growney Erfahrungen: Denkt growney die Geldanlage wirklich neu?

anbieterbox_growney

growney ist einer der jüngeren Robo Advisor auf dem Finanzmarkt und wurde 2014 gegründet, der Marktstart folgte im Mai 2016. Das Berliner Unternehmen richtet sein Angebot sowohl an Neueinsteiger, die gerne mal wissen möchten, ob sie mit ETF-Portfolios ihr Vermögen vergrößern können, aber auch an erfahrene Anleger, die ein größeres Risiko eingehen möchten. Das Konzept basiert auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und nicht auf massiven Spekulationen. growney will so ein besseres Verhältnis zwischen Rendite und Risiko schaffen. Zur Auswahl stehen fünf Portfolios in fünf Risikoklassen.

Gründer von growney ist Gerald Klein, der 25 Jahre Bankenerfahrung mitbringt und zuvor viele Jahre für den Wertpapierhandel und das Asset Management Research der Berliner Landesbank gearbeitet hat. Wissen ist also ausreichend vorhanden, aber reicht es auch aus, um die Geldanlage wirklich neu zu denken? Denn so bewirbt growney sich selbst. Ob das geklappt hat, haben wir für unseren großen growney Erfahrungsbericht getestet.

Pro und Contra unserer growney Erfahrungen

  • Fünf verschiedene Portfolios zur Auswahl
  • 5 unterschiedliche Risikoklassen für eine individuelle Risikoneigung
  • Gutes Verhältnis zwischen Risiko und Rendite
  • Keine Depotführungs- und weitere Kosten
  • Sparplan ab einem Euro verfügbar
  • Nur eine Servicegebühr prozentual auf die Anlagesumme (Gebühr ist geringer, je höher der Anlagebetrag ist)
  • Depot wird über die Sutor Bank geführt
  • Live-Chat verfügbar

  • Support ist nur werktags erreichbar

Detailinformationengrowney
icon Brokernamegrowney
icon Webseitewww.growney.de
icon HauptsitzBerlin
icon RegulierungÜber die depotführende Sutor Bank
icon Handelbare ETFs2.400 Aktien in 45 Ländern
icon ETF-Sparpläne---
icon Emittenten---
icon MindesteinlageNein
icon Gebühren0,99 % p.a. unter 10.000 €
icon SupportPer Telefon oder Live-Chat von 9:00 bis 19:00 Uhr werktags, sonst Mail oder Kontaktformular
Weiter zu GROWNEY: www.growney.de

 

Inhaltsverzeichnis

    Der growney Testbericht: Ist das Geld clever in Fonds angelegt?

     

    1.    Anlagenkonzept: Wissenschaft statt Spekulation

    Icon_BoerseMan müsste schon Hellseher sein, um den Markt über einen längeren Zeitraum konsequent beherrschen zu können. Da aber niemand Hellseher ist, muss man sich zwischen Wissenschaft und Spekulation, bestenfalls Markterfahrung, entscheiden. Der Robo Advisor growney hat sich für die Wissenschaft plus Markterfahrung entschieden und bietet seinen Kunden fünf Portfolios aus ETFs, die sich in verschiedene Risikoklassen aufteilen. Je nach Risikoklasse gewichten sich Aktien-ETFs und Anleihen-ETFs. Je höher das Risiko, umso höher die Gewichtung von Aktien-ETFs und andersherum natürlich umso geringer. Investitionen und Rohstoffe werden nicht angeboten, da growney bewusst spekulative Geschäfte ausschließt.

    Damit jeder Kunde sein persönliches Profil bestmöglich trifft, soll er zu Beginn einen Fragebogen ausfüllen. Anhand dieser Einschätzung kann dann das Portfolio erworben werden. growney garantiert eine hohe Diversifizierung, die durch die Investition in kostengünstige ETFs erreicht wird. Das Portfolio wird ständig überwacht und verändert, sofern dies notwendig ist. Der Robo Advisor verzichtet komplett auf hochspekulative Geldanlagen und setzt stattdessen auf Langfristigkeit und Sicherheit.

