Ethereum kaufen mit Banküberweisung: Alle Details im Ratgeber

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

     

    Ethereum, abgekürzt ETH, ist eine der größten Kryptowährungen überhaupt. Sie kann mit anderen Kryptowährungen oder klassisch per Kreditkarte gekauft werden. Es ist aber auch möglich, EHT mit einer Banküberweisung zu kaufen. Die Möglichkeiten, wo Sie Ethereum kaufen können mit einer Banküberweisung, sind vielfältig. Grundsätzlich wird zwischen professionellen Anbietern, also von Webseiten-Betreibern, die Ethereum als Teil ihres Geschäftsmodells zum Kauf anbieten, und Marktplätzen, wo private Verkäufer ETH veräußern wollen, unterschieden.

    Inhaltsverzeichnis
      Weiter zu eToro: www.etoro.com

      Was ist Ethereum?

      Bevor es ans Ethereum Kaufen mit einer Banküberweisung geht, sollten einige Informationen über die Kryptowährung eingeholt werden. Ethereum kam einige Jahre nach der ersten Kryptowährung Bitcoin, BTC, auf dem Markt. ETH ist also, im Vergleich zu anderen, bereits eine alte Kryptowährung. Wie BTC ist auch ETH dezentral organisiert, d.h., auch bei dieser Kryptowährung gibt es keine zentrale Instanz, wie etwa eine Bank, die die Transaktionen kontrolliert. Da für Ethereum die Blockchain-Technologie weiterentwickelt wurde, verfolgt ETH auch ein anderes Konzept. Während Bitcoin als reines Zahlungsmittel konzipiert worden ist, können mit Ethereum auch Smart-Contracts einfacher abgeschlossen werden. Deswegen wurde bzw. wird Ethereum häufig auch als Bitcoin 2.0 bezeichnet. Die Kryptowährung entspricht jedoch mehr einer Plattform als einem reinen Zahlungsmittel.

      Die Weiterentwicklung der Technologie führt auch dazu, dass Ethereum schneller als Bitcoins generiert werden können und auch mehr Coins zur Verfügung stehen. Braucht es bei Bitcoin heute etwa 10 Minuten, um eine Transaktion abzuschließen, benötigt Ethereum dafür nur rund 12 Sekunden – ein gewaltiger Unterschied.

      Ethereum und Ether

      Zumeist wird bei dieser Kryptowährung von Ethereum gesprochen. Genau genommen bezieht sich der Begriff Ethereum aber mehr auf die Plattform als auf die Währung selbst. Die eigentliche Währung, also der digitale Ethereum-Token, ist Ether. Dieser wird, wie Bitcoins, auch in kleineren Einheiten gehandelt, sodass man nicht unbedingt gleich einen oder zwei Ether kaufen muss, sondern auch beispielsweise nur vergleichsweise geringe 0,001 Ether. Dies hat den Vorteil, dass ETH grundsätzlich auch mit kleineren Budgets gekauft werden kann.

      eToro Starteite

      Nutzen Sie die führende Social-Trading-Plattform und kopieren Sie die erfolgreichen Trader.

      Im Januar 2018 sind rund 96 Millionen Ether im Umlauf. Die Marktkapitalisierung wird mit rund 100 Milliarden Euro angegeben. Damit ist Ethereum momentan das zweitgrößte System innerhalb der Kryptowährungen.

      Zwischenfazit:

      Ethereum ist im Gegensatz zu Bitcoin nicht als reines Zahlungsmittel konzipiert. Im Vordergrund steht die Plattform, die den Abschluss von Smart-Contracts vereinfachen soll. Ether ist die eigentliche Währung von Ethereum. Beide Begriffe werden jedoch oft synonym verwendet und mit ETH abgekürzt.

      Ethereum direkt mit Bankküberweisung kaufen auf Kryptobörsen

      Für das ETH-Kaufen mit einer Banküberweisung stehen verschiedene Marktplätze und Börsen zur Verfügung. Bevor Sie sich für einen Anbieter entscheiden, sollten Sie sich über diesen so intensiv wie möglich informieren. An erster Stelle muss dabei erwähnt werden, dass man sich erkundigt, ob der Anbieter überhaupt Fiatgeld, also Euro, beim Ankauf akzeptiert, denn es gibt mittlerweile auch viele Kryptobörsen, die nur den Handel zwischen Kryptowährungen gestatten. Diese kann man erst in Betracht ziehen, wenn man bereits Ether oder Bitcoin erworben hat. Zudem sollte unbedingt auf die Höhe der Transaktionsgebühren geachtet werden – diese können schnell zu einer Kostenfalle werden.

