IG Depotwechsel: Kostenlos Depot übertragen

IG Depotwechsel

Wer mit seinem derzeitigen Depot Anbieter unzufrieden ist, sollte sich nach neuen Möglichkeiten umschauen. Wer sich für einen IG Depotwechsel entschieden hat, der kann auf einen erfahrenen Partner zurückgreifen. Mehr als 40 Jahre ist das englische Unternehmen mit der Zweigniederlassung in Düsseldorf auf den Börsen dieser Welt zuhause. Auch die professionell aufgebaute Plattform überzeugt mit einer kompakten Übersicht in den einzelnen Fenstern und bietet dadurch dem Trader einen guten Überblick. Sie ist besonders für erfahrene Trader geeignet und bietet auch den mobilen Trade mit einer IOS App für iPhone und iPad und ebenfalls eine Android App.

Warum ein IG Depotwechsel interessant sein könnte:

  • Kein Gebühren von IG für Depotwechsel
  • Professionelle Plattform mit vielen Features
  • Klare Geschäftsbedingungen

IG Depotwechsel: Fakten und Schritt für Schritt Anleitung

Was ist vor dem Depotwechsel zu beachten?

Zuerst schadet ein Depotvergleich nie und vor allen Dingen sollte man eine ehrliche Analyse seines Anlegeverhaltens durchführen. Oftmals passt ein anderer Anbieter viel besser zum eigenen Trading-Verhalten oder die Ansprüche haben sich im Laufe der Zeit geändert. Wer schon ein eigenes Depot bei einem anderen Anbieter hat, weiß sehr genau wie sich die Leistungsangebote und die Preisstrukturen unterscheiden können. Ist die Entscheidung gefällt, sind die bereits erworbenen Wertpapiere auch ein Thema, mit dem sich der Trader befassen muss. Ein IG Depotwechsel ist in jedem Fall ein Neubeginn mit vielleicht anderen Möglichkeiten.

IG Depotwechsel – Zeit für Veränderung

Ein Depotwechsel ist eine neue Chance / ©Alexas_Fotos

Abgeltungssteuer bei Depotwechsel

Seit dem 01.01.2009 müssen Privatanleger eine Abgeltungssteuer bezahlen. Sie beträgt 25 Prozent auf alle Zinsen und Dividenden, sowie auf Erträge aus Kursgewinnen, Zertifikaten und Investmentfonds. Zu den 25 Prozent werden noch 1,375 Prozent Solidaritätszuschlag und eventuell die Kirchensteuer hinzugerechnet. Diese beträgt in allen Bundesländern neun Prozent, außer in Bayern und Baden-Württemberg – hier sind es acht Prozent. Anzumerken ist, dass die Kirchensteuer sonderabzugsfähig ist und somit das zu versteuernde Einkommen reduziert.

Bei einem Depotwechsel zieht das Finanzamt immer einen Verkauf in Betracht. Bleibt der Gläubiger die gleiche Person und wechselt er nur sein Depot, wird natürlich keine Abgeltungssteuer fällig. Diese Tatsache muss allerdings die abgebende Bank dem Finanzamt mitteilen.

Wird das Depot an einen anderen Gläubiger übertragen in Form von einer Schenkung oder Erbschaft, dann fällt unter Umständen auch keine Abgeltungssteuer an. Dies richtet sich nach dem Verwandtschaftsgrad und der Steuerklasse. Für Ehepartner wird beispielsweise ein Freibetrag von 500.000 Euro angesetzt, für Kinder und Enkelkinder sind es derzeit 400.000 Euro. Auch wenn der IG Depotwechsel aufgrund einer Schenkung oder Erbschaft veranlasst wird, ist die abgebende Bank verpflichtet, diese Tatsache dem Finanzamt mitzuteilen.

Wird das Depot verkauft und an einen anderen Gläubiger übertragen, wird eine Abgeltungssteuer fällig.

