DEGIRO ETF Rechner – Wie viel kostet der Handel mit ETF bei DEGIRO?

Rohstoffbörse Deutschland

Am Finanzmarkt gibt es verschiedene Möglichkeiten wie auch private Anleger langfristig ein Vermögen aufbauen können. Neben verschiedenen aktiven Trading Methoden hat sich vor allem die langfristig orientierte Geldanlage in ETF durchsetzen können und auch Experten der Branche sagen, dass ETF die wohl beste weil kostengünstigste Methode für den langfristigen passiven Vermögensaufbau sind. Als Broker konnte sich deshalb auch wenig überraschend der niederländische Discount Broker DEGIRO durchsetzen. DEGIRO wirbt mit absoluten Niedrigpreisen und einem breiten Angebot, während auf kostenlose Features oder teure Werbung verzichtet wird. Da es gerade bei der langfristigen Geldanlage vor allem um stabile Rendite bei geringen Kosten geht, zeigen wir ihnen, wie Sie mit dem DEGIRO ETF Rechner das für Sie passende Portfolio zusammenstellen können.

  • Langfristig mit ETF Vermögen aufbauen und Rendite erwirtschaften
  • ETF sind Sondervermögen und somit auch vor Pleiten von Emittenten geschützt
  • Es lohnt sich ETF zu vergleichen, nicht alle Produkte bieten die gleichen Voraussetzungen
  • Bei DEGIRO können ETF bereits ab wenigen Euro Gebühr und teilweise sogar umsonst gehandelt werden

Beim Handeln mit ETF kommt es auf vieles, vor allem aber auf die Kosten an. Wer langfristig günstig handelt, immer möglichst geringe Gebühren zahlt, der hat am Ende am meisten übrig von der durchschnittlichen Marktrendite. Doch es kommt natürlich auch gerade auf die richtige Auswahl des ETF an und einen sinnvollen Plan während der Ansparphase. Wie Sie all dies unter einen Hut bekommen, erfahren Sie in diesem Artikel zum DEGIRO ETF Rechner.

Inhaltsverzeichnis
    Weiter zuDEGIRO: www.degiro.de

    Warum überhaupt ETF nutzen?

    ETF sind für viele Investoren immer noch recht neue Produkte, obwohl es die Idee des Indexfonds schon sehr lange gibt. Im Prinzip sind ETF nichts anderes als klassische Fonds ohne einen Manager und stattdessen einem Indizes, der passiv und automatisiert abgebildet wird. Es findet also gerade keine qualitative Bewertung statt, es wird kein Versuch des Timings gewagt und auch das aktuelle Marktumfeld bleibt unberücksichtigt. Lediglich die Gewichtung im Index sorgt dafür, dass bestimmte Werte mehr Auswirkung auf den Verlauf des Indizes und somit auch des ETF haben.

    Nun könnte man auf die Idee kommen, dass damit ETF ja schlechter wären als aktive Fonds, da so natürlich auch alle vermeintlich schlechten Werte gekauft werden würde. Im Grunde kann man dieser Kritik auch wenig entgegensetzen, außer dass wissenschaftliche Studien gezeigt haben, dass auch aktiv verwaltete Fonds genau darunter kranken. Was nämlich in Zukunft schlechte Aktien sein werden, weiß kaum jemand wirklich, möglicherweise sogar niemand. So hat es sich gezeigt, dass aktive Fonds im Durchschnitt gerade nicht besser als ETF abschneiden, dafür aber deutlich teurer sind. Im Ergebnis bedeutet das, dass die Besitzer von Fonds weniger Rendite erhalten haben, als ETF Anleger.

    Ein weiterer Effekt sorgt dafür, dass ein ETF Anleger nicht zulange in schlechte Aktien investiert. Denn Indizes werden in der Regel regelmäßig aktualisiert. Wenn dann ein Wert aus einem Indizes entfernt wird, verliert dieser Wert natürlich auch seine Position im ETF. So zum Beispiel ist es gerade erst im DAX passiert, aus dem die Commerzbank heraus- und die Wirecard AG hineingenommen wurde. Automatisch wird so dafür gesorgt, dass auch die passiven ETF innovativ bleiben.

