Degiro ETF Vanguard – Indexfonds bei Degiro

Degiro ETF Vanguard

Der niederländische Online-Broker Degiro wurde 2008 gegründet und startete zunächst mit einem Handelsangebot für institutionelle Kunden. Ab 2013 öffnete Degiro auch privaten Anlegern die virtuellen Türen und ließ sie damit von den Großhandelskonditionen profitieren. Inzwischen ist Degiro einer der größten europäischen Online-Broker, das Handelsangebot bietet Tradern unter anderem die Möglichkeit, über Degiro ETF von Vanguard zu handeln. Das Unternehmen wurde in 1975 von John Bogle, dem Erfinder der Indexfonds, gegründet und ist heute der zweitgrößte Anbieter von ETFs weltweit. Vanguard ETFs können über Degiro zu den bekannten günstigen Konditionen des Brokers gehandelt werden, zum Teil gebührenfrei.

Degiro ETF Vanguard: die Vorteile und Nachteile

  • Vanguard als zweitgrößter Anbieter von ETF in Europa
  • Handel mit Vanguard ETF über Degiro zu günstigen Konditionen
  • Keine versteckten Kosten
  • Europäische Regulierung
  • Vanguard ETF auch gebührenfrei handeln

  • Keine Beratung oder Bildungsangebote seitens Degiro
  • Keine Sparpläne
  • Kundensupport telefonisch und über E-Mail nur werktags

DetailinformationenDegiro
icon BrokernameDegiro
icon Webseitehttps://www.degiro.de
icon HauptsitzAmsterdam
icon RegulierungNiederländische Finanzmarktaufsicht, Niederländische Zentralbank
icon Handelbare ETFsAlle ETFs, die an den zugänglichen Börsen vorhanden sind
icon ETF-SparpläneKeine Sparpläne vorhanden
icon Emittenten---
icon MindesteinlageKeine
icon Gebühr pro OrderEinige Wertpapiere unter einem Euro handelbar
icon SupportMontag bis Freitag von 8.00 bis 22.00 Uhr
Inhaltsverzeichnis
    Weiter zu DEGIRO: www.degiro.de

    Degiro ETF: Vanguard im Überblick

    Beim Wertpapierhandel und der Geldanlage in Aktien, Anleihen oder ETFs ist es nicht nur für Einsteiger, sondern auch für erfahrene Trader wichtig, seriöse Broker und auch Emittenten wählen zu können. Unternehmen, die seit Jahren oder sogar Jahrzehnten am Markt sind, haben in der Regel ihre Leistungen bereits unter Beweis gestellt. Auf Vanguard trifft das zu. Der Finanzdienstleister aus den Vereinigten Staaten wurde schon 1975 gegründet, und zwar von John Bogle, dem Erfinder des ETF. In den mehr als vierzig Jahren seines Bestehens konnte Vanguard erfolgreiche ETF emittieren und hat aufgrund solider Unternehmensstrategien sogar die Finanzkrise von 2008 gemeistert. ETF von Vanguard sind also eine gute Wahl und haben das Vertrauen der Anleger und etliche Auszeichnungen bereits verdienen können.

    Hinzu kommen sehr günstige Konditionen für Vanguard ETF, die selten mehr als 0,3 % p. a. kosten, viele sogar weniger. Die wettbewerbsfähigen Gebühren sichern Vanguard einen Vorsprung am Markt und die resultierende Beliebtheit von Vanguard ETFs beschert Anlegern folgerichtig gute Renditen. Seit 2012 agiert Vanguard auch in Europa, die ETFs des Unternehmens sind Bestandteil des Handelsangebots von Degiro.

    • Lange Unternehmensgeschichte
    • Zweitgrößter Anbieter von ETFs weltweit
    • Unternehmen mit genossenschaftsähnlicher Beteiligung der Anleger
    • Günstige und beliebte ETFs
    Degiro Konditionen

