Unser Broker des Monats - eToro
  • Aktien, CFDs, Forex & Kryptos handeln
  • Kontoeröffnung ab 200 USD
  • Kostenfreies Demokonto
Jetzt zum Broker des Monats eToro

SimpleFX im Test: Fünf digitale Währungen können gehandelt werden

Bei SimpleFX handelt es sich um einen CFD-Broker, der von keiner Finanzaufsichtsbehörde reguliert wird. Der Firmenhauptsitz befindet sich auf den Grenadinen und auf St. Vincent. SimpleFX ist einer der wenigen Broker, die keine Mindesteinlage fordern, sodass die Kunden diesen Broker ohne großes Risiko testen können. Darüber hinaus steht im Sortiment ein anonymes Bitcoin-Konto, welches in Bitcoin geführt werden kann, sodass auf keine herkömmliche Währung zurückgegriffen werden muss. Insgesamt befinden sich fünf unterschiedliche digitale Devisen im Sortiment, die per Derivat gehandelt werden können. Der maximale Hebel bei SimpleFX liegt bei 1:10, sodass der Anleger mit dem zehnfachen Kapital handeln kann. Der Handel wird über die beliebte Handelssoftware MetaTrader 4 abgewickelt, die bei zahlreichen anderen Anbietern ebenfalls verwendet wird. Dadurch müssen sich erfahrene Händler nicht auf eine neue Plattform einstellen. Im folgenden SimpleFX Test werden die wichtigsten Aspekte klar und transparent analysiert und erläutert.

DetailinformationenSimpleFX
icon BrokernameSimpleFX
icon Webseitesimplefx.com
icon HauptsitzGrenadinen & St. Vincent
icon Regulierungkeine
icon Verfügbare Kryptowährungen5, BTC, BCH, XRP, LTC, ETH classic
icon Hebel1:10
icon Demokontokostenlos, unbegrenzt
icon Mindesteinlage0 €
icon HandelsplattformMetaTrader 4
icon Supportnur per Live-Chat

Jetzt zum Broker des Monats eToro

SimpleFX im Portrait: Ein CFD-Programm mit fünf unterschiedlichen digitalen Devisen

Zu Beginn unseres SimpleFX Test wollen wir ein Hauptaugenmerk auf das Sortiment in Bezug auf die digitalen Währungen legen. SimpleFX ist einer der Anbieter, der in den letzten Jahren das Sortiment um die beliebten digitalen Währungen erweitert hat. Besonders im Jahr 2017 standen die digitalen Devisen hoch im Kurs, denn sie wurden damals durch Mainstream-Medien einem breiten Publikum bekannt, wodurch ein regelrechter Hype rund um die Kryptowährungen entstanden ist. Im Sortiment dieses CFD-Brokers befinden sich sechs unterschiedliche digitale Devisen, die per Derivat gehandelt werden können. Im Sortiment stehen die folgenden Kryptowährungen:

  • Ethereum
  • Litecoin
  • Bitcoin
  • Ripple
  • Bitcoin Cash
  • Ethereum Classic

Laut unseren SimpleFX Krypto Erfahrungen stehen die sechs wichtigsten und beliebtesten Devisen im Sortiment, sodass die Nutzer eine gute Grundlage für den Handel haben. Besonders für Einsteiger ist dieses Sortiment gut geeignet, da diese digitalen Devisen bekannt und transparent sind. Gehandelt werden die digitalen Währungen ausschließlich über CFDs beziehungsweise Derivate. Dabei erwirbt der Anleger keine Währungseinheiten der digitalen Währung, sondern partizipiert lediglich an dessen Kursentwicklung, was bedeutet, dass der Anleger eine Option auf fallende oder steigende Kurse abschließen kann. Dies zeigt, dass diese Investitionsvariante etwas flexibler ist als der Erwerb von Währungseinheiten, da die Kunden sowohl bei fallenden als auch bei steigenden Kursen Renditen erwirtschaften können. Zudem ist eine Investition per CFD in erster Linie als kurzfristige Investitionen anzusehen, da die meisten Optionen bereits nach wenigen Stunden bis Tagen wieder geschlossen werden. Da die Kunden keine Währungseinheiten erwerben, können diese jedoch auch nicht von den Vorteilen einer digitalen Währung profitieren, sodass beispielsweise keine anonymen Transaktionen durchgeführt werden können. Andererseits benötigen die Anleger für den Handel per Derivat keine elektronische Geldbörse, um die Währungseinheiten abzuspeichern.

