ETF des Monats: ComStage 1 TecDAX UCITS ETF

ETF des Monats: Der DAX Index

Bei dem ComStage 1 TecDAX UCITS ETF handelt es sich um einen Teilfonds, dessen Anlageziel es ist, den Anlegern einen Ertrag zukommen zulassen, der an die Wertentwicklung des Index TecDAX anknüpft. Der TecDAX (Preis-Index) enthält die Aktien von 30 mittelgroßen Aktiengesellschaften aus der Technologie-Branche, die auf die 30 DAX-Unternehmen folgen. Die Auswahl der Unternehmen basiert auf der Marktkapitalisierung (Free-Float-Basis) und dem Orderbuchumsatz. Mit dem „ausschüttenden“ Teilfonds von ComStage erhalten Anleger einen günstigen ETF mit einem ausgeglichenen Rendite-Chancen-Risiko. Der Fonds richtet sich an Anleger mit langfristigem Anlagehorizont.

  • Abbildungsart: Replizierend
  • Ausschüttende Ertragsverwendung
  • ComStage 1 TecDAX UCITS ETF ist sparplanfähig
  • Vor allem für langfristige Anlagen geeignet
Inhaltsverzeichnis
    Weiter zu DEGIRO: www.degiro.de

    Eckdaten zum ComStage 1 TecDAX UCITS ETF

    Verwaltungsgesellschaft/ Fondsverwalter:Commerz Funds Solutions S.A., rue Edward Steichen, L-2540 Luxemburg (100-prozentige Tochter der Commerzbank AG)
    Verwahrstelle (Depotbank):BNP Paribas Securities Services S.C.A., Zweigniederlassung Frankfurt am Main
    Anteilsklasse:I
    ISIN:DE000ETF9082
    WKN:ETF908
    Anlagekategorie:Aktien Deutschland
    Währung:Euro
    Handelsplatz:Fondsges. in EUR, Xetra, Düsseldorf, SIX SWISS (CHF), München, Frankfurt, Stuttgart, Berlin, gettex und weitere
    Ursprungsland:Deutschland
    Auflagedatum:27. Oktober 2016
    Zugelassen in:DE, AT
    Ertragsverwendung:Ausschüttend
    Abbildungsart:Replizierend
    Verwaltungsvergütung:0,4 %
    TER*:0,40 %
    Fondsvolumen:78,45 Mio. Euro
    Morningstar Rating:

     

    Welche Vorteile bieten die ComStage 1 ETFs?

    Die ComStage 1 ETFs zeichnen sich durch eine günstige Gebührenstruktur aus. Bei einem Kauf über die Börse fallen keine Ausgabeaufschläge an. Ferner sind die Pauschalgebühren vergleichsweise gering. Darüber hinaus sind die ETFs in hohem Maße liquide und können fortlaufend gehandelt werden. Das bedeutet, dass Anleger sie während der Börsen-Öffnungszeiten jederzeit zu den aktuellen Kursen erwerben und verkaufen können. Dies ermöglicht eine schnelle Reaktion auf Marktveränderungen. Zum Vergleich: Bei klassischen Investmentfonds werden nur ein Mal täglich Kurse festgelegt. Die ETFs verfügen außerdem über eine transparente Preisbildung, weil sich der Verlauf des Kurses an der Entwicklung des zugrundeliegenden Index orientiert. Aufgrund der stetigen Veröffentlichung des iNAV (indikativer Nettoinventarwert), der über den geschätzten Wert eines ETFs Auskunft gibt, haben Anleger die Möglichkeit, die Wertentwicklung des ETFs börsentäglich mit dem Vergleichsindex nachzuvollziehen. Auch können sich Investoren jederzeit darüber informieren, welche Einzeltitel der Index beinhaltet.