      Tipp: Wird eine Kryptobörse innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums gewählt, wird das Guthaben schneller gutgeschrieben als bei Börsen außerhalb des EWR.

      Gebühren beim ETH-Kaufen mit Banküberweisung

      Krypto-Marktplätze und -Börsen sind Finanzdienstleister, die, wie jeder andere Anbieter auf dem Markt auch, Gebühren für ihre Dienstleistung nehmen bzw. diese an ihre Mitglieder ausschütten. Da gerade beim Ankauf von Kryptowährungen die Gebühren unterschiedlich hoch ausfallen, lohnt es sich, einen genaueren Blick darauf zu werfen.

      In der Regel sind die Gebühren bei einer Banküberweisung aber deutlich niedriger als zum Beispiel im Vergleich zum Ankauf per Kreditkarte. So werden beim Kauf per Kreditkarte oft um die vier Prozent der Kaufsumme fällig. Bei einer Banküberweisung hingegen ist die Einzahlung von Euro auf das eigene Wallet häufig kostenlos. Transaktionsgebühren fallen erst an, wenn mit dem Euro-Guthaben ETH gekauft werden. Die Höhe der Gebühr liegt in Deutschland momentan bei rund 1,49 Prozent. Die Zahlungsmethode Banküberweisungen ist zumeist auch die günstigste Variante Ethereum mit Fiatgeld zu kaufen.

      Weiter zu eToro: www.etoro.com

      Tipp: Da die Gebühren in der Regel in Prozent der Kaufsumme berechnet werden, empfiehlt sich bei größeren Beträgen das Ethereum-Kaufen mit Bankküberweisung gegenüber der schnelleren Zahlungsmethode per Kreditkarte.

      Registrierung

      Um Ethereum zu kaufen, auch mit einer Banküberweisung, muss zu allererst ein Konto beim Anbieter eröffnet werden. Die Anmeldung dafür ist in der Regel sehr einfach und unkompliziert. In der Folge muss die Registrierung bestätigt und der Account vervollständigt werden. Je nach Anbieter und der zur Verfügung stehenden wöchentlichen Transaktionssumme muss das Konto noch verifiziert werden. Damit Sie alle Funktionen der Wallet nutzen können, sollten Sie die Registrierung sowie die Verifizierung gleich zu Beginn vollständig abschließen, damit Sie dann ungestört ETH kaufen bzw. verkaufen können.

      Tipp: Im Internet finden sich gute Anleitungen (Screenshots oder Videos), die Ihnen bei der Registrierung und Verifizierung helfen.

      Für die Verifizierung werden unterschiedliche Angaben benötigt. Je nach Stufe und den damit verbundenen Möglichkeiten, auch bei den Zahlungsmethoden, müssen neben Namen und Adresse, die Handynummer oder der Personalausweis verifiziert werden. Da alle Angaben auch ohne Personalausweis überprüft werden können, sollten Sie die entsprechenden Felder wahrheitsgemäß ausfüllen.

      Tipp: Die Verifizierung des Personalausweises kann auch unkompliziert per Webkamera erfolgen.

      Ethereum per Banküberweisung kaufen: 2 Schritte

      Um in den Besitz von Ether zu kommen, sind beim ETH-Kaufen mit Banküberweisung zwei Stufen umzusetzen. Zuerst muss ein Guthaben in einer Fiatwährung, also beispielsweise in Euro, angelegt werden. Mit diesem Guthaben können im zweiten Schritt dann Ether gekauft werden. In einem dritten sollten dann die Ether-Coins in einem Wallet sicher aufbewahrt werden.

      Ethereum kaufen mit Bankküberweisung, was konkret tun?

      Ist der geeignete Anbieter gefunden und die Registrierung abgeschlossen, muss für den Ankauf die gewünschte Menge an Euros überwiesen werden. Dazu gibt es einen Button, Link oder Reiter mit der Beschriftung „Einzahlen" oder „Transaktionen", der in der Regel recht einfach zu finden ist. Nachdem als Zahlungsmethode Banküberweisung ausgewählt worden ist, bekommt man entsprechende Bankdaten des Empfängers.

