DEGIRO ETF Fonds – Langfristig Vermögen mit DEGIRO ETF Fonds aufbauen

Rohstoffbörse Deutschland

Wer sich mit der Geldanlage beschäftigt und langfristig ein Vermögen aufbauen möchte, der sucht in der Regel nach einer möglichst soliden und robusten Rendite, die zu günstigen Konditionen und langfristig zu erhalten ist. Früher oder später landet man daher bei der Suche nach passenden Finanzprodukten bei Exchange Traded Funds oder kurz: ETF. Doch nur das richtige Finanzinstrument reicht natürlich nicht, sondern es bedarf noch eines guten, sicheren und vor allem günstigen Brokers, der regelmäßige Nachkäufe oder größere Transaktionen zu guten Konditionen ermöglicht. Wie man ETF aussucht, warum es sinnvoll ist bei DEGIRO ETF Fonds zu kaufen und worauf Sie achten müssen, erfahren Sie in dieser Übersicht zu DEGIRO ETF Fonds.

  • Langfristig mit den günstigen Konditionen von DEGIRO und effektiven ETF Vermögen aufbauen
  • Bei DEGIRO mit ETF ab 2,- Euro plus 0,02 Prozent Provision handeln
  • DEGIRO ETF Fonds für die langfristige Geldanlage nutzen und von kostenlosen Käufen profitieren
  • Sicherer Broker der nach EU Gesetzen und Richtlinien von der niederländischen Finanzaufsichtsbehörde reguliert wird

Um langfristig ein Vermögen aufzubauen braucht es eigentlich nicht viel, denn kontinuierliche Nachkäufe, günstige Konditionen und vor allem viel Durchhaltevermögen reichen aus, um eine beachtliche Summe zusammen zu bekommen. Durch die durchschnittliche Marktrendite erhält ihr Kapital eine attraktive Rendite und Sie können auch aus kleinen Summen ein kleines Vermögen machen. Sie müssen nur ein Grundverständnis für verschiedene DEGIRO ETF Fonds bekommen und verstehen, worauf Sie bei der Geldanlage achten müssen.

Inhaltsverzeichnis
    Weiter zuDEGIRO: www.degiro.de

    Warum überhaupt ein DEGIRO ETF Fonds?

    Zunächst sollte sich ein Anleger immer darüber klar werden, weshalb er investiert, was seine Ziele sind und welche Anlagehorizont er hat. Möchte man nicht kurzfristige Gewinne machen und aktives Trading betreiben, sondern langfristig ein Vermögen aufbauen, braucht es vor allem eine solide Strategie, einen guten Broker als Partner und neben den richtigen Produkten noch viel Durchhaltevermögen.

    Auch für die kurzfristige Geldanlage in Form von Trading gibt es einige DEGIRO ETF Fonds die dafür genutzt werden können. Dabei handelt es sich vor allem um Short ETF die kurzfristig für Spekulationen gegen bestimmte Märkte oder zur Absicherung genutzt werden können. Daneben gibt es zusätzlich noch gehebelte ETF, bei denen der Verlauf eines bestimmten Indizes überproportional abgebildet wird. Doch diese ETF stellen eher die Ausnahme dar und sind vor allem für die langfristige Geldanlage eher ungeeignet.

    Da es vorliegend vor allem um die langfristig orientierte Geldanlage geht, legen wir daher den Fokus auf einfache Long ETF. Exchange Traded Funds sind grundsätzlich börsengehandelte Finanzinstrumente, die einen bestimmten Indizes als Grundlage haben, diesen abbilden und dafür die Hülle eines Fonds einnehmen. Das wiederum führt dazu, dass ETF als sogenanntes Sondervermögen von einem Emittentenrisiko ausgenommen sind, doch dazu später mehr unter dem Punkt „Sicherheit“. Dadurch das ETF nicht aktiv verwaltet werden, sondern lediglich passiv und automatisiert einen bestimmten Indizes abbilden, sind sie in der Regel deutlich günstiger als Fonds und bringen dem Anleger so mehr reale Rendite als viele vergleichbare klassische Investmentfonds.

    DEGIRO zeichnet sich unter anderem durch seinen besonders günstigen Handel aus

    DEGIRO zeichnet sich unter anderem durch seinen besonders günstigen Handel aus

    Lohnt sich der Handel bei DEGIRO?

