Metaverse ETF iShares: Vom Metaversum profitieren

meta etf kaufen
Bilderquelle: PopTika / shutterstock.com

Seitdem sich Facebook in Meta umbenannt hat, interessieren sich immer mehr Menschen für das Metaverse. Auch viele Anleger fragen sich, ob es mittlerweile schon ein Metaverse ETF iShares gibt. Im Rahmen des folgenden Artikels besprechen wir, welche Chancen das Metaversum für die Anleger bietet.

  • Das Metaverse gilt als die Zukunft des Internets
  • Das Ziel ist es, die normale Realität mit der virtuellen Realität zu verschmelzen
  • Es handelt sich hierbei um einen sehr starken Wachstumsmarkt
  • Das Metaverse ETF kaufen könnte sich daher für die Anleger lohnen
Jetzt zu XTB CFD Service - 79% verlieren Geld

Was ist das Metaverse ETF iShares?

  • Das Metaverse lässt sich am besten als eine Weiterentwicklung des Internets beschreiben
  • Das Ziel ist es, neue virtuelle Räume zu erschaffen
  • Wer daher beispielsweise im Home Office arbeitet, könnte sich trotzdem mit seinen Kollegen in einem virtuellen Büro treffen
  • Das Metaverse könnte aber zum Beispiel auch beim Einkaufen eingesetzt werden
  • So könnten die Kunden in Zukunft ein virtuelles Kaufhaus besuchen
  • Damit das Metaverse funktioniert, muss entsprechende Hardware vorhanden sein
  • So können die Nutzer beispielsweise eine VR Brille tragen
  • Damit ist es dann möglich, vollständig in das Metaverse einzutauchen
  • Eine weitere Möglichkeit besteht darin, AR Brillen zu nutzen
  • Es handelt sich hierbei um eine normale Brille, allerdings können zusätzliche Informationen eingeblendet werden
  • Damit können dann die Realität und die virtuelle Realität miteinander verschmelzen
  • Diese Technik scheint ein besonders großes Potenzial im professionellen Einsatz zu haben
  • So können Ingenieure damit beispielsweise zusätzliche Informationen erhalten
  • Auch Chirurgen könnten auf diese Weise bei Operationen unterstützt werden
  • Um sich mit dem Metaverse zu verbinden, kann allerdings auch ein normaler Laptop oder ein Smartphone verwendet werden
  • In diesem Fall würde man wie an einem Zoom Meeting teilnehmen
  • Experten gehen davon aus, dass es sich bei dem Metaverse um einen milliardenschweren Markt handelt
  • Bereits heutzutage existieren Meta ETF, in die man als Anleger investieren kann
meta etf
Bilderquelle: greenbutterfly/ shutterstock.com

Metaverse ETF Übersicht

  • iShares Virtual Work and Life Multisector ETF
  • VanEck Vectors Video Gaming and eSports UCITS ETF
  • iShares Nasdaq 100 UCITS ETF

Über Metaverse ETF iShares

Die Idee eines Metaversums existiert schon länger. Allerdings hat erst die Umbenennung von Facebook in Meta dafür gesorgt, dass sich eine breite Öffentlich für dieses Thema interessiert.

Wie das Metaverse in Zukunft aussehen wird, ist heutzutage noch nicht abschätzbar. Die Situation ist dabei vergleichbar mit dem frühen Internet: Vor 30 Jahren war auch noch nicht absehbar, in welche Richtung sich das neue Medium entwickeln würde.

Das Metaverse wird auch häufig als eine Weiterentwicklung des aktuellen Internets bezeichnet. Das Ziel besteht hierbei darin, die Realität mit der virtuellen Realität zu verschmelzen.

Jetzt zu XTB CFD Service - 79% verlieren Geld

Metaverse ETF iShares: Arbeit im Home Office könnte zum Normalfall werden

Während der Corona Krise waren viele Menschen dazu gezwungen, über viele Wochen hinweg von zu Hause aus zu arbeiten. Im Großen und Ganzen ist dies bei sehr vielen Beschäftigten sehr gut angekommen. So wird mittlerweile beispielsweise gefordert, dass Arbeitnehmer grundsätzlich ein Recht auf eine Arbeit im Home Office haben sollten.