    Mehr als nur günstige Konditionen - DEGIRO

    Mehr als nur günstige Konditionen – DEGIRO

    Die ComStage 1 TecDAX UCITS ETF Zusammensetzung

     

    Der TecDAX ETF von ComStage setzt sind wie folgt zusammen:

    1. Die Fonds-Bestandteile

    BereicheProzent (%)
    IT-Software (Internet, Telekommunikation)60,62
    Gesundheitsdienstleistungen21,90
    Sonstige Konsumgüter10,49
    Industrie6,44
    Energie0,59

    2. Die größten Positionen

    Zu den größten Positionen im ComStage 1 TecDAX UCITS ETF gehören

    • Wirecard AG (10,49 %),
    • SAP SE (10,20 %),
    • Deutsche Telekom AG (10,00 %),
    • Infineon Technologies AG (9,75 %),
    • QUIAGEN NV (7,71 %),
    • Siemens Healthineers AG (5,82 %),
    • United Internet AG (4,94 %),
    • Sartorius AG (4,90 %),
    • MorphoSys AG (2,98 %),
    • Carl Zeiss Meditec AG (2,72 %)

    sowie übrige Positionen mit einem Gesamtanteil von 30,49 Prozent.

    3. Die Länder

    Folgende Länder sind im TecDAX ETF von ComStage vertreten:

    • Deutschland (87,02%)
    • USA (7,71%)
    • Spanien (2,72%)
    • Großbritannien (1,34%)
    • Österreich (1,25%)

    Der hier beschriebene Exchange Traded Fund (ETF), der ComStage 1 TecDAX UCITS ETF, bezieht sich auf die Wertentwicklung des TecDAX Index (Preis-Index). Der Anbieter möchte mit seinen ETFs zwei Welten kombinieren: die einfache Handelbarkeit von Aktien und die Vorteile von Fonds. Gemäß der europäischen Fonds-Richtlinie „UCITS“ handelt es sich bei einem ComStage ETF um Sondervermögen. Damit ist er getrennt von der Bilanz des Anbieters und zudem ausreichend diversifiziert. Täglich erfolgt eine Berechnung des Nettoinventarwertes durch die unabhängige Depotbank. Darüber hinaus werden alle ComStage ETFs wie Aktien immerfort an diversen Börsen gehandelt. Es fallen keine Ausgabeaufschläge und Rücknahmeabschläge an den Börsen und über den außerbörslichen Market Makern an. Lediglich die beim Aktienhandel ebenfalls üblichen Transaktionsgebühren sind zu entrichten.

    Weiter zu DEGIRO: www.degiro.de

    Ziele und Anlagepolitik des ComStage 1 TecDAX UCITS ETF

    Der Technologie-Index TecDAX (Preis-Index) umfasst Aktien der 30 größten Technologie-Firmen, die den im DAX-Index gelisteten Werten nach Marktkapitalisierung und Orderbuchumsatz nachfolgen. Der Index wurde am 23. März 2003 eingeführt. Wie bei dem MDAX-Index können auch ausländische Technologie-Firmen, welche aber überwiegend in Deutschland aktiv sind, in den TecDAX aufgenommen werden. Bei dem ComStage 1 TecDAX UCITS ETF handelt es sich um einen physisch replizierenden ETF.

    Die Besonderheit der voll-replizierenden ComStage 1 ETFs

    Alle ComStage 1 ETFs, also auch der ComStage 1 TecDAX UCITS ETF, gehen zu den Wurzeln der Indexfonds zurück. Das heißt: In der Regel kaufen sie genau die Werte, aus denen sich ein Index zusammensetzt. Die Investoren können somit zu jeder Zeit nachvollziehen, welche Wertpapiere in einem ETF enthalten sind. Dividenden und sonstige Erträge werden ein Mal pro Jahr an die Anleger ausgeschüttet. Das Domizil-Land stellt eine weitere Besonderheit der ComStage ETFs dar. Da die neuen, voll-replizierenden ETFs in Deutschland aufgelegt sind, unterliegen sie demzufolge dem deutschen Fonds-Recht.

    Regelmäßige Ausschüttung der Erträge

    Die Ertragsverwendung der voll-replizierenden ComStage 1 ETFs ist ebenfalls erwähnenswert. So werden Dividenden und weitere Erträge nicht erneut angelegt. Stattdessen werden sie auf einem Kasse-Konto des entsprechenden ETFs gesammelt und an die Anleger regelmäßig ausgeschüttet. Bei dem ComStage 1 TecDAX UCITS ETF handelt es sich also um einen „ausschüttenden“ Fonds. Somit ist er vor allem für Anleger interessant, die Erträge aus ihren Investments bevorzugen. Die Ausschüttung erfolgt jeweils ein Mal jährlich.