SimpleFX Krypto Handel

Neben Bitcoins können noch weitere Kryptowährungen bei SimpleFX gehandelt werden

Ein weiterer Vorteil bei dem Handel per CFD ist der sogenannte Hebel, welcher als Multiplikator fungiert. Für den Handel mit den digitalen Währungen kann ein maximaler Hebel von 1:10 genutzt werden. Möchte ein Anleger 1000 Euro investieren, kann dieser alternativ 100 Euro investieren und damit einen Hebel von 1:10 nutzen, wodurch zum einen die mögliche Rendite und zum anderen das Risiko steigen. Wer noch keinerlei Erfahrung mit CFDs hat, sollte erst einmal ein Demokonto nutzen, um den Handel zu erlernen. Zudem wird die Verwendung eines Hebels nur für erfahrene Händler empfohlen. Es gilt: Je höher der Hebel, desto risikoreicher die Investitionen.

Laut unseren SimpleFX Krypto Erfahrungen hat der Anbieter die sechs wichtigsten und bekanntesten digitalen Währungen im Sortiment. Diese können über Derivate gehandelt werden. Der maximale Hebel liegt bei 1:10. Zudem kann ein Bitcoin-Konto eröffnet werden, das anstelle von Euro und US-Dollar in Bitcoin geführt werden kann. Beim Handel per Finanzderivat werden keine Währungseinheiten erworben. Die Anleger eröffnen lediglich eine Option auf fallende oder steigende Kurse.

Jetzt zum Broker des Monats eToro

Regulierung und Einlagensicherung: Keine Regulierung vorhanden

Eines der wichtigsten Sicherheitsmerkmale ist in der Regel die Regulierung durch eine Finanzaufsichtsbehörde. Zudem wird durch eine Regulierung auch für Neukunden und Kunden, die sich in der Finanzwelt nicht allzu gut auskennen, sofort ersichtlich, ob es sich um einen sicheren und seriösen Anbieter handelt oder nicht. SimpleFX ist einer der wenigen Anbieter, der keiner Regulierung unterliegt und somit nicht als absolut sicher und seriös klassifiziert werden kann. Deswegen stellen die Kunden häufig die Frage: Ist SimpleFX seriös? Grundsätzlich spricht nichts gegen die Sicherheit und Seriosität des Anbieters, da keine negativen Berichte bekannt sind. Trotzdem stellen sich viele Kunden die Frage, warum sich der Anbieter nicht um eine Regulierung kümmert. Dies kann viele Gründe haben, die nicht zwangsläufig negativ sein müssen. Vielleicht ist der Anbieter sich sehr sicher, dass alles mit rechten Dingen zugeht, sodass keine gesonderte Regulierung benötigt wird.

Leider gibt es ebenfalls keine Informationen darüber, ob eine Einlagensicherung beziehungsweise eine Trennung der Kundengelder vom Unternehmensvermögen existiert. Durch eine Einlagensicherung kann das Kapital der Kunden bis zu einer bestimmten Höhe versichert werden. Viele Anbieter besitzen zumindest eine Einlagensicherung bis zu einer Höhe von 20.000 Euro, sodass die Kunden im Notfall zumindest einen gewissen Betrag des investierten Geldes zurückerhalten. Durch die Trennung von Kundengeldern und Unternehmensvermögen fallen in einem Insolvenzfall die Kundengelder nicht unter die Insolvenzmasse, sodass diese an die Kunden zurückgezahlt werden können. Sowohl eine Einlagensicherung als auch eine Trennung der Kundengelder vom Unternehmensvermögen sind sinnvolle Ansätze, die die Kunden in bedeutendem Maße absichern. In diesen Bereichen sollte der Anbieter SimpleFX dringend nachbessern, da ansonsten ein SimpleFX Betrug nicht vollkommen ausgeschlossen werden kann.