Auf der anderen Seite hat die Arbeit im Home Office auch zu einer gewissen Isolation geführt. Denn auch bei Meetings via Zoom waren sich die Teilnehmer immer bewusst, dass sie sich nicht am selben Ort befunden haben.

Genau das könnte in Zukunft durch das Metaverse geändert werden. Gut vorstellen kann man sich das dadurch, wenn die Nutzer eine VR Brille tragen. Heutzutage sind diese Geräte noch recht groß und sehen aus wie ein Helm. Vor den Augen befindet sich ein Bildschirm und der Träger der VR Brille hat den Eindruck, dass er sich tatsächlich im virtuellen Raum befindet.

Genau das könnte in Zukunft auch bei Meetings genutzt werden: Wenn alle Teilnehmer eine solche VR Brille tragen, dann können sie sich an einem virtuellen Ort treffen. Das Ziel ist es dabei, dass sich die virtuelle Realität fast so anfühlt wie die normale Realität. In diesem Fall ist es dann auch möglich, von überall aus arbeiten zu können.

Heutzutage lässt sich noch nicht genau sagen, wie lange es dauern wird, bis dieses Vorhaben tatsächlich gelingt. Allerdings wird die Technik aller Voraussicht nach immer besser werden. Auch das sollten die Anleger bedenken, die sich für das Metaverse ETF iShares interessieren.

metaverse etf kaufen
Bilderquelle: Peshkova/ shutterstock.com

Das bedeutet zusammenfassend:

  • Das Metaverse stellt eine Weiterentwicklung des Internets dar
  • Das Ziel ist es, die normale Realität mit der virtuellen Realität zu verschmelzen
  • Dadurch können sich Menschen in einem virtuellen Raum treffen, die sich in der Realität an ganz verschiedenen Orten aufhalten
  • Die Arbeit im Home Office könnte damit zum Normalfall werden
  • Am besten funktioniert das Metaverse, wenn die Nutzer eine VR Brille tragen
  • Es ist noch nicht absehbar, wie das Metaverse in Zukunft genau aussehen wird
  • Allerdings sind in den nächsten Jahren sehr große technische Fortschritte zu erwarten
Jetzt zu XTB CFD Service - 79% verlieren Geld

Viele Einsatzgebiete für das Metaverse

Um das Metaverse zu nutzen, ist es nicht unbedingt notwendig, eine VR Brille zu tragen. So werden auch AR Brillen eine wichtige Rolle spielen. Es handelt sich hierbei im Grunde genommen um eine normale Brille. Allerdings besteht die Möglichkeit, zusätzliche Informationen in das Sichtfeld einzublenden.

Das könnte beispielsweise für einen Ingenieur sehr nützlich sein: Wenn er eine neue Maschine entwickelt, so kann er sich zusätzliche Informationen einblenden lassen. Das Gleiche gilt auch für eine Chirurgen, der während einer Operation durch die neue Technik unterstützt wird.

Insgesamt sind sehr viele verschiedene Anwendungsbereiche des Metaverses denkbar. Genau darauf setzen auch die Anleger, die sich für das Metaverse ETF iShares interessieren.

Um am Metaverse teilnehmen zu können, soll es hierbei auch möglich sein, Computer und Smartphones zu verwenden. In diesem Fall können die Teilnehmer wie an einem Zoom Meeting teilnehmen. Natürlich ist dann die Immersion nicht so groß wie in dem Fall, dass eine VR oder AR Brille genutzt wird.

Metaverse ETF ishares
Bilderquelle: everything possible/ shutterstock.com

Metaverse könnte auch beim Einkaufen eingesetzt werden

Das Metaverse bietet aber nicht nur große Chancen für den professionellen Einsatz. Vielmehr ist es zum Beispiel auch denkbar, in Zukunft virtuelle Kaufhäuser zu errichten. Dank der VR Brillen wird das Erlebnis dabei fast so real sein, wie wenn sich die Menschen tatsächlich in einem echten Kaufhaus aufhalten.

Auch um Reisen zu buchen oder um sich Hotels anzusehen, bietet sich das Metaverse hervorragend an.

