Wüstenrot ETF Managed Depot Test: Kunden investieren in ein vorgefertigtes ETF-Portfolio

zum anbieter Wüstenrot
Bei der Wüstenrot direct handelt es sich um eine Direktbank, die zur Wüstenrot Bank AG Pfandbriefbank, mit Sitz in Ludwigsburg gehört. Es besteht bei der Depotführung eine Kooperation mit dem Unternehmen ebase. Die European Bank for Financial Services GmbH (ebase) gehört zur comdirect Gruppe. Seit kurzem führt die Wüstenrot direct das Anlageprodukt Wüstenrot ETF Managed Depot in der Produktpalette. Anleger können sich dabei zwischen 5 ETF-Musterportfolios, die unterschiedliche Anlagestrategien abbilden, entscheiden. Zudem kann Vermögen auch durch einen ETF-Sparplan langfristig aufgebaut werden. Dazu beläuft sich die monatliche Sparrate auf 50 Euro im Monat.

Wüstenrot ETF Managed Depot: Pro und Contra im Check

  • Depot ab 2.500 Euro
  • Sparplan ab 50 Euro monatlich
  • Sparpläne bequem online einrichten
  • 5 ETF-Musterportfolios zur Auswahl
  • mobile viewer App
  • ausführliches Reporting
  • kein Gemeinschaftsdepot möglich


Inhaltsverzeichnis

     

    Hier zum Wüstenrot Managed ETF Depot

     

    1. ETF-Anlagestrategie: Gewichtung der Anlageklassen

    Mit einer Geldanlage in ETFs können Anleger die Vorteile einer breiten Anlagestreuung nutzen. So kann das Risiko einen Totalverlust zu erleiden, verringert werden. Zudem zeichnen sich ETFs durch eine hohe Transparenz aus, was sich weiter als vorteilig erweist. Für Anleger besteht die Möglichkeit, bequem Kurse einzuholen und sich über die Entwicklung an der Börse zu informieren. Ein diversifiziertes ETF-Portfolio kann aus verschiedenen Vermögenswerten bestehen. Beim Wüstenrot ETF Managed Depot stehen für Anleger 5 ETF-Musterportfolios zur Verfügung. Wie sich in unseren Wüstenrot ETF Managed Depot Erfahrungen zeigte, enthalten die Fondsportfolios die folgenden Anlageklassen

    • Staatsanleihen Europa
    • Unternehmensanleihen Europa
    • Aktien Global
    • Aktien Schwellenländer
    • Rohstoffe

    Je nach Anlagestrategie fällt die Gewichtung der Anlageklassen aus. Hier spielt sicherlich die Risikobereitschaft des Anlegers eine tragende Rolle. Wer das ETF-Portfolio „Ich will’s defensiv“ wählt, entscheidet sich für eine Zusammensetzung von derzeit 75 % Staatsanleihen Europa, 15 % Unternehmensanleihen Europa und 10 % Aktien Global. Bei dieser vorgefertigten Anlagestrategie sind keine Aktien aus Schwellenländern und Rohstoffe im ETF-Portfolio enthalten. Wer hingegen bereit ist ein höheres Risiko einzugehen, kann sich für eine Anlagestrategie entscheiden, deren Gewichtung auf Aktien und Rohstoffe abzielt. Mit einem höheren Risiko gehen in der Regel auch lukrativere Renditen einher.

    Anleger, die sich über die enthaltenen ETFs erkundigen möchten, können Entsprechendes in den Factsheets nachlesen. Auch im Login-Bereich ist eine Informationseinholung möglich. Für den Login sind die Angaben Depotnummer/Kontonummer und PIN erforderlich. Das ETF-Portfolio wird von Vermögensverwaltern überwacht, was sich für Anleger als zeitsparend erweist. Beim Wüstenrot ETF Managed Depot besteht die Möglichkeit, dass Anleger die Entwicklung ihrer Geldanlage beobachten können. Dabei können Anlagebeträge bequem angepasst werden. Es sollte beachtet werden, dass Einzahlungen ab 50 Euro realisierbar sind.