    Bereits mehr als 35 internationale Awards wurden an DEGIRO vergeben

    Bereits mehr als 35 internationale Awards wurden an DEGIRO vergeben

    Risiko- und Ertragsprofil des TecDAX ETF von ComStage

    Risikokennzahlen

     1 Jahr3 Jahre5 Jahre10 Jahre
    Volatilität18,32 %
    Maximaler Verlust-10,6212
    Maximale Verlustperiode57,00

    Ertragskennzahlen*

     1 Woche1 Monat3 Monate1 Jahr3 Jahre5 Jahre10 Jahre
    Performance (in %)-1,00-6,12+3,74+11,66
    Hoch22,8323,9124,3424,34
    Tief22,4522,4521,8019,62

    *Daten: Fondsges. in EUR

    Index-Vergleich (in Euro)

    PerformanceVolatilität1 Jahr5 Jahre
    Vergleichsindex: TecDAX (Kursindex)18,66+8,9 %+131,2 %
    ETF: ComStage 1 TecDAX UCITS ETF18,32+11,7 %

    *Daten: Fondsges. in EUR

    Besonderheit: Ausschluss der Wertpapierleihe

    Bei der Auswahl von ETFs auf den gleichen Referenzindex ist neben den Kennzahlen ein wesentliches Kriterium auch die Art der Indexabbildung. Die voll-replizierenden ComStage 1 ETFs bilden mit Hilfe von Aktien den Index 1:1 entsprechend ihrer Index-Gewichtung ab. Sollte sich die Zusammensetzung des Index ändern, etwa weil ein Unternehmen die Kriterien für den Verbleib im Index nicht mehr erfüllt, wird der ETF diese Änderung ebenfalls nachvollziehen, indem die entsprechende Unternehmensaktie ausgetauscht wird. Die ComStage ETFs weisen noch eine weitere Besonderheit auf – den Ausschluss der Wertpapierleihe. Zwar können voll-replizierende ETFs Pensions- und Wertpapierleihgeschäfte grundsätzlich durchführen, um weitere Erträge zu erwirtschaften. Jedoch werden diese in den Anlagebedingungen der ComStage 1 ETFs ausgeschlossen. Somit ist ein Verleihen von Vermögensgegenständen nicht gestattet. Auf die Zusatzerträge wird bewusst verzichtet, womit man dem Wunsch sicherheitsorientierter Investoren entsprechen möchte.

    Weiter zu DEGIRO: www.degiro.de

    Kosten des ComStage 1 TecDAX UCITS ETF

    1. Einmalige Kosten vor und nach der Anlage

    • Ausgabeaufschlag (0 % bei Handel über die Börse): 5,00 % des Anteilwertes
    • Rücknahmeabschlag (0 % bei Handel über die Börse): 5,00 % des Anteilwertes

    Bei dem Ausgabeaufschlag und dem Rücknahmeabschlag handelt es sich jeweils um den Höchstbetrag, welcher ausschließlich beim Handel gegen den Fonds erhoben wird. Möglicherweise kann er auch geringer ausfallen. Die aktuellen Beträge können Investoren bei ihren Vertriebsstellen erfragen. Bei einem börslichen oder außerbörslichen Kauf des Fonds im Sekundärmarkt fallen weder ein Ausgabeaufschlag noch ein Rücknahmeabschlag an. Hier zahlen die Anleger stattdessen einen von einem Market Maker gestellten Kauf- oder Verkaufskurs und eine Provision der orderausführenden Bank.

    2. Vom Fonds zu tragende Kosten im Jahresverlauf

    • Laufende Kosten: 0,40 % pro Jahr

    Die laufenden Kosten sind eine Pauschalgebühr. Die von den Anlegern zu tragenden Gebühren decken die laufenden Kosten, die auch den Vertrieb und die Vermarktung des Fonds einschließen. Sie reduzieren das Anlage-Ergebnis des Fonds und können von Jahr zu Jahr unterschiedlich hoch ausfallen. Weitere, an die Wertentwicklung des Fonds gebundene Kosten fallen nicht an. Ausführliche Informationen zu den Gebühren und Kosten, die in Verbindung mit dem ComStage 1 TecDAX UCITS ETF anfallen, können dem Verkaufsprospekt des Fonds entnommen werden.