Das heißt zusammenfassend:

  • Für das Metaverse können nicht nur VR Brillen, sondern auch AR Brillen genutzt werden
  • Es handelt sich dabei gewissermaßen um normale Brillen
  • Allerdings können zusätzliche Informationen eingeblendet werden
  • Solche AR Brillen dürften vor allem im professionellen Einsatz eine sehr wichtige Rolle spielen
  • Die VR Technik könnte außerdem in Zukunft beim Einkaufen eingesetzt werden
  • Sehr nützlich wäre VR beispielsweise auch beim Buchen von Reisen und Hotels
  • Insgesamt ergeben sich sehr viele Anwendungsfälle für das Metaverse
Jetzt zu XTB CFD Service - 79% verlieren Geld

Metaverse ETF iShares: Welche Firmen davon profitieren

Damit stellt sich die Frage, welche Firmen vom Metaverse profitieren werden. Ganz wichtig ist hierbei die folgende Überlegung: Das Metaverse wird nicht einer einzigen Firma gehören. Dies ist beispielsweise auch beim Internet nicht möglich. Vielmehr handelt es sich um eine Plattform, die von vielen verschiedenen Menschen und Unternehmen genutzt werden kann. Das hat auch Mark Zuckerberg, der CEO von Meta, bekräftigt.

Die Anleger können daher nicht nur in Meta investieren, um vom Metaverse zu profitieren. Vielmehr gibt es in diesem Bereich sehr viele verschiedene Unternehmen. Beispiele hierfür sind:

  • Hersteller von Hardware: Insbesondere Server, Infrastruktur, VR und AR Brillen
  • Betreiber von Mobilfunknetzwerken: Für das Metaverse wird immer eine Internet Verbindung benötigt
  • Hersteller von Software: Unternehmen wie Meta, welche virtuelle Welten erstellen
  • Außerdem Zahlungsanbieter, welche Transaktionen im Metaverse ermöglichen
  • Experten gehen außerdem davon aus, dass Kryptowährungen im Metaverse eine sehr große Rolle spielen werden
metaverse etf
Bilderquelle: SFIO CRACHO/ shutterstock.com

iShares Virtual Work and Life Multisector ETF

Viele Anleger handeln gerne mit iShares. Daher kommt auch häufig die Frage nach einem Metaverse ETF iShares auf.

Bisher gibt es noch kein spezielles ETF von iShares, welches sich ausschließlich mit dem Metaverse beschäftigt. Allerdings existiert das iShares Virtual Work and Life Multisector ETF. Bislang ist dieses ETF allerdings noch nicht in der EU zugelassen. Aus diesem Grund befindet sich im Namen des ETFs auch kein „UCITS“. Bei vielen Brokern wird das ETF daher nicht zur Verfügung stehen.

Das gleiche Problem stellt sich beim Roundhill Ball Metaverse ETF.

Jedoch gibt es eine interessante Alternative, welche auch die Anleger in Deutschland handeln können. Darauf gehen wir im Folgenden ein.

Jetzt zu XTB CFD Service - 79% verlieren Geld

Metaverse ETF Deutschland: VanEck Vectors Video Gaming and eSports UCITS ETF

Im Metaverse werden auch Videospiele und eSports eine große Rolle spielen. So werden in diesem Bereich bereits heutzutage jedes Jahr Milliarden von Euro umgesetzt. In Zukunft ist damit zu rechnen, dass sich noch mehr Menschen für diese Themen interessieren werden.

Aus diesem Grund stellen wir nunmehr das VanEck Vectors Video Gaming and eSports UCITS ETF (ISIN: IE00BYWQWR46) vor. Die Meta ETF Wkn lautet: A2PLDF.

Bereits am Namen ist erkenntlich, dass dieses ETF in der EU zugelassen ist: Denn es enthält die Bezeichnung UCITS, Aus diesem Grund kann es auch von deutschen Anlegern ohne Probleme gehandelt werden. Das ETF bildet hierbei den MVIS Global Video Gaming and eSports Index ab.