    Zwischenfazit
    Anleger können sich beim Wüstenrot ETF Managed Depot für ein passendes ETF-Portfolio aus 5 vorgefertigten ETF-Musterportfolios entscheiden. Dabei besteht die Zusammensetzung aus verschiedenen Anlageklassen. Je nach Risikobereitschaft kann ein entsprechendes ETF-Portfolio gewählt werden. Dabei weist ein ETF-Portfolio, dass auf Aktien und Rohstoffe abzielt ein höheres Risiko auf, als ein ETF-Portfolio mit einem hohen Anteil an Staatsanleihen Europa. Die Zusammensetzung der Musterportfolios ist vorgefertigt, sodass Anleger keinen Einfluss darauf nehmen können. Das ETF-Portfolio wird von Vermögensverwaltern überwacht und bei Bedarf angepasst.

    Punkte: 17 von 20

    Wüstenrot Managed ETF

    Automatisierte Vermögensverwaltung der Wüstenrot mit ETFs

    2. Anlagefinder: Passendes Musterportfolio finden

    Das Wüstenrot ETF Managed Depot zeigt sich für Anleger interessant, die ein ETF-Portfolio nicht selber zusammenstellen möchten. Es ist ein gewisser Zeitaufwand erforderlich, um sich über die ETFs zu informieren. Auch die Gewichtung der Anlageklassen zueinander sollte gut bedacht werden. Wie viel Kapital soll in Aktien investiert werden? Wie hoch ist das Risiko, das der Anleger bereit ist einzugehen? Mit dem Wüstenrot ETF Managed Depot erhalten Anleger die Möglichkeit in ein vorgefertigtes Portfolio zu investieren. Dabei ist die Gewichtung der enthaltenden Anlageklassen zueinander klar aufgezeigt. Liegt die Gewichtung zugunsten von Aktien, dann geht der Anleger mit dem ETF-Portfolio ein höheres Risiko ein, als mit einem Portfolio, das hauptsächlich auf Anleihen abzielt. Mit einem höheren Risiko kann auch eine höhere Rendite erzielt werden.

    Für Anleger, die einen entsprechenden Zeitaufwand in Kauf nehmen, um die Entwicklungen auf dem Kapitalmärkten zu verfolgen, um selbst ein ETF-Portfolio zusammenzustellen, ist das Wüstenrot ETF Managed Depot, aufgrund der bereits vorgefertigten Musterportfolios, nicht geeignet. Jedoch sparen sich Anleger, die die Zusammenstellung des ETF-Portfolios selbst in die Hand nehmen Managementgebühren. Bei der Anlagedauer zielt das Wüstenrot ETF Managed Depot auf einen mittel- bis langfristigen Anlagezeitraum ab. Wer eine Geldanlage mit einer Laufzeit von weniger als 1 Jahr bevorzugt, sollte sich über Alternativen kundig machen.

    Bevor sich Anleger für ein Musterportfolio entscheiden, sollten sich diese über die eigene Risikoneigung im Klaren sein. Zu dem Leistungen rund um das Wüstenrot ETF Managed Depot gehört auch ein Anlagefinder. Diese Funktion kann über die Webseite abgerufen werden. Zunächst sind Angaben bezüglich des Anlageziels und der persönlichen Risikobereitschaft zu machen. Auch die Erfahrungen des Anlegers präsentieren einen wichtigen Aspekt beim Anlagefinder. Es ist ratsam, sich mit den Chancen und Risiken eines ETF-Portfolios auseinanderzusetzen. Nachdem die Fragen im Anlagefinder vollständig beantwortet wurden, wird ein passendes Portfolio angezeigt. Im letzten Schritt kann das Depot direkt eröffnet werden.

    Zwischenfazit
    Wir konnten bei unserem Wüstenrot ETF Managed Depot im Test feststellen, dass das Produkt für Anleger interessant ist, die eine Geldanlage in ein vorgefertigtes ETF-Portfolio tätigen möchten. Vorteile sind sicherlich in der Zeitersparnis zu finden, da die Geschehnisse auf den Märkten nicht tagesaktuell verfolgt werden müssen. In das Wüstenrot ETF Managed Depot sind mittel- und langfristige Investitionen vorgesehen. Über den Anlagefinder auf der Webseite können Anleger ein passendes Portfolio finden. Hierbei zeigen sich nicht nur Angaben zur persönlichen Risikobereitschaft gefragt, sondern ebenso zum Anlageziel und den Kenntnissen.

