Admirals Auszahlung: Kostenlos Geld abheben

Admirals hat auch in Deutschland viele Kunden. Früher hieß der Broker noch Admiral Markets. Admirals zeichnet sich vor allem durch günstige Handelskonditionen aus. Im Rahmen des folgenden Artikels befassen wir uns mit den Möglichkeiten für die Admirals Auszahlung. Dabei beantworten wir auch die Frage, ob kostenlose Auszahlungen möglich sind.

  • Admirals bietet eine große Anzahl von Zahlungsmethoden
  • Dazu zählen u. a. Überweisungen, Kreditkarten und Skrill
  • Es besteht die Möglichkeit, sich kostenlos Geld auszahlen zu lassen
  • Die Auszahlungen erfolgen zügig
Weiter zu Admirals Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Was ist die Admirals Auszahlung?

  • Bei Admirals stehen für die Kunden verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, um Einzahlungen und Auszahlungen vorzunehmen
  • Dazu gehören u. a.: Überweisungen, Kreditkarten (Visa und Mastercard) und Zahlungsdienstleister (Klarna und Skrill)
  • Einzahlungen laufen bei Admirals grundsätzlich kostenfrei ab (mit Ausnahme von Skrill)
  • Für die Admirals Auszahlung gilt hingegen folgendes: Pro Monat können sich die Kunden einmal kostenfrei Geld auszahlen lassen (das gilt auch für Skrill)
  • In unserem Test hat sich gezeigt, dass es von der gewählten Zahlungsmethode abhängt, wie lange die Auszahlung dauert
  • Am schnellsten geht es bei der Nutzung von Skrill: In diesem Fall wird das Geld sofort ausgezahlt
Broker admirals auszahlung
Das ist die Website von Admirals/ bilderquelle: admiralmarkets.com
  • Bei der Nutzung von Kreditkarten kann es hingegen 3 bis 5 Werktage dauern
  • Das Gleiche gilt auch, wenn man sich für Banküberweisungen entscheidet
  • Interessant ist auch die Admirals max Auszahlung: So gibt es bei der Nutzung von Überweisungen keine maximale Obergrenze für die Auszahlung
  • Wer sich hingegen für Kreditkarten als Zahlungsmethode entscheidet, kann sich maximal 5.000 Euro auszahlen lassen
  • Bei der Nutzung von Skrill liegt diese Obergrenze bei einem Betrag von 10.000 Euro
  • Es handelt sich dabei um Limits pro Kunde im Zeitraum von 24 Stunden
  • Insgesamt funktionieren die Auszahlungen bei Admirals sehr unkompliziert
  • Wir bewerten es positiv, dass grundsätzlich die Möglichkeit besteht, sich kostenlos Geld auszahlen zu lassen
  • Dadurch schafft es Admirals, sich von anderen Brokern abzuheben
  • Wer möchte, kann Admirals auch auf einem kostenlosen Demokonto ausprobieren
Weiter zu Admirals Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Über die Admirals Auszahlung

Icon Geld einzahlenNun mehr werden wir ausführlicher auf die Admirals Auszahlung eingehen. Admirals zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass der Broker niedrige Spreads bietet. Diese beginnen bereits ab 0 Pips. Sehr wichtig sind aber auch die übrigen Konditionen.

Relevant sind hierbei beispielsweise auch die zur Verfügung stehenden Zahlungsmethoden. So haben die Kunden die folgenden Möglichkeiten, Geld auf ihr Konto einzuzahlen:

  • Überweisungen
  • Kreditkarten (Visa und Mastercard)
  • Zahlungsdienstleister (Klarna und Skrill)

Für Auszahlungen stehen diese Zahlungsmethoden ebenfalls zur Verfügung (mit Ausnahme von Klarna). Damit bietet Admirals eine relativ große Anzahl an zur Verfügung stehenden Zahlungsmöglichkeiten. Das bewerten wir sehr positiv.

admirals auszahlung
Das Logo von Admirals/ Bilderquelle: admiralmarkets.com

Die Gebühren für die Admirals Auszahlung

Icon GlühbirneWichtig ist aber nicht nur die Anzahl der zur Verfügung stehenden Zahlungsmethoden. Vielmehr kommt es auch auf die möglichen Kosten und Admirals Gebühren an.

Erfreulicherweise laufen Einzahlungen bei Admirals grundsätzlich kostenfrei ab (mit Ausnahme von Skrill, dort fallen 0,9 % Gebühren an).

