Litecoin kaufen Anleitung: Worauf ist 2018 beim Handel zu achten?

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

     

    Zweifellos war das Jahr 2017 das Erfolgsjahr der Kryptowährungen schlechthin. Obwohl es insbesondere den Bitcoin bereits seit 2009 gibt und bisher beständig Kursgewinne erzielt werden konnten, ist das Jahr 2017 wohl einmalig in der Geschichte der digitalen Währungen. Die Kurse von beliebten Währungen wie dem Bitcoin aber auch dem Litecoin und anderen haben einen derart hohen Wert erreicht, dass selbst konservative Anleger die digitalen Währungen nicht mehr weiter ignorieren konnten. Auch Menschen, die bisher überhaupt nicht an ein Investment gedacht haben, gehören mittlerweile zu potentiellen Anlegern – der Boom hat das Interesse geweckt. Natürlich stellt sich spätestens jetzt die Frage: Wie kann man Litecoins kaufen? – eine Litecoin Kaufen Anleitung finden Sie hier.

    Inhaltsverzeichnis
      Weiter zu eToro: www.etoro.com

      Die Kursentwicklung des Litecoins im vergangenen Jahr

      Zunächst sollten einige Grundlagen geschaffen werden, die vor dem Handel mit dem Litecoin vorhanden sein sollten. Auf die Funktion oder die technischen Hintergründe wird hier nicht explizit eingegangen, natürlich sollten Sie als potentieller Anleger aber wissen, wie es um den künftigen Kursverlauf des Litecoins bestellt sein könnte. Wie bereits schon festgestellt wurde, haben die Kurse aktuell ein wenig nachgegeben. In einigen Ländern der Welt kam es zu verstärkten Regulierungen beim Handel mit digitalen Währungen, die zwar eigentlich wenig problematisch sind, aber für eine gewisse Unsicherheit auf den Märkten sorgen. Diese Unsicherheit ist immer eine schlechte Voraussetzung für einen Kursanstieg. Viele Anleger haben sich vom Litecoin genauso wie vom Bitcoin getrennt, weil sie einen Totalverlust fürchteten. Dieser Totalverlust ist ausgeblieben – im Gegenteil: wird der Beginn des Jahres 2017 als Vergleichsmaßstab genommen, können sich die Investoren auch aktuell noch über ganz deutliche Kursgewinne freuen. Anders gesagt: Trotz der Verluste in den letzten Wochen ist die Investition in eine Währung wie dem Litecoin insgesamt noch lohnenswert.

      eToro Starteite

      Nutzen Sie die führende Social-Trading-Plattform und kopieren Sie die erfolgreichen Trader.

      Ist jetzt der perfekte Zeitpunkt zu investieren?

      Vielleicht haben Sie sich auch im letzten Jahr schon gefragt, ob es sinnvoll sein könnte, in eine digitale Währung wie dem Bitcoin oder dem Litecoin zu investieren. Viele Anleger waren allerdings der Meinung, dass aufgrund der hohen Kurse ein weiteres Wachstum nicht mehr möglich sei. Würde dies der Tatsache entsprechen, könnte man also darauf schließen, dass das Potenzial jetzt wieder größer ist. Die Kurswerte haben deutlich nachgegeben; sobald die Unsicherheit einer möglichen Regulierung überwunden ist, könnten die Kurse wieder deutlich steigen. Womöglich ist also jetzt der perfekte Zeitpunkt, um sein Geld in den Litecoin zu investieren. Es ist allerdings ebenso denkbar, dass es zuvor noch zu weiteren Verlusten kommt, weshalb möglicherweise doch ein wenig abgewartet werden sollte.

      Wie kann man Litecoins kaufen? Und bei welchem Anbieter?