    Der Online-Broker DEGIRO bietet seinen Kunden besonders günstige Konditionen an

    Der Online-Broker DEGIRO bietet seinen Kunden besonders günstige Konditionen an

    Was bringt ein ETF Rechner?

    Mit ETF langfristig ein Vermögen ansparen ist grundsätzlich natürlich eine gute Idee. Nichtsdestotrotz sollte man natürlich nicht planlos in irgendwelche ETF investieren und sein Geld so möglicherweise verlieren, sondern Sie sollten von Anfang an gezielt vorgehen. So macht es Sinn, im Voraus zu berechnen, welche Kosten und Gebühren auf Sie zukommen und mit welchen Renditen Sie grob rechnen können. So kann auch ein Ziel visualisiert werden, was gerade bei langfristigen Anlagen hilft, das Ziel vor Augen zu behalten.

    Gerade bei regelmäßigen Sparplänen macht es Sinn, Kosten und Gebühren zu vergleichen und auch verschiedene ETF einander gegenüber zu stellen. Automatisierte Sparpläne gibt es bei DEGIRO allerdings nicht. Das bringt sowohl Nach- als auch Vorteile mit sich, denn natürlich wäre es zwar bequemer automatisch regelmäßig in ETF zu investieren, andererseits ist man so maximal flexibel. Gerade weil DEGIRO monatlich andere ETF für den kostenlosen Kauf anbietet, macht es Sinn immer wieder neu zu überlegen, welche ETF in das Portfolio passen könnten.

    Bei regelmäßigen Käufen kommt zudem etwas zum Tragen, was man beim DEGIRO ETF Rechner nicht vernachlässigen sollte. Der sogenannte Cost Average Effect, auch Kostendurchschnitts Effekt genannt, tritt dann ein, wenn man immer zum gleichen Zeitpunkt die gleiche Summe in den Markt oder einen bestimmten ETF investiert. Bei hohen Ständen kauft man nämlich so automatisch weniger und bei niedrigen Indizes Ständen erhält man mehr Anteile für sein Geld. Im Ergebnis erhält man so einen fairen Durchschnittspreis und senkt das Risiko, im falschen Moment zu investieren.

    Worauf man beim Kauf von ETF achten sollte:

    • Kosten pro Trade
    • Gibt es bei meinem Broker Depotführungsgebühren oder andere zusätzliche Kosten?
    • Wie hoch sind die laufenden Kosten meines ETF?
    • Wie hoch sind die Kosten insgesamt und welche Rendite kann durchschnittlich erwartet werden?
    • Wie lang ist mein persönlicher Anlagehorizont?
    Weiter zuDEGIRO: www.degiro.de

    Wie funktionert der ETF Handel bei DEGIRO?

    Daraus ergibt sich selbstverständlich die Frage, ob DEGIRO der passende Broker für die langfristige Geldanlage mit ETF ist. Grundsätzlich kommt es bei der Wahl des Brokers auf drei wichtige Faktoren an. In erster Linie ist das die Sicherheit und Seriosität eines Brokers, dann das Angebot an ETF, das zumindest so breit aufgestellt sein muss, dass jeder Anleger seine Strategie verfolgen kann und schließlich natürlich die Konditionen für den Handel.

    Wir werden daher im nun Folgenden diese drei Punkte bezüglich des ETF Handels bei DEGIRO durchgehen und feststellen, ob der niederländische Discount Broker diesen Ansprüchen genügt.

    Wie sicher und seriös ist der Handel von ETF bei DEGIRO?

    Bei DEGIRO handelt es sich um einen Online Broker mit Hauptsitz in den Niederlanden. Das 2008 gegründete Unternehmen ist stark gewachsen und ist mittlerweile in über 18 Ländern aktiv und betreut Kundengelder von über 300.000 zufriedenen Kunden. Es handelt sich also auf jeden Fall um einen bekannten und beliebten Broker.

    Als Niederländischer Broker unterliegt DEGIRO selbstverständlich den dortigen Regeln und Gesetzen und wird kontinuierlich von der niederländischen Finanzaufsichtsbehörde reguliert. Auch an den jeweiligen Standorten wird DEGIRO darüber hinaus von den ansässigen Finanzaufsichtsbehörden kontrolliert und reguliert. Die Wahrscheinlichkeit, dass DEGIRO also intransparent arbeitet und irgendwelche unseriösen Verhaltensmuster nicht auffallen, ist also sehr gering.