    Degiro punktet in Vergleichen mit guten Konditionen

    1. Das Handelsangebot von Vanguard

    Das Portfolio von Vanguard besteht aus ETFs vornehmlich auf Aktien und Anleihen, die ein breites Spektrum von Märkten abdecken. Egal wonach Anleger suchen, bei Vanguard wird man vermutlich fündig. Da die Indexfonds des Unternehmens auch oft groß ausfallen, ist auch die Wahrscheinlichkeit, dass der ETF wieder vom Markt genommen wird, gering. Eine Ausnahme bilden auch bei Vanguard eher exotische Märkte. Einer der erfolgreichsten Indexfonds bei Vanguard auf den S&P 500 Index kann derzeit ein Fondsvermögen von mehr als 22.422 Millionen Euro vorweisen und hat in 2018 bisher Renditen von mehr als 10 % erwirtschaften können. Auch auf den britischen FTSE und sowie japanische und europäische Indizes gibt es ETF bei Vanguard. Darüber hinaus haben Anleger wie Trader Zugriff auf ETF aus Schwellenländern oder bestimmten Regionen, sowie auf Anleihenmärkte.

    Großes und diverses Handelsangebot an ETF auf Aktien und Anleihen mit beträchtlichem Fondskapital bei Vanguard.

    Punkte: 10 von 10

    Weiter zu DEGIRO: www.degiro.de

    2. Kosten und Gebühren: Günstige Vanguard ETF zu Großhandelskonditionen

    Vanguard ist einer der Anbieter mit den günstigsten Konditionen für ETF weltweit. Das bringt vor allem für die langfristige Geldanlage den Vorteil mit sich, dass die Kosten die Rendite nicht aufzehren. Kann man dann auch noch die Kosten und Gebühren für den Kauf oder Verkauf von Fondsanteilen so gering wie möglich halten, ist dies ein weiterer langfristiger Gewinn für den Investor. Bei ETFs sehen sich Sparer oder Anleger bei einem Teil der Anbieter mit verhältnismäßig hohen Kosten für den Erwerb der ETFs konfrontiert. Eine der Ursachen für dieses Phänomen ist die Tatsache, dass manche Finanzdienstleister von der zunehmenden Popularität der ETFs profitieren wollen, um die sinkenden Einnahmen bei anderen Produkten aufzufangen. Wer auf der Suche nach kostengünstigen ETFs ist, landet deshalb früher oder später bei dem niederländischen Broker Degiro. Der Online-Broker bietet Großhandelskonditionen, die früher nur institutionellen Kunden zugänglich waren, seit 2013 aber auch privaten Anlegern offen stehen. Besonders bei ETF zeigt der Preisvergleich auf der Website von Degiro, dass bei diesen Finanzprodukten eine Ersparnis von über 70 % verglichen mit den Kosten bei anderen Anbietern erzielt werden kann. Überdies ist die Depotführung kostenlos und versteckte Gebühren gibt es nicht.

    • Günstige Vanguard ETF mit Kosten zwischen 0,1 und 0,3  % p. a.
    • Niedrige Kosten bei Degiro verglichen mit anderen Anbietern
    • Rabatte und gebührenfreie ETF
    • Kostenlose Depotführung

    Günstige Vanguard ETF können bei Degiro zu besonders guten Konditionen gekauft werden. Überdies gibt es keine Gebühren für die Depotführung, keine Mindesteinlage und transparente Preisstrukturen.

    Punkte: 10 von 10

    DEGIRO zufriedene Kunden

    Degiro – bereits mehr als 300.000 Anleger

    3. Degiro: ETF Vanguard kostenlos handeln

    Einer der Vorteile bei Degiro ist die Tatsache, dass 200 ETFs für den kostenfreien Handel zur Verfügung stehen. Für jeden ETF auf der von Degiro zusammengestellten Liste ist der erste Trade pro Kalendermonat vollständig kostenfrei, unabhängig von Umfang und Richtung der Order, allerdings darf der Trade nicht zu einer Short-Position führen.

    Im gleichen Kalendermonat sind für denselben ETF weitere Ausführungen kostenfrei, wenn der Handel in die gleiche Richtung erfolgt und das Ordervolumen größer als 1000 EUR (oder USD) ist. Für einen gegenläufigen Handel fallen die regulären Gebühren an. Diese Regel kommt für jeden einzelnen der Aktions-ETF zur Anwendung, so dass Trader monatlich jeden einzelnen der ETFs auf der Liste kostenfrei handeln können. Zu den ETFs auf der Auswahlliste gehören Indexfonds von namhaften Anbietern, darunter neben Vanguard auch iShares, ComStage, Lyxor, SPDR, Amundi und dbx-trackers. Gehandelt werden die ETFs auf der ETRA, Euronext, NASDAQ und NYSE Arca.