    Zwischenfazit
    Zwischenfazit: growney hat das Rad nicht neu erfunden, aber solide gebaut. Es wird auf hochspekulative Geschäfte verzichtet. Die Gewichtung zwischen Aktien und Anleihen in den Portfolios ist ausgewogen und entspricht den Risikoklassen. In unserem growney Test stellen wir fest, gut gemacht, aber nicht neu gemacht.
    Der Webauftritt von growney

    Der Webauftritt von growney

    Punkte: 10 von 10

    2.    Handelsdepot: Fünf Portfolios unterschiedlicher Risikoklassen

    icon_lupeWeiter geht es mit unserem growney Testbericht. Wir haben uns das Handelsdepot angesehen. growney stellt fünf Portfolios unterschiedlicher Risikoklassen bereit. Diese umfassen mehr als 2.400 Aktien in 45 Ländern und werden in den Portfolios breit gestreut. Durch die breite Streuung soll das Risiko minimiert werden. Die Anleihenfonds bestehen aus europäischen Unternehmens- und Staatsanleihen mit kurzen Laufzeiten.

    Die Portfolios gliedern sich wie folgt:

    • grow20: 20 % Aktien und 80 % Anleihen / Zielrendite 2,57 % im Jahr
    • grow30: 30 % Aktien und 70 % Anleihen / Zielrendite 3,38 % im Jahr
    • grow50: 50 % Aktien und 50 % Anleihen / Zielrendite 4,86 % im Jahr
    • grow70: 70 % Aktien und 30 % Anleihen / Zielrendite 6,14 % im Jahr
    • grow100: 100 % Aktien und 0 % Anleihen / Zielrendite 7,65 % im Jahr

    Wie man deutlich sehen kann, ist das Risiko im Portfolio grow100 am höchsten. Aber auch die zu erwartende Rendite fällt hier am höchsten aus. Alle Renditen sind Zielrendite und keine garantierte Rendite. Möglicherweise treffen sie zu, möglich sind aber auch Verluste. Aber das wird jeder Anleger wissen, auch Einsteiger müssen sich dessen bewusst sein.

    Zwischenfazit
    Zwischenfazit: Das Handelsdepot umfasst die klassischen Aufteilungen der Risikoklassen und ist damit für Anfänger ebenso geeignet wie für Profis und erfahrene Anleger. Etwas Neues bietet growney auch hier nicht, sondern setzt stattdessen wie andere Robo Advisoren auf das bekannte Konzept.
    Das Handelsangebot bei growney

    Das Handelsangebot bei growney

    Punkte: 8 von 10

    3.    growney Test der Handelskonditionen: Zielrendite ja – tatsächliche Rendite nein

    Icon_Gebuehren

    Würde growney Rendite versprechen und fest zusagen, könnte man wohl davon ausgehen, dass der Robo Advisor unseriös wäre, denn Versprechen sind auf diesem Markt nichts wert. Stattdessen gibt growney die Zielrendite an und hat diese relativ realistisch berechnet. Bei einem hohen Aktienanteil müssen Anleger jedoch immer marktbedingte Schwankungen in Kauf nehmen und damit auch Verluste. Wer zu diesem Zeitpunkt nicht verkaufen muss, kann die Schwankungen durch Abwarten ausbalancieren und schauen, ob sich die Aktie wieder erholt. growney im Test hat auf jeden Fall durch die fehlende Mindesteinlange positiv überzeugt. Anleger können sowohl mit 100 € einsteigen als auch mit 5.000 €. Das macht growney auch für Kleinstanleger interessant oder für ganz Vorsichtige, die sich zunächst einmal an den ETF-Handel herantasten möchten.

     

    Weiter zu GROWNEY: www.growney.de

    growney berechnet eine Servicegebühr für das Depot, deren Höhe sich nach der Einlage richtet. Kunden, deren Portfolio unter 10.000 € liegt, zahlen 0,99 % jährlich. Darüber hinaus werden 0,69 % berechnet und ab 50.000 € sind es nur noch 0,39 %. Die Gebühren werden vierteljährlich abgerechnet und automatisch vom Depot abgezogen. Fair zeigt sich growney, wenn das Depot gekündigt wird. Eine Kündigungsfrist muss nicht eingehalten werden und da die Gebühren tagesgenau berechnet werden, enden sie mit der Kündigung. Weitere Kosten fallen nicht an. Auch hier zeigt sich growney im Test sehr fair und bekommt von uns einen Pluspunkt. Das Depot oder die Depots werden bei der Kooperationsbank Sutor Bank geführt und sind auch über diese gesichert. Dazu später in unserem growney Erfahrungsbericht noch ausführlichere Informationen.