SimpleFX Webseite

Die Webseite von SimpleFX

Laut unseren SimpleFX Krypto Erfahrungen besitzt der Anbieter keine Regulierung, die Aufschluss über Sicherheit und Seriosität gibt. Es sind zwar keine negativen Berichte über diesen Anbieter bekannt, jedoch kann nicht zu 100 Prozent für die Sicherheit und Seriosität gebürgt werden. Zudem gibt es keine Informationen über eine Einlagensicherung beziehungsweise über eine Trennung von Kundengeldern und Unternehmensvermögen. Ein SimpleFX Betrug ist zwar relativ unwahrscheinlich, jedoch besteht ein gewisses Restrisiko, was die Kunden-Akzeptanz des Anbieters beeinträchtigen könnte.

Jetzt zum Broker des Monats eToro

Die Konditionen: Ein anonymes Bitcoin-Konto kann genutzt werden

Demokonto: Das Demokonto kann in US-Dollar und in Bitcoin geführt werden

Die meisten CFD-Broker bieten ein Demokonto an, welches zum Erlernen und Üben des Handels genutzt werden kann. In unserem SimpleFX Test haben wir festgestellt, dass ein Demokonto auch bei diesem Anbieter verwendet werden kann. Allerdings erhalten die Kunden erst einmal keine Informationen über dieses Konto, da diese zunächst auf die normale Handelsplattform weitergeleitet werden. Bevor das Echtgeldkonto und das Demokonto genutzt werden können, muss der Anleger sich bei SimpleFX registrieren. Dies ist innerhalb von wenigen Minuten erledigt, da nur ein paar persönliche Daten angegeben werden müssen. Im Anschluss kann der Anleger zwischen zwei unterschiedlichen Demokonten wählen. Diese sind:

  • Ein Demokonto mit Bitcoin
  • Ein Demokonto mit US-Dollar

Somit ist SimpleFX einer der wenigen Anbieter, der ein Demokonto anbietet, welches in Bitcoin geführt wird. Zu Beginn erhalten die Anleger 2000 Bitcoins beziehungsweise 10.000 US-Dollar, sodass sofort mit dem Handel begonnen werden kann. Fast alle Funktionen und Dienste können mit dem Demokonto kostenlos und ohne Risiko ausprobiert werden. Besonders positiv ist, dass keine zeitliche Begrenzung vorhanden ist. Dadurch kann der Kunde so lange üben, bis er sich bereit für den Echtgeldhandel fühlt.

SimpleFX Handelsplattform

Kunden handeln bei SimpleFX mit dem MetaTrader 4

Ein Demokonto ist allerdings nicht nur für Neukunden sinnvoll, sondern ebenfalls für erfahrene Händler, da mit dem Demokonto neue Strategien und Analysetechniken risikofrei geübt werden können.

Kunden, die bereits Erfahrung mit dem Handel haben und bei einem anderen Anbieter registriert sind, können auf ihr bestehendes Wissen zurückgreifen, da SimpleFX ebenfalls die beliebte Handelsplattform MetaTrader 4 nutzt.

Laut unseren SimpleFX Erfahrungen steht für alle Kunden ein Demokonto zur Verfügung, das entweder in Bitcoin oder in US-Dollar geführt werden kann. Das Demokonto, welches in US-Dollar geführt wird, wird mit 10.000 Euro kapitalisiert, während die Kunden auf dem Bitcoin-Demokonto 2000 Bitcoins gutgeschrieben bekommen. Beide Konten sind unbegrenzt nutzbar und können zum Erlernen des Handels verwendet werden. Generell greift der Anbieter SimpleFX auf die Handelsplattform MetaTrader 4 zurück, die ebenfalls von zahlreichen anderen Anbietern genutzt wird.

Jetzt zum Broker des Monats eToro

Echtgeldkonto: Es können bis zu drei Konten parallel angelegt werden

Laut unserem Krypto Broker Vergleich stellen die meisten Anbieter unterschiedliche Kontomodelle zur Verfügung, sodass die Kunden ein Konto wählen können, das auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten ist. Dies ist auch bei SimpleFX der Fall, da mehrere unterschiedliche Kontoarten angeboten werden. Zudem können die Kunden bis zu drei Konten parallel verwenden, wodurch die Nutzer unterschiedliche Währungen handeln und gleichzeitig neue Strategien ausprobieren können.