      Nachdem die grundsätzliche Frage geklärt ist, ob in Litecoins investiert werden sollte, oder nicht, stellt sich natürlich die Problematik der Anbieter Wahl. Generell gibt es zwei verschiedene Varianten, um Litecoin zu handeln. Ganz konventionell erfolgt der Handel über einen Marktplatz, der keinen automatisierten Kauf vom Litecoin ermöglicht. Dies bedeutet, dass der Handelsplatz nur dazu dient, Angebot und Nachfrage zusammenzubringen – sowie dies bei eBay auch der Fall ist. Die Alternative besteht darin, sich einen Broker zu suchen, der auch einen direkten Kauf der digitalen Währung ermöglicht. Der besondere Vorteil liegt hier zum einen in der einfachen Abwicklung, zum anderen aber auch in den vielen Zahlungsoptionen die für diesen Handel bereitgestellt werden.

      Anders als bei einer konventionellen Handelsplattform ist eine Zahlung per Zahlungsdienstleister, darunter PayPal, Skrill oder Neteller, zumeist problemlos möglich. Auf diese Weise ist die Zahlung nicht nur besonders schnell auf dem Guthabenkonto, sondern auch sicher, wenn gewünscht anonym und ohne einen Gang zur Bank zu erfordern. Ein wenig anders sieht es bei den Handelsplätzen aus: Hier ist eine Zahlung entweder per Kreditkarte oder per SEPA-Überweisung nach wie vor der Standard. Beides ist durchaus nicht ganz problemlos möglich; bei der Überweisung ist es die lange Bearbeitungszeit der Banken, die Probleme bereitet. Die Zahlung per Kreditkarte ist für viele Nutzer zu riskant, vor allem werden dafür üblicherweise noch weitere Gebühren erhoben. Innerhalb Deutschlands ist es den Banken erlaubt, einen kompletten Tag für die Bearbeitung einer solchen Zahlungstransaktion in Anspruch zu nehmen.

      Weiter zu eToro: www.etoro.com

      Günstige Transaktionsgebühren auf Handelsplätzen

      Wer sich für einen Handelsplatz entscheidet, kann aber in der Regel von sehr günstigen Transaktionsgebühren profitieren, die an den Wert der Transaktion gekoppelt sind. Idealerweise liegt die Transaktionsgebühren nur im sehr niedrigen einstelligen Prozentbereich. Für die Zahlungen müssen keine gesonderten Kosten einkalkuliert werden. Beachtet werden muss allerdings insbesondere in Verbindung mit dem Litecoin, dass eine direkte Zahlung mit der digitalen Währung bisher noch nicht möglich ist. Die Akzeptanz fällt dafür noch zu gering aus, zuvor muss also entweder eine Umwandlung in den Bitcoin oder eine konventionelle Währung erfolgen.

      Vor dem Kauf: Registrierung und Verifizierung der eigenen Identität

      Wenn Sie den Litecoin auf einer Handelsplattform kaufen möchten, muss zunächst eine Registrierung erfolgen. Bei dieser Registrierung werden einige Personendaten abgefragt, die im nächsten Schritt verifiziert werden müssen. Zur Verifizierung kann das sogenannte Video-ident-Verfahren genutzt werden, welches eine Überprüfung der gemachten Angaben in besonders einfacher und schneller Weise ermöglicht. Zur Überprüfung wird lediglich eine Webcam benötigt, die die Daten zur Person am eigenen Rechner oder sogar einem mobilen Endgerät wie dem Smartphone abgleichen kann. Nach dieser Registrierung müssen Sie zunächst einen Verkäufer ausfindig machen, der Ihnen ein interessantes Angebot unterbreitet. Als Investor kaufen Sie also nicht bei dem Betreiber der Handelsplattform, sondern bei einem Verkäufer, der Ihnen aber zunächst ein passendes Angebot unterbreiten muss. Die Verkaufsangebote unterscheiden sich üblicherweise in drei Kriterien:

      – Kaufpreis

      – Stückelung

      – Bewertungen des Verkäufers

      eToro seriös

      Gründe für Sie um sich für eToro zu entscheiden

      Der Kaufpreis muss nicht zwingend dem aktuellen Kurs entsprechen, letztendlich werden die Preise natürlich am Markt gemacht – und hier entscheiden Angebot und Nachfrage. Bei der Stückelung ist die Frage entscheidend, wie viel Einheiten vom Litecoin erstanden werden sollen. Üblicherweise wollen die Verkäufer den Verkauf natürlich möglichst einfach gestalten, indem ein Abnehmer die gesamte Menge an angebotenen Litecoins kauft. Dies bedeutet allerdings, dass eine gewisse Mindestmenge erstanden werden muss. Sofern diese Mindestmenge größer ist, als der vom Käufer geplante Einsatz zulässt, sollte man sich also nach alternativen Angeboten umsehen. Die Bewertung des Verkäufers ist stark mit dessen Verhalten auf der Plattform verknüpft.

