Bitcoin kaufen in Deutschland – so ist es 2018 möglich

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

     

    Für Bitcoin kaufen in Deutschland interessieren sich mehr und mehr Anleger. Kein Wunder, denn die Kryptowährung kann auf eine erfolgreiche Vergangenheit zurückblicken und ist dank einer immensen Wertsteigerung in 2017 als Geldanlage mit Chance auf hohe Renditen bekannt. Außerdem erfährt Bitcoin eine immer größere Anerkennung als Zahlungsmittel, so das BTC kaufen in Deutschland auch unter anderen Gesichtspunkten interessant sein kann. Die digitale Währung ging einst nämlich mit dem Ziel an den Start, reale Währungen abzulösen und das uns bekannte Bezahlsystem zu ersetzen. Wie kann man Bitcoins in Deutschland kaufen? Dieser Frage wollen wir nun nachgehen.

    Inhaltsverzeichnis
      Weiter zu eToro: www.etoro.com

      Bitcoin kaufen in Deutschland: die Möglichkeiten

      Wer außerhalb des Internets Bitcoins kaufen in Deutschland möchte, hat bisher leider keine Gelegenheit dazu. Unter den europäischen Ländern ist in dieser Hinsicht das Nachbarland Österreich als Vorreiter bekannt. Hier können Bitcoins und diverse Altcoins an Tankstellen, Trafiken und speziellen Verkaufsautomaten in Form eines Bons erworben werden. Diese können anschließend auf der Webseite des Anbieters eingelöst werden, wodurch die erworbene Menge Coins der digitalen Geldbörse des Käufers gutgeschrieben wird. Eine solche Wallet benötigen auch Käufer in Deutschland, allerdings ist der Kauf hier nur über das Internet möglich. Die folgenden Anlaufstellen können zu diesem Zweck genutzt werden.

      1. Bitcoin kaufen in Deutschland über den Markt

      Eine Investition in die digitale Währung Bitcoin macht Sinn, wenn Anleger von der mit ihr verbundenen Anonymität profitieren wollen. Außenstehende können Transaktionen anderer Teilnehmer des Bitcoin Netzwerkes nicht, selbst die Handelspartner kennen ihre Gegenüber meist nicht. Um in den Besitz von Bitcoins zu kommen eignet sich beispielsweise ein Bitcoin Marktplatz. Zu den bekanntesten deutschsprachigen Anbietern gehört Bitcoin.de, daneben existieren auch zahlreiche internationale Plattformen, die den An- und Verkauf von Bitcoins ermöglichen. Die Funktionsweise eines Marktplatzes ist schnell erklärt. Käufer treten hier direkt mit Verkäufern in Kontakt, der Marktplatz bietet lediglich die dazu notwendige Plattform. Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis. Interessenten können Bitcoins über den Marktplatz kaufen, wenn sie eine Bitcoin Wallet, eine Art digitale Geldbörse, besitzen. In dieser werden alle Bitcoins im Besitz des Anlegers gespeichert.

      Am Marktplatz findet der Tausch von Bitcoins gegen andere Währungen statt, beispielsweise Euro, Pfund oder US-Dollar. Ein aktueller Bitcoin Kurs wird über den Marktplatz bereitgestellt, allerdings muss der Handel nicht zwingend zu diesem stattfinden. Dadurch können beide Parteien die Konditionen, unter denen der Handel geschehen soll, aushandeln. Sobald beide Seiten dem Handel zugestimmt haben, findet der Transfer des Geldbetrags auf das Konto des Verkäufers statt, im Gegenzug werden die Bitcoins in die Wallet des Käufers transferiert. Der Handel über einen Marktplatz kann mit Gebühren verbunden sein, da keine Plattform ihren Service kostenfrei anbietet. Nutzer sollten sich darüber im Voraus informieren und die Plattformen vergleichen.