      Diese Bankdaten des Empfängers werden im eigenen Online-Banking-Account oder auf einem Überweisungsformular auf Papier eingegeben. Das sind im Einzelnen, wie bei anderen Überweisungen auch, der gewünschte Euro-Betrag, der Verwendungszweck sowie IBAN und BIC des Empfängers. Die Überweisung selbst wird, wie gewöhnlich, per Unterschrift (Papier) oder mittels des eigenen Online-Sicherheitsverfahren verifiziert. Nachdem der Anbieter das Euro-Guthaben empfangen und gutgeschrieben hat, kann der Anleger Ether kaufen.

      eToro CopyPortfolio

      Copieren Sie die Strategie der Profis

      Hinweis: Neben Papier und Online-Banking kann die Überweisung auch telefonisch angewiesen oder per Mobil-Banking durchgeführt werden.

      Bei Auslandsüberweisungen können noch zusätzliche Gebühren zum Kauf anfallen. Hier wird unterschieden zwischen:

      OUR = Gebühren werden komplett vom Anleger bezahlt.

      BEN = Gebühren werden komplett vom Empfänger bezahlt.

      SHARE = Empfänger und Anleger zahlen jeweils die Gebühren ihrer Bank.

      Macht der Anbieter keine weiteren Angaben zu den Gebühren für die Auslandsüberweisung, sollte die Option „OUR" gewählt werden, damit die Zahlung akzeptiert und zügig gutgeschrieben wird.

      Wie lange dauert die Überweisung?

      Beim Ethereum-Online-Kaufen mit Überweisung gibt es für Überweisungen innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) sog. Ausführungsfristen. Wird online überwiesen, darf die Überweisung nur einen Tag dauern. Erfolgt die Überweisung mit einem Papiervordruck muss der Betrag innerhalb von zwei Tagen bei Empfänger angekommen sein. Diese kurzen Fristen gelten allerdings nur für Überweisungen in Euro. Bei allen anderen Währungen liegt die Frist bei vier Tagen innerhalb des EWR.

      Hinweis: Oft werden innerhalb des EWR auch kürzere Fristen gegen eine zusätzliche Gebühr angeboten.

      Das Ethereum-Kaufen mit einer Banküberweisung außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums unterliegt keiner Frist. Deshalb kann es in diesem Fall auch bis zu fünf Tagen dauern, bis der Betrag gutgeschrieben wird. Beim Kauf von Kryptowährungen können fünf Tage eine kleine Ewigkeit sein, da sich die Kurse der Währungen sehr schnell verändern können. Deshalb sollten Sie nach der Gutschrift auf dem Konto bei der Kryptobörse sich am besten erneut über den Ankaufspreis der gewünschten Kryptowährung erkundigen.

      Weiter zu eToro: www.etoro.com

      Höhe der Überweisung

      Beim ETH-Kaufen mit Banküberweisung entscheidet der Anleger über die Summe, die er als Investment tätigen will. Allerdings ist er dabei nicht vollkommen frei, da die Tageslimits für das Online-Banking zwischen 2.000 und 3.000 Euro liegen. Soll eine größere Summe überwiesen werden, müssen die Einstellungen im Online-Banking-Portal geändert werden.

      Zwischenfazit

      Um Ethereum online zu kaufen, auch mit Überweisung, müssen nach Anmeldung und Registrierung bei der Kryptobörse zwei Schritte durchgeführt werden. Im ersten Schritt muss ein Eurobetrag auf das Konto bei der Kryptobörse überwiesen werden. Erst wenn die Gutschrift erfolgt ist, kann ETH gekauft werden. Innerhalb des EWR dauern Überweisungen heute einen Tag, bei Überweisungen in Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums sollte man jedoch mit einer Dauer von bis zu fünf Tagen rechnen.