    Darüber hinaus unterliegt DEGIRO durch seinen Hauptsitz und seine weiteren Standorte natürlich auch den EU Richtlinien wie zum Beispiel der MiFID Richtlinie. Diese besagt, dass Broker wie DEGIRO ihre eigenen Gelder stets getrennt von Kundengeldern halten müssen. Neben den vielen Transparenzregelungen sorgt das natürlich für extra Sicherheit auf Seiten der Anleger bei DEGIRO. Der Broker unterliegt als Finanzdienstleister in der Europäischen Union natürlich auch der EU Einlagensicherung. Insgesamt kann der Handel mit ETF bei DEGIRO also als sicher und seriös bewertet werden. Auch aus technischer Sicht und bei der Benutzung der App gibt es nichts zu bemängeln, was auch schon aus der langen und guten Historie ohne nennenswerte Zwischenfälle hervorgeht.

    So sicher ist DEGIRO:

    • Reguliert von Finanzaufsichtsbehörden in den Niederlanden und an weiteren Standorten
    • Unterliegt EU Regeln, Gesetzen und Richtlinien wie der MiFID Richtlinie
    • ETF sind Sondervermögen und somit geschützt wie Aktien und Fonds
    • DEGIRO unterliegt als Finanzdienstleister in den Niederlanden der EU Einlagensicherung
    • DEGIRO arbeitet extrem transparent und Kunden können in fast alle Geschäftsbereiche einsehen
    Bereits mehr als 300.000 Anleger auf 18 verschiedenen Ländern setzen auf den Online-Broker DEGIRO

    Bereits mehr als 300.000 Anleger auf 18 verschiedenen Ländern setzen auf den Online-Broker DEGIRO

    Wie breit ist das Angebot bei der DEGIRO ETF Suche?

    Wenn man bei DEGIRO nach ETF sucht, kommt eine Vielzahl an Produkten in Betracht. Alleine 740 davon sind kostenfrei monatlich wechselnd kostenlos handelbar. Es gibt aber natürlich noch deutlich mehr ETF und es werden auch Short ETF oder gehebelte ETF angeboten. Neben allen gängigen Märkten bietet DEGIRO ETF auch für kleinere Märkte oder Small Cap Aktien an. Insgesamt ist das Angebot von DEGIRO damit überdurchschnittlich breit, da DEGIRO auch allen Anbietern die Möglichkeit gibt, bei ihnen ETF zu inserieren.

    Ist DEGIRO günstig?

    Diese Frage kann mit einem einfachen „Ja“ beantwortet werden. Der Discount Broker aus den Niederlanden hat es sich zum Ziel gesetzt, die günstigsten Preise am Markt anbieten zu können und hat damit bisher eindeutig Erfolg. ETF können bereits ab 2,- Euro Grundgebühr plus eine Provision in Höhe von 0,02 Prozent der Anlagesumme gekauft werden. Für einen ETF Kauf in Höhe von 1.000,- Euro zahlen Sie als Kunde von DEGIRO so nur knapp 3,- Euro, während andere Anbieter 10 Euro und mehr verlangen. Gerade auf lange Sicht lohnt sich das Sparen bei DEGIRO so besonders.

    Darüber hinaus bietet DEGIRO immer wieder monatlich einige von 740 verschiedenen ETF zum kostenlosen Kauf und wenn Transaktionen von über 1.000,- Euro getätigt werden, kommen weitere Free Trades hinzu. Bei DEGIRO gibt es darüber hinaus auch keine versteckten Kosten und sowohl Konten- als auch Depotführung ist kostenlos und auch die App kann ohne weitere Gebühren genutzt werden.