    Wer über die kostenfrei handelbaren ETFs hinaus weitere Indexfonds in sein Portfolio aufnehmen möchte, muss mit Ordergebühren von 2,00 Euro + 0,038 % kalkulieren.

    Einige der bewährten Vanguard ETFs findet sich bei Degiro in der Liste der gebührenfrei handelbaren Indexfonds. Hier können Anleger also doppelte Schnäppchen machen.

    Punkte: 10 von 10

    Weiter zu DEGIRO: www.degiro.de

    4. Die richtige Auswahl bei Degiro ETF Vanguard

    ETFs sind ein leicht verständliches und kostengünstiges Finanzinstrument. Angesichts der großen Auswahl bei Degiro stehen besonders Einsteiger natürlich vor der Frage, welche Indexfonds man kaufen sollte. Wer noch wenig Erfahrung mitbringt, ist sicherlich mit ETFs von Vanguard gut bedient, denn die Wertentwicklung des Index sollte nachvollziehbar sein. Allerdings ist ein wenig Hintergrundinformation zu den Märkten oder Sektoren, in die investiert werden soll, von Vorteil. Nur so lässt sich beurteilen, wie die Prognosen für die entsprechenden Indizes ausfallen. Insgesamt sollten Anleger, die kein Risiko eingehen möchten, eher auf konservative ETFs setzen, wie es bei europäischen Staatsanleihen oder Anleihen großer Konzerne möglich ist. Wachstumsorientierte Investitionen hingegen können in Indizes mit guter Performance, wie den deutschen DAX30, erfolgen. Staatsanleihen von Schwellenländern hingegen wären eine eher spekulative Form der Anleihe. Investoren, die so gut wie möglich diversifizieren wollen, können auch dies mit Vanguard tun, beispielsweise durch die Anlage in den All Country World ETF des Unternehmens.

    • Auswahl eines in Frage kommenden Marktes
    • Vanguard ETF für den Markt auswählen
    • Information zum ETF auf der Website von Vanguard einholen
    • Vanguard ETF über den Degiro Webtrader kaufen

    Die Investition in Vanguard ETF bei Degiro erfordert eine gewisse Grundkenntnis der Märkte. ETFs sollten entsprechend der eigenen Risikoneigung ausgewählt werden, alternativ ist auch eine Diversifizierung möglich.

    Punkte: 10 von 10

    DEGIRO Produkte

    Neben ETFs bietet der Broker noch weitere Produkte zum Handel an

    5. Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten bei Degiro

    Wer bei Degiro Vanguard ETF kaufen oder handeln will, benötigt dazu ein Depot, das aber online unkompliziert und rasch eingerichtet ist. Der Antrag ist unter Eingabe der persönlichen Daten und mit Angaben zur finanziellen Situation und zur Handelserfahrung auszufüllen. Auch eine Video-Legitimierung ist Bestandteil des Vorgangs. Angeschlossen an das kostenfreie Depot ist ein Verrechnungskonto. Bei der Einrichtung muss überdies ein Referenzkonto für Ein- und Auszahlungen auf und aus dem Depot angegeben werden. Die Transaktionen für Ein- und Auszahlungen sind ebenfalls kostenlos. Die Reduzierung der Ein- und Auszahlungen auf diesen Weg macht die Transaktionen selbst sehr sicher, auch wenn man die Einzahlung per Kreditkarte mit schneller Wertstellung vermisst.

    Ein- und Auszahlungen auf das zum Degiro Depot gehörende Verrechnungskonto sind lediglich über ein Referenzkonto möglich, Kreditkartenzahlungen sind nicht akzeptiert.

    Punkte: 8 von 10

    6. Komfortable Handelsplattform und mobile Lösungen

    Hat man sich auf der Vanguard Website über die gewünschten ETF informiert, kann der Kauf über die Handelsplattform von Degiro erfolgen. Die browserbasierte Plattform ist dank übersichtlicher Gestaltung auch für Einsteiger intuitiv bedienbar und erlaubt den Zugriff auf das eigene Handelskonto und Portfolio sowie auf kostenlose Realtime Kurse, Marktnews und verschiedene Ordertypen. Die Tiefe des Orderbuchs kann für einige Börsen bis zu fünf Level angezeigt werden. Für den mobilen Handel sind Apps für Android und iOS verfügbar.

