EDU Basics

ETPs haben viele Untergruppen und sind die Mutter der ETFs. ETP (Exchange Traded Products) sind unverzinste Forderungsrechte oder auch Schuldverschreibungen. Genauer erklärt: Es handelt sich um ein Finanzinstrument, das an der Börse gehandelt wird. Das Ziel bei ETPs besteht darin, einen Referenzindex oder einen Basiswert nachzubilden, das heißt, die gleiche Rendite zu erzielen. Es gibt Mehr lesen…

Ausschüttende vs. thesaurierende Fonds: Was ist auf lange Sicht besser? Thesaurierende Fonds haben die Eigenschaft, Erträge sofort wieder anzulegen. Ausschüttende Fonds zahlen die Dividenden oder Zinsen aus, sodass man über die Erträge verfügen kann. Beide Formen haben Vor- und Nachteile. Welche Art des Fonds man bevorzugt, hängt vor allem mit dem Investitionsziel zusammen: Möchte ein Mehr lesen…

ETF-Handel für Privatanleger bei deutschen Emittenten und Großbanken Wer sich für den ETF-Handel interessiert, aber noch nicht über viel Erfahrung verfügt, sollte sich zunächst ein gutes Grundlagenwissen aneignen, um erfolgreich starten zu können. Dazu gehört es, sich mit den Emittenten auszukennen, die auf dem deutschen Markt aktiv sind. Hat man sich für einen Anbieter entschieden, Mehr lesen…

Wie gut ist der Insolvenzschutz beim ETF-Handel wirklich? Auch wenn es nicht allen Kunden bekannt ist: Es gibt eine staatliche Einlagensicherung, der alle Banken und Finanzdienstleister unterliegen. Damit sind Kundengelder von deutschen Banken bis zu 100.000,- Euro pro Person abgesichert. Im Fall einer Insolvenz wird diese Summe auf alle Fälle nicht angetastet. Darüber hinaus gibt Mehr lesen…


Unsere Empfehlung