    Profil des Fondsverwalters: Commerz Funds Solutions S.A.

    „ComStage“ ist die ETF-Marke der Commerzbank. Bei der 100-prozentigen Commerzbank-Tochter „Commerz Funds Solutions S.A.“, die ihren Sitz in Luxemburg hat, handelt es sich um die Verwaltungsgesellschaft von ComStage. Als offene Investment-Gesellschaft ist ComStage als „SICAV“ registriert und fungiert als Umbrella-Fonds für ComStage ETFs. Diese sind aufgelegt als Teilfonds nach luxemburgischem Recht. Somit unterliegen sie bezüglich UCITS V den Bestimmungen der europäischen Fonds-Regulierung. Auch die ComStage 1 ETFs sind UCITS V-konform. ComStage 1 ist deutsches Sondervermögen und wird grenzüberschreitend durch die CFS verwaltet.

    Mehr als 250.000 Anleger setzen auf den Broker DEGIRO

    Mehr als 250.000 Anleger setzen auf den Broker DEGIRO

    Beaufsichtigung durch die luxemburgische CSSF

    Die Aufsicht der ComStage sowie der Verwaltungsgesellschaft „Commerz Funds Solutions S.A.“ obliegt der luxemburgischen Aufsichtsbehörde CSSF. Für viele europäische Länder liegen Vertriebsgenehmigungen vor. Die deutschen Sondervermögen unter ComStage 1 sind von der deutschen Aufsichtsbehörde BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) zugelassen.

    ComStage ETFs zeichnen sich durch geringe Gebühren aus

    Mit den ComStage ETFs hat die Commerzbank starke Produkte auf den Markt gebracht. Die Fonds zeichnen sich durch niedrige Pauschalgebühren sowie die Total Return-Strategie aus. Das bedeutet, dass Anleger bei den ETFs von ComStage von der Berücksichtigung anfallender Dividenden profitieren, und zwar unabhängig davon, ob einem ETF ein Performance- oder Kurs-Index zugrunde liegt. Neben den niedrigen Kosten sind die hohen Ertragschancen ein weiterer Grund, warum sich ETFs einer immer größeren Beliebtheit erfreuen.

    Fazit zum ComStage 1 TecDAX UCITS ETF: Niedrige Pauschalgebühren, ausschüttende Erträge

    Hinter der ETF-Marke „ComStage“ steht die Commerzbank AG. Die Marke wird von der im Jahr 2008 gegründeten, luxemburgischen Kapitalanlagegesellschaft „Commerz Funds Solutions“, kurz: CFS, verwaltet. Es handelt sich hierbei um eine 100-prozentige Tochter der Commerzbank AG. Die Palette an ETFs von ComStage deckt Indizes auf Aktien, Rohstoffe und Renten sowie Strategie-Indizes ab. Die Palette wird stetig erweitert, um den Anlegern die größtmögliche Auswahl an unterschiedlichen Anlagestrategien zu bieten. Investoren, die ihren Fokus auf in Deutschland aufgelegte, voll-replizierende ETFs legen, werden bei dem ComStage 1 ETFs fündig. Anfallende Erträge werden bei diesen ETFs ausgeschüttet. Eine Besonderheit ist, dass die Wertpapierleihe in den Anlagebedingungen bereits explizit ausgeschlossen wird. Die ComStage 1 ETFs sind Sondervermögen. Sie unterliegen der europäischen Fonds-Richtlinie UCITS V. Die in ComStage 1 ETFs investierten Gelder befinden sich bei einer deutschen Depotbank in Frankfurt am Main (BNP Paribas Securities Services). Der Teilfonds ComStage 1 TecDAX® UCITS ETF hat das Ziel, den Investoren Erträge zukommen zu lassen, welche an die Wertentwicklung des TecDAX (Preis-Index) anknüpfen. Der TecDAX umfasst Titel von 30 mittelgroßen Technologie-Unternehmen, die den 30 DAX-Unternehmen nachfolgen. Die Auswahl der Unternehmen basiert auf den quantitativen Kriterien Free-Float-Marktkapitalisierung und Orderbuchumsatz.

    ETF des Monats: Der DAX Index

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.