    Punkte: 18 von 20

    Hier zum Wüstenrot Managed ETF Depot

     

    3. Gebühren: Was kostet die Verwaltung der Anlage?

    In der Regel erweisen sich ETFs günstiger als andere Investmentfonds, worin einer weiterer Vorteil dieses Finanzproduktes liegt. Jedoch wird das Wüstenrot ETF Managed Depot verwaltet, sodass sich Anleger mit den diesbezüglichen Gebühren beschäftigen sollten, bevor eine Anlage getätigt wird. Die Rendite kann durch eine kostenintensive Gebührenstruktur deutlich geschmälert werden, daher sollte das aufgeführte Preis- und Leistungsverzeichnis vollständig durchgelesen werden. Positiv fiel in unserem Wüstenrot ETF Managed Depot Test zunächst auf, dass kein Depotführungsentgelt fällig wird. Zudem fallen keine Transaktionskosten an.

    Bei Wüstenrot ETF Managed Depot wird ein prozentuales Verwaltungsentgelt fällig. Dabei belaufen sich die genannten Gebühren bei einem Anlagevolumen von unter 10.000 Euro auf 0,95 % p.a. und bei einem Anlagevolumen ab 10.000 Euro auf 0,75 % p.a. Wer ein Anlagevolumen ab 50.000 Euro investiert, kann von dem gestaffelten Gebührenmodell profitieren, da für dieses Anlagevolumen eine prozentuale Gebühr von 0,45 % p.a. anfällt. Das Anlageverwaltungsentgelt wird stichtagsbezogen zum 30.06. und zum 30.12. von der ebase abgerechnet. Wer Transaktionen online durchführt, kann dies kostenlos tun. Zurzeit können Transaktionen kostenlos auch schriftlich per Fax oder postalisch durchgeführt werden.

    Wer sich bezüglich des Wüstenrot ETF Managed Depots weiter informieren möchte, kann sich hierzu an den Kundensupport von ebase wenden. Dazu sind die Kontaktmöglichkeiten Telefon und E-Mail aufgezeigt. Das Management der Vermögensanlage wird von Finanzexperten übernommen, sodass Anleger die Geschehnisse auf den Kapitalmärkten nicht selbst ständig im Auge behalten müssen. Das ETF-Portfolio wird entsprechend des Anlageziels verwaltet.

    Zwischenfazit
    Beim Wüstenrot ETF Managed Depot wird kein Depotführungsentgelt fällig. Jedoch fällt ein prozentuales Verwaltungsentgelt an, das bei einem Anlagevolumen von unter 10.000 Euro mit 0,95 % p.a. zu Buche schlägt. Wer ein Anlagevolumen ab 50.000 Euro investiert, kann von niedrigeren Gebühren profitieren. ETFs sind zumeist kostengünstiger als andere Investmentfonds, da das Wüstenrot ETF Managed Depot von einer professionellen Vermögensverwaltung verwaltet wird, fällt ein Verwaltungsentgelt an. Die online Durchführung von Transaktionen ist kostenlos. Derzeit sind Transaktionen, die schriftlich per Fax oder postalisch erfolgen, ebenfalls kostenlos seitens des Unternehmens.

    Punkte: 15 von 20

    4. Konditionen: Depot ab 2.500 Euro

    In das Wüstenrot ETF Managed Depot können Anleger einen einmaligen Betrag einzahlen. Dazu wird eine Erstanlagesumme von 2.500 Euro aufgeführt. Wer mehr investieren möchte, sollte beachten, dass Einzahlungen ab 50 Euro möglich sind. Es kann zudem ein Auszahlungsplan eingerichtet werden. Bei einem Depotbestandswert von 5.000 Euro kann ein Auszahlungsplan ab 150 Euro im Monat eingerichtet werden.

    Das Rebalancing erfolgt automatisch, ebenso so wie die Anpassungen des ETF-Portfolios. Es wird eine tägliche Überwachung der Verlustschwellen durchgeführt. Die Verfügbarkeit des Kapitals ist flexibel. Hier sollten die Bankarbeitstage beachtet werden.

    Neben der Einmalzahlung können Anleger auch in einen Sparplan einsparen. Hier liegt die monatliche Sparrate ab 50 Euro. Über den Online-Banking-Bereich kann ein Sparplan unkompliziert eingerichtet werden. Der Ablauf zeigt sich als benutzerfreundlich konzipiert, sodass sich auch Anfänger schnell zurechtfinden dürften. Auch die Höhe der Sparrate kann über den Online-Banking-Bereich angepasst werden. Über einen ETF-Sparplan kann monatlich gespart werden, um langfristig Vermögen aufzubauen. Auch im ETF-Sparplan liegt ein Vorteil in der Risikostreuung, da die Anlage nicht von der Kursentwicklung einer einzelnen Aktie abhängt.

