Krypto ETF: Einige Handelsinstrumente am Markt

Unsere ETF Testsieger - XTB
  • Handeln Sie echte Aktien und ETFs mit 0% Kommission
  • 0% Kommission bei monatlichen Umsätzen bis 100.000 EUR
  • Mehr als 2.000 Aktien aus aller Welt (16 globale Börsenplätze weltweit)
Weiter zu XTB: www.xtb.com/de

Kryptowährungen und Krypto ETFs sind weiter im Gespräch und werden für Anleger immer interessanter. Insbesondere in den USA wird weiter auf die Zulassung eines ETFs auf Bitcoins diskutiert. Hierzulande gibt es einigen ETPs auf Kryptowährungen, die Trader direkt an Börsen oder bei Brokern handeln können.

Es gibt jedoch einige Unterschiede zu klassischen ETFs. Diese ermöglichen Tradern dennoch, an der Entwicklung des Kryptomarkts teilzuhaben, ohne an Kryptobörsen aktiv werden zu müssen.

Jetzt beim Testsieger XTB handeln

In Europa einige ETNs auf Kryptowährungen handelbar

Über Krypto ETFs wird schon lange diskutiert. Mittlerweile gibt es in Europa einige Krypto ETFs, bei denen es sich aber letztendlich oft um ETNs handelt. Ein Beispiel ist der Krypto ETF von iShares.

Streng genommen gibt es keinen richtigen ETF auf Kryptowährungen, da ETFs so diversifiziert sind, dass sie mehrere Basiswerte enthalten. Allerdings gibt es auch einige ETFs auf Aktien von Unternehmen aus der Kryptobranche.

ETNs bilden ebenfalls die Kursentwicklung einer einzelnen Kryptowährung ab. Dies sind letztendlich Schuldverschreibungen, die Zertifikaten ähneln. Mit einem nicht besicherten ETN geht allerdings ein hohes Risiko im Falle der Insolvenz des Emittenten einher. Dieses Emittentenrisiko gibt es bei ETFs nicht.

Krypto ETF

Bilderquelle: Dean Drobot/ shutterstock.com

Einige ETNs auf mehrere Kryptowährungen

Einige ETNs bilden die Kursentwicklung von Bitcoin oder Ethereum 1:1 ab. 21Shares bietet auch einen ETF an, der die Entwicklung von fünf Kryptowährungen abbildet. Die nach Marktkapitalisierung fünf größten Kryptowährungen (Bitcoin, Ripple, Ethereum, Bitcoin Cash und Litecoin) sind im Cypto Basket Index abgebildet. Allerdings ist die jährliche Verwaltungsgebühr dieses ETNs mit 2,5 Prozent vergleichsweise hoch.

Der ETN wird an der Schweizer Börse gehandelt und ist einem ETF sehr ähnlich. Hier gibt es dank fünf Kryptowährungen im Index eine recht große Diversifikation, die bei einem reinen Bitcoin ETF nicht gegeben ist.

An der New Yorker Börse ist seit Kurzem ein Mining ETF handelbar. Darin sind Anteile von Mining- und Technologieunternehmen enthalten, die im Bereich Kryptowährungen arbeiten. Zudem bieten einige Broker einen Krypto ETF Sparplan an.

Jetzt beim Testsieger XTB handeln

Kostengünstig in den Kryptomarkt investieren

Mit ETFs auf Kryptowährungen können Anleger kostengünstig in einen weiter wachsenden Kryptomarkt investieren. Über ein börsengehandeltes, reguliertes Produkt können Anleger in Kryptowährungen investiere, ohne diese direkt kaufen zu müssen. Die Risiken sind daher überschaubarer.

Bei Krypto ETFs gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Der ETF investiert direkt in Coins und Tokens.
  2. Der ETF investiert in Futures auf Bitcoins.

Die aktuell handelbaren ETFs unterscheiden sich in Struktur, Verfügbarkeit und Gebühren. Mittlerweile sind einige Krypto ETFs bei Brokern handelbar.

Um mit dem Handel beginnen zu können, müssen Trader hier zunächst ein Konto eröffnen und eine erste Einzahlung tätigen. Einige Broker geben eine Mindestanlage vor.