      1. Über die Börse BTC kaufen in Deutschland

      Eine Abwandlung zum Handel über einen Marktplatz stellt die Krypto-Börse dar, dadurch werden beide gelegentlich miteinander verwechselt. Die Börse tritt hier als Zwischenhändler auf und der Handel findet automatisiert statt, wodurch Käufer und Verkäufer nicht direkt miteinander in Kontakt kommen. CEX.IO zählt zu den bekanntesten Bitcoin Börsen, insbesondere auf dem nordamerikanischen und dem asiatischen Markt gibt es aber noch viele weitere. Käufer und Verkäufer, die über eine Börse handeln möchten, angeben, zu welchem Preis und in welcher Menge sie Bitcoins kaufen oder verkaufen möchten. Anschließend vergleicht die Börse alle Angebote und führt im Auftrag der Kunden den Handel durch, wenn zwei passende gefunden wurden. Für Käufer und Verkäufer ergibt sich daraus ein erheblicher Zeitvorteil. So müssen sie die Angebote der Gegenseite nicht selbst durchsuchen müssen, um einen passenden Handelspartner zu finden.

      eToro Starteite

      Nutzen Sie die führende Social-Trading-Plattform und kopieren Sie die erfolgreichen Trader.

      Auch bei Bitcoin Börsen fallen Gebühren an, die gesamte Abwicklung ist allerdings äußerst unkompliziert gehalten. Zunächst muss Geld auf das Handelskonto des Nutzers bei der Börse eingezahlt werden. Zum Bitcoins kaufen in Deutschland stellen Krypto-Börsen oft mehrere Einzahlungsmöglichkeiten zur Auswahl, darunter Kreditkarte, PayPal, Paysafecard, Banküberweisung, Sofortüberweisung, Skrill oder Neteller.

      1. Direktkauf von Bitcoins

      Als mehr oder weniger „klassische Handelsform“ ist auch der direkte Handel zwischen zwei Besitzern möglich. Bitcoin Besitzer können sich auf Webseiten wie bitcoin-treff.de kennenlernen und über die Möglichkeiten eines Handels mit Bitcoins reden. Gerade in großen Städten wohnt ein Inhaber von Bitcoins meist sogar in unmittelbarer Nähe. Bitcoins kaufen in Deutschland über diese Variante stellt eine Möglichkeit zum anonymen Handel mit BTC dar, da keine Realnamen oder Adressen ausgetauscht werden müssen. Es wird lediglich die Transaktion durchgeführt, ohne dass einer weiß, wer der andere ist. Diese Form des Handels ist nicht reguliert ist, es gibt also keine kontrollierende Institution, die bei Problemen einschreiten kann. Wer sich bestmöglich vor Betrügern absichern will, wählt als Treffpunkt am besten einen öffentlichen Ort.

      Voraussetzung für den direkten Ankauf ist eine Bitcoin Wallet. In die digitale Geldbörse werden die gekauften BTC transferiert, nachdem die Zahlung beim Käufer eingegangen ist.

      1. Handel mit Bitcoins über CFDs und binäre Optionen

      Alle bisher genannten Möglichkeiten haben eine Gemeinsamkeit: der Besitz einer Bitcoin Wallet wird vorausgesetzt. Die gekauften Coins werden in diese übertragen werden und stehen dort zur weiteren Verwaltung zur Verfügung. So können diese beispielsweise zu einem späteren Zeitpunkt wieder verkauft oder als Zahlungsmittel für Waren und Dienstleistungen eingesetzt werden. Daneben existieren Möglichkeiten zum Bitcoin kaufen in Deutschland, die den Besitz einer Wallet nicht voraussetzen.

      Bei diesen Varianten findet kein direkter Erwerb der Währung statt, was den Besitz einer Bitcoin Wallet überflüssig macht. Binäre Optionen und CFDs gehören zu den beliebtesten Finanzprodukten zum Handel mit Bitcoins, über sie haben Anleger die Möglichkeit, an steigenden und fallenden Bitcoin Kursen zu partizipieren. Gerade der Handel mit CFDs eignet sich besonders für Anleger mit geringem Kapital, da hier nicht der Gesamtwert einer Position zum Handel aufgebracht werden muss. CFDs, zu Deutsch Differenzkontrakte, sind gehebelte Finanzprodukte. Der Anleger muss also nur einen Bruchteil („Margin“) des Gesamtwertes selbst aufbringen und nimmt einen Kredit beim Broker auf, um die für den Handel nötige Gesamtsumme zu erreichen. Daraus entsteht der Vorteil hoher Renditen bei vergleichsweise geringem Einsatz – auf der anderen Seite kann der Verlust die Höhe des eingesetzten Kapitals allerdings um ein Vielfaches übersteigen. CFDs gelten daher als sehr risikoreich. Eine Möglichkeit zum BTC kaufen in Deutschland mit kleinerem Risiko für das Handelskapital stellen binäre Optionen dar. Im Gegensatz zu CFDs kann der Verlust den Einsatz nie übersteigen – der Gewinn allerdings auch nicht.