    Zwischenfazit
    Zwischenfazit: Eine Mindesteinlage ist nicht gefordert, so dass sich der Robo Advisor auch für Kleinstanleger eignet. Dafür sprechen auch die Handelsdepots in unterschiedlichen Risikoklassen. Growney berechnet ausschließlich Servicegebühren und diese tagesgenau, so dass nach der Kündigung keine weiteren Kosten entstehen.
    Alle Renditen sind Zielrendite und keine garantierte Rendite

    Alle Renditen sind Zielrendite und keine garantierte Rendite

    Punkte: 10 von 10

    4.    Depoteröffnung: Verifizierung per PostIdent-Verfahren

    Icon_WebplattformFür die Depoteröffnung nutzt growney das klassische PostIdent-Verfahren. Von Beginn an steht zudem das VideoIdent-Verfahren hinzu, mit der die Depoteröffnung noch schneller möglich ist. Im ersten Schritt wird der Fragebogen ausgefüllt, der eingrenzen soll, zu welcher Risikoklasse der Kunde passt. Im zweiten Schritt muss der Kunde die Anlagestrategie festlegen, die später auch wieder geändert werden kann. growney bietet dazu Entscheidungshilfen, die angenommen werden können, aber natürlich nicht angenommen werden müssen.

    Nun müssen die AGB und Vertragsbestimmungen bestätigt und der Antrag ausgefüllt werden. Diesen nun ausdrucken und inklusive Personalausweis zur Post bringen. Hier wird dann die Identität bestätigt und der Antrag abgeschickt. Sobald die Unterlagen vollständig eingegangen sind, wird das Depot eröffnet. Das Depot selbst wird über die Sutor Bank eröffnet, da growney selbst keine Bank ist. Die Abrechnung erfolgt über das Referenzkonto.

    Zwischenfazit
    Zwischenfazit: Auch hier geht growney keine ungewöhnlichen Wege und nutzt das PostIdent-Verfahren. Zudem ist es möglich, zur Verifizierung das VideoIdent-Verfahren zu nutzen – dies kann sogar über das Smartphone erfolgen.

    Punkte: 9 von 10

    5.    Voraussetzungen: Alles im grünen Bereich

    icon_lupeUm ein Depot eröffnen zu können, stellt growney auch hier keine besonderen Anforderungen. Der Kontoinhaber muss volljährig sein, ein deutsches Referenzkonto angeben und eine Einzelperson sein. Gemeinschaftsdepots sind ebenso erlaubt wie Referenzkonten bei ausländischen Banken (Österreich und Italien). Lediglich US-Bürger dürfen kein Depot eröffnen, da die USA ein ganz anderes Finanzrecht haben. Auch hier konnten wir für unseren growney Testbericht nichts Ungewöhnliches, bzw. Neues feststellen, dass den Robo Advisor von anderen Anbietern unterscheidet.

    Zwischenfazit
    Zwischenfazit: Kunden müssen mindestens 18 Jahre alt sein und ein deutsches Referenzkonto angeben. Gemeinschaftsdepots sind erlaubt.

    Punkte: 8 von 10

    6.    Bonus: Ja – growney heißt seine Neukunden willkommen

    Icon_Gebuehren

    Hier gibt es eindeutig einen weiteren Pluspunkt in unseren growney Erfahrungen, denn growney ist einer der wenigen Anbieter, der Neukunden einen Willkommensbonus schenkt. Ein bestimmter Betrag wird dem Depot gutgeschrieben, sobald dieses erfolgreich mit einer bestimmten Mindesteinzahlung eröffnet wurde. Die entsprechenden Informationen können Interessierte der Website entnehmen. Sollte man es sich nach zwei Wochen anders überlegt haben und das Depot wieder kündigen, verfällt der Bonus nicht. Das zeugt von einem gewissen Selbstbewusstsein, denn growney ist wohl von seinem Konzept so überzeugt, dass es keinen großen Absprung befürchtet. Müssen sie auch nicht, denn auch uns hat der growney Test bis hierhin überzeugt. Ein abschließendes Fazit ziehen wir zum Schluss. Für den Willkommensbonus gibt es von uns jedenfalls die volle Punktzahl. Darüber hinaus können sich Kunden zudem einen Bonus sichern, wenn sie neue Kunden werben.