    Wie sich in unseren Wüstenrot ETF Managed Depot Erfahrungen zeigte, können Anleger Rückfragen zum Angebot von Wüstenrot direct nicht nur über die Hotline stellen. Zudem kann ein Videochat mit einem Mitarbeiter des Kundenservice geführt werden. Auch eine praktische Live-Chat-Funktion wird auf der Webseite bereitgestellt. Falls sich die Mitarbeiter des Videochats im Gespräch befinden, kann auch das Kontaktformular eine Alternative darstellen, um Fragen zu stellen. Die Servicezeiten gehen von montags bis freitags von 08:00 Uhr bis 19:00 Uhr. Wer sich auf dem Laufenden halten möchte, kann den Newsletter abonnieren.

    Zudem bietet ebase eine mobile viewer App, die es ermöglicht von unterwegs aus über Smartphone oder Tablet einen Blick in das Depot zu werfen. Die ebase mobile viewer App ist eine kostenlose Leistung des Unternehmens. Die App steht im Google Play Store und im AppStore zum Download bereit. Um die App nutzen zu können, benötigen Anleger ein Depot bei ebase. Die Benutzeroberfläche der App ist übersichtlich aufgebaut, sodass sich auch Anfänger schnell zurecht finden dürften. Der Login über die App erfolgt mit den gültigen Zugangsdaten. Es können Umsatzdaten zum Depot eingesehen werden. Darüber hinaus können alle Bestände angezeigt werden. Die Installation geht schnell von der Hand. Um die Aktualisierung der ebase mobile viewer App müssen sich Nutzer nicht kümmern, da diese automatisch erfolgt.

    Zwischenfazit
    Das Wüstenrot ETF Managed Depot kann ab einer Mindesteinlage von 2.500 Euro eröffnet werden. Zudem können Anleger noch in einen Sparplan einsparen und das bereits mit einer Sparrate ab 50 Euro monatlich. So kann langfristig Vermögen aufgebaut werden. Bei einem Depotbestandswert von 5.000 Euro können Anleger auch einen Auszahlungsplan ab 150 Euro im Monat einrichten. Die Überwachung der Verlustschwellen erfolgt täglich. Der Online-Banking-Bereich präsentiert sich nutzerfreundlich angelegt, sodass die Anwendungen einfach zu bedienen sind. Der Kundenservice der Wüstenrot direct ist über verschiedene Kontaktmöglichkeiten erreichbar. Dazu zählt auch ein Videochat.

    Punkte: 16 von 20

    Sie können aus verschiedenen Risikoklassen wählen

    5. Beantragung: Depot eröffnen und in passendes ETF-Portfolio investieren

    Über die Webseite von Wüstenrot direct können sich interessierte Anleger über das Wüstenrot ETF Managed Depot informieren. Dazu werden die 5 ETF-Musterportfolios übersichtlich dargestellt. Anhand eines Kreisdiagramms wird die Gewichtung der Anlageklassen aufgezeigt. Über die Schaltfläche „Factsheet“ gelangen Anleger zu weiteren wichtigen Informationen des entsprechenden ETF-Portfolios. Dabei werden Risikokennzahlen und Verlustschwelle aufgezeigt. Zudem können Fakten zu Anlagezeitraum, Entnahmepläne und Produktstart nachgelesen werden. Als informativ erweisen sich Angaben zu Muster-Fondsportfolio nach Kosten und Muster-Fondsportfolio vor Kosten. Dazu wird noch ein Vergleichsindex angezeigt.

    Die Verwaltung des Wüstenrot ETF Managed Depots erfolgt durch die European Bank for Financial Services GmbH (ebase). Bei unserem Wüstenrot ETF Managed Depot Test konnten wir feststellen, dass ebase Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands Deutscher Banken e.V. ist, was sich für Anleger als vorteilig erweist. Die Kundengelder sind durch die gesetzliche Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro je Kunde geschützt.

    Eine Eröffnung des Wüstenrot ETF Managed Depots ist für volljährige Personen möglich. Die Möglichkeit ein Gemeinschaftsdepot eröffnen zu können, besteht für Anleger nicht. Um eine Anlage über das Wüstenrot ETF Managed Depot tätigen zu können, gehört zur Depoteröffnung auch eine Identifikation. Dabei können Anleger zwischen Videoident-Verfahren und Postident-Verfahren wählen. Das Postident-Verfahren kann in der nahegelegenen Postfiliale durchgeführt werden. Etwas komfortabler zeigt sich das Videoident-Verfahren, das online durchgeführt werden kann.