Auch bei Auszahlungen zeigt sich Admirals sehr kundenfreundlich: So haben die Kunden die Möglichkeit, sich einmal monatlich kostenlos Geld auszahlen zu lassen. Die gewählte Zahlungsmethode spielt hierbei keine Rolle.

Das bedeutet zusammenfassend:

  • Bei Admirals stehen zahlreiche verschiedene Zahlungsmethoden zur Verfügung
  • Dazu gehören Bank Überweisungen, Kreditkarten (Mastercard und Visa) und Zahlungsanbieter (Klarna und Skrill)
  • Die Einzahlungen laufen immer kostenlos ab (mit Ausnahme von Skrill)
  • Pro Monat können sich die Kunden einmal kostenfrei Geld auszahlen lassen
  • Insgesamt ist Admirals damit sehr kundenfreundlich
Weiter zu Admirals Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Wie lange dauert die Admirals Auszahlung?

Icon TippBei unserem Test haben wir uns außerdem die Frage gestellt, wie lange die Admirals Auszahlung dauert. Dabei hat sich gezeigt, dass die verwendete Zahlungsmethode eine entscheidende Rolle spielt.

Wem es vor allem auf die Geschwindigkeit ankommt, der sollte sich für Skrill entscheiden. Denn in diesem Fall wird das Geld sofort ausgezahlt.

Wer hingegen Kreditkarten wie Mastercard und Visa verwendet, muss mit einer Bearbeitungsdauer von 3 bis 5 Werktagen rechnen. Diese Zeitspanne hielt ebenfalls, wenn Überweisungen genutzt werden.

admirals auszahlung
Admirals bietet auch den MT5 an/ Bilderquelle: admiralmarkets.com

Admirals max Auszahlung

Icon GewinnViele Kunden stellen sich außerdem die Frage, wie viel Geld sie sich maximal bei Admirals auszahlen können. Auch hier hängt die Antwort davon ab, für welche Zahlungsmöglichkeiten die Kunden entscheiden.

So gibt es bei der Nutzung von Überweisungen keine Obergrenze. Wer sich daher große Mengen an Kapital auszahlen lassen möchte, der sollte diese Zahlungsmethode wählen.

Wer sich hingegen für Kreditkarten entscheidet, der kann sich maximal 5.000 Euro auszahlen lassen. Dieser Wert erhöht sich auf 10.000 Euro, wenn die Kunden den Zahlungsdienstleister Skrill nutzen.

Die genannten Obergrenzen gelten dabei pro Kunde und für einen Zeitraum von 24 Stunden.

Weiter zu Admirals Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Die verschiedenen Konten von Admirals

Icon WegweiserWer sich für die Admirals Auszahlung interessiert, der sollte auch über die verschiedenen Konten des Brokers Bescheid wissen. Denn diese haben beispielsweise einen großen Einfluss darauf, wie hoch die Spreads für den Handel sind. Zur Verfügung stehen dabei insbesondere die folgenden Konten:

  • MT4
  • MT5
  • MT4
  • MT5
  • MT5

Auf allen Konten kann als Handelsplattform der MetaTrader eingesetzt werden. Die Software steht hierbei in zwei unterschiedlichen Versionen zur Verfügung: MT4 und MT5.

Der MT5 ist moderner gestaltet und verfügt beispielsweise über eine größere Anzahl an Indikatoren. Aus diesem Grund ist es ratsam, sich für diese Version zu entscheiden. In diesem Fall können dann die entsprechenden MT5 Konten genutzt werden.

admirals gebühren fx
Admirals bietet innovative Möglichkeiten mit den Handelskonten an/ Bilderquelle: admiralmarkets.com

Das Trade.MT5 Konto

Icon Blatt StiftAuf dem Trade.MT5 Konto starten die Spreads schon ab 0,5 Pips. Es handelt sich hierbei um variable Spreads. Diese können sich daher je nach Marktsituation erhöhen.

Kommissionen erhebt Admirals auf diesem Konto nicht (eine Ausnahme besteht nur beim Trading mit Aktien und ETF CFD). Die Mindesteinzahlung beläuft sich auf nur 100 Euro. Damit eignet sich dieses Konto auch sehr gut für Anfänger.

Für die Admirals Auszahlung gelten auch auf diesem Konto die oben gemachten Angaben. Es ist daher einmal pro Monat möglich, sich kostenfrei Geld auszahlen zu lassen.

Weiter zu Admirals Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Das Zero.MT5 Konto

Icon Mobile TradingFür unseren Test haben wir uns außerdem das Zero.MT5 Konto genau angesehen. Der Vorteil besteht bei diesem Konto vor allem darin, dass die Spreads niedriger sind. So haben die Kunden die Möglichkeit, ab 0 Pips zu handeln. Dafür werden allerdings auch generell Kommissionen erhoben.