    Bei DEGIRO handelt es sich um einen im Jahr 2008 gegründeten Discount Broker aus den Niederlanden. Der Broker hat es sich damals bereits zur Aufgabe gemacht, den Markt zu revolutionieren und mit unschlagbaren Preisen auf sich aufmerksam zu machen. In der Tat lässt sich kaum ein Konkurrent von DEGIRO finden, der auch nur mit den Konditionen von DEGIRO mithalten kann. Um das gewährleisten zu können, verzichtet DEGIRO weitestgehend auf teure Werbung, Sonderaktionen und man bietet auch nicht viele kostenlose Features wie ein Demokonto, eine eigene Akademie oder automatisierte Sparpläne an.

    Der Handel mit DEGIRO ETF Fonds ist dafür wirklich unschlagbar günstig. Während viele andere Broker selbst bei Aktionen noch 4,95 plus Provision für den Kauf eines ETF berechnen, kann man bei DEGIRO ETF bereits ab 2,- Euro plus eine Provision von lediglich 0,02 Prozent der investierten Summe kaufen. Darüber hinaus bietet DEGIRO regelmäßig über 740 verschiedene ETF zum monatlich kostenlosen Kaufen an und Nutzer, die eine Transaktion über 1.000,- Euro tätigen, erhalten noch weitere kostenlos handelbare ETF hinzu. Somit kann bei DEGIRO wirklich zu den aktuell mit Abstand günstigsten Konditionen am Markt mit ETF gehandelt werden.

    Darüber hinaus gibt es auch keine versteckten Kosten bei DEGIRO. Es werden weder Depot- bzw. Kontoführungsgebühren erhoben, noch kostet die Nutzung der DEGIRO mobile App etwas. Vor allem die App macht den Handel bei DEGIRO sehr bequem, denn mit der mobilen Applikation kann problemlos von unterwegs und zu den gewohnten Konditionen gehandelt werden. So fällt zum Beispiel die fehlende automatische Sparplan Funktion gar nicht negativ ins Gewicht.

    So günstig handelt man bei DEGIRO ETF Fonds:

    • Handel bereits ab 2,- Euro plus 0,02 Prozent Provision
    • Mehr als 740 regelmäßig monatlich kostenlos handelbare DEGIRO ETF Fonds
    • Keine Gebühren für die Konto- bzw. Depotführung
    • Kostenlose App für den mobilen Handel zu den gewohnt günstigen Konditionen von DEGIRO
    • Die DEGIRO ETF Fonds haben durchschnittliche laufende Kosten von unter einem Prozent pro Jahr
    Weiter zuDEGIRO: www.degiro.de

    Was gibt es für DEGIRO ETF Fonds?

    Der ETF Markt ist in den letzten Jahren extrem gewachsen, was dafür gesorgt hat, dass es ein sehr breites Angebot an ETF Produkten gibt. Wie bereits zu Beginn erwähnt sollten sich langfristig orientierte Anleger vor allem auf Long ETF konzentrieren und dann die Produkte wählen, die zu ihrer eigenen Strategie passen.

    Grundsätzlich sind vor allem Aktien ETF, ETF auf Anleihen und ETF auf Rohstoffe relevant für die langfristige Anlage. Anleihen ETF sind in der Regel defensiver aufgestellt als die beiden anderen Alternativen, es kommt jedoch auch hier natürlich auf den gewählten Indizes an, der dem ETF zugrunde liegt. Für die langfristige Geldanlage empfehlen sich vor allem Anleihen von soliden Staaten oder großen Unternehmen. Allerdings bringen solche ETF aufgrund des sehr niedrigen Risikos auch nur geringe Renditen, weshalb die meisten langfristigen Anleger auf Aktien als Hauptinvestment setzen. Bei Aktien ETF kann man sich nun unter verschiedenen Regionen, Branchen oder Unternehmensgrößen die passenden Angebote aussuchen. Gerade für die langfristige Geldanlage empfiehlt sich ein Mix aus etablierten Unternehmen in Industriestaaten und den innovativen Unternehmen von Entwicklungsländern. Viele Anleger setzen daher zum Beispiel auf global diversifizierte Aktien ETF von großen Unternehmen weltweit. Doch hier muss jeder Anleger selbst für sich anhand seines Anlegerprofils und vor allem seiner Risikoaversion entscheiden.

