Tickmill Demo: Den Handel ohne Risiko ausprobieren

Bei Tickmill handelt es sich um einen Broker aus London, der auch in Deutschland sehr beliebt ist. Für Tickmill sprechen dabei vor allem die niedrigen Spreads, denn diese beginnen bereits ab 0 Pips. Eine gute Möglichkeit, um den Broker kennen zu lernen, ist das Tickmill Demo Konto. Um dieses Konto zu eröffnen, sind nur wenige Minuten erforderlich. Im Rahmen des folgenden Artikels kommen wir auf unsere Erfahrungen mit dem Demokonto des Brokers zu sprechen.

  • Bereits auf dem Demokonto stehen echte Kurse zur Verfügung
  • Man kann selbst auswählen, wie hoch das virtuelle Kapital sein soll
  • Das gilt auch für die Höhe der Hebel
  • Es dauert nur wenige Minuten, um das Demokonto bei Tickmill zu eröffnen
Weiter zu Tickmill: www.tickmill.eu 65% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei Tickmill Europe Ltd

Was ist die Tickmill Demo?

  • Tickmill hat seinen Firmensitz in London
  • Der Broker ist auch in Deutschland sehr beliebt
  • Es stehen sehr viele verschiedene Basiswerte für den Handel als CFD zur Verfügung
  • Dazu gehören beispielsweise Forex, Aktienindices, Aktien, Rohstoffe und Krypto
  • Der Broker bietet ein kostenloses Tickmill Demo Konto
  • Darauf erhalten die Anleger ein virtuelles Guthaben zur Verfügung gestellt
  • Damit kann man das Trading völlig ohne Risiko ausprobieren
  • Das Demokonto ist dabei auch eine gute Möglichkeit, um die Handelsplattformen von Tickmill kennen zu lernen
tickmill mt4 demo
Die Tickmill Demo ist kostenlos nutzbar/ Bilderquelle: tickmill.eu
  • Zur Verfügung stehen dabei der MetaTrader 4 der MetaTrader 5
  • Außerdem eignet sich das Konto sehr gut dazu, um unterschiedliche Strategien auszuprobieren
  • Bereits auf dem Demokonto erhält man echte Kurse zur Verfügung gestellt
  • Um das Demokonto zu eröffnen, sind nur wenige Schritte erforderlich
  • Es besteht dabei die Auswahlmöglichkeit zwischen drei verschiedenen Handelskonten, welche von Tickmill angeboten werden: Classic, Pro und VIP
  • Die Konten unterscheiden sich vor allem im Hinblick auf die Spreads
  • Die unterschiedlichen Spreads kann man sehr gut auf dem Tickmill Demo Konto nachvollziehen
  • Das Demokonto hilft einem daher auch dabei, sich für das richtige Konto zu entscheiden
  • Insgesamt hat uns das Demokonto von Tickmill in unserem Test sehr gut gefallen
  • Wie gesagt, lässt sich das Demokonto sehr unkompliziert und schnell eröffnen
Weiter zu Tickmill: www.tickmill.eu 65% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei Tickmill Europe Ltd

Über die Tickmill Demo

Icon InfoAuch in Deutschland interessieren sich immer mehr Anleger für das Trading mit CFD. Ein sehr guter Anbieter ist in diesem Zusammenhang ist der britische Broker Tickmill. Denn dieser zeichnet sich beispielsweise durch sehr günstige Handelskonditionen aus. Außerdem wird der Kundensupport immer wieder sehr positiv bewertet.

Bei Tickmill stehen insbesondere die folgenden Basiswerte für den Handel als CFD zur Verfügung:

  • Forex
  • Indices
  • Aktien
  • Edelmetalle
  • Krypto
demo account tickmill
Die Eröffung einer Tickmill Demo ist in wenigen Augenblicken erledigt/ Bilderquelle: tickmill.eu

Demo Account Tickmill: Das virtuelle Guthaben

Icon GewinnBereits auf dem Demokonto erhalten die Kunden echte Kurse zur Verfügung gestellt. Damit lässt sich das Trading sehr gut simulieren. Allerdings findet der Handel nicht mit echtem Geld statt. Vielmehr wird einem hierfür von Tickmill ein virtuelles Guthaben zur Verfügung gestellt.

Das bedeutet, dass der Handel auf dem Demokonto völlig ohne Risiko abläuft. Das Demokonto ist daher eine sehr gute Möglichkeit, um den Handel mit CFD zu testen.

Bei der Eröffnung der Tickmill Demo haben die Kunden auch die Möglichkeit, die Höhe des virtuellen Guthabens einzustellen. Es ist hierbei empfehlenswert, den Betrag so zu wählen, wie man später auch mit echtem Geld handeln möchte.