    Über den Anlagefinder kann das Depot direkt eröffnet werden, dazu sind zunächst die Angaben Schritt für Schritt zu tätigen. Mit einem Klick auf die Schaltfläche „Strategie ermitteln“ gelangen Anleger zum Anlagefinder. Neben Fragen zu den Anlagebedürfnissen sind noch Angaben zu Erfahrungen und Kenntnissen bezüglich des Wertpapiergeschäfts zu leisten. Der Anlagefinder erweist sich bei unserem Wüstenrot ETF Managed Depot im Test als sinnvoll. So kann das ETF-Portfolio entsprechend den Anforderungen des Anlegers ausgewählt werden. Nicht jeder Anleger ist bereit ein hohes Risiko einzugehen, sodass auch für defensive Anleger eine passende Anlagestrategie geboten wird. Zudem sind noch die geforderten persönlichen Daten einzugeben. Nachdem die Fragen vollständig beantwortet wurden, erhalten Anleger das passende Portfolio. Es kann vorkommen, dass sich mehrere Anlagestrategien für den Anleger als geeignet erweisen. In diesem Fall kann der Anleger aus den Vorschlägen wählen.

    Zwischenfazit
    Die Informationseinholung über das Wüstenrot ETF Managed Depot gelingt über die Webseite von Wüstenrot direct unkompliziert. Zur Auswahl stehen 5 ETF-Musterportfolios, die mitsamt Gewichtung der Anlageklassen übersichtlich dargestellt werden. Über den Factsheet zum jeweiligen Portfolio können Anleger weitere wissenswerte Fakten erfahren. Bevor das Depot eröffnet werden kann, sind noch die geforderten Fragen des Anlagefinders zu beantworten. Dabei können Anleger die persönliche Risikoneigung angeben, die für die Gewichtung der Anlageklassen im Portfolio sicherlich relevant ist. Auch Angaben zu Anlagezeitraum und Anlageziel sind gefragt. Anleger sollten sich genügend Zeit für die Beantwortung nehmen. Die Eröffnung ist für volljährige Personen möglich. Die erforderliche Identifikation kann per Videoident-Verfahren online durchgeführt werden oder per Postident-Verfahren in der nahegelegenen Postfiliale.

    Punkte: 17 von 20

    6. FAZIT UNSERER WÜSTENROT ETF MANAGED DEPOT ERFAHRUNGEN


    Zusammenfassend möchten wird festhalten, dass das Wüstenrot ETF Managed Depot in unserem Testbericht überzeugende Leistungen aufwies. Jedoch ist das vorgefertigte ETF-Portfolio nicht für jeden Anlegertyp geeignet. Wer sich sein ETF-Portfolio selbst zusammenstellen möchte, kann von dem Wüstenrot ETF Managed Depot nicht profitieren. Zudem ist das Produkt nicht auf einen kurzen Anlagezeitraum ausgelegt. Wer jedoch nach einer Geldanlage mit mittel- bis langfristiger Laufzeit sucht, sollte sich über die aufgeführten ETF-Musterportfolios informieren. Die 5 ETF-Musterportfolios enthalten verschiedene Anlageklassen mit unterschiedlicher Gewichtung. Je nach Risikobereitschaft des Anlegers kann ein passendes ETF-Portfolio ausgewählt werden.

    Über den Anlagefinder wird ermittelt, welche der möglichen Anlagestrategien für den Anleger geeignet ist. Das Wüstenrot ETF Managed Depot kann direkt im Anschluss eröffnet werden. Dabei besteht die Möglichkeit nicht, ein Gemeinschaftsdepot eröffnen zu können. Bevor das Depot eröffnet wird, sollten sich Anleger noch mit der Kostenstruktur befassen. Es wird ein prozentuales Verwaltungsentgelt fällig. Dazu ist ein Blick in das Preis- und Leistungsverzeichnis zu empfehlen, um sich ausführlich über die Gebühren zu informieren. Um in das Wüstenrot ETF Managed Depot investieren zu können, ist eine Mindesteinlage von 2.500 Euro erforderlich. Ein Sparplan kann bereits ab einer Sparrate von 50 Euro monatlich bespart werden, um langfristig Vermögen aufzubauen.

    Gesamtbewertung: 83 Punkte= 2.0

    Hier zum Wüstenrot Managed ETF Depot
    Summary
    Review Date
    Reviewed Item
    Wüstenrot ETF Managed Depot
    Author Rating
    51star1star1star1star1star