      Weiter zu eToro: www.etoro.com

      Der Handel mit CFDs und binären Optionen findet über Broker statt. Es lohnt sich die verschiedenen Plattformen vor der Anmeldung miteinander zu vergleichen. Denn zum Handel müssen Broker die Kryptowährung im Angebot haben, was nicht allerorts gegeben ist. Außerdem unterscheiden sich Broker teilweise erheblich hinsichtlich der Gebühren, Laufzeiten oder angebotenen Hebel.

      1. Bitcoin Handel über Zertifikate

      Der Kauf von Bitcoin Zertifikaten ist eine Alternative zu CFDs und binären Optionen, bei der Anleger ebenfalls keine Wallet benötigen. Bei Partizipations-Zertifikaten handelt es sich um Derivate, denn sie bilden die Entwicklung eines Kurses ab. Eine Investition in Zertifikate gilt als risikoreich, ohne die Ausarbeitung einer Strategie kann unüberlegtes Handeln schnell zu Verlusten führen. Anleger benötigen außerdem ein Depot bei einem Anbieter und haben so die Möglichkeit zum Kauf von Partizipations-Zertifikaten an der Börse.

      Fazit: Die Möglichkeit zum Bitcoins kaufen in Deutschland ist über mehrere Wege gegeben. Der Direktkauf mittels Krypto-Börse, -Handelsplatz oder eines persönlichen Treffens setzt dabei das Vorhandensein einer E-Wallet voraus. Als Alternative existiert die Investition in Bitcoins über CFDs, binäre Optionen und Partizipations-Zertifikate. Anleger benötigen keine Wallet und können zusätzlich von fallenden Kursen profitieren.

      BTC kaufen in Deutschland: in 3 Schritten zum Ziel

      Bei der Suche nach Möglichkeiten zum Bitcoin kaufen in Deutschland sollten Interessenten stets auch die zur Verfügung gestellten Zahlungsmethoden der einzelnen Plattformen vergleichen. Denn nicht jede Möglichkeit, die ein Anleger nutzt, wird von der Plattform auch unterstützt. Lastschrift, Banküberweisung, Kreditkarte, Giropay, Neteller, Sofortüberweisung, AstroPay oder die Paysafecard gehören zu den Methoden, die Anbieter zumeist zur Auswahl stellen. Welche Schritte nötig sind, um in den Besitz der digitalen Währung zu gelangen, zeigen wir nachfolgend auf:

      1. Bitcoin Wallet erstellen

      Bitcoins existieren ausschließlich innerhalb ihres Netzwerkes, daher ist eine Krypto-Wallet Voraussetzung für den Handel mit Bitcoins. Wer sich auf die Suche nach einer geeigneten Plattform macht, muss sich unweigerlich also auch mit diesem Thema auseinandersetzen. Bitcoin Wallets existieren als Online- und Offline-Lösung, um eine höchstmögliche Sicherheit für ihr digitales Vermögen zu erreichen greifen Anleger meist auf einer Kombination zurück. Welche die persönlich beste Lösung ist, können Anleger über einen Vergleich der einzelnen Angebote herausfinden.

      1. Anmeldung auf der Handelsplattform

      Auf der Suche nach einem Anbieter für den Bitcoin-Handel werden Interessierte sowohl in Deutschland als auch im Ausland fündig. Deutsche Anleger haben keinen Nachteil, wenn sie auf einer internationalen Börse handeln. Allerdings sollten sie vor der Anmeldung bei einem Anbieter aus Übersee Informationen über die Plattformen einholen. Bei seriösen Anbietern findet eine Regulierung durch staatliche Behörden statt, wodurch diese automatische hohe Sicherheitsstandards erfüllen müssen. Dieser Aspekt sollte nie vernachlässigt werden, wenn eigenes Kapital im Netz investiert wird. Gerade Krypto-Handelsplattformen werden regelmäßig das Ziel von Hackerangriffen. Über Erfahrungsberichte anderer User können Anleger weiterhin einen Eindruck vom Anbieter gewinnen.

      eToro seriös

      Gründe für Sie um sich für eToro zu entscheiden

      1. Verifizieren und Bitcoin kaufen in Deutschland

      Nach der Anmeldung bei der Plattform, steht zusätzlich noch ein Schritt an, der dazu gedacht ist, betrügerischem Vorgehen vorzubeugen: die Verifizierung des Kontos. Leider geht damit die Anonymität beim Handel teilweise verloren, doch in der Endabrechnung profitieren alle Teilnehmer der Handelsplattform von diesem Prozess. Nach erfolgreicher Verifizierung können schließlich Einzahlungen über die angebotenen Möglichkeiten vorgenommen und das Bitcoins kaufen in Deutschland gestartet werden.