Aufgrund der niedrigen Admirals Spreads kann sich dieses Konto trotzdem lohnen. Auch auf diesem Konto können die genannten Zahlungsmethoden für die Admirals Auszahlung genutzt werden.

Um das Konto zu eröffnen, genügen 100 Euro. Auf diesem Konto kann ebenfalls mit dem MetaTrader 5 gehandelt werden.

Es dauert nur wenige Minuten, um die genannten Konten bei Admirals zu eröffnen.

Das bedeutet zusammenfassend:

  • Bei Admirals stehen den Kunden unterschiedliche Konten zur Verfügung
  • Auf allen Konten kann der MetaTrader als Handelsplattform eingesetzt werden
  • Es besteht dabei die Möglichkeit, schon ab 0 Pips handeln zu können
  • Die verschiedenen Zahlungsmethoden für die Admirals Auszahlung stehen auf allen Konten zur Verfügung
  • Als Mindesteinzahlung genügen bereits 100 Euro
  • Damit zeigt sich Admirals sehr kundenfreundlich
admirals max auszahlung
Bilderquelle: admiralmarkets.com

Die weiteren Vorteile das Brokers Admirals

Icon Daumen HochIm Rahmen dieses Artikels hat sich gezeigt, dass Admirals sehr gute Konditionen bietet. Das gilt insbesondere auch für die Admirals Auszahlung. So haben die Kunden die Möglichkeit, sich pro Monat einmal gratis Geld auszahlen zu lassen. Die Besonderheit besteht hierbei vor allem auch darin, dass die Zahlungsmethode frei gewählt werden kann.

Für Admirals sprechen dabei jedoch auch noch weitere Vorteile. So handelt es sich bei dem Broker um einen Anbieter aus Estland. Heutzutage ist der Broker allerdings auch international tätig. So werden beispielsweise die Kunden aus Deutschland durch die Niederlassung auf Zypern betreut. Hierbei steht auch ein deutscher Kundensupport zur Verfügung.

Zypern ist schon seit vielen Jahren Mitglied der Europäischen Union. Daher gelten auch für Admirals die Regeln der EU. Dazu zählt es beispielsweise auch, dass eine Einlagensicherung vorhanden sein muss.

Außerdem handelt es sich bei Admirals um einen regulierten Broker.

Weiter zu Admirals Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Admirals risikolos testen und kennen lernen

Icon InfoWir Admirals einmal ohne Risiko ausprobieren möchte, der kann hierfür das gratis Demokonto nutzen. Es dauert nur wenige Augenblicke, um dieses Konto zu erstellen.

Bereits auf diesem Konto stellt einem Admirals echte Kurse zur Verfügung. Der Handel findet allerdings nur mit virtuellem Kapital statt. Daher können die Kunden ganz ohne Risiko traden. Das Demokonto bietet sich auch dazu an, um unterschiedliche Strategien zu testen.

Wer mit Admirals zufrieden ist, der kann dann auch ein Konto mit echtem Geld eröffnen. Wie gezeigt, stehen zahlreiche Möglichkeiten für Einzahlungen zur Verfügung. Das gilt dann auch für die Admirals Auszahlung.

admirals auszahlung
Admirals bietet auch die Option mit Kryptos zu handeln/ Bilderquelle: admiralmarkets.com

Fazit: Admirals bietet viele Zahlungsmethoden

Icon Blatt StiftIm Rahmen dieses Artikels haben wir uns detailliert mit der Admirals Auszahlung beschäftigt. Bei unserem Test hat sich gezeigt, dass bei dem Broker viele Zahlungsmethoden zur Verfügung stehen. Dies bewerten wir überaus positiv.

So können die Kunden beispielsweise Überweisungen, Kreditkarten und den Zahlungsdienstleister Skrill nutzen.

Die Besonderheit besteht bei Admirals darin, dass man sich pro Monat einmal kostenlos Geld auszahlen lassen kann. Die gewählte Zahlungsmethode spielt hierbei keine Rolle. Dies ist insgesamt sehr kundenfreundlich.

Am schnellsten funktionieren die Auszahlungen, wenn Skrill verwendet wird. Bei den anderen Zahlungsmöglichkeiten dauert es etwas länger.

Um Admirals ohne Risiko zu testen, steht ein kostenloses Demokonto zur Verfügung. Um dieses Konto zu eröffnen, benötigt man nur wenige Augenblicke.

Bilderquelle:

  • admiralmarkets.com
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]