    Weiter zu GROWNEY: www.growney.de

    Zwischenfazit
    Zwischenfazit: Für unser Zwischenfazit halten wir fest, dass growney mit einem Willkommensbonus überzeugt und zudem ein Kunden-werben-Kunde-Programm bietet. Das finden wir gut und geben hier die volle Punktzahl.

    Punkte: 10 von 10

    Bei growney gibt es keine versteckten Kosten

    Bei growney gibt es keine versteckten Kosten

    7.    growney Erfahrungen mit dem Support: Alles zur Kontaktaufnahme vorhanden

    icon_BeantragungDer Support des Robo Advisor bietet alle Möglichkeiten der Kontaktaufnahme. growney ist per Telefon, Live-Chat, Mail und Kontaktformular erreichbar. Die Mitarbeiter sind kompetent, hilfsbereit und serviceorientiert. Fragen werden schnell beantwortet und man gibt sich alle Mühe auch Einsteigern verständlich zu helfen. Der growney Support ist werktags zwischen 9:00 und 19:00 Uhr erreichbar, am Wochenende jedoch nicht. Die Bank kann man am Wochenende auch nicht erreichen und die Börse ist ebenfalls geschlossen. Für unseren growney Test waren wir mit dem Support insgesamt durchaus zufrieden.

    Zwischenfazit
    Zwischenfazit: Der Support hält, was er als Support verspricht. Schnelle und freundliche Unterstützung bei Fragen. Erreichbar ist growney werktags zwischen 9:00 und 19:00 Uhr und lediglich am Wochenende nicht.

    Punkte: 9 von 10

    8.    Einlagensicherung: Aber klar doch, über die Partnerbank

    Icon_Ein_Auszahlungengrowney selbst ist „nur“ ein Robo Advisor und keine Bank. Demzufolge kann das Depot auch nicht direkt bei growney eröffnet werden. In Zusammenarbeit mit der Hamburger Sutor Bank, eine der größten Privatbanken Deutschlands, bietet growney seinen Kunden die Möglichkeit das Depot zu eröffnen. Über die Sutor Bank sind die Einlagen dann auch abgesichert. Zum einen über die gesetzliche Einlagensicherung von bis zu 100.000 € pro Kunde. Und zum anderen ist die Sutor Bank Mitglied im Einlagensicherungsfonds der privaten Banken und sichert hier noch einmal recht hohe Beträge ab. Die umfassende Absicherung durch die Sutor Bank gibt Kunden ein gutes Gefühl der Sicherheit, das für einen seriösen Anbieter auch notwendig ist. Ein weiterer Aspekt kommt hinzu. Die in den Depots geführten ETFs zählen zum sogenannten Sondervermögen, das im Falle einer Insolvenz nicht an die Gläubiger geht und somit nicht verloren ist. growney selbst hat keinen Zugriff auf die Depots.

    Zwischenfazit
    Zwischenfazit: Die Depots werden bei einer vertrauenswürdigen Privatbank eröffnet. Immerhin ist die Hamburger Sutor Bank eine der größten Privatbanken Deutschlands. growney selbst hat keinen Zugriff. Die Sicherung der Einlagen ist komplett gewährleistet, so dass growney hier alle Bedingungen an einen seriösen Anbieter erfüllt.

    Punkte: 10 von 10

    Weiter zu GROWNEY: www.growney.de

    9.    Regulierung: growneys Partnerbank verfügt über BaFin Lizenz

    Icon_Boerse

    Für unsere growney Erfahrungen haben wir natürlich auch geschaut, ob die Regulierung gegeben ist. Wir wurden nicht enttäuscht. Bei der Frage nach der Regulierung ist es gleich wie beim Aspekt der Einlagensicherung. Da growney keine Bank ist, entfällt dieser Part an die depotführende Bank. Die Sutor Bank wird von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) kontrolliert und überwacht. Sollten Unregelmäßigkeiten auffallen, wird die BaFin sofort handeln. Davon ist aber nicht auszugehen, denn bei der Sutor Bank handelt es sich um eine vertrauenswürdige Privatbank. Neben der Regulierung tritt zudem die Einlagensicherung in Kraft, so dass man über growney bedenkenlos investieren kann.