      Kommt es also beispielsweise zu Abbrüchen von Transaktionen, sinkt die Reputation des Verkäufers auf der Plattform. Dies hat folgenden logischen Grund: Großeinkauf kann nicht sofort und direkt erfolgen, sondern ist ein Zug-um-Zug-Geschäft. D.h. also, dass nach der Kaufvereinbarung zunächst einmal der fällige Betrag durch den Käufer gezahlt werden muss. Danach muss der Verkäufer den Geldeingang registrieren und damit den Übergang von Litecoins autorisierten. Natürlich ist es möglich, dass der Verkäufer nicht ständig online ist und den Geldeingang gar nicht bemerkt. Aus diesem Grund werden sowohl Verkäufer als auch Käufer bestimmte Fristen zugebilligt, um zu reagieren. Wenn Sie bereits privat auf eBay gehandelt haben, dann werden Sie diese Fristen kennen – wenngleich die Bearbeitungszeiten auf eine Handelsplattform für den Litecoin geringer ausfallen.

      Handel von Litecoin: Fristen müssen eingehalten werden

      Wenn nun etwas Zeit verstreicht, besteht natürlich das Risiko, dass eine deutliche Kursentwicklung einsetzt. Diese Kursentwicklung kann dafür sorgen, dass der Wert des Litecoins wieder in kurzer Zeit deutlich ansteigt. In einer solchen Situation wäre es für den Verkäufer natürlich ungünstig, auf das Angebot einzugehen – er hat aus aktueller Perspektive betrachtet den Litecoin zu einem zu geringen Preis verkauft. Und so überrascht es natürlich kaum, dass einige Verkäufer in einer solchen Situation womöglich den Kauf abbrechen. Dieses Verhalten wird von den meisten Plattformen in gewisser Weise sanktioniert. Generell sollten sich Anleger allerdings keine größeren Sorgen um das eigene Investment machen, denn die Betreiber der Handelsplattform sind darauf aus, den Handel besonders sicher zu machen. Sofern also ein Kauf eingefädelt wurde, werden die Litecoins auf dem Konto des Verkäufers eingefroren.

      Dadurch wird sichergestellt, dass dieses Guthaben nicht auf anderem Wege veräußert wird. Bereits erwähnt wurde eine gewisse Unsicherheit, die es aktuell auf den Märkten gibt. Womöglich kommt es tatsächlich zu einer Schließung bestimmter Handelsplattformen. Diese Schließung von Handelsplattformen sollte natürlich nicht dazu führen, dass auch der eigene Account und das eigene Guthaben verschwinden. Aus diesem Grund sollte der Litecoin rechtzeitig in eine sogenannte Wallet übertragen werden. Diese Wallet sichert das Eigentum und sorgt damit dafür, dass das auch Ihre Investition abgesichert wird.

      Weiter zu eToro: www.etoro.com

      Litecoin kaufen Anleitung für den Handel bei Brokern

      Die Frage „Wie kann man Litecoins kaufen?" kann auch auf andere Art und Weise beantwortet werden. Neben dem Kauf über eine Handelsplattform stehen auch Broker zur Verfügung, die zunächst vor allem durch den besonders einfachen Direktkauf überzeugen. Sie gehen hierbei also so vor, dass Zunächst ein Broker ausgewählt wird. Diese Auswahl sollte nach folgenden Kriterien erfolgen.

      – Welche Währungen und Finanzprodukte werden überhaupt gehandelt?

      – Auf welche Zahlungsdienstleister kann zurückgegriffen werden?

      – Werden Neukunden besondere Konditionen oder Boni eingeräumt?