Das ETF ist hierbei auch für solche Anleger interessant, die sie eigentlich nicht für Videospiele interessieren. Denn im ETF sind auch Firmen wie Nvidia und AMD enthalten: Diese stellen insbesondere Grafikkarten und Hardware für VR her. Damit dürften diese Unternehmen sehr stark vom Metaverse profitieren.

metaverse etf
Bilderquelle: Jovica Varga/ shutterstock.com

Die größten Firmen im ETF

In dem ETF sind zahlreiche erfolgreiche Unternehmen aus der ganzen Welt enthalten. Den größten Anteil haben dabei:

NameLandGewichtung
TENCENT HOLDINGSChina7,93 %
NVIDIAUSA7,77 %
ADVANCED MICRO DEVICESUSA7,31 %
NINTENDOJapan6,23 %
ACTIVISION BLIZZARDUSA5,95 %
SEASingapur5,79 %
NETEASE.COM ADR REP 25China5,63 %
ELECTRONIC ARTSUSA5,00 %
TAKE TWOUSA4,98 %
BANDAI NAMCO HOLDINGS INCJapan4,48 %
Jetzt zu XTB CFD Service - 79% verlieren Geld

Meta ETF kaufen: Gute Wertentwicklung

Wie gesagt, bietet das ETF für die Anleger eine gute Möglichkeit, um vom Potenzial des Metaverse profitieren zu können. Die Wertentwicklung in den letzten drei Jahren war hierbei sehr gut. So beträgt die Rendite über 103 %. Die Kosten belaufen sich auf 0,55 % pro Jahr und befinden sich damit im mittleren Bereich.

Viele Analysten gehen davon aus, dass sich das ETF auch langfristig sehr erfolgreich entwickeln könnte.

metaverse etf deutschland
Bilderquelle: Andrey Tolkachev/ shutterstock.com

VanEck Vectors Video Gaming and eSports UCITS ETF Übersicht

ISIN:IE00BYWQWR46
Abgebildeter Index:MVIS Global Video Gaming and eSports Index
Abbildungsmethode:physisch
Größe des Fonds:Ca. 720 Millionen Euro
Gebühren:0,55 % pro Jahr
Performance der letzten 3 Jahre:103,15 %
Gewinne:ausschüttend
Fondswährung:USD
Jetzt zu XTB CFD Service - 79% verlieren Geld

Metaverse ETF iShares: iShares Nasdaq 100 UCITS ETF

Vom Metaverse werden vor allem Tech Unternehmen profitieren. Beispiele hierfür sind Meta, Intel, Apple, AMD und Alphabet. All diese Unternehmen sind auch Teil des Nasdaq 100 Index. Aus diesem Grund empfehlen wir ebenfalls den iShares Nasdaq 100 UCITS ETF (DE) für diejenigen Anleger, die sich für das Metaverse interessieren.

Das ETF ist bei vielen Anlegern sehr beliebt und ist selbstverständlich auch in der EU zugelassen.

Metaverse ETF ishares
Bilderquelle: HNK/ shutterstock.com

Metaverse ETF iShares: Die 10 Firmen mit der größten Gewichtung

Nachfolgend haben wir die Gewichtung der zehn größten Unternehmen, welche im Index enthalten sind, aufgeführt:

NameLandGewichtung
APPLEUSA11,61 %
MICROSOFT-TUSA10,12 %
AMAZON.COM INCUSA6,79 %
META PLATFORMSUSA4,85 %
TESLAUSA4,27 %
NVIDIAUSA4,13 %
ALPHABET INC-CL CUSA3,68 %
ALPHABET INC-CL AUSA3,49 %
BROADCOM LIMITEDUSA1,80 %
ADOBE INCUSA1,79 %

Positive Entwicklung

Die US-amerikanischen Tech Unternehmen konnten sich in den vergangenen Jahren sehr gut entwickeln. Daher verfügt auch das iShares Nasdaq 100 UCITS ETF über eine sehr gute Performance: In den letzten drei Jahren betrug die Rendite mehr als 118 %. Die Gebühren sind mit 0,31 % pro Jahr relativ niedrig

Wie gesagt, ist dieses ETF für die Anleger eine sehr gute Möglichkeit, um vom Potenzial des Metaverse profitieren zu können.