    ETF auf Indizes mit Rohstoffen sind wiederum ein Spezialgebiet und nicht jeder Experte rät gerade Anfängern dazu, diese ETF zu handeln. Insbesondere wenn ein langer Anlagehorizont gewählt wurde, fällt es schwer den Verlauf von bestimmten Rohstoffen zu prophezeien. Ob zum Beispiel der Ölpreis steigt, wenn das Öl knapp wird oder ob es dann quasi wertlos ist, weil bereits neue Techniken genutzt werden, kann aktuell kaum jemand sagen und gerade die Rohstoffpreise entwickeln sich häufig entgegen der Erwartungen des Markts und sind auch nicht immer rational nachzuvollziehen.

    Wie unterscheidet man verschiedene DEGIRO ETF Fonds voneinander?

    Wenn man sich also für Long ETF als die richtige Anlageklasse entscheiden konnte und auch bereits einen oder mehrere Indizes gefunden hat, die man besparen möchte, stellt sich natürlich noch die Frage, welcher oder welche genauen ETF Produkte man kaufen sollte.

    Denn auch wenn mehrere ETF den gleichen Indizes zugrunde liegend haben, muss das nicht bedeuten, dass diese verschiedenen Produkte die gleichen Möglichkeiten und Strukturen bieten. Sie unterscheiden sich vielmehr dahingehend, dass sie verschiedene Anbieter haben, unterschiedliche Formen der Ausschüttung gewählt werden und auch die Methoden zur Replikation stimmen nicht immer überein. Damit Sie den Überblick behalten, erklären wir ihnen kurz und knapp die wichtigsten Unterschiede.

    Der Handel bei DEGIRO ist bereits mehrfach ausgezeichnet worden

    Der Handel bei DEGIRO ist bereits mehrfach ausgezeichnet worden

    Wie wichtig ist der Anbieter eines ETF?

    Grundsätzlich ist der Anbieter eines ETF weniger relevant als viele Anleger es annehmen. Immer wieder hört man zum Beispiel Bedenken, dass ein bestimmter Anbieter pleite gehen könnte und man dann ja sein gesamtes Kapital verloren hätte. Das stimmt ausdrücklich so nicht, denn wie bereits angedeutet sind ETF Sondervermögen, was bedeutet, dass sie im Falle einer Pleite des Anbieters gerade nicht in die Insolvenzmasse eingehen, sondern weiter im Eigentum des Anlegers stehen. Zwar bieten einige Anbieter bessere oder zumindest beliebtere ETF an, in Sachen Sicherheit spielt der Emittent eines ETF aber keine große Rolle.

    Sollten ETF physisch replizierend sein und Ausschüttungen tätigen?

    Für die Beantwortung dieser Frage hinsichtlich der Ausschüttungen kommt es in erster Linie auf die Ziele eines Investors an. Welche Form der Replikation bei einem ETF gewählt wurde, spielt hingegen für die meisten Anleger eine untergeordnete Rolle. ETF werden entweder derart gebildet, dass die Werte des zugrunde liegenden Indizes 1:1 so gekauft werden. Im Falle eines Aktien ETF würde das also bedeuten, dass der ETF über die entsprechenden Werte in genau der Gewichtung des Indizes verfügt. Dies nennt sich dann physische Replikation. Alternativ können Indizes aber auch durch Finanzinstrumente und Derivate abgebildet werden und der ETF verfügt dann nicht über die „physischen“ Werte. Dies nennt sich synthetische Replikation und ist häufig ein wenig günstiger, dafür allerdings auch weniger präzise. Für die meisten Anleger spielt diese Unterscheidung kaum eine Rolle.

    Ob ein ETF ausschüttend ist oder nicht, ist hingegen durchaus relevant für die meisten Anleger. Vor allem wenn man das Ziel hat, passives Einkommen zu generieren, sind regelmäßige Ausschüttungen fast schon Pflicht. Wer hingegen auf eine große Summe hinarbeitet, der bracht natürlich gerade keine Ausschüttungen, da diese grundsätzlich natürlich auch versteuert werden müssen. Glücklicherweise gibt es für fast alle Märkte sowohl ausschüttende als auch thesaurierende, wie man das automatische Wiederanlegen von Gewinnen nennt, DEGIRO ETF Fonds.

    Weiter zuDEGIRO: www.degiro.de

    Sicherheit: Ist DEGIRO ein sicherer Broker für den Handel mit DEGIRO ETF Fonds?