    Kosten für den ETF Handel bei DEGIRO:

    • Kostenloses Depot & keine Kontoführungsgebühren
    • Keine Mehrkosten für die Nutzung der App und mobiler Handel zu den gleichen Konditionen
    • ETF Handel bereits ab 2,- Euro Grundgebühr zzgl. einer Provision in Höhe von 0,02 Prozent der Investitionssumme
    • Über 740 ETF können monatlich kostenlos bespart werden
    • ETF selbst sorgen durchschnittlich nur für unter einem Prozent laufende Kosten
    Weiter zuDEGIRO: www.degiro.de

    Mit dem DEGIRO ETF Rechner die Rendite berechnen

    Sie können mit dem DEGIRO ETF Rechner auch ihre zukünftige Rendite prognostizieren und die gesamten Kosten einsehen. Wenn Sie in der DEGIRO ETF Maske eingeben, welchen ETF Sie über welche Zeit besparen wollen, wird ihnen sofort angezeigt, welche Kosten bei regelmäßiger Besparung anfallen werden und wie hoch die Rendite anhand von historischen Zahlen ausfallen könnte. Natürlich kann ein ETF Rechner nie wirklich vorhersagen, wie sich der Markt und damit ein ETF entwickeln wird. Gerade für langfristige Anleger sind historische Werte allerdings sehr gute Anhaltspunkte.

    Sie können selbstverständlich auch im Bereich „Preise“ bei DEGIRO überprüfen, ob eine Transaktion bei einem anderen Broker günstiger wäre. Bis zu fünf verschiedene Konkurrenten können Sie sich im Vergleich anzeigen lassen. Die Angaben sind zwar freiwillig und unverbindlich, es handelt sich dabei aber tatsächlich um die regulären Konditionen der Mitbewerber von DEGIRO. Sie werden daher sehen, wie viel günstiger DEGIRO im Vergleich zu anderen Banken und Brokern ist. Lediglich Sonderaktionen der Konkurrenz werden bei dem DEGIRO Vergleich nicht einberechnet.

    Durch den manuellen und individuellen Kauf von ETF als Sparplan bei DEGIRO erhalten Sie zudem die Chance, ihre Käufe auch immer wieder anzupassen. Sollten Sie einmal mehr Geld übrig haben als sonst, können Sie problemlos eine höhere Rate kaufen und wenn aus welchen Gründen auch immer das Geld knapp sein sollte oder man zum Beispiel im Urlaub ist, kann man auch eine Rate aussetzen. Genauso können natürlich so die kostenlose Angebote angenommen werden und so noch weniger Kosten verursacht werden. Allerdings sollten Anleger darauf achten, dass sie nicht zu viele verschiedene ETF kaufen, da diese dann beim Verkauf wiederum natürlich mehrmals Kosten verursachen. Eine gute Diversifikation ist natürlich sinnvoll, man sollte nur nicht lediglich zur Vermeidung von Gebühren jeden Monat irgendeinen anderen ETF kaufen.

    Verschiedene Plattformen werden seitens des Online-Brokers DEGIRO unterstützt

    Verschiedene Plattformen werden seitens des Online-Brokers DEGIRO unterstützt

    Fazit: Auch ohne automatische Sparplan Funktion kann mit dem DEGIRO ETF Rechner ein guter Plan erstellt werden

    Die fehlende Sparplan Funktion stört den ein oder anderen Anleger auf den ersten Blick sicherlich. Doch wenn man es genau betrachtet, kann das sogar zum Vorteil werden. Erstens ist man selbstverständlich flexibler und zweitens kann man so die regelmäßig kostenlos besparbaren ETF von DEGIRO nutzen.

    Wenn man den DEGIRO ETF Rechner einsetzt, kann man bereits im Voraus überblicken, welche Kosten auf einen zukommen und man kann mit verschiedenen monatlichen Raten spielen, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Außerdem bietet DEGIRO ein Diagramm an, was aufgrund von historischen Daten des gewählten ETF einen Verlauf des eigenen Depots prognostiziert. Natürlich sorgt auch der DEGIRO ETF Rechner nur in Sachen Kosten für Sicherheit, denn verbindliche Zusagen bezüglich der Entwickelung von Märkten und ETF können natürlich nicht getätigt werden. Gerade für langfristig orientierte Anleger sind die historischen Daten von Märkten und ETF aber gute Anhaltspunkte für die zu erwartende Rendite.

    Weiter zuDEGIRO: www.degiro.de

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.