Die meisten Krypto ETFs, die aktuell am Markt sind, sind thesaurierende ETFs. Dividenden werden nicht ausgeschüttet, sondern wieder in den ETF investiert. So erhöht sich der Nettoinventarwert.

Krypto ETF ishares

Bilderquelle: eamesBot/ shutterstock.com

Einige Krypto ETF Sparpläne und Blockchain ETFs

Auch einige Krypto ETF Sparpläne sind am Markt. Auf diesem Weg können Anleger langfristig mit geringen monatlichen Sparraten in Kryptowährungen investieren. Für Krypto ETFs und Krypto ETF Sparpläne wird kein Wallet benötigt.

Eine Alternative sind Blockchain ETFs. Diese können ebenfalls interessant sein. Neben einem Krypto ETF von iShares bieten auch die Evolve Funds Group Inc. und 3IQ Krypto ETFs an. Die beiden letztgenannten bieten ihre ETFs in Kanada an.

Jetzt beim Testsieger XTB handeln

Gute Zukunft für Kryptomarkt

Die Zukunft für ETFs auf Kryptowährungen könnte gut aussehen. Experten sind der Ansicht, dass bis 2035 fünf Prozent des Währungsmarktes auf Kryptowährungen entfallen. Krypto-Assets könnten daher weiter wachsen. Allerdings sind Kryptowährungen weiter sehr volatil, was sich auch in ETFs widerspiegelt. Die genaue Entwicklung kann daher niemand vorhersagen.

Um den Erfolg einer Anlage zu bemessen, spielen aber auch Fragen wie die Höhe der Investition oder der Anlagezeitraum eine Rolle. ETFs sind jedoch für längerfristige Anlagen eine gute Option. Bei einigen Krypto ETFs gibt es eine Mindestanlagesumme.

Die Summe, die in ETFs investiert ist, steigt von Jahr zu Jahr. Auch für Privatanleger und Börsenneulinge sind ETFs in der Regel leicht zu verstehen. Viele Kleinanleger nutzen ETFs aufgrund der niedrigen Zinsen mittlerweile als Alternative zu Tagesgeld oder Festgeld.

Anleger investieren mit ETFs in sehr liquide Märkte und benötigen keine technischen Vorkenntnisse, beispielsweise zur Installation von Wallets oder der Blockchain. Zudem sind Krypto ETFs auch für Anfänger geeignet und vergleichsweise günstig. Aufgrund der Volatilität von Kryptowährungen sind aber auch Krypto ETFs sehr volatil.

Krypto ETF Sparplan

Bilderquelle: Billion Photos/ shutterstock.com

Handel bei regulierten Brokern

Kryptowährungen sind auf speziellen Börsen und Plattformen oder bei Brokern handelbar. Seriöse Broker verfügen über eine Lizenz und bringen oft schon viele Jahre Erfahrung mit. Allerdings sind Kryptowährungen weiter sehr spekulative Anlagen.

Kryptowährungen werden immer beliebter, aber vielen Anleger ist der Handel an einer Kryptobörse zu riskant. Daher ist der ETF-Handel bei einem Broker eine sicherere Option. Mit diesem können Anleger ihr Portfolio erweitern und in diese neue Anlageklasse investieren.

Einige Broker bieten auch CFDs auf Kryptowährungen an. ETFs bieten jedoch aufgrund ihrer Struktur eine gewisse Sicherheit und Liquidität. Je nach Anlagezielen, Risikobereitschaft und Anlagestrategie kann ein ETF auf eine Kryptowährung daher die beste Anlage sein.

Jetzt beim Testsieger XTB handeln

Keine echten ETFs am Markt

Bei den meisten ETFs auf Bitcoins oder eine andere Kryptowährung handelt es sich eigentlich um Krypto ETNs (Exchange Traded Notes), einer Sonderform von Zertifikaten. ETFs nehmen in Europa wie auch in den USA an Beliebtheit zu und es gibt börsengehandelte Fonds auf die unterschiedlichsten Indizes vom DAX bis zum Nasdaq 100.