Wer daher beispielsweise vorhat, später 5.000 Euro auf sein Handelskonto einzuzahlen, der sollte auch bereits auf dem Demokonto diesen Betrag wählen. Denn damit läuft der Handel dann noch realistischer ab.

Pro E-Mail Adresse können bei Tickmill bis zu 7 Demokonten eröffnet werden. Es besteht daher auch die Möglichkeit, auf verschiedene Demokonten parallel zu handeln. Das kann sich beispielsweise dann anbieten, wenn verschiedene Strategien ausprobiert werden sollen.

Tickmill Demo
Das ist die Website von Tickmill/ Bilderquelle: tickmill.eu

Das bedeutet zusammengefasst:

  • Tickmill ist auch in Deutschland ein sehr beliebter Broker
  • Für den Anbieter sprechen dabei vor allem die günstigen Handelskonditionen
  • Außerdem stehen viele verschiedene Basiswerte für den Handel als CFD zur Verfügung
  • Auf dem Demokonto bekommen die Kunden echte Kurse bereit gestellt
  • Der Handel läuft allerdings mit virtuellem Kapital ab
  • Dadurch entsteht für den Kunden kein Risiko
  • Das Tickmill Demo Konto ist somit eine sehr gute Möglichkeit, um den Handel kennen zu lernen
  • Die Kunden können selbst wählen, wie hoch das virtuelle Guthaben auf dem Demokonto sein soll
  • Jeder Kunde hat die Möglichkeit, bis zu 7 Demokonten zu erstellen
Weiter zu Tickmill: www.tickmill.eu 65% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei Tickmill Europe Ltd

Tickmill Demo Account erstellen

Icon GlühbirneInsgesamt ist es sehr einfach, dass Tickmill Demo Konto zu erstellen. Dafür muss man auf der Webseite von Tickmill rechts oben auf „Demo Konto“ klicken. Dadurch gelangt man zu einer neuen Seite, auf der die folgenden Daten abgefragt werden:

  • Vorname und Name
  • E-Mail Adresse
  • Wohnsitzland
  • Telefonnummer
  • Gewünschte Handelsplattform: Tickmill Mt4 Demo oder Mt5
  • Kontoart: Classic, Pro oder VIP
  • Höhe des virtuellen Kapitals
  • Hebelwirkung: Maximal 30 : 1
  • Zustimmung zu den Datenschutzrichtlinien

Im Anschluss daran bekommt man eine E-Mail als Bestätigung zugesandt. Diese enthält dann auch das Passwort, um sich bei der Handelsplattform anzumelden. Sodann können die Kunden mit dem Trading beginnen.

Tickmill Demo
Die Eröffnung eines Tickmill Demokontos ist sehr unkompliziert/ Bilderquelle: tickmill.eu

Tickmill Demo: die Höhe des Hebels auswählen

Icon FazitWie gezeigt, können die Kunden bei der Erstellung des Demokontos auch die Höhe des Hebels auswählen. Der Hebel wird beim Handel mit CFD dafür eingesetzt, um die Höhe des erforderlichen Handelskapital zu verringern. Wie hoch der maximale Hebel ausfallen kann, hängt vom gehandelten Basiswert ab. Dazu einige Beispiele:

  • Forex: Maximaler Hebel 30 : 1
  • Indices: Maximaler Hebel 20 : 1
  • Rohstoffe: Maximaler Hebel 10 : 1
  • Aktien: Maximaler Hebel 5 : 1
  • Krypto: Maximaler Hebel 2 : 1

Um auf dem Demokonto unter realistischen Bedingungen handeln zu können, ist es empfehlenswert, als maximalen Hebel 30 : 1 auszuwählen. Denn auch beim Handel mit echtem Geld handelt es sich hierbei um den maximalen Hebel (beim Trading mit Forex).

Das bedeutet zusammenfassend:

  • Die Kontoeröffnung läuft sehr einfach und schnell ab
  • Die Kunden haben dabei die Möglichkeit, verschiedene Dinge für die Tickmill Demo einzustellen
  • So kann beispielsweise die Höhe des Hebels ausgewählt werden
  • Es ist dabei empfehlenswert, sich für den maximalen Hebel von 30 : 1 zu entscheiden
Weiter zu Tickmill: www.tickmill.eu 65% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei Tickmill Europe Ltd

Tickmill Mt4 Demo

Icon NewsBei der Erstellung des Demokontos können die Kunden auch auswählen, welche Handelsplattform genutzt werden soll. Bei Tickmill besteht hierbei die Auswahl zwischen:

  • MetaTrader 4
  • MetaTrader 5

Der MetaTrader zählt zu den beliebtesten Handelsplattformen überhaupt. Daher ist es sehr erfreulich, dass diese Handelsplattform auch bei Tickmill zur Verfügung steht. Beim MetaTrader 5 handelt es sich um die Nachfolge Version das MetaTraders 4.