Weiter zu IG: www.ig.com/de

Die Übergangsfristen für Anleger

Jeder Anleger, der Wertpapiere vor dem 31.12.2008 gekauft hat, muss davor keine Abgeltungssteuer an das Finanzamt zahlen. Voraussetzung – sie bleiben im eigenen Depot. Das ändert sich auch nicht, wenn der Anleger sein Depot zum Finanzdienstleister IG wechselt. Jedoch gibt es auch hier eine Ausnahme. Für Zertifikate muss immer eine Abgeltungssteuer an das Finanzamt abgeführt werden, ganz gleich zu welchem Zeitpunkt sie erworben wurden. Damit sind zum Beispiel Discount-, Index-, Bonus- oder Hebelzertifikate gemeint.

IG Depotwechsel – Schritt für Schritt Anleitung

Wer sein Aktiendepot zu dem Finanzdienstleister IG wechseln möchte, muss zuerst ein Depot bei IG eröffnen. Eine genaue Anleitung können Sie in unserem Artikel IG Depot eröffnen nachlesen.

Sobald diese Formalitäten erledigt sind und die Verträge eingehend studiert wurden, kann das neue Depot bei IG freigeschaltet werden. Nun kann man zu dem IG Depot wechseln. Hierzu stellt das Unternehmen ein Formular zur Verfügung. Es ist zu finden unter – Unser Service → Aktienhandel bei IG → Depot übertragen.

Auszug des Formulars für Depotwechsel

Das Formular muss ausgefüllt werden

Im Anschluss an die persönlichen Daten befindet sich die Übertragungsermächtigung. Hier müssen Name, Adresse und Telefonnummer der bisherigen Bank eingetragen werden, ebenso die Depotnummer und der ungefähre Wert der Wertpapiere in Euro. Der Trader kann auch ankreuzen, ob er das gesamte Depot auf IG übertragen möchte oder ob nur bestimmte Wertpapiere für den IG Depotwechsel gedacht sind. Auf dieser Übertragungsermächtigung ist auch der Hinweis, dass die bisherige Bank dem zukünftigen Broker IG alle erforderlichen Auskünfte erteilen darf. Dazu gehören Angaben zu Dividenden, Zahlungen oder früheren Transaktionen.

Der nächste Absatz beinhaltet eine Erklärung. Darin bestätigen der oder die Depotinhaber, dass sie den Aktienhandelsvertag von IG gelesen haben und dass dieser rechtsverbindlich anerkannt wird. Gleichzeitig erklären der oder die Gläubiger, dass kein Eigentümerwechsel des Depots stattfindet. Die Möglichkeit auf diesem Formular einen Gläubigerwechsel einzutragen, besteht hier nicht. Nachdem das PDF Formular ausgedruckt wurde, muss es vom Kunden handschriftlich unterschrieben werden. Auch der Hinweis ist hier zu lesen, dass der Trader keine Handelsanweisungen für seine Aktien bei IG tätigen kann, solange diese nicht auf dem IG Depot hinterlegt sind.

Im Anschluss an die Unterschrift folgt eine Liste, in der folgende Daten eingetragen werden:

  • Bezeichnung des zu übertragenden Bestandes
  • Stückzahl
  • Kaufwert in Euro

Das unterschriebene Formular für den IG Depotwechsel wird nun an die IG Markets Limited an die Zweigniederlassung in Düsseldorf geschickt.

Für britische und irische Aktien gibt es ebenfalls ein PDF-Übertragungsformular, das ausgedruckt, ausgefüllt und unterschrieben werden muss.

Auszug aus dem Depotübertrag-Formular für britische Aktien

Formular für irische und britische Aktien

IG Aktiendepot wechseln bei USA-Aktien

Der Finanzdienstleister IG ermöglicht seinen Kunden den Handel mit CFD’s auf 10.000 Märkten wie Forex, Aktien-CFD’s, Indizes, Rohstoffe, Binäre Optionen und vielem mehr. Deshalb findet sich auf der Webseite von IG auch ein Formular für den Handel von USA Aktien.

Das Formular W-8BEN muss ausgefüllt werden, wenn der Trader auf seinem IG Depot mit Aktien handeln möchte, die in den USA notiert sind. Dieses Formular ist für drei Jahre gültig und muss anschließend erneuert werden. IG wird seine Kunden informieren, wenn ein neues Formular auszufüllen ist. Für Zinsen und Dividenden erhält der Trader auf seine USA Aktien ermäßigte Steuersätze.

Bitte bei Formular W-8BEN beachten:

  • PDF ausdrucken und mit schwarzem oder blauem Kugelschreiber ausfüllen.
  • Unterschrift nicht vergessen.
  • Bei Fehler – entweder ein neues Blatt ausfüllen oder die Berichtigung mit Initialen abzeichnen.
  • Ausdruck auf leerem Blatt Papier (bedruckte Rückseiten werden von IG nicht akzeptiert).
  • Formular kann per Mail oder per Post an IG Zweigniederlassung Düsseldorf – Abteilung Kontoeröffnung – zugesandt werden.
 Formular für USA Aktien

Anweisung von IG zum Ausfüllen

Wichtig: Die Anschaffungsdaten

Die alte Bank muss die Anschaffungsdaten der jeweiligen Wertpapiere dem Finanzdienstleister IG mitteilen. Dies sollte gleich mit dem Depotübertrag geschehen. Verlassen sollte sich der Trader jedoch darauf nicht und ein Nachhaken bei der alten Bank ist immer richtig. Diese Mitteilungspflicht besteht für Banken seit dem Jahre 2009 und ist eng mit der Abgeltungssteuer verknüpft. Sollte die Mitteilung der Anschaffungsdaten einmal von der alten Bank vergessen werden, so kann dies nachträglich geschehen. Geschieht die Übertragung der Anschaffungsdaten bevor der Trader Wertpapiere veräußert hat, so muss die neue Bank diese Daten übernehmen und bei der Berechnung der Abgeltungssteuer berücksichtigen.

Diese Mitteilungspflicht der Anschaffungsdaten entfällt bei ausländischen Kreditinstituten. Überträgt ein Trader sein Depot aus einem EU-Land, aus Ländern des Europäischen Wirtschaftsraumes oder aus sonstigen Ländern, muss das ausländische Institut die Bescheinigung über die Anschaffungskosten ausstellen. Dies muss der Trader selbst in die Wege leiten und es gilt auch für Zweigstellen von Banken im Ausland, auch wenn sie in Deutschland ansässig sind.

Anders ist die Verfahrensweise für Depots, die nach Deutschland übertragen werden sollen und die außerhalb der EU und des Europäischen Wirtschaftsraumes sind. Hier ist die Ausstellung des Nachweises der Anschaffungskosten nicht zulässig. Damit kann der Finanzdienstleister IG den korrekten Veräußerungsgewinn nicht berechnen. Für die Abgeltungssteuer werden nun 30 Prozent des Verkaufspreises berechnet. Dies wird als Ersatz-Bemessungsgrundlage bezeichnet. Zu der üblich geltenden Abgeltungssteuer für Kapitalerträge innerhalb Deutschlands ist dies natürlich ein Verlust. Einen möglichen Ausgleich kann der Trader nur über die Einkommensteuererklärung erreichen.

Sollte es tatsächlich sein, dass der Gewinn größer ist als das Ergebnis der Ersatz-Bemessungsgrundlage, muss der restliche Teil des nichtversteuerten Gewinns mit 25 Prozent nachversteuert werden. Der Fiskus kann allerdings auch darauf verzichten, wenn der Unterschied zwischen versteuertem und nicht versteuertem Gewinn nicht höher als 500 Euro ist.

Die innovative Handelsplattform von IG

Ist erst einmal ein Depot bei dem Finanzdienstleister IG eröffnet und das Konto ist freigeschaltet, können die Trades beginnen. Die IG Plattformen zeigen ein innovatives Outfit und sind für versierte Trader mit einigen Features gespickt. Somit können innerhalb von einigen Minuten weitere Konten eröffnet werden. Das ermöglicht auf den Unterkonten die Verfolgung der Strategie. Auch kann die Margin innerhalb von Sekunden von einem Konto zu anderen transferiert werden.

Bei einem IG Depotwechsel erwartet den Trader innovative Hauptplattformen und spezialisierte Plattformen.

Hier nun die wichtigsten Details für die web-basierte Hauptplattformen:

  • Online verfügbar, kein Download
  • Kostenfrei
  • Passend für alle Nutzer
  • Rückerstattung Gebühr für L2 Kurse und Aktiendaten
  • Verfügbare Produkte: CFD’s, physischer Aktienhandel
  • Traden auf allen handelbaren Märkten
  • Streaming für Reuters News
  • Beobachtungs-Tools: Preisalarme, Watchlisten, Autochartist, Orders
  • Charts: ProReal Time Zugriff, IG Charts, Autochartist
  • Handeln aus dem Chart ist möglich
  • Order-Arten: Stops, garantierte Stops, Limits, Trailing Stops, Market Orders
  • Direct Market Access (DMA)
  • Keine automatisierten Trading Strategien
  • Kontoverwaltung: Ein- und Auszahlungen, Karten registrieren, Einstellungen bearbeiten, Historie einsehen
  • Add-ons: Forex Direct, DMA, ProRealTime
  • Preisoptimierungstechnologie vorhanden

Hier nun die wichtigsten Details für die App-basierte Hauptplattformen:

  • Optimiert für die meisten Smartphones, inklusive iPhone, BlackBerry, Android und Windows Phone
  • Plattform als Download verfügbar
  • Passend für alle Nutzer
  • Kostenfrei
  • Rückerstattung Gebühr für Aktiendaten und L2 Kurse
  • Verfügbare Produkte: CFD’s, physischer Aktienhandel
  • Traden auf allen handelbaren Märkten
  • Streaming für Reuters News
  • Beobachtungs-Tools: Preisalarme, Watchlisten, Orders
  • Charts: IG Mobile Charts
  • Handeln aus den Charts nicht möglich
  • Order-Arten: Stops, garantierte Stops, Limits, Trailing Stops, Market Orders
  • Keine automatisierten Trading Strategien
  • Direct Market Access (DMA)
  • Kontoverwaltung: Ein- und Auszahlungen, Einstellungen bearbeiten, Historie einsehen
  • Addons: DMA
  • Preisoptimierungstechnologie vorhanden

Hier nun die wichtigsten Details für die Tablet-App-basierte Hauptplattformen:

  • Handelsplattform wurde speziell für Windows Tablets und iPads optimiert
  • Plattform als Download verfügbar
  • Kostenfrei
  • Passend für alle Nutzer
  • Rückerstattung Gebühr für Aktiendaten und L2 Kurse
  • Verfügbare Produkte: CFD’s, physischer Aktienhandel
  • Traden auf allen handelbaren Märkten
  • Streaming für Reuters News
  • Beobachtungs-Tools: Preisalarme, Watchlisten, Orders
  • Charts: IG Mobile Charts
  • Handeln aus den Charts nicht möglich
  • Preisoptimierungstechnologie vorhanden
  • Direct Market Access (DMA)
  • Order-Arten: Stops, garantierte Stops, Limits, Trailing Stops, Market Orders
  • Keine automatisierten Trading Strategien
  • Kontoverwaltung: Ein- und Auszahlungen, Einstellungen bearbeiten, Historie einsehen
  • Add-ons: DMA

Hier nun die wichtigsten Details für den L2 Dealer:

  • Direkter Marktzugang (DMA)
  • Plattform als Download verfügbar
  • Passend für professionelle Aktien-Trader
  • Kostenfrei (Minimum von 1.000 Euro erforderlich)
  • Rückerstattung monatliche Gebühr für L2 Kurse und Aktiendaten
  • Verfügbare Produkte: CFD’s, physischer Aktienhandel
  • Handelbare Märkte: DMA Forex und Aktien OTC Forex, Aktien, Indizes und Rohstoffe
  • Streaming für Reuters News
  • Beobachtungstools: Orders, Watchlisten, Preisalarme
  • Charts: ProRealTime access
  • Handeln aus dem Chart: ProRealTime Zugriff (nur OTC)
  • Preisoptimierungstechnologie nur für OTC
  • Direct Market Access (DMA)
  • Automatisierte Trading Strategien via Excel Plugin
  • Kontoverwaltung: Karten registrieren, Ein- und Auszahlungen, Historie einsehen Einstellungen bearbeiten
  • Addons: Currenex, Bloomberg, FIX API

Hier nun die wichtigsten Details für den ProRealTime:

  • Profi Charting-Paket mit flexiblen Zugriff, leistungsstarken Monitoring Tools und erweiterten Analyse-Ressourcen.
  • Die Plattform ist Browser-basiert (via Desktop Plattform)
  • Passend für Nutzer von technischen Charts
  • Kosten: 30€ pro Monat (Rückerstattung für aktive Trader)
  • Rückerstattbare monatliche Gebühr für Aktiendaten
  • Verfügbare Produkte: CFD’s, physischer Aktienhandel
  • Traden auf allen handelbaren Märkten
  • Kein Streaming für Reuters News
  • Beobachtungstools: ProRealTrend, ProScreener Alarme, Top Movers, automatisierter Handel und Listen
  • Charts: Advanced ProRealTime Charts
  • Handeln aus dem Chart ist möglich
  • Preisoptimierungstechnologie vorhanden
  • Kein Direct Market Access (DMA)
  • Order-Arten: Limits, Stops, Market Orders, Market if touched, Trailing Stops, One enables the others, One cancels the other
  • Automatisierte Trading Strategien
  • Kontoverwaltung: Karten registrieren, Ein- und Auszahlungen, Einstellungen bearbeiten, Historie einsehen
  • Addons: Bisher noch nicht vorhanden

Hier nun die wichtigsten Details für den MetaTrader 4:

  • Externe Handelsplattform für Forex CFD Trading mit automatisierten Trading Tools und professionellen Analysen
  • Plattform ist als Download verfügbar
  • Passend für Forex Spezialisten
  • Kostenfrei
  • Keine Daten-Feed Kosten
  • Verfügbare Produkte: CFD’s
  • Handelbare Märkte: Forex, Gold und Silber Indizes
  • Kein Streaming für Reuters News
  • Beobachtungstools: Automatisiertes Trading
  • Charts: Advanced MT4 Charts
  • Handeln aus dem Chart ist möglich
  • Keine Preisoptimierungstechnologie
  • Kein Direct Market Access (DMA)
  • Order-Arten: Market Orders, Take Profit Limits, Stops, Stop-loss
  • Automatisierte Trading Strategien
  • Kontoverwaltung: über die webbasierte Handelsplattform
  • Add-ons: Autochartist, Trading Central

Fazit: Für Profi-Trader bestens geeignet

Anfänger und Neueinsteiger, die ihr Depot zu dem Finanzdienstleister IG übertragen wollen, werden vor ein paar Hürden stehen. Denn der Online Broker richtet sein Angebot vorwiegend an erfahrene Trader. Dies ist sehr deutlich in der Forderung erkennbar, dass der Aktienhandels- und der Differenzhandelsvertrag sorgfältig durchzulesen ist und vom Trader rechtsverbindlich anerkannt werden muss. Bei anderen Online Brokern war dies meist nicht der Fall.

Der Vorgang zum IG Depotwechsel ist hingegen sehr einfach und schnell erledigt. Es muss nur vorher ein Depot eröffnet werden und schon kann der Depotübertrag eingeleitet werden. Allerdings spart IG auf der Webseite mit nützlichen Informationen, beispielsweise bezüglich der Abgeltungssteuer. Das ist nicht verwunderlich, denn IG erwartet nur Trader mit gewissen Vorkenntnissen. Ansonsten ist IG von Professionalität geprägt, sowohl vom Orderrouting, als auch beim Service.Teasergrafik_Content_Sparplan_v1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.