Handelsplattform und das Kontomodell ausgewählt werden. Anschließend muss der Kunde nur noch Daten zu seiner Bank angeben und Geld auf das Handelskonto einzahlen, wenn eine Mindesteinzahlung vorausgesetzt ist, was beim Microkonto nicht der Fall ist.

Unsere XM.com Erfahrungen zeigen, dass eine Registrierung bei diesem Anbieter schnell und problemlos abgewickelt werden kann. Es werden lediglich die üblichen persönlichen Daten benötigt, die ebenfalls bei allen anderen Finanzdienstleistern angegeben werden müssen. Zudem können die gewünschte Plattform und das Kontomodell ausgewählt werden. Je nach Kontomodell muss anschließend eine entsprechende Mindesteinlage eingezahlt werden.

Weiter zu XM.com: www.xm.com

Schulungsangebot: Seminare, Webinare und Videoschulung

Der Anleger sollte sich regelmäßig weiterbilden, um noch bessere Renditen erwirtschaften zu können. Dazu stellt der Market-Maker XM.com ein eigenes Schulungsangebot zur Verfügung, welches von jedem Kunden genutzt werden kann. Die folgenden Inhalte sind im Schulungsangebot enthalten:

  • Einführungstexte
  • Webinare
  • Seminare
  • Videoschulungen

XM.com setzt auf unterschiedliche Schulungsmaterialien, die frei gewählt werden können. Wer beispielsweise lieber liest oder ein Video schaut, kann auf die Videoschulungen und Einführungstexte zurückgreifen. Außerdem findet jeden Dienstagabend ab 20 Uhr ein von Gil Paz geleitetes Webinar statt, welches die Kunden besuchen können. In diesem Webinar wird alle zwei Wochen ein Marktausblick gegeben, während in den dazwischenliegenden Wochen in erster Linie auf Strategien, allgemeine Themen und psychologische Faktoren eingegangen wird. Darüber hinaus bietet XM.com Live-Seminare an, die auf der ganzen Welt genutzt werden können und zum Beispiel in München oder Auckland stattfinden.

XM.com Auszeichnungen

XM.com wurde bereits mehrfach ausgezeichnet

Laut unseren XM.com Krypto Erfahrungen stellt der Finanzdienstleister zahlreiche Schulungsmaterialien zur Verfügung, wozu Einführungstexte und Videoschulungen sowie Webinare und Seminare zählen. Die Webinare finden jeden Dienstag um 20 Uhr statt und die Seminare können regional in unterschiedlichen Städten auf der gesamten Welt besucht werden.

Fazit: Seriöser Finanzdienstleister, der derzeit keine Kryptowährungen anbietet

Unsere XM.com Erfahrungen sind fast ausschließlich positiv, da der Anbieter sich in nahezu allen Punkten von seiner besten Seite zeigt. Nur einen kleinen Kritikpunkt gibt es bei der Regulierung, da diese nicht wirklich transparent ist. Wer allerdings gründlich sucht, stößt auf die unterschiedlichen Regulierungen und kann herausfinden, welche Regulierungsbehörde für welchen Unternehmensteil zuständig ist. Zudem verfügt der Anbieter über eine Einlagensicherung, die die Kundengelder in einem Insolvenzfall schützt. Der Kundenservice ist an Werktagen rund um die Uhr erreichbar und kann per Telefon, E-Mail, Fax und Live-Chat kontaktiert werden. Alle Kunden, die gerne mehr über den Handel lernen möchten, können auf das umfangreiche Schulungsangebot zurückgreifen, welches aus Seminaren, Webinaren, Videoschulungen und Einführungstexten besteht. Darüber hinaus gibt es drei unterschiedliche Boni, die relativ unkompliziert funktionieren.

Weiter zu XM.com: www.xm.com

Unsere Empfehlung