      Das Wallet

      Da es auch beim Ethereum-Online-Kaufen mit Überweisung letztendlich ums Geld geht, sollten die gekauften Ether gut vor Diebstählen gesichert werden. Dafür wird heute das sog. Wallet verwendet. Je nach Wallet können dort ETH, andere Kryptowährungen, aber auch Fiatgeld aufbewahrt werden. Wichtig dabei ist, dass Wallet und private Key getrennt aufbewahrt werden, so wie EC-Karte und PIN. Es gibt Wallets in online und in physischer Form, wobei letztere als sicherer als erstere gilt. Anleger haben in der Regel mindestens zwei Wallets: Ein Wallet für Transaktionen und eines fürs Halten. Am besten hat man für seine beiden Wallets auch bei unterschiedlichen Anbietern. Dies erhöht nicht nur die allgemeine Sicherheit, weil so die gekauften Kryptowährungen an unterschiedlichen Stellen aufbewahrt werden können, sondern hat auch den Vorteil, dass Wallets, die nicht in erster Linie dem Kauf von Kryptowährungen dienen, auch sicherer sind.

      Tipp: Manche Anbieter nehmen mittlerweile fürs Halten von Kryptowährungen Gebühren. Soll mit Ethereum also nicht oder nur selten gehandelt werden, achten Sie darauf, welche Gebühren für das Wallet anfallen.

      Ethereum kaufen mit Bankküberweisung auf Marktplätzen

      Auf Krypto-Marktplätzen werden Ether von privaten Verkäufern zum Kauf angeboten. Daher gibt es auf diesen Seiten keine einheitlichen Preise pro Ether, denn der jeweilige Verkäufer kann den Preis selbstständig festlegen. Die Vermittlungsgebühr für den Kauf von ETH liegt in der Regel bei einem Prozent, die zwischen Käufer und Verkäufer aufgeteilt wird.

      eToro Kryptowährungen

      Handels Sie Kryptowährungen wie Bitcoin, Ripple oder Litecoin

      Die Anmeldung und Registrierung sind ähnlich wie bei den anderen Anbietern. Die Eröffnung eines Kontos ist also einfach und geht in der Regel auch sehr schnell. Damit man auf dem Börsen Handel betreiben kann, erfolgt eine Verifizierung des Anlegers. Zudem muss ein Bankkonto für den SEPA-Handel aktiviert werden. Dazu kann ein bereits bestehendes, herkömmliches Bankkonto verwendet werden.

      Schnelligkeit beim Kauf ist gefragt

      Da auf Marktplätzen die Verkäufe nicht exklusiv gelistet werden, sehen auch andere Interessenten die angebotenen Kryptowährungen bzw. das Verkaufsangebot. So kann es unter Umständen passieren, dass ein anderer Interessent schneller gekauft hat. In diesem Fall wartet man am besten auf das nächste lukrative Angebot. Außerdem sollte man auf Marktplätzen die Verkaufsangebote öfters checken.

      Hinweis: Auf manchen Marktplätzen ist ein Expresshandel nur mit einem speziellen Bankkonto möglich. Dies wird in der Regel mit dem Marktplatz-Konto verknüpft, bedarf aber einer eigenen Anmeldung.

      Anleitung für Kauf auf Marktplätzen

      Das Ethereum-Online-Kaufen mit Überweisung bzw. SEPA-Überweisung muss in erster Linie vom Verkäufer als Zahlungsmethode zugelassen sein. Dies erkennt man an speziellen Symbolen beim eingestellten Verkaufsangebot. Hat man sich für den Kauf entschieden, klickt man einfach auf „kaufen". Nachdem man die Menge an Ether, die gekauft werden soll, eingegeben und bestätigt hat, ist der Kauf getätigt. Der vollständige Abschluss der Transaktion, also Tätigung und Bestätigung der Zahlung, muss dann durch Käufer und Verkäufer erfolgen. In Regel hat der Verkäufer dafür länger Zeit der Käufer.

      Zwischenfazit:

      Wird Ethereum auf einem Marktplatz gekauft, stammen die Verkaufsangebote von privaten Personen. Diese können den Preis beliebig festlegen, daher gibt es auf Marktplätzen auch keinen einheitlichen Preis für ETH. Für den einfachen SEPA-Handel muss nach Anmeldung und Registrierung ein Bankkonto aktiviert werden, um Ethereum kaufen zu können. Zudem sind die Verkaufsangebote nicht exklusiv, das heißt, dass eine Vielzahl von Interessenten das einzelne Angebot sehen kann. Den Zuschlag bekommt, wer den Kauf zuerst tätigt.

      Weiter zu eToro: www.etoro.com

      Sicherheit der Anbieter

      Ob Marktplatz oder Börse, