Litecoin kaufen mit Paysafecard: diese Optionen gibt es 2018

eToro CopyFunds kaufen

Viele Anleger betrachten die Kursentwicklung des Bitcoin als verpasste Chance: wer nicht rechtzeitig auf den Zug mit aufstieg, konnte von den übrigen Kursgewinnen auch nicht profitieren. Gibt es eine zweite Chance? Womöglich schon, wie der Litecoin zeigt. Denn die alternative Währung konnte ebenso durch übrige Kursgewinne überzeugen, liegt absolut gesehen aber auf einem weitaus niedrigeren Niveau. Möglicherweise könnte sich die Investition als lukrativ erweisen, zumal noch viele Litecoins zu schürfen sind. Allerdings, auch da sind sich die Anleger sicher: das kaufen der Währung muss sicher sein. Litecoin kaufen mit Paysafecard ist hier womöglich eine gute Wahl. Worauf sollten Anleger achten, wenn mit dieser Zahlungsvariante Litecoins gekauft werden sollen?

Inhaltsverzeichnis
    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    Welche Kursentwicklung ist vom Litecoin zu erwarten?

    Die Kursentwicklung des Bitcoins hat im letzten Jahr gezeigt, dass es sich bei Kryptowährungen durchaus um lukrative Anlagemöglichkeiten handeln kann, die allerdings erfordern, dass auch rechtzeitig investiert wird. Aktuell sind die Zeiten der großen Kursgewinne vorbei, was allerdings weniger der Währung als solches als vielmehr einer gewissen Unsicherheit bei den Anlegern zuzuschreiben ist. Regulierungsbehörden in Japan und Südkorea haben gezeigt, dass man dem unregulierten Handel mit der digitalen Währung etwas entgegensetzen möchte – und einige Handelsplätze geschlossen. Derzeit ist auch global betrachtet unsicher, wie es mit dieser Form der Geldanlage weitergeht. Eines zeigt sich aber ganz unzweifelhaft: die Blockchain hat bewiesen, dass sie als die zentrale Datenbank funktioniert. Die Vorteile liegen auf der Hand, neben der Anonymität, die viele Nutzer schätzen, sind die Transaktionen absolut sicher.

    Die Tatsache, dass alle jemals getätigten Transaktionen auf den Rechnern der Nutzer gespeichert werden und dabei nicht veränderbar sind, sorgt für ein hohes Maß an Vertrauen. Letztendlich ist das Vertrauen für das Funktionieren jeder Währung von entscheidender Bedeutung. Denn besteht kein Vertrauen in den Werterhalt, etwa weil eine Manipulation erfolgen kann, werden natürlich auch die Anleger misstrauisch – und es kommt zu einem Absturz der Währung.

    eToro Kryptwährungen

    Jetzt bei eToro registrieren und Litecoin handeln

    Wie sich Kursverläufe durch äußere Eingriffe manipulieren lassen

    Bei einer konventionellen Währung geschieht diese Manipulation ganz einfach dadurch, dass eine bestimmte Wirtschafts- oder Geldpolitik betrieben wird. Im ungünstigsten Falle werden ganz einfach die Druckerpressen angeworfen und die Geldmenge wird ganz erheblich erhöht. Auch eine Verringerung des Leitzinses sorgt für eine negative Wertentwicklung, wie die Politik aktuell zeigt. Solche Möglichkeiten des Eingriffs bestehen bei einer Kryptowährung nicht – ganz gleich, ob es sich um den Bitcoin oder den Litecoin handelt. Allein die Tatsache, sich vom konventionellen Bankensystem unabhängig machen zu können, beflügelte diese digitalen Währungen im Jahr 2017.

    Auch davor konnte eine stabile Wertentwicklung ausgemacht werden, die jedoch nur von wenigen Anlegern überhaupt registriert wurde. Allein die Menge der Kapitalbindung sorgte hingegen in 2017 dafür, dass auch konventionelle Anleger oder gar Menschen, die überhaupt noch gar nicht über ein Kapital Investment nachgedacht haben, auf den Bitcoin gestoßen sind – und gleich das Gefühl hatten, ein wenig zu spät gekommen zu sein. Denn als der Bitcoin zum Medienphänomen wurde, waren die großen Kurssprünge bereits erfolgt. Und wer mit einer gewissen Skepsis an die Sache heran gegangen ist, wird angenommen haben, dass auch ein Nachgeben der Kurse nur eine Frage der Zeit ist.

    Unklare Regulierung schafft Unsicherheit – und sinkende Kurse beim Litecoin

    Wie bereits erwähnt, kam es zu diesen Kursrückgang, der allerdings auf handfeste Gründe zurückzuführen war: die Behörden entschlossen sich in einigen Ländern, dem Handel mit den Litecoins und Bitcoins nicht mehr tatenlos zuzusehen. Denn ein besonderer Vorteil des Handels mit einer digitalen Währung besteht darin, dass die Anonymität gewahrt wird. Für die Finanzämter dieser Welt ist diese Tatsache ein Albtraum, die Angst vor Geldwäsche ist entsprechend hoch. Nicht nur Branchenfachleute gehen aber davon aus, dass auch für den Handel mit dem Litecoin Regularien gefunden werden, die eine hohe Rechtssicherheit schaffen. Denn natürlich ist nicht jeder Anleger, der sich für das LTC Kaufen mit Paysafecard oder eine andere Zahlungsmethode interessiert, ein potentieller Steuerflüchtling. Die geschaffenen Regularien werden dafür sorgen, dass ein höheres Maß an Rechtssicherheit herrscht, welches auch wieder für eine Stärkung des Vertrauens sorgt. Genau dieses Vertrauen ist es, welches vermutlich für eine deutliche Erholung der Kurse sowohl vom Litecoin als auch vom Bitcoin und womöglich noch anderen Kryptowährungen sorgen wird.

    Unsicherer Kursverlauf: kommender G20-Gipfel könnte Klarheit bringen

    Im März 2018 Tag der Gipfel der G20. womöglich wird das Thema Regulierung von Kryptowährungen hier auf höchster internationaler Ebene behandelt werden. Kommt es in der Folge zu Ergebnissen und einer Einigung auf bestimmten Gebieten, dann dürfte genau diese Rechtssicherheit auch für die Anleger wiederhergestellt werden. Denn genauso klar wie die Notwendigkeit der Regulierung ist die Tatsache, dass es natürlich nicht zu einem Verbot der Währungen kommen wird. Die logische Folge wird sein, dass die Kurse der digitalen Währungen wieder steigen werden.

    Wer also die Zeiten der niedrigen Kurse genutzt hat, um in Litecoins anzulegen, der kann jetzt möglicherweise zu den besonderen Profiteuren gehören. Natürlich stellt sich in diesem Zusammenhang insbesondere für Neulinge die Frage, wie das Litecoins Kaufen mit Paysafecardoder einer anderen Zahlungsmethode überhaupt technisch gesehen abgewickelt werden kann. Tatsächlich gibt es hierbei natürlich unterschiedliche Varianten und Dinge die berücksichtigt werden müssen, damit der Traum von der hohen Rendite durch die Investition in Litecoin auch tatsächlich erfüllt werden kann. Kommen wir hierbei zunächst einmal zum Zahlungsdienstleister Paysafecard.

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    Litecoin oder Bitcoin?

    Natürlich kann nicht nur das Litecoins online Kaufen mit Paysafecard abgewickelt werden, auch der Kauf vom Bitcoin ist auf diese Art und Weise möglich und beliebt. Natürlich stellt sich hier die Frage, ob zu einer Währung gegriffen werden soll, die in der Vergangenheit bereits gezeigt hat, wozu sie fähig ist – der Kursverlauf des Bitcoin war erst der Anlass dazu, viele andere Währungen auf den Markt zu bringen und die Blockchain als zugrunde liegende Technologie bekannt zu machen. Der Bitcoin hat aber ein Problem: zum einen sind sämtliche Anleger bereits auf diese Währung aufmerksam geworden. Um einen Geheimtipp handelt es sich keinesfalls mehr, vielmehr um einen Hype.

    Zudem sind etwa 16,7 Millionen der 21 Millionen Einheiten bereits geschürft worden. Mittlerweile hat sich die Geschwindigkeit, in der neue Einheiten dieser Währung generiert werden können, deutlich reduziert. In der Folge ist das Potenzial weitgehend erschöpft. Lediglich wer die Währung besitzt und auf steigende Kurse hoffen kann, könnte natürlich auch künftig noch durch den Bitcoin Gewinn erwirtschaften. Experten vergleichen den Bitcoin häufig mit Gold und den Litecoin mit Silber. Sollte diese Analogie tatsächlich zutreffen, ist die Investition in den Litecoin offensichtlich die bessere Wahl. Denn Silbergehalt gegenüber Gold lange Zeit als unterbewertet, die Kurse stiegen in einigen Jahren deshalb ganz erheblich.

    Genau diese Einschätzung trifft laut Meinung vieler Analysten auch auf den Litecoin zu. Die Tatsache, dass hier insgesamt 84 Millionen Einheiten generiert werden können, könnte sich hier paradoxerweise ebenso als positiv erweisen. Natürlich ließe sich zunächst annehmen, dass die Vielzahl der Münzen, die in absehbarer Zeit auf den Markt drängt, für einen Wertverfall sorgt. Tatsächlich könnte dieses zu hebende Potenzial aber gerade eine Beliebtheit zur Folge haben, die den Litecoin in ganz andere Höhen befördern wird, wenn die Frage der Regulierung geklärt wurde.

    LTC kaufen mit Paysafecard

    In diesem Artikel soll es aber nicht um die grundsätzliche Frage gehen, ob eine Investition in den Litecoin sinnvoll ist oder nicht. Den genauen Verlauf der Kurse wird niemand präzise vorhersagen können. Neben der Frage ob die digitale Währung überhaupt sinnvoll ist, stellt sich auch rein technisch die Herausforderung, der richtigen Handelsplatz und die passende Zahlungsmethode zu finden. Eine dieser Zahlungsmethoden ist die Paysafecard. Doch warum ist das Litecoin Kaufen mit Paysafecard überhaupt so interessant? Als Zahlungsmittel für Online-Glücksspiel hat sich der Anbieter bereits einen Namen gemacht. Insbesondere wenn Anonymität eine wichtige Rolle spielt, gibt es wohl tatsächlich kaum einen Konkurrenten, der dem Prinzip der Paysafecard das Wasser reichen kann. Und weil die Anonymität auch bei den Kryptowährungen für viele Nutzer eine entscheidende Rolle spielt, bietet sich das Litecoins Kaufen mit Paysafecard geradezu an.

    Wie das LTC Kaufen mit Paysafecard funktioniert

    Zunächst muss natürlich ein Guthaben auf die Paysafecard geladen werden. Dies kann sogar auf analogem Wege ganz offline passieren, weltweit gibt es mehr als 500.000 Shops, in denen eine solche Karte erworben werden kann. Der Anleger kann also ganz einfach und ohne seine Identität preiszugeben mit Bargeld eine Paysafecard kaufen. Ähnlich wie bei der Aufladung von Handyguthaben erhält er dann eine Karte, auf die ein 16-stelliger Zahlencode vermerkt ist. In dem Moment, wo dieser Code eingegeben wird, wird das Guthaben transferiert. Sie sehen also, zu keinem Zeitpunkt führt die Anonymität verletzt; und womöglich zeigt sich auch noch ein weiterer Vorteil: es handelt sich um ein Prepaid-Prinzip. Als Anleger wird also nur jenes Guthaben genutzt, welches vorher schon eingezahlt wurde.

    Es besteht keinesfalls das Risiko, dass der eigene Account gehackt wird und ein erheblicher finanzieller Schaden besteht. Diese Hacks sind durchaus als Risiko bei anderen Zahlungsmethoden zu berücksichtigen, denn natürlich lockt der Erfolg der Kryptowährungen auch weniger vertrauenswürdige Anbieter an. Ein weiterer Vorteil besteht in der Einfachheit. Es muss keine Registrierung beim Anbieter vorgenommen werden, die Eingabe der jeweiligen Nummer ist vollkommen ausreichend. Außerdem muss der Käufer einer solchen Karte keine Gebühren entrichten, sodass die Zahlung als solches idealerweise kostenfrei erfolgt.

    Bestmögliche Sicherheitsvorkehrungen für Ihre Investitionen bei eToro

    Bestmögliche Sicherheitsvorkehrungen für Ihre Investitionen bei eToro

    Hier noch einmal die Vorteile des Litecoin Kaufen mit Paysafecard im Überblick:

    – Viele Verkaufsstellen nutzbar

    – Kauf auch im stationären Einzelhandel möglich

    – Einfache Nutzung über die Eingabe einer PIN

    – Vollkommene Anonymität wird gewahrt

    – Hohes Maß an Sicherheit, kein Risiko des Account-Hackings

    Fairerweise sei aber erwähnt, dass die Zahlung per Paysafecard auch mit einigen kleineren Nachteilen verknüpft ist. Dadurch, dass das vorhandene Guthaben nicht an einen Account gekoppelt ist, kann es natürlich zu einem vollständigen Verlust des Guthabens kommen, wenn die noch nicht eingelöste Karte ganz einfach verloren geht – hier gibt es also tatsächlich keine Möglichkeiten der Wiederbeschaffung. Außerdem ist die Eingabe der langen PIN natürlich wenig komfortabel, Fehler können sich hier ebenso negativ auswirken. Eine besondere Problematik besteht darin, dass Auszahlungen auf diesem Wege nicht möglich sind. Bei der Investition in Litecoin wird es aber früher oder später erforderlich werden, das eigene Guthaben aber in eine konventionelle Währung oder zumindest in den Bitcoin umzuwandeln und zurück zu transferieren. Hierfür muss dann wieder eine andere Zahlungsoption gewählt werden, wodurch die Anonymität womöglich nicht mehr gewahrt werden kann – beispielsweise dann, wenn eine Kreditkarte oder ein PayPal-Konto angegeben wird.

    Problematische Anonymität: Anbieter verlangen Registrierung mit persönlichen Daten

    Zum Thema Anonymität sei ohnehin gesagt, dass seriöse Anbieter, die einen Handel mit Litecoins ermöglichen, ohnehin die Identität in Erfahrung bringen wollen. Im Zuge einer weiteren Regulierung ist also auch damit zu rechnen, dass die getätigten Transaktionen nicht mehr unentdeckt bleiben werden. Aus diesem Grund stellt sich also die Frage, ob das Litecoins kaufen mit Paysafecard aus Gründen der Anonymität überhaupt noch das Mittel der Wahl ist. Die Aspekte hinsichtlich der Sicherheit bleiben aber, weshalb nicht grundsätzlich vom Litecoins online Kaufen mit Paysafecard abgeraten werden sollte.

    Handel mit Differenzkontakten

    Was gibt es aber noch für eine Besonderheit zu berücksichtigen, wenn das Litecoin kaufen mit Paysafecard realisiert werden soll? Zunächst einmal muss ein Anbieter gefunden werden, der diese Zahlungsoptionen überhaupt akzeptiert. Bei den konventionellen Handelsplätzen wird dies üblicherweise nicht möglich sein, hier werden zumeist ganz klassische Überweisungen oder Kreditkartenzahlungen getätigt. Diese Kreditkartenzahlungen sind natürlich mit Gebühren verknüpft und dem generellen Risiko, dass ein Missbrauch der Kreditkartennummer stattfindet. Es ist durchaus verständlich, dass viele Nutzer von dieser Möglichkeit Abstand nehmen. Eine Vielzahl von Brokern ermöglicht das Litecoins Kaufen mit Paysafecardhingegen durchaus.

    Hierbei werden allerdings zumeist so genannte Differenzkontakte gehandelt, bei denen nicht direkt ein Eigentum am Litecoin erworben wird. Vielmehr wird das eigene Investment dazu verwendet, einen Kredit abzusichern, mit denen wiederum Litecoins gekauft werden. Dieser Handel mit Differenzkontakten oder CFDs hat gleichermaßen Vor- wie auch Nachteile. Der größte Vorteil besteht darin, dass auch mit relativ geringem Eigenkapital vergleichsweise hohe Summen bewegt werden können. Durch den Kredit entsteht eine Hebelwirkung, die die Gewinne vervielfacht. Für die Verluste gilt dies aber natürlich auch, sodass der Handel mit Differenzkontrakten einem insgesamt größeren Verlustrisiko unterliegt. Aus zwei Gründen könnte diese Variante dennoch attraktiv sein:

    1. Der Kurs des Litecoin ist sehr hoch, sodass beim direkten Kauf keine nennenswerten Anteile erworben werden können.
    2. Das zur Verfügung stehende Kapital ist relativ gering bzw. wird nicht dringend benötigt, sodass ein Verlust durchaus verkraftet werden kann.

    Ein weiterer Vorzug besteht bei der Nutzung einer solchen Börse darin, dass ein direkter, automatisierter Kauf möglich ist. Bei konventionellen Handelsplätzen muss hingegen ein Verkaufsangebot zunächst gefunden und im zweiten Schritt wahrgenommen werden. Dadurch verkompliziert sich der Ablauf ein wenig, zudem muss bei weniger bekannten Kryptowährungen das Problem berücksichtigt werden, dass das Handelsvolumen insgesamt geringer ausfällt. In der Folge sorgt dies dafür, dass sich auch weniger Verkaufsangebote auf dem Markt befinden und womöglich länger gesucht werden muss. Beim Handel mit Differenzkontakten stellt sich diese Problematik nicht.

    Investieren Sie jetzt erfolgreich bei eToro

    Investieren Sie jetzt erfolgreich bei eToro

    Etablierter Zahlungsdienstleister: Paysafecard mit hoher Akzeptanz

    Bei der Auswahl des Anbieters sollte auf ein hohes Maß an Seriosität geachtet werden; zudem muss dieser Anbieter natürlich das Litecoins online Kaufen mit Paysafecard erlauben – nicht überall werden alle Zahlungsoptionen tatsächlich auch akzeptiert. Es ist also durchaus möglich, dass ein wenig nach einem Broker gesucht werden muss, der die jeweilige Zahlungsoption überhaupt anbietet. Glücklicherweise handelt es sich bei der Paysafecard um einen recht etablierten Zahlungsdienstleister, sodass das Finden eines entsprechenden Brokers keinesfalls als Schwierigkeit gesehen werden muss. Wichtig ist natürlich auch, dass die Kosten bei dem Anbieter möglichst gering ausfallen. Üblicherweise ist zwar die Einzahlung über eine solche Paysafecard kostenlos, für die Transaktion als solches oder eine später erfolgende Auszahlung werden üblicherweise aber durchaus Gebühren erhoben. Im Vorfeld sollten sich Anleger bereits ausführlich darüber informieren, welche Kosten hierbei konkret zu tragen sind, damit die Rendite natürlich möglichst hoch ausfällt.

    Fazit: passenden Broker für Litecoin-Handel finden

    Am Ende zeigt sich also: der aktuellen Rechtsunsicherheit zum Trotz erscheint der Handel mit digitalen Währungen wie dem Litecoin durchaus interessant. Einige Anleger haben aber hinsichtlich der Sicherheit Bedenken, weshalb die Zahlungsmethode für ein hohes Maß an Sicherheit sorgen muss. Das Litecoins Kaufen mit Paysafecard stellt diese Sicherheit her – und sorgt letztlich dafür, dass auf diesem Wege nicht von einem Verlust des eigenen Guthabens auszugehen ist. Bei der Auswahl des Brokers sollte allerdings berücksichtigt werden, dass neben einer generellen Seriosität auch möglichst geringe Gebühren erhoben werden. Idealerweise erhalten Neukunden sogar einen besonderen Bonus, um mögliche Gebühren bei der Auszahlung ausgleichen zu können.

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.