Die drei Kontomodelle:

  • Echtgeldkonto
  • Demokonto (Bitcoin)
  • Demokonto (US-Dollar)

Zwischen den Demokonten und dem Echtgeldkonto gibt es signifikante Unterschiede, die die Anleger beachten müssen. So können sie auf den Demokonten keine Verluste beziehungsweise Gewinne erwirtschaften, während die Kunden auf dem echten Konto dagegen mit ihrem eigenen Geld handeln, das dem marktüblichen Risiko ausgesetzt ist, sodass Gewinne und Verluste generiert werden können. Auf dem Demokonto ist dies nicht der Fall, da die Anleger lediglich mit virtuellem Spielgeld handeln, das in einer echten Marktsimulation eingesetzt werden kann. Gewinne und Verluste, die auf dem Demokonto realisiert werden, haben keine Auswirkungen auf das Echtgeldkonto.

Ein weiterer Unterschied liegt in der Verifizierung, da das Demokonto nicht mit den persönlichen Daten verifiziert werden muss. Demgegenüber muss ein Konto, welches mit Echtgeld geführt wird, verifiziert werden, wofür die Kunden eine Kopie des Personalausweises sowie eine Rechnung für eine haushaltsnahe Dienstleistung benötigen.

Hinweis: Dadurch, dass der Anbieter keine offizielle Regulierung durch eine europäische Finanzaufsichtsbehörde besitzt, kann der Anbieter eine anonyme Kontoführung anbieten, was aufgrund der strengen Auflagen normalerweise nicht erlaubt ist.

SimpleFX Kontoeröffnung

Die Kontoeröffnung nimmt nur wenig Zeit in Anspruch

Unsere Erfahrungen mit SimpleFX zeigen, dass der Anbieter drei unterschiedliche Kontomodelle anbietet. Zum einen gibt es ein Bitcoin-Demokonto und zum anderen ein US-Dollar-Demokonto. Die dritte Alternative stellt das Echtgeldkonto dar. Bei den erstgenannten Konten können keine Gewinne beziehungsweise Verluste in Echtgeld realisiert werden, da die Anleger lediglich mit virtuellem Geld handeln.

Aktionen: Kein Willkommensbonus

Die meisten Broker haben keinen Willkommensbonus mehr im Sortiment, da ein solcher Bonus durch die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde verboten wurde. Deswegen ist es verwunderlich, dass dieser Anbieter keinen Willkommensbonus anbietet, da er ja keinerlei Regulierung unterworfen ist. Nach unseren SimpleFX Krypto Erfahrungen gibt es ebenfalls keine Vergünstigungen für Händler, die mehr Kapital investieren als andere. Normalerweise bestehen bei den meisten Anbietern unterschiedliche Kontomodelle, die Anleger bevorzugen, welche viel Kapital investieren. Bei SimpleFX werden jedoch alle Kunden gleich behandelt, sodass jeder Nutzer die gleichen Dienstleistungen und Serviceangebote erhält, was positiv oder auch negativ bewertet werden kann. Kunden, die nur wenig Kapital zur Verfügung haben, werden sich darüber freuen, da sie alle Dienstleistungen und Serviceangebote nutzen können, die auch Vieltradern zur Verfügung stehen. Vieltrader hingegen könnten dies eher negativ sehen, da sie aufgrund des hohen Kapitaleinsatzes unter Umständen eine Sonderbehandlung erwarten.

In unserem SimpleFX Test hat sich herausgestellt, dass ein Bonus ausgezahlt wird, wenn ein neuer Kunde geworben wird. Ein solches Affiliate-Programm gibt es mittlerweile bei zahlreichen Anbietern. Wer einen Kunden wirbt, der Echtgeld einzahlt und auf dem Markt handelt, erhält dabei bis zu 25 Prozent des Spreads des geworbenen Kunden. Sollte dieser Kunde wiederum einen neuen Kunden werben, dann erhält der erste Werber noch einmal 5 Prozent des Spreads von diesem neu geworbenen Kunden. Auf diese Weise können Kunden einen guten Zusatzverdienst erzielen.

Unsere SimpleFX Krypto Erfahrungen zeigen, dass der Anbieter keinen Willkommensbonus anbietet. Auch weitere Vergünstigungen, die andere Anbieter für Nutzer zur Verfügung stellen, die sehr viel Kapital investieren, gibt es nicht. Den einzigen Bonus, den die Kunden erhalten können, ist ein Bonus für das Werben von Neukunden. Dabei handelt es sich um ein sogenanntes Affiliate-Programm, das auch von zahlreichen anderen Brokern genutzt wird.