      – Wie einfach und übersichtlich ist die Plattform zu bedienen?

      – Welche Kosten fallen für die Transaktionen an?

      – Kann Litecoin direkt gekauft oder nur in Form von Differenzbetrag gehandelt werden?

      Wenn Sie sich für eine Litecoin kaufen Anleitung interessieren, sind Sie womöglich auch anderen digitalen Währungen nicht abgeneigt. Konkret könnte es also sinnvoll sein, auch nach Anbietern Ausschau zu halten, die neben dem Litecoin noch weitere Finanzprodukte oder Währungen anbieten. Dadurch können Sie davon profitieren, wenn sich andere Kurse positiv entwickeln und Sie in eine dieser Alternativen schnell einsteigen möchten. Die Zahlungsabwicklung ist beim kaufen von digitalen Währungen immer ein ganz besonders spezielles und für viele Anleger auch sensibles Thema.

      Eine Option die immer zur Verfügung steht ist die Zahlung per Überweisung oder per Kreditkarte. Beides ist aber aus unterschiedlichen Gründen nicht unproblematisch, wie bereits erwähnt wurde. Die Zahlung über einen Zahlungsdienstleister wie PayPal erscheint hier ein wenig günstiger, weil die Bankdaten zunächst nicht weitergegeben werden müssen, die Zahlung besonders einfach und komfortabel erfolgt und das Guthaben sofort auf dem eigenen Konto gutgeschrieben wird. Nachteilig ist aber natürlich die Tatsache, dass die Dienstleister ihr Angebot nicht kostenlos offerieren und hohe Gebühren erheben. Diese hohen Gebühren führen dazu, dass unter Umständen die eigenen Renditen verringert werden. Es ist also durchaus möglich, dass die Gebühren, die normalerweise dem Empfänger auferlegt werden, an die Kunden weitergegeben werden.

      Hoher Wettbewerbsdruck unter den Brokern verbessert Konditionen für Kunden

      Eine Besonderheit bei den Brokern ist der hohe Wettbewerbsdruck, der aus der Vielzahl der unterschiedlichen Anbieter resultiert. Aus diesem Grund kommt es natürlich zu einem starken Wettbewerb um die Kunden, der sich wiederum in besonders günstigen Konditionen äußert. Diese günstigen Konditionen führen wiederum dazu, dass insbesondere Neukunden spezielle Rabatte eingeräumt bekommen. Typisch sind dafür Bonuszahlungen, die mit Einzahlungen in das eigene Konto verknüpft sind. Eine Besonderheit gegenüber dem Kauf von Litecoins über eine konventionelle Handelsplattform ist nämlich die Tatsache, dass nicht erst eine Zahlung erfolgt, wenn ein Kauf abgeschlossen wurde, sondern davor. Anleger laden also Ihr Guthaben auf, mit dem dann auf der Plattform gehandelt werden kann.

      Der Nachteil besteht also darin, dass eine Zahlung bereits im Vorfeld fällig wird; es gibt aber auch einen Vorteil: auf bestimmte Kursänderungen kann direkt und schnell reagiert werden. Damit Sie auf solche Kursverläufe auch schnell reagieren können, sollte die Bedienung der Plattform keine Rätsel aufgeben. Eine einfache Nutzung und eine schnelle Reaktion des Kundenservices bei eventuellen Problemen sorgt dafür, dass der Broker deutlich attraktiver ausfällt, als die vielen Konkurrenten, die in diesem Punkt nicht mithalten können. Auch interessante Marktchancen nutzen nichts, wenn diese aufgrund einer unübersichtlichen Plattform verpasst werden.