    Die proprietäre Handelsplattform von Degiro bietet zwar nicht den Funktionsumfang des Meta Trader 4, lässt sich aber gut und intuitiv bedienen und weist alle wichtigen Funktionen auf. Positiv auch die kostenlos verfügbaren Echtzeitkurse! Mobile Apps für iOS und Android runden das Angebot ab.

    Punkte: 8 von 10

    Weiter zu DEGIRO: www.degiro.de

    7. Degiro Support und Information

    Wer sich für die Geldanlage oder den Handel mit ETFs interessiert, wird bei einem Broker sicherlich auch eine gewisse Unterstützung schätzen, sollte es Rückfragen geben. Besonders Einsteiger machen gern von der Möglichkeit Gebrauch, den Kundensupport zu kontaktieren, wenn etwas noch unklar ist. Zwar kann man den Kundendienst von Degiro nicht 24/7 erreichen, aber werktags von 8.00 Uhr bis 22.00 Uhr kann man telefonisch, alternativ per E-Mail, den Support kontaktieren. Am Wochenende steht immer noch ein umfassender FAQ Bereich zur Verfügung. Der Telefonsupport ist recht prompt erreichbar, die Mitarbeiter sind kompetent und gehen freundlich auf die Anliegen der Kunden ein. Einen Live-Chat auf der Website gibt es nicht. Bildungsangebote, wie viele andere Broker sie den Kunden zur Verfügung stellen, sucht man bei Degiro vergebens. Einer der Gründe dafür dürfte darin liegen, dass der Broker ursprünglich nur auf institutionelle Kunden ausgerichtet war und ein entsprechend schlankes Geschäftsmodell hat. Allerdings kann man sich über die Vanguard ETF auf der Website von Vanguard informieren.

    Bildungsressourcen wie bei vielen anderen Anbietern gibt es bei Degiro nicht, dafür werden Kundenanfragen durch den werktags telefonisch oder per Mail gut erreichbaren Support kompetent bearbeitet. Eine umfassende FAQ ergänzt das Angebot.

    Punkte: 6 von 10

    DEGIRO Kundensupport

    Der Kundensupport von Degiro ist per Telefon und E-Mail erreichbar

    8. Sicherheit und Regulierung bei Degiro

    Der Online-Broker Degiro ist ein niederländisches Unternehmen mit Hauptsitz in Amsterdam. Lizenziert ist Degiro als Investmentunternehmen, nicht als Vollbank, und unterliegt der Regulierung durch die niederländische Finanzaufsicht, wird aber auch durch die Niederländische Zentralbank beaufsichtigt. Aufgrund der Unternehmenslizenz weicht die Einlagensicherung ein wenig von der gängigen Methode ab. Anders als bei anderen Brokern werden Kundeneinlagen nicht in segregierten Konten verwahrt, sondern in einem Cash Fund angelegt. Allerdings gelten sie auch damit als Sondervermögen und sind im Fall einer Insolvenz, sei es des Brokers oder der Fondsgesellschaft, geschützt vor etwaigen Ansprüchen der Gläubiger. Auch die gesetzlich vorgeschriebene Einlagensicherung unterhält Degiro und sichert damit Kundengelder bis zu einer Höhe von 20.000 Euro ab.

    Degiro kann eine seriöse Regulierung durch die niederländische Finanzaufsicht vorweisen. Die Absicherung und Aufbewahrung der Kundengelder als Anlage in einem Cash Fund fällt ein wenig aus dem Rahmen, ist aber durchaus sicher.

    Punkte: 10 von 10

    Fazit: Bei Degiro Vanguard ETF günstig erwerben

    Seit ihrer Entwicklung in den 70er Jahren haben ETFs einen Siegeszug angetreten – dank der Popularität der Indexfonds ist das Angebot heutzutage unglaublich groß, und weiterhin kommen neue Anbieter hinzu. Die Entscheidung für bestimmte Fonds und Emittenten ist alles andere als einfach. Unter den Unternehmen, die durch langes Bestehen bei gleichzeitig überzeugender Performance punkten können, ist Vanguard sicher eines der seriösesten. Die kostengünstigen und vielfältigen Vanguard ETF sind ohnehin eine gute Wahl. Erwirbt man sie über Degiro, kann man obendrein von den äußerst attraktiven Handelskonditionen des niederländischen Brokers profitieren, der manche Vanguard ETF sogar gebührenfrei führt.

    Weiter zu DEGIRO: www.degiro.de

     

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.