Jetzt zu XTB CFD Service - 79% verlieren Geld

iShares Nasdaq 100 UCITS ETF Übersicht

ISIN:DE000A0F5UF5
Abgebildeter Index:Nasdaq 100 Index
Abbildungsmethode:physisch
Größe des Fonds:Ca. 3,3 Milliarden Euro
Gebühren:0,31 % pro Jahr
Performance der letzten 3 Jahre:118,32 %
Gewinne:ausschüttend
Fondswährung:Euro
metaverse etf deutschland
Bilderquelle: Open Studio/ shutterstock.com

Vorteile und Nachteile von Metaverse ETF iShares

Vorteile

  • Das Metaversum stellt die Zukunft des Internets dar
  • Damit werden die Realität und die virtuelle Realität sehr stark miteinander verschmelzen
  • Das dürfte auch das Berufsleben stark verändern
  • Tech Firmen werden sehr stark vom Metaverse profitieren können
  • Bereits heutzutage haben die Anleger die Möglichkeit, in entsprechende ETF zu investieren

Nachteile

  • Wie das Metaverse in Zukunft genau aussehen wird, wird sich erst in den nächsten Jahren herausstellen
Jetzt zu XTB CFD Service - 79% verlieren Geld

Meta ETF wo kaufen?

Im Rahmen dieses Artikels haben wir uns mit einigen interessanten ETF beschäftigt, welche vom Metaverse profitieren können. Wie gezeigt, gibt es im Moment noch kein spezielles Metaverse ETF iShares ETF zu diesem Thema.

Zwar existiert das iShares Virtual Work and Life Multisector ETF. Allerdings ist dieses ETF bisher noch nicht in der EU zugelassen. Aus diesem Grund ist auch der Handel damit schwierig.

Eine gute Alternative stellt beispielsweise das VanEck Vectors Video Gaming and eSports UCITS ETF dar. Denn darin sind sehr viele Unternehmen enthalten, welche für das Metaverse eine sehr große Rolle spielen werden. Zu denken ist hier etwa an Nvidia oder AMD, beides Firmen, welche Grafikkarten herstellen. Diese werden benötigt, um die virtuellen Welten darstellen zu können. Das ETF steht hierbei ebenfalls in Deutschland zur Verfügung.

Generell können Tech Firmen sehr stark vom Metaverse profitieren. Aus diesem Grund ist es auch attraktiv, in das iShares Nasdaq 100 UCITS ETF zu investieren. Denn darin befinden sich die größten 100 Tech Firmen aus den USA. Dieses ETF ist ebenfalls in der EU zugelassen und damit auch für die deutschen Anleger sehr gut handelbar. Gerade dieses ETF eignet sich gut dazu, um das Depot zu diversifizieren.

meta etf wkn
Bilderquelle: Joyseulay/ shutterstock.com

Meta ETF wo kaufen?

Generell empfehlen wir für den Handel mit ETF einen online Broker zu verwenden. Denn bei diesen sind die Konditionen in der Regel günstiger als bei Banken. Denn schließlich muss kein teures Filialnetz finanziert werden.

Wir testen regelmäßig die besten Broker und präsentieren die Ergebnisse auf unserer Website. Sehr hilfreich ist in diesem Zusammenhang auch unser Broker Vergleich.

Jetzt zu XTB CFD Service - 79% verlieren Geld

Fazit: Metaverse ETF iShares nutzen

Seit sich Facebook in Meta umbenannt hat, liegt das Metaverse im Trend. Wie gezeigt, handelt es sich hierbei um eine Fortentwicklung des Internets. Es ist dabei unklar, wie genau das Metaverse zukünftig aussehen wird.

Allerdings hat sich die Situation beim Internet vor gut 30 Jahren ganz ähnlich dargestellt. So konnten sich viele Menschen nicht vorstellen, wie die neue Technik unser Leben verändern würde.

Heutzutage ist eine Welt ohne Internet nur noch schwer vorstellbar. Genauso könnte es einmal mit dem Metaverse sein. Aus diesem Grund ist es für die Anleger so attraktiv, bereits heutzutage in diesen Trend zu investieren.

Im Rahmen dieses Artikels haben wir einige interessante ETF vorgestellt. Darin sind Firmen enthalten, welche beim Metaverse eine wichtige Rolle spielen werden. So benötigt das Metaverse beispielsweise starke Hardware, um die virtuellen Welten darstellen zu können. Hiervon dürften Unternehmen wie Nvidia, Intel und AMD sehr stark profitieren.

Für den Kauf der ETF empfehlen wir, einen Online Broker zu nutzen. Die besten Anbieter lassen sich sehr einfach mit unserem Broker Vergleich finden.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]