    Grundsätzlich kann DEGIRO mit seiner Tätigkeit seit 2008 und den über 300.000 zufriedenen Kunden mit Recht von sich behaupten, als seriöser und sicherer Broker gelten zu dürfen. Doch es gibt auch objektive Gründe, weshalb bei DEGIRO von einem sicheren und seriösen Broker auszugehen ist.

    Als Finanzdienstleister mit Hauptsitz in den Niederlanden unterliegt DEGIRO selbstverständlich den Regulierungen, Gesetzen und Richtlinien der niederländischen Finanzaufsichtsbehörden und der Europäischen Union. Zudem ist DEGIRO in mehr als 18 Ländern aktiv tätig und wird dementsprechend auch vor Ort kontrolliert. Aufgrund dieser konstanten Kontrolle und Regulierung erscheint es sehr unwahrscheinlich, dass DEGIRO bei all der Transparenz irgendwelche unlauteren Verhaltensweisen an den Tag legt.

    Außerdem ist DEGIRO aufgrund der MiFID II Richtlinie der Europäischen Union gezwungen, alle eigenen Gelder dauerhaft getrennt von Einlagen der Kunden zu halten. Selbst wenn DEGIRO also in Zahlungsschwierigkeiten oder ähnliches geraten würde, wären die Kundengelder weiter in Sicherheit. Durch den Standort in den Niederlanden unterliegt DEGIRO zudem auch der EU Einlagensicherung. ETF selbst sind darüber hinaus wie bereits erläutert Sondervermögen, das bedeutet, dass auch hier kein Emittentenrisiko droht.

    Insgesamt kann der Handel somit als sicher bezeichnet werden. Aus technischer Sicht tut der Online Broker natürlich ebenfalls alles Mögliche, um sowohl die Konten, Depots und Transaktionen sicher zu gestalten. Dank modernster Verschlüsselungen und Algorithmen kommt es auch hier zu wenig bis gar keinen negativen Zwischenfällen.

    Mit dem Smartphone oder Tablet handeln und die Kurse im Auge behalten? Kein Problem mit dem Online-Broker DEGIRO

    Mit dem Smartphone oder Tablet handeln und die Kurse im Auge behalten? Kein Problem mit dem Online-Broker DEGIRO

    Wie riskant sind die DEGIRO ETF Fonds?

    Eine Aussage über das Risiko eines Wertpapiers ist immer schwierig zu treffen und das nicht nur aus juristischer Sicht. Die Entwicklung eines Marktes, Indizes und damit auch ETF vorherzusagen ist nicht seriös möglich. Es gibt immer wieder schlechte und auch gute Zeiten an der Börse. Historisch lässt sich jedoch sagen, dass die weltweiten Märkten trotz Korrekturen und Crashs tendenziell immer weiter wachsen. Wer die großen Indizes gekauft und lange genug gehalten hat, der hat immer eine positive Rendite erwirtschaften können, selbst wenn er zum schlechtest möglichen Zeitpunkt, zum Beispiel direkt vor der Weltfinanzkrise, gekauft hatte.

    Dadurch, dass DEGIRO ETF Fonds von Natur aus sehr breit gestreut sind und sich selbst immer wieder durch Aktualisierungen der Indizes erneuern, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass man als Anleger damit langfristig Gewinne erzielen wird. Im Ergebnis kommt es bei der langfristigen Geldanlage vor allem auf Durchhaltevermögen an und gerade in schlechten Börsenzeiten sollte man weiter Anteile kaufen, da diese bei der Erholung der Märkte dann die größte Rendite einbringen.

    Fazit: Langfristig in DEGIRO ETF Fonds investieren lohnt sich

    Für die langfristige Geldanlage ist man dann sehr gut aufgestellt, wenn man gute Produkte günstig kauft, über einen langen Zeitraum hält und immer wieder regelmäßig nachkauft. Mit DEGIRO haben Sie einen Broker an ihrer Seite, der günstige Konditionen und die passenden DEGIRO ETF Fonds anbietet. Es kommt also nur noch auf ihre Auswahl und vor allem auf das Durchhaltevermögen an. Betrachtet man die Märkte historisch, stehen die Chancen maximal gut, dass Sie langfristig mit den ETF Fonds eine bessere Rendite erzielen, als die meisten anderen Teilnehmer am Markt.

    Weiter zuDEGIRO: www.degiro.de

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.