ETF des Monats: Xtrackers Germany Mittelstand & MidCap ETF

ETF des Monats: Der DAX Index

Der Xtrackers Germany Mittelstand & MidCap ETF ermöglicht Anlegern eine direkte Investition in den TecDAX, SDAX und MDAX mit einem Basiswert. Zusammen bilden die drei Indizes einen breit gestreuten Korb von mittelgroßen deutschen Firmen sowie Nebenwerten. Der ETF von Xtrackers bildet den Solactive Mittelstand & MidCap Deutschland Index ab. Dieser beinhaltet 70 mittelständische Firmen und Nebenwerte aus den drei Indizes. Es werden ausschließlich Firmen mit Sitz in Deutschland in den Index aufgenommen. Der Index kann den deutschen Mittelstand breiter abbilden als der MDAX, der 60 Aktien beinhaltet und zudem Firmen mit Sitz außerhalb von Deutschland aufnimmt.

  • Abbildungsart: Replizierend
  • Ausschüttende Ertragsverwendung
  • Direkte Investition in die größten deutschen mittelständischen Unternehmen
  • Geeignet für langfristige Anlagen; sparplanfähig
Inhaltsverzeichnis
    Weiter zu DEGIRO: www.degiro.de

    Eckdaten zum Xtrackers Germany Mittelstand & MidCap ETF

    Verwaltungsgesellschaft/ Fondsverwalter:Deutsche Asset Management S.A. (ein Unternehmen des Deutsche Bank Konzerns)
    Verwahrstelle (Depotbank):State Street Custodial Services (Ireland) Limited
    Anteilsklasse:1 D (Teilfonds von Xtrackers (IE) plc
    ISIN:IE00B9MRJJ36
    WKN:A1T795
    Anlagekategorie:Aktien Deutschland „Mid/ Small Caps“
    Währung:Euro
    Handelsplatz:Fondsges. in EUR, Düsseldorf, Xetra, gettex, München, Frankfurt, Stuttgart, Tradegate und weitere
    Ursprungsland:Irland
    Auflagedatum:9. Januar 2014
    Zugelassen in:DE, AT, ES
    Ertragsverwendung:Ausschüttend
    Abbildungsart:Replizierend
    Verwaltungsvergütung:0,2 %
    TER*:0,40 %
    Fondsvolumen:132,85 Mio. Euro
    Morningstar Rating:***

    Ausschüttender ETF von Xtrackers

    Der Germany Mittelstand & MidCap UCITS ETF von Xtrackers wurde Anfang 2014 aufgelegt und verwaltet aktuell ein Fondsvermögen von zirka 179 Milliarden Euro. Er repliziert den Solactive Mittelstand & MidCap Deutschland Index physisch. Das bedeutet, dass der ETF die jeweiligen Aktien in seinem Portfolio hält. Mit jährlichen Kosten von zirka 0,40 Prozent zählt der ETF nicht zu den preisgünstigsten, fällt aber in den Durchschnitt. Investoren können mit Dividenden-Zahlungen rechnen, da es sich um einen „ausschüttenden“ ETF handelt. Der Fonds eignet sich vor allem für Anleger mit einem langfristigen Anlagehorizont. Mit dem Xtrackers Germany Mittelstand & MidCap ETF erhalten Investoren die Möglichkeit, direkt in die drei Indizes TecDAX, MDAX und SDAX mit einem Basiswert zu investieren.