    Zwischenfazit
    Zwischenfazit: Die Partnerbank Sutor wird von der BaFin kontrolliert und überwacht. Damit muss die Bank strenge Lizenzbedingungen erfüllen.

    Punkte: 8 von 10 

    10. Berichte zu growney in der Fachpresse

    Unsere growney Erfahrungen sollen Anlegern helfen, sich ein erstes Bild über den Robo Advisor zu verschaffen. Gerne werden auch Meinungen aus der Fachpresse hinzugezogen, denn je mehr Expertenurteile man nachlesen kann, umso beruhigender ist das für den Anleger. Wir haben mal geschaut, was sich so finden lässt. Man muss dem Unternehmen noch ein bisschen Zeit lassen. Im Tagesspiegel wurde 2016 jedoch bereits über den Anbieter berichtet, der growney als Startup des Tages bezeichnete. Auch in diversen Finanzportalen konnte growney ganz gut abschneiden. Auch darüber hinaus wurde bereits in den Medien vom Anbieter berichtet. Zudem wurde growney von Finanztip.de als einer von drei Robo-Advisorn empfohlen und konnte sich bereits sieben Mal als Testsieger auf diversen Vergleichsseiten durchsetzen. Weitere Erwähnungen in der Presse sind in der entsprechenden Rubrik auf der Website zu finden.

    Zwischenfazit
    Zwischenfazit: Obgleich growney noch nicht sehr lange existiert, sind bereits einige Berichte und Empfehlungen zu finden. Die mediale Aufmerksamkeit scheint bislang noch nicht so ausgeprägt zu sein, doch dass sich der Anbieter sogar als mehrfacher Testsieger durchsetzen konnte, bringt ihm auch in dieser Kategorie bereits einige Punkte.

    Punkte: 8 von 10

    Das Fazit zu unserem growney Test: Ein klassischer Robo Advisor

    Das Fazit zu unserem growney Test fällt durchweg positiv aus. growney ist ein klassischer Robo Advisor, der sich ganz auf den bekannten Markt konzentriert, aber dabei versucht, innovative Ideen einzubringen. Grundsolide und in jedem Fall seriös zeigte sich der Anbieter auch in unserem Test.

    Der Robo-Advisor hat sich einiges einfallen lassen, um sich möglichst von der Konkurrenz abzuheben. So können Kunden bei großen Sparziele anlegen. Hierbei sind Einmalanlage, monatliche Sparrate und Anlagestrategie frei wählbar. Mit einem Sparziel haben Anleger stets ein konkretes Ziel vor Augen. Nur sehr wenige Robo-Advisor bieten ihren Kunden diese Möglichkeit an, sodass sich growney damit positiv hervorhebt.

    Die fünf Portfolios bieten für jeden Anlegercharakter etwas Passendes. Von ganz auf Nummer sichergehen, bis hin zu recht großem Risiko mit einem 100%igen Anteil an Aktien, ist alles vorhanden. Die Renditen sind Zielrendite, aber keine garantierten. Das ist ok und ehrlich. Dem Anleger wird ein Fragebogen zur Verfügung gestellt. Mit diesem kann man sein eigenes Profil einschätzen und das passende Portfolio auswählen.

    Änderungen und die Kontrolle werden von growney selbst vorgenommen, so dass man keine großen Kenntnisse mitbringen muss. Die Aktien sind breit gestreut. Rund 2.400 Aktien in 45 Ländern, das kann sich sehen lassen und minimiert das Risiko.

    Fairerweise will growney keine Mindesteinlage, sodass auch Kleinstanleger mit geringen Beträgen beginnen können.

    Der Bonus in Höhe von 50 € ab einer Einlage von 5.000 € wird ohne weitere Bedingungen dem Depot gutgeschrieben. Die Einlagensicherung ist ebenso wie die Regulierung garantiert. Insgesamt ein solider Robo Advisor, der durchaus auch im Vergleich mit anderen Anbietern überzeugen kann, was auch die Auszeichnungen als Testsieger auf verschiedenen Portalen unterstreichen.

    Punkte insgesamt: 90 von 100

    Note: 9 von 10

    Weiter zu GROWNEY: www.growney.de