Jetzt zum Broker des Monats eToro

Service: Kein deutschsprachiger Service

Unsere Erfahrungen mit SimpleFX zeigen, dass bei diesem Anbieter kein deutschsprachiger Kundenservice vorhanden ist. Es gibt zwar unterschiedliche Sprachen, die manuell gewählt werden können, jedoch befindet sich darunter nicht die deutsche Sprache. Englisch und Portugiesisch können aber beispielsweise gewählt werden. Positiv hingegen ist, dass die Sprache vor der Kontaktaufnahme ausgewählt werden kann, sodass der Kunde sofort einen Ansprechpartner zugeordnet bekommt, der die passende Sprache beherrscht. Grundsätzlich sind die Mitarbeiter kompetent und freundlich und stehen mit Rat und Tat zur Seite.

Leider ist der Live-Chat die einzige Möglichkeit, um mit dem Kundenservice in Kontakt zu treten. Einen E-Mail-Service sowie ein Online-Formular gibt es nicht. Auch kann kein telefonischer Kontakt zum Kundenservice hergestellt werden. Daraus ergibt sich, dass noch deutlicher Nachholbedarf in diesem Bereich besteht, da ein telefonischer Service sowie ein Service in deutscher Sprache für Kunden aus dem deutschsprachigen Raum eine deutliche Verbesserung des Serviceangebotes von SimpleFX bedeuten würde. Wer der englischen Sprache nicht mächtig ist, sollte sich überlegen, ob eine Registrierung bei diesem Broker überhaupt Sinn macht.

SimpleFX Support

Der Support bei SimpleFX

Wir haben in unserem Test einige SimpleFX Erfahrungen gesammelt und haben festgestellt, dass ein Kundenservice in unterschiedlichen Sprachen besteht. Allerdings steht die deutsche Sprache dabei leider nicht zur Auswahl, sodass Kunden aus dem deutschsprachigen Raum zumindest der englischen Sprache mächtig sein müssen, falls diese den Kundenservice kontaktieren möchten. Schlussendlich kann der Kundenservice nur per Live-Chat erreicht werden, da kein E-Mail- beziehungsweise Telefon-Service zur Verfügung stehen.

Fazit: Ein nicht regulierter Broker mit sechs digitalen Währungen

Laut unseren SimpleFX Erfahrungen hat der Broker sechs unterschiedliche digitale Währungen im Sortiment, bei denen es sich um die bekanntesten und wichtigsten Devisen handelt. Diese können per Derivat gehandelt werden, sodass die Kunden an der Kursentwicklung partizipieren können. Ein entscheidender Kritikpunkt ist die nicht vorhandene offizielle Regulierung einer Finanzaufsichtsbehörde. Aus diesem Grund zweifeln viele Kunden an der Sicherheit und Seriosität des Anbieters, wobei bis heute keine negativen Vorkommnisse bekannt sind, sodass die Unschuldsvermutung gilt. Sinnvollerweise sollte SimpleFX eine europäische Regulierung organisieren, weil dadurch das Vertrauen der Kunden steigen würde. Insgesamt gibt es drei verschiedene Kontomodelle: Es gibt ein Echtgeldkonto, ein Demokonto, das in Bitcoin geführt wird, und ein Demokonto, das mit US-Dollar kapitalisiert wird. Insgesamt fallen unsere SimpleFX Krypto Erfahrungen relativ gut aus, da der Anbieter die grundlegenden Auflagen eines CFD-Brokers zufriedenstellend erfüllt. Allerdings gibt es auch einige Bereiche, in denen der Anbieter noch Verbesserungen vornehmen kann, insbesondere bei der Schaffung einer Einlagensicherung und dadurch, dass das Unternehmensvermögen von den Kundengeldern getrennt verwaltet wird.

Weiter zu SimpleFX: www.simplefx.com
Unser Broker des Monats - eToro
  • Aktien, CFDs, Forex & Kryptos handeln
  • Kontoeröffnung ab 200 USD
  • Kostenfreies Demokonto
Jetzt zum Broker des Monats eToro

Unsere Empfehlung