Im Gegensatz zu Fonds muss kein Fondsmanager aktiv eingreifen, was ETFs sehr kostengünstig macht. Mittlerweile gibt es ETFs auf die unterschiedlichsten Basiswerte. Allerdings haben ETFs mehrere Basiswerte, auf die sie sich beziehen, beispielsweise mehrere Aktien oder Anleihen.

Dies ist bei Kryptowährungen nicht der Fall. Ein solcher ETF basiert nur auf Bitcoin oder Ethereum. Daher handelt es sich bei Krypto ETFs nicht um „echte“ ETFs.

Krypto ETF kaufen

Bilderquelle: GaudiLab/ shutterstock.com

UCITS-Richtlinien verhindern „echten“ ETF auf Kryptowährungen

Die UCITS-Richtlinien verhindern einen echten ETF auf eine Kryptowährung, da diese unter anderen vorsehen, dass ein ETF mehrere Bestandteile haben muss. ETNs sind daher eine Alternative. Dabei handelt es sich um börsengehandelte Inhaberschuldverschreibungen, mit denen Anleger an der Wertentwicklung von Kryptowährungen teilhaben können.

Die UCITS-Vorgaben geben die rechtlichen Rahmenbedingungen für ETFs in der EU vor. Die Richtlinie wird aber immer wieder überarbeitet, sodass auch dies eine Tür für die Zulassung „echter“ ETFs auf Kryptowährungen offen lässt.

Die Vorgaben dienen der Sicherheit und werden international sehr geschätzt. 75 Prozent aller ETFs basieren auf den UCITS-Richtlinien. Eine Vorgabe betrifft die Mindestdiversifikation. Zudem dürfen ETFs keine Laufzeitbegrenzung haben und müssen bestimmte Vorgaben zur Liquidität erfüllen.

Ein einzelner Bestandteil des ETFs darf nur bis zu 20 Prozent des Nettoinventarwerts umfassen. Es gibt eine Ausnahme, die unter bestimmten Marktbedingungen einen Anteil von 35 Prozent vorsieht. Diese Vorgabe können viele ETFs auf Kryptowährungen derzeit nicht erfüllen.

Jetzt beim Testsieger XTB handeln

Krypto ETNs aus Deutschland oder Kanada

In Deutschland war der erste Krypto ETN an der Deutschen Börsen handelbar. Mittlerweile gibt es mehrere ETNs auf Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum oder Litecoin. Auch an der Eurex sind Bitcoin ETNs handelbar. So können Anleger in einem börslichen und regulierten Umfeld mit Kryptowährungen handeln.

Weiter ist Kanada, wo es bereits mehrere ETFs auf Kryptowährungen gibt. Seit Februar 2021 können Anleger dort an der Börse mehrere Krypto ETFs handeln. Die Anlageklasse wuchs dort seitdem stark und kam bis Ende August 2021 auf ein verwaltetes Vermögen von fast 4,6 Milliarden US-Dollar.

Ein bekanntes Produkt ist der Grayscale Bitcoin Trust, der in den USA als Wertpapier gilt. Der Anbieter würde sein Produkt gerne in einen ETF umwandeln, erhält dafür aber keine Genehmigung der SEC.

Krypto ETF ishares kaufen

Bilderquelle: Piyato/ shutterstock.com

Weiter Diskussionen um Krypto ETFs

ETFs auf Bitcoins sind nach wie vor umstritten. Weiter wird auf eine positive Entscheidung der SEC zu einem Bitcoin ETF gewartet. Würde ein echter ETF auf Bitcoins zugelassen, könnten bald nicht nur andere Kryptowährungen folgen, es könnte auch institutionelle Anleger in die Kryptowährung investieren.

Bisher hat die SEC aber alle Anträge abgewiesen. Aktuell liegen erneut vier Anträge bei der Börsenaufsicht, über die die SEC womöglich noch in diesem Jahr entscheiden könnte.

Daher handelt es sich bei den Produkten bisher eher um ETNs. Viele ETNs halten Investments in physische Coins. Die Anbieter kaufen also beispielsweise Bitcoins, um so ein Investment über ETNs zu ermöglichen.

Als ETP (Exchange Traded Products) sind aber auch ETNs passiv gemanagte Produkte, die den Basiswert so genau wie möglich nachbilden und daher eine vergleichbare Wertentwicklung erreichen.

Jetzt beim Testsieger XTB handeln

Weiter Diskussionen in den USA

In den USA sind ETFs auf Bitcoins weiter Thema und verschiedene Anbieter reichen immer wieder Anträge bei der SEC ein. Würde die SEC einen Krypto ETF genehmigen, könnten die Kurse von Kryptowährungen weiter steigen und nochmals mehr Anleger auf den Markt kommen. Die ETFs, die eine Chance auf eine Zulassung in den USA haben, basieren auf Bitcoin Futures, die Anleger seit einigen Jahren an der CME handeln können.

Die SEC in den USA ist allerdings weiter eher kritisch gegenüber Kryptowährungen. Seit April 2021 ist der ehemalige Leiter der Commodity Futures Trading Commission Gary Gensler Vorsitzender der SEC. Gensler gilt als eher skeptisch gegenüber Kryptowährungen.

Immer wieder gab es Konflikte zwischen der SEC und Anbietern von Kryptowährungen wie Ripple. Teilweise wurden auch Klagen durch die SEC eingereicht. Gensler deutete allerdings vor einigen Monaten an, dass ein ETFs, der auf Bitcoin-Futures basiert, die Chance auf eine Zulassung hat. Womöglich könnte die Behörde mehrere ETFs auf einen Schlag genehmigen, um nicht einem ETF einen Startvorteil zu geben.

Krypto ETF handeln

Bilderquelle: OPOLJA/ shutterstock.com

SEC sehr zögerlich bei Kryptowährungen

Die SEC begründet ihre Entscheidung für Krypto ETFs auf der Basis von Futures mit einem besseren Anlegerschutz, da Futures weniger volatil sind als Kryptowährungen selbst. So würden Gelder aus ETFs aber nicht in den Kryptomarkt fließen, sondern in den Futures-Markt.

Zudem wird bei der SEC die Strukturierung nach dem Investment Company Act von 1940 befürwortet, der in der Regel für Investmentfonds angewendet wird und mit größeren Sicherheitsvorkehrungen einhergeht. Beispielsweise kann über das Gesetz die Aufnahme neuer Gelder für einen Fonds gestoppt werden.

Zudem könnten Krypto ETFs auf Futures für Anleger teurer sein, da die Futures mit weiteren Kosten verbunden sind. Bei der Nutzung von Spots würden Notierungen auf der sofortigen Erfüllung des Handelsvertrags beruhen, was die Kosten sinken lassen würde.

Jetzt beim Testsieger XTB handeln

Schub für den Markt

Ein erster Bitcoin ETF aus den USA könnte dem Markt nochmals einen neuen Schub geben und weitere ETFs auf unterschiedliche Kryptowährungen könnten folgen. Zudem können auch weitere institutionelle Investoren auf den Markt kommen, was frische Gelder auf den Markt bringt.

Bisher können einige Marktteilnehmer wie Rentenfonds nur in bestimmte Anlageklassen investieren, da sie strenge Vorgaben zum Risikomanagement haben. Mit einem durch die SEC genehmigten Bitcoin ETFs könnte sich diese Anlageklasse für sie öffnen.

Ein ETF an einer US-Börse würde Anlegern mehr Sicherheit und die Gewissheit der Kontrolle durch Aufsichtsbehörden geben. Der Handel würde so einfacher und sicherer. Zudem könnte die Akzeptanz von Kryptowährungen vorangebracht werden.

Mit einer positiven Entscheidung der SEC könnten sich auch die Vorgaben in anderen Ländern ändern, sodass bald auch in Europa ein „echter“ Krypto ETF auf den Markt kommen könnte.

BKrypto ETF handeln

Bilderquelle: Zixp/ shutterstock.com

Angebote vergleichen

Bevor Trader in den Handel mit ETFs auf Kryptowährungen starten, sollten sie die einzelnen Angebote am Markt gut vergleichen. Krypto ETFs bieten auf jeden Fall eine gute Möglichkeit, um das eigene Portfolio zu diversifizieren. Vor allem für Trader, die bereits mit ETFs vertraut sind, ist dies eine interessante Anlagemöglichkeit.

Wie ist die Vorgehensweise beim Erwerb von Krypto ETFs?

Jetzt beim Testsieger XTB handeln

1. Entscheidung für direkten Kauf oder ETF

Anleger können zwischen CFDs auf Kryptowährungen, ETFs auf Kryptowährungen oder dem direkten Handel an einer Kryptobörse wählen. Welcher Weg am sinnvollsten ist, hängt insbesondere von den eigenen Anlagezielen, der Handelsstrategie und dem Vorwissen ab. ETFs sind oft einfacher zu handeln als Coins direkt zu kaufen, da hier viel Wissen über die Märkte notwendig ist.

Kaufen Anleger ein ETP auf Kryptowährungen, unterliegt die Investition der Kapitalertragsteuer. Wenn sie Bitcoins kaufen, ein Jahr halten und dann verkaufen, ist dies steuerfrei.

Eine Entscheidungsgrundlage ist sicher auch die Erfahrung und Regulierung von Brokern in Europa. Diese unterliegen den gesetzlichen Vorgaben der EU.

2. Broker wählen

ETPs auf Kryptowährungen gibt es mittlerweile von mehreren Anbietern und sind bei unterschiedlichen Brokern handelbar. Hier sollten Trader neben den Transaktionskosten auch die Serviceleistungen und die weiteren Konditionen und Angebote gut prüfen.

Vielen Tradern ist ein breites Angebot wichtig. Bei einigen Brokern sind auch CFDs auf Kryptowährungen handelbar. Dazu kommen Aktien, Rohstoffe oder Indizes. Dies gibt Tradern viele Möglichkeiten zur Diversifikation ihres Portfolios. Ein umfassender Brokervergleich, vor allem mit Blick auf die Kosten, ist auf jeden Fall sinnvoll.

Krypto ETF Sparplan

Bilderquelle: SFIO CRACHO/ shutterstock.com

3. Passenden ETF wählen

Nach der Anmeldung bei dem ausgewählten Broker und der ersten Einzahlung kann der Handel mit Krypto ETFs beginnen. Auch die einzelnen ETFs sollten gut geprüft werden, denn es gibt Unterschiede bei

  • den Kosten
  • der Zusammensetzung des ETFs und
  • der Größe des ETFs

Beim Kostenvergleich ist die TER-Kostenquote ein guter Anhaltspunkt. Die Preise können sich um mehr als ein Prozent unterscheiden. Zudem sollte geprüft werden, ob die ETFs physisch in Kryptowährungen investieren und entsprechend Coins halten.

Jetzt beim Testsieger XTB handeln

Fazit: Einige interessante ETFs auf Kryptowährungen am Markt

Bisher gibt es in Europa keine „echten“ Krypto ETFs, aber zahlreiche andere ETPS, oft ETNs. Diese bilden ebenfalls die Entwicklung einer oder mehreren Kryptowährungen ab. ETFs auf Kryptowährungen sind noch schwierig, da die Zusammensetzung nicht den UCITS-Vorgaben entsprechen würde.

In den USA wird weiter über einen Bitcoin ETF diskutiert. Eine Entscheidung der SEC, die alle bisherigen Anträge abgelehnt hat, könnte noch in diesem Jahr folgen. In Kanada gibt es bereits einige Krypto ETFs, die dort an der Börse gehandelt werden.

Mittlerweile können Krypto ETFs direkt an einigen Börsen sowie über Broker gehandelt werden. Trader sollten die einzelnen Anbieter sowie die ETFs selbst gut vergleichen, bevor sie sich für ein Investment entscheiden. Wollen sie gern einen ETF kennenlernen der den etwas anderen Investitionsweg geht? Dann sehen Sie sich den Ark Innovation ETF einmal genauer an.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com

Unsere ETF Testsieger - XTB
  • Handeln Sie echte Aktien und ETFs mit 0% Kommission
  • 0% Kommission bei monatlichen Umsätzen bis 100.000 EUR
  • Mehr als 2.000 Aktien aus aller Welt (16 globale Börsenplätze weltweit)
Weiter zu XTB: www.xtb.com/de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Unsere Empfehlung