      eToro CopyPortfolio

      Copieren Sie die Strategie der Profis

      Kosten für die Transaktionen miteinander vergleichen

      Der wichtigste Punkt findet sich allerdings bei den Kosten, die für die Transaktionen fällig werden. Natürlich ist es durchaus üblich, dass Sie für den Handel zahlen müssen. Entscheidend ist dabei natürlich, wie hoch die Transaktionskosten ausfallen. Für den Markt typisch sind Transaktionskosten im niedrigen einstelligen Prozentbereich, einige Anbieter verlangen aber auch höhere Gebühren. Zudem stellt sich natürlich die Frage, inwiefern die Gebühren durch bestimmte Zahlungsmethoden an den Kunden weitergegeben werden. Die meisten Zahlungsdienstleister verlangen einige Prozent der transferierten Summe für die eigene Leistung. Diese Zahlungskosten gibt der Empfänger in einigen Fällen an den Versender des Geldes weiter, sodass die Gebühren bei der Wahl bestimmter Zahlungsmethoden noch höher ausfallen. Hier sollte unbedingt ein umfangreicher Vergleich der Angebote stattfinden, damit nicht zu viel Geld ausgegeben wird. Sie müssen als Anleger berücksichtigen, dass jedes Prozent an Transaktionsgebühren durch einen entsprechend günstigen Kursverlauf ausgeglichen werden muss. Wenn Sie sich für die Investition in Litecoins entschieden haben, dann steht für Sie ohnehin die Rendite im Vordergrund. Es ist schlicht und ergreifend nicht möglich, mit der Währung als solches zu zahlen, sie dient damit lediglich dem Zweck der Geldvermehrung.

      Weiter zu eToro: www.etoro.com

      Vor dem Kauf prüfen: handelt es sich gegebenenfalls um Differenzkontrakte?

      Eine Besonderheit liegt zudem auch darin, dass häufig nicht der direkte Handel mit Litecoins ermöglicht wird, sondern letztlich nur Differenzkontrakte weitergegeben werden. Dabei handelt es sich um ein Finanzprodukt, bei welchem im Prinzip mit den eigenen Investitionen ein Kredit aufgenommen wird, der wiederum in den Litecoin investiert wird. Der besondere Vorteil liegt darin, dass sogenannten Hebel eingesetzt werden können, die für eine deutliche Erhöhung der Gewinne, aber eben auch der Verluste sorgen können. Lediglich dann, wenn Sie auch vor riskanten Investments nicht zurückschrecken, ist der sogenannte Differenzkontrakt eine Alternative zum kaufen des Litecoins.

      Fazit zur Litecoin kaufen Anleitung

      Am Ende zeigt sich also, dass das Kaufen von Litecoins prinzipiell recht einfach und vor allem auf zwei unterschiedlichen Wegen möglich ist. Zum einen können Sie den konventionellen Weg gehen und sich bei einer Handelsplattform anmelden. Die Registrierung ist schnell möglich, allerdings nicht vollkommen anonym, was in jedem Fall beachtet werden sollte. Hier können Sie sich darauf verlassen, zu vergleichsweise günstigen Konditionen Litecoins zu kaufen und gegebenenfalls auch wieder verkaufen zu können. Der Handel ist aber nicht automatisiert, Sie müssen zunächst ein entsprechendes Angebot eines Verkäufers erhalten. Aus diesem Grund kann die Abwicklung auch einige Zeit in Anspruch nehmen. Zudem werden nur wenige Zahlungsmethoden akzeptiert.

      Ganz anders sieht es beim Litecoin Kaufen bei einem Broker aus: Hier ist die Auswahl insbesondere auch hinsichtlich der Zahlungsmethoden weitaus größer, dafür gibt es Einschränkungen werden in der Regel höhere Gebühren erhoben. Außerdem ist nicht immer ein direkter Kauf von Litecoins möglich, häufig werden auch nur Differenzkontrakte gehandelt. Bei der Frage, ob ein Handel mit dem Litecoin generell sinnvoll ist, sei einmal auf das vergangene Jahr verwiesen: nachdem die Kurse deutlich anzogen, sorgten Unsicherheiten auf dem Markt für einen Kursverlust, der noch bis heute anhält. Prinzipiell ist aber davon auszugehen, dass es wieder zu einer Erholung kommt und die Wertentwicklung wieder zugunsten der Anteilseigner verläuft. Eines hat der Litecoin in der Vergangenheit aber in jedem Fall bewiesen: das Potenzial, für starke Renditen zu sorgen, ist vorhanden.

      Weiter zu eToro: www.etoro.com

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.