      Anmerkung: Diese Vorgehensweise trifft nur auf den Direkthandel mit Bitcoins zu. Wer hingegen über CFDs, Zertifikate oder binäre Optionen in Bitcoins investieren möchte, benötigt ein Konto bei einem Broker. Anleger gelangen bei dieser Handelsform nicht in den Besitz der Digitalwährung, so dass eine Wallet keine Voraussetzung ist.

      Fazit: Den Handel mit Bitcoins zu starten ist nicht so schwer, wie unerfahrene Anleger vielleicht vermuten könnten. In drei einfachen Schritten sind alle notwendigen Konten eingerichtet und nach der ersten Einzahlung kann BTC kaufen in Deutschland bereits starten.

      Bitcoins kaufen in Deutschland: das bietet die Kryptowährung

      Wie kann man Bitcoins in Deutschland kaufen? Diese Frage wurde bis hierhin bereits ausführlich beantwortet. Doch lohnt sich der Kauf überhaupt? Um diese Frage zu beantworten, werfen wir einen Blick auf die Geschichte der Kryptowährung, die insbesondere im zweiten Halbjahr 2017 von Erfolg gekrönt war. Doch bis es soweit war, hatte die erste aller digitalen Währungen bereits einen langen Weg hinter sich. Alles begann mit einem 2008 veröffentlichten White Paper von Satoshi Nakamoto. 2009 wurde das Bitcoin Netzwerk schließlich mit der Schöpfung der ersten 50 Bitcoin geschaffen. In den ersten Jahren verlief die Wertentwicklung allerdings noch schleppend, obwohl das Interesse der Öffentlichkeit an der Kryptowährung bereits vorhanden war. Bis in das Jahr 2015 hinein war es beispielsweise noch möglich, einen BTC zum Preis von 200 Dollar zu erwerben – verglichen mit heutigen Maßstäben ein echtes Schnäppchen. Denn kurz vor Weihnachten 2017 erreichte der Bitcoin seinen vorläufigen Höchststand bei einem Wert von knapp 20.000 Dollar. Eine Investition ist daher mittlerweile mit erheblichen Kosten verbunden und mit ein Grund dafür, warum Finanzprodukte wie CFDs oder binäre Optionen als attraktive Alternative in Betracht gezogen werden.

      Weiter zu eToro: www.etoro.com

      Diese Kursentwicklung wird natürlich nicht nur mit Wohlwollen verfolgt. Schon seit langem warnen Kritiker davor, dass es sich beim Hype um Kryptowährungen um nichts weiter als eine Blase handele. Wenn diese platzt, kann dies bei Anlegern zu ähnlichen Verlusten führen wie nach dem Platzen der Dotcom-Blase. Diesen Aussagen stehen wiederum Einschätzungen anderer Experten entgegen, die dem Bitcoin sogar einen Wert im sechsstelligen Bereich zutrauen. Wohin die Reise geht, muss die Zukunft zeigen. Anleger sollten sich weder von der einen Seite noch der anderen allzu sehr beeinflussen lassen und ihre eigenen Erkenntnisse zur Kursentwicklung sammeln. Hierbei kann es helfen, den Markt und alle Nachrichten rund um das Thema Bitcoin zu beobachten. Da sich der Kurs seit jeher äußerst volatil verhält, kommt es immer wieder zu Gelegenheiten, bei denen sich Bitcoin kaufen in Deutschland lohnen kann.