Es wurden einige Verbesserungen vorgenommen. So stehen beispielsweise im MetaTrader 5 zusätzliche Indikatoren zur Verfügung. Im Großen und Ganzen sind die Unterschiede zwischen den beiden Versionen allerdings nicht groß.

Trotzdem empfehlen wir, sich für den MetaTrader 5 zu entscheiden. Denn damit ist man auch für die Zukunft gut gerüstet.

Wie gesagt, besteht auch die Möglichkeit, mehrere Demokonten parallel zu eröffnen. Wer möchte, kann daher sowohl dem Mt4 als auch den Mt5 ausprobieren.

Tickmill Demo
Tickmill hält auch Live-Forex-Kurse bereit/ Bilderquelle: tickmill.eu

Tickmill Demo: Die verschiedenen Konten

Icon Mobile TradingBei Tickmill haben die Kunden die Möglichkeit, drei verschiedene Konten. Die Wahl des Kontos hat u. a. einen Einfluss auf die Spread Höhe.

Bereits auf dem Demokonto kann man sich für eine bestimmte Kontoart entscheiden. Es ist daher eine sehr gute Möglichkeit, um auch die unterschiedlichen Spreads ohne Risiko ausprobieren zu können.

Weiter zu Tickmill: www.tickmill.eu 65% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei Tickmill Europe Ltd

Classic Konto

Das Classic Konto eignet sich sehr gut für Anfänger. Die variablen Spreads beginnen auch auf dem Tickmill Demo ab 1,6 Pips. Kommissionen müssen die Kunden in diesem Fall nicht bezahlen.

tickmill demo account
Diese Handelskonten bietet Tickmill an/ Bilderquelle: tickmill.eu

Pro Konto

Auf dem Pro Konto sind die angebotenen Spreads deutlich niedriger: Sie starten bereits ab 0 Pips. Das gilt auch für den Handel auf dem Tickmill Demo.

Als Gegenleistung für die niedrigen Spreads müssen die Kunden allerdings bei jedem Trade eine Kommission an Tickmill bezahlen. Aufgrund der niedrigen Spreads kann dies allerdings im Endeffekt trotzdem günstiger als das Classic Konto sein.

Der Unterschied zwischen diesen beiden Gebührenmodellen lässt sich sehr gut auf dem Demokonto ausprobieren.

Weiter zu Tickmill: www.tickmill.eu 65% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei Tickmill Europe Ltd

VIP Konto

Icon AuszeichnungBei Tickmill steht außerdem ein VIP Konto zur Verfügung. Dieses orientiert sich am gerade genannten Pro Konto. Die Spreads beginnen daher auch hier ab 0 Pips. Allerdings besteht der Unterschied darin, dass die Kommissionen halbiert werden.

Um das VIP Konto eröffnen zu können, ist ein Mindestkapital von 50.000 Euro erforderlich. Auch auf dem Tickmill Demo Konto besteht bereits die Möglichkeit, das VIP Konto auszuwählen, um die Konditionen ausprobieren zu können.

tickmill demokonto
Tickmill bietet auch Webinare an/ Bilderquelle: tickmill.eu

Dies bedeutet zusammenfassend:

  • Tickmill bietet insgesamt drei Handelskonten
  • Diese unterscheiden sich vor allem bei den Spreads
  • Um die verschiedenen Konten zu testen, bietet sich das Tickmill Demo Konto an
  • Denn bei der Kontoerstellung kann ausgewählt werden, welches Kontoart als Grundlage für das Demokonto genutzt werden soll
  • Für Anfänger eignet sich das Classic Konto
  • Darauf beginnen die Spreads ab1,6 Pips
  • Wer sich hingegen für das Pro oder das VIP Konto entscheidet, erhält deutlich günstigere Spreads
  • Diese beginnen dann ab 0 Pips
Weiter zu Tickmill: www.tickmill.eu 65% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei Tickmill Europe Ltd

Fazit: Sehr gutes Demokonto verfügbar

Icon WegweiserBei unserem Test hat uns das Tickmill Demo Konto gut gefallen. So dauert es nur wenige Minuten, dieses Konto zu eröffnen. Danach kann man sofort mit dem Trading beginnen.

Sehr positiv ist auch die Tatsache, dass man selbst auswählen kann, wie hoch das virtuelle Kapital auf dem Konto ist. Zudem kann die gewünschte Handelsplattform gewählt werden. Es ist dabei empfehlenswert, sich für den MetaTrader 5 zu entscheiden.

Bilderquelle:

  • tickmill.eu
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]