EDU Ratgeber

Die Gesellschaft Xtrackers wurde als Umbrella-Fonds strukturiert, um privaten und institutionellen Anlegern die Möglichkeit zu bieten, unter verschiedenen Teilfonds zu wählen. Diese unterscheiden sich durch die Anlagepolitik, die Anlageziele sowie die Referenzwährung oder Sondermerkmale. Für jeden Teilfonds wird generell ein separater Bestand an Vermögenswerten gehalten, der mit der jeweiligen Anlagepolitik und dem Anlageziel im Einklang Mehr lesen…

Anleihen-ETFs verbinden Vorteile mit der unkomplizierten Geldanlage ETFs erfreuen sich einer großen Beliebtheit, da sie einen zugrundeliegenden Index nachbilden und somit niedrige Kosten mitbringen, die sich der Kunde bei der Kapitalanlage zunutze machen kann. Allerdings können Kunden mithilfe von ETFs auch in Anleihen investieren. Was ein ETF Unternehmensanleihen ist, wie das geht und wie Sie Mehr lesen…

ETPs haben viele Untergruppen und sind die Mutter der ETFs. ETP (Exchange Traded Products) sind unverzinste Forderungsrechte oder auch Schuldverschreibungen. Genauer erklärt: Es handelt sich um ein Finanzinstrument, das an der Börse gehandelt wird. Das Ziel bei ETPs besteht darin, einen Referenzindex oder einen Basiswert nachzubilden, das heißt, die gleiche Rendite zu erzielen. Es gibt Mehr lesen…

Mit ETFs handeln: Darum lohnen sich ETF Sparpläne tatsächlich! Besonders für Einsteiger sind ETF Sparpläne verlockend: Man kann in ETFs investieren, ohne selbst Entscheidungen treffen zu müssen. Ein weiteres Plus scheint die Tatsache zu sein, dass man über einen gewissen Zeitraum ein Vermögen aufbauen kann und gute Renditechancen hat. Aber es gibt auch Kosten, die Mehr lesen…

Was bleibt vom Gewinn übrig, wenn die Gebühren abgezogen werden? Wie bei allen Finanzprodukten werden natürlich auch beim ETF-Handel Kosten berechnet und Gebühren erhoben. Wie hoch ist die Rendite, nachdem man diese Kosten vom Gewinn abgezogen hat? Wie erfolgt eine Kostenabrechnung? Wir zeigen übersichtlich, mit welchen Gebühren man rechnen sollte und welchen Gewinn man am Mehr lesen…

Steuern hängen von Fondsstruktur, Fondsdomizil, Ertragsverwendung ab. Wer in ETFs investiert, sollte sich vor allem in puncto Kosten und Steuern gut auskennen. Denn wie bei allen Anlagen werden auch beim ETF-Handel Steuern berechnet. Diese Steuern werden dann berechnet, wenn man Gewinne oder Erträge erzielt hat. Dabei sind sie von der Fondsstruktur, dem Fondsdomizil und der Mehr lesen…

Das beste Ziel für Privatanleger ist die Selbstständigkeit! ETFs sind passiv gemanagte Fonds, die an der Börse gehandelt werden und sich seit ihrer Einführung in Deutschland im Jahr 2000 wachsender Beliebtheit unter Trader erfreuen. Es handelt sich um eine Anlagemöglichkeit, die durch ein breitgestreutes Portfolio das Risiko klein hält und gute Renditen verspricht. Bei ETFs Mehr lesen…

Beim Online-Broker ETFs handeln – die besten sollte man kennen! Wer mit ETFs richtig handeln lernen möchte, muss wissen, wie man die besten ETFs sucht und findet! ETFs funktionieren nach einem einfachen Prinzip: Sie bilden die Wertentwicklung eines Basisindexes ab. Das Ziel besteht darin, den Basisindex abzubilden, denn die meisten ETFs sind passiv gehandelte Fonds. Mehr lesen…

Ausschüttende vs. thesaurierende Fonds: Was ist auf lange Sicht besser? Thesaurierende Fonds haben die Eigenschaft, Erträge sofort wieder anzulegen. Ausschüttende Fonds zahlen die Dividenden oder Zinsen aus, sodass man über die Erträge verfügen kann. Beide Formen haben Vor- und Nachteile. Welche Art des Fonds man bevorzugt, hängt vor allem mit dem Investitionsziel zusammen: Möchte ein Mehr lesen…

Alles Wissenswerte rund ums Thema Exchanged Traded Funds! ETF stehen für Exchange Traded Funds. Die Anlagemöglichkeit ist heute sehr beliebt unter Privatinvestoren. Wer nicht fragt, bleibt dumm: In diesem Glossar findet man alles von A wie Aktie bis P wie Preisindex. Was ist ein thesaurierender Fonds? Welche Anlageklassen gibt es? Was bedeutet Spread? Viele Fragen Mehr lesen…


Unsere Empfehlung