      Fazit: Bitcoins existierten schon einige Zeit bevor Anleger sie auf dem Radar hatten. Die Wertentwicklung hat jedoch erst in den vergangenen Jahren begonnen und dazu geführt, dass Kryptowährungen auch in den Fokus der breiten Öffentlichkeit rücken. Finanzexperten sind bei diesem Thema jedoch in mehrere Lager gespalten. Es existieren sowohl Pessimisten, die ein baldiges Platzen der Blase ankündigen, als auch Optimisten, die dem Bitcoin Kurs noch weitere Rekorde zutrauen.

      Nützliche Tipps: Wie kann man Bitcoins in Deutschland kaufen?

      Wie bei allen anderen Geldanlagen auch, gilt beim Bitcoin: wer sein eigenes Kapital investiert, muss sich um diese Investition anschließend auch kümmern. Geldanlagen dürfen nie als Selbstläufer betrachtet werden, insbesondere dann nicht, wenn dabei viel Geld im Spiel ist. Daher sollten Anleger unbedingt den Markt im Blick behalten, um so einen günstigen Moment für ihre Investition zu finden. Derzeit ist die Nachfrage nach Bitcoins groß, was die digitale Münze zu einem äußerst begehrten Investitionsobjekt macht. Da Angebot und Nachfrage den Preis regeln, ist eine Investition mit erheblichen Kosten verbunden. Allerdings können sich bereits im Verlaufe eines Tages deutliche Unterschiede im Preis bemerkbar machen. So bietet es sich an, Bitcoins zu kaufen, wenn das Handelsvolumen nicht sehr hoch ist und Bitcoins zu verkaufen, wenn ein hohes Interesse an der Währung vorliegt. Allein durch Befolgen dieses eigentlich selbstverständlichen Ratschlags lassen sich Gewinne durch den An- und Verkauf von Bitcoins generieren.

      Bitcoin kaufen in Deutschland ist mit Risiken verbunden – wie jede andere Anlageform auch. Daher müssen Anleger zwingen Risikomanagement betreiben, um ihr Anlagekapital bestmöglich vor dem Totalverlust zu schützen. Die Investition des gesamten Kapitals in eine einzige Geldanlage kann dabei verheerende Folgen für den Anleger haben. Eine längere Schwächephase würde einen großen Verlust bedeuten, der so schnell nicht wieder ausgeglichen werden kann. Daher ist es ratsam, das Kapital zu streuen und neben Bitcoins auch in andere Anlageformen zu investieren. Hierzu andere Kryptowährungen zu wählen ist jedoch nicht ratsam, denn deren Kursentwicklung hängt eng mit der des Bitcoins als Branchenführer zusammen.

      eToro professional Trader Club

      Treten Sie in den Professional Trader Club von eToro ein.

      Die Kryptowährung reagiert traditionell sehr empfindlich auf Veränderungen am Markt. Berichte über Regulierungen und Handelsverbote haben in der Vergangenheit stets dafür gesorgt, dass der BTC deutlich an Wert verloren hat. Der umgekehrte Fall tritt hingegen stets ein, wenn positive Nachrichten über Bitcoin und die Krypto-Branche zu lesen sind. Einen Informationsvorteil hat jeder Anleger, der diese Nachrichten ausführlich verfolgt.

      Fazit: Um erfolgreich Bitcoins handeln zu können, müssen einige grundlegende Tipps befolgt werden. So ist wie bei allen Geldanlagen unbedingt Vorsicht walten zu lassen, denn der Markt ist äußerst volatil. Die Streuung des Anlagekapitals kann helfen, Verluste auszugleichen. Außerdem ist es hilfreich, marktspezifische Nachrichten zu verfolgen, um so einen Informationsvorsprung zu erhalten.

      Fazit: BTC kaufen in Deutschland auf mehreren Wegen möglich

      Länder wie Österreich bieten Anlegern deutlich mehr Möglichkeiten zum Kauf von Bitcoins als Deutschland. Dennoch ist Bitcoins kaufen in Deutschland über zahlreiche Wege möglich, wobei stets das Internet eine zentrale Rolle spielt. Der Handel findet über Marktplätze und Börsen statt, hierzu wird eine Bitcoin Wallet vorausgesetzt. In diese werden die gekauften Coins transferiert. Als Alternative dazu bieten Broker die Investition in Bitcoins über CFDs oder binäre Optionen an. Anleger benötigen hierzu keine Wallet und können  von der Kursentwicklung profitieren. Das Partizipieren an fallenden Kursen ist dadurch ebenfalls möglich.

      Weiter zu eToro: www.etoro.com

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.