    DEGIRO bietet einen unglaublich günstigen Handel an

    DEGIRO bietet einen unglaublich günstigen Handel an

    Die Xtrackers Germany Mittelstand & MidCap ETF Zusammensetzung

    Die im Solactive Mittelstand & MidCap Deutschland Index enthaltenen 70 Firmen werden basierend auf dem Gesamtwert der frei verfügbaren, von einer Aktiengesellschaft ausgegebenen Aktien, im Vergleich zu anderen Firmen, ausgewählt. Dazu werden sie nach der Streubesitz-Marktkapitalisierung sortiert, die „größte“ Unternehmung erhält dabei den Wert 1. Der Index bildet die Aktiengesellschaften mit der Rangordnung 31 bis 100 ab. Hierbei erfolgt die Gewichtung nach der Marktkapitalisierung. Sie wird erhöht, wenn mehr als fünf Prozent der Firma von den Gründern oder dem derzeitigen Management gehalten wird. Wegen des eben genannten Auswahlverfahrens konstituieren die TOP-10-Positionen lediglich 30 Prozent des Index und des ETFs. Der Index bietet neben einem niedrigen Klumpenrisiko auch eine gute Marktbreite.

    Der Xtrackers Germany Mittelstand & MidCap ETF setzt sind folgendermaßen zusammen:

    1. Die Fonds-Bestandteile

    BereicheProzent (%)
    Industrie31,74
    IT-Software (Internet, Telekommunikation)23,15
    Rohstoffe18,42
    Sonstige Konsumgüter14,22
    Gesundheitsdienstleistungen5,54
    Energie5,49
    Konglomerate0,53
    Sonstige Bestandteile0,91

    2. Die größten Positionen

    Zu den größten Positionen im Xtrackers Germany Mittelstand & MidCap ETF gehören

    • MTU Aero Engines AG, 5,14 %,
    • Covestro AG, 3,93 %,
    • United Internet AG, 3,62 %,
    • LANXESS AG, 3,28 %,
    • Sartorius AG, 2,82 %,
    • 1 Media SE, 2,74 %,
    • Zalando SE, 2,73 %,
    • Uniper SE, 2,70 %,
    • Evonik Industries AG, 2,53 %,
    • INNOGY -OPA-, 2,52 %

    sowie übrige Positionen mit einem Gesamtanteil von 67,99 Prozent.

    3. Die Länder

    Folgende Länder sind im Germany Mittelstand & MidCap ETF von Xtrackers vertreten:

    • Deutschland (94,85%)
    • Spanien (2.85%)
    • Luxemburg (0,59%)
    • Frankreich (0,49%)
    • Japan (0,31%)
    • Übrige Länder (0,91%)

    Ziele und Anlagepolitik des Xtrackers Germany Mittelstand & MidCap ETF

    Der Xtrackers Germany Mittelstand & MidCap ETF hat das Ziel, die Wertentwicklung des Solactive Mittelstand & MidCap Deutschland Index (der Index) abzubilden. Dieser soll ein Engagement bezüglich der Aktien von deutschen Firmen mit einer primären Notierung auf Xetra bieten. Bei den im Index vertretenen Unternehmen handelt es sich um Aktiengesellschaften mit einer mittleren Marktkapitalisierung. Sie werden auf der Basis des Gesamtwertes sämtlicher frei verfügbaren Aktien im Vergleich zu anderen Aktiengesellschaften ausgewählt (Streubesitz-Marktkapitalisierung).

    Weiter zu DEGIRO: www.degiro.de

    Nur auf den Plätzen 31 bis 100 eingestufte Unternehmen enthalten

    Es findet eine Sortierung der 100 nach der Streubesitz-Marktkapitalisierung größten Firmen in absteigender Reihenfolge statt. Somit steht das Unternehmen mit der größten Marktkapitalisierung an erster Stelle. Nur die auf den Plätzen 31 bis 100 eingestuften Aktiengesellschaften werden hier berücksichtigt. Die Gewichtung von Unternehmen im Index richtet sich nach der jeweiligen relativen Größe und wird erhöht, wenn die Gründer oder die Geschäftsführung des Unternehmens mehr als fünf Prozent der Firma halten. Unternehmen aus der Versicherungs- und Bankenbranche sowie dem Bereich diversifizierter Finanzprodukte sind nicht enthalten.

    Nachbildung des Index vor Gebühren und Aufwendungen

    Um das Anlageziel zu erreichen, bildet der Fonds den zugrundeliegenden Index vor Aufwendungen und Gebühren ab, indem er alle (bzw. eine wesentliche Zahl der) Aktien in dem Index im gleichen Verhältnis erwirbt wie der Index. Zusätzlich können Instrumente und Techniken zur Kostenreduzierung, zur Ergebnisverbesserung sowie für das Risikomanagement eingesetzt werden, die auch den Einsatz von Derivategeschäften umfassen können.

    Der Handel auf DEGIRO kann auch über mobile Endgeräte getätigt werden

    Der Handel auf DEGIRO kann auch über mobile Endgeräte getätigt werden

    Risiko- und Ertragsprofil des Xtrackers Germany Mittelstand & MidCap ETF

    Risikokennzahlen

     1 Jahr3 Jahre5 Jahre10 Jahre
    Volatilität13,55 %15,30 %
    Maximaler Verlust-13,0716-18,7829
    Maximale Verlustperiode254,00381,00

    Ertragskennzahlen*

     1 Woche1 Monat3 Monate1 Jahr3 Jahre5 Jahre10 Jahre
    Performance (in %)-1,72-5,36-2,22-6,45+32,18
    Hoch23,7024,5025,2426,8426,84
    Tief23,1923,1923,1923,1915,85

    *Daten: Fondsges. in EUR

    Index-Vergleich (in Euro)

    PerformanceVolatilität1 Jahr5 Jahre
    Vergleichsindex (MSCI World)10,53+11,3 %+86,0 %
    Xtrackers Germany Mittelstand & MidCap UCITS ETF13,55-6,4 %

    *Daten: Fondsges. in EUR

    Unternehmen aus SDAX, TecDAX und MDAX

    Der Solactive Mittelstand & MidCap Deutschland Index (und somit auch der ETF) umfasst neben Firmen aus dem MDAX ebenso Unternehmen aus dem TecDAX und dem SDAX. Damit investiert der Index gezielt, neben dem breiten Mittelstand, in die wachstumsstarke Technologie-Branche sowie in kleinere Nebenwerte. Zwar sind die beiden zuletzt genannten Indizes höheren Risiken ausgesetzt, als der MDAX, sie ermöglichen aber auch Chancen auf höhere Renditen. Dies zeigt ein Blick auf die jeweilige Wertentwicklung. Zwar sind vergangene Werte keine Garantie für künftige Entwicklungen, trotzdem wird sowohl von der Technologie-Branche als auch von Small-Cap-Unternehmen ein hohes Wachstum erwartet.

    Weiter zu DEGIRO: www.degiro.de

    Kosten des Xtrackers Germany Mittelstand & MidCap ETF

    Die von den Anlegern getragenen Gebühren werden auf die Funktionsweise des ETFs verwendet. Dazu gehören auch die Kosten für den Vertrieb und die Vermarktung der Fondsanteile. Anleger sollten beachten, dass diese Gebühren das Wachstumspotenzial ihrer Anlage reduzieren.

    1. Einmalige Kosten vor und nach der Anlage

    • Ausgabeaufschlag: Keiner
    • Rücknahmeabschlag: Keiner

    Anleger, die Aktien an einer Börse kaufen oder veräußern (Sekundärmarkt), müssen möglicherweise bestimmte Gebühren an ihren Börsenmakler zahlen. Diese Kosten können in der Regel bei dem jeweiligen Makler erfragt werden. Zugelassene Teilnehmer, welche mit dem Fonds direkt handeln, bezahlen die hinsichtlich ihrer Zeichnungen und Rücknahmen entstehenden Transaktionskosten.

    2. Vom Fonds zu tragende Kosten im Jahresverlauf

    • Laufende Kosten: 0,40 % pro Jahr

    Die angegebenen „laufenden Kosten“ beziehen sich in diesem Fall auf den Jahreszeitraum bis zum Oktober 2017. Anleger sollten bedenken, dass diese Kosten jährlich schwanken können. Nicht darin enthalten sind möglicherweise anfallende Portfolio-Transaktionskosten sowie an die Wertentwicklung des Fonds gebundene Kosten.

    Hinweis: Wenn der Fonds zur Kostenreduzierung Wertpapierleihgeschäfte tätigt, werden ihm 70 Prozent der hieraus resultierenden Erträge zugewiesen. Die Deutsche Asset Management (UK) Limited erhält als Portfolio-Unterverwalter 15 Prozent und die Deutsche Bank AG bekommt als Wertpapierleihstelle ebenfalls 15 Prozent.

    Xtrackers im Profil

    Bereits seit zehn Jahren steht Xtrackers für hochwertige und effiziente Index-Tracker. Nach eigener Aussage war Xtrackers von der Gründung im Jahr 2007 bis zum Jahr 2011 der ETF-Anbieter mit der schnellsten Wachstumsrate. Heute zählt Xtrackers mit einem verwalteten Vermögen von über 58 Milliarden Euro in Europa zu den größten Anbietern von ETFs. Das breite Angebot von synthetisch und physisch replizierenden ETFs bietet Anlegern hohe Qualität zu günstigen Preisen. Auf der Internetseite der Deutschen Asset Management haben Interessierte die Möglichkeit, das gesamte ETF-Portfolio herunterzuladen und die ETFs auszuwählen, die zu ihrer persönlichen Investment-Strategie passen. Die Anleger erhalten durch die rund 180 ETFs (Exchange Traded Funds) Zugang zu sämtlichen wichtigen Anlagehorizonten, ob Renten, Rohstoffe oder Aktien. Die ETFs sind heute weltweit an acht Börsen gelistet.

    Innovation

    Xtrackers beschreibt sich selbst als innovativ. Dies bezieht der Anbieter vor allem auf die Erschließung neuer Märkte für seine Kunden. So legte Xtrackers zum Beispiel den weltweit ersten EONIA-ETF auf, welcher sich im Jahr 2009 mit einem verwalteten Vermögen von 6,7 Milliarden Euro zum größten ETF Europas entwickelte. Ein Jahr später wurde der erste europäische ETF für sogenannte A-Shares, also für chinesische Inlandsaktien, aufgelegt. Ferner wurde der erste Vietnam-ETF ins Leben gerufen, der 300 Millionen Euro verwaltet. Aber auch im festverzinslichen Segment nimmt Xtrackers eine Vorreiter-Rolle ein. So gab es 2014 den ersten ETF, mit dem sich Anleger im ganzen internationalen Markt für Investment Grade Anleihen engagieren können und somit mit einem einzigen ETF Zugriff auf 16.000 Rentenpapiere erhalten.

    Fazit Xtrackers Germany Mittelstand & MidCap ETF: Investition in drei Indizes mit einem Basiswert

    Durch die Berücksichtigung von Aktiengesellschaften aus dem MDAX, TecDAX und SDAX ermöglicht der Xtrackers Germany Mittelstand & MidCap UCITS ETF erstmals eine Investition in die drei Indizes mit nur einem Basiswert. Zwar ist der breit gestreute Korb von mittelgroßen deutschen Firmen und Nebenwerten riskanter als ein Investment in einen reinen MDAX ETF, jedoch ermöglicht er gleichermaßen auch die Chancen auf höhere Renditen. Der ETF von Xtrackers profitiert sowohl von erfolgreichen mittelständischen Unternehmen als auch von dem hohen Wachstumspotenzial der Small Cap Firmen sowie der Technologie-Branche. Darüber hinaus weist das Portfolio ein geringes Klumpenrisiko sowie eine gute Marktbreite auf. Der Xtrackers Germany Mittelstand & MidCap UCITS ETF ermöglicht es Anlegern, an der Ertragsstärke der sehr dynamischen Bereiche der deutschen Wirtschaft zu partizipieren. Aufgrund der breiten Diversifikation reduziert der ETF das Risiko, das in der Regel von einzelnen volatilen Einzelwerten ausgeht. Die Dividenden-Rendite liegt derzeit bei 2,2 Prozent.

    ETF des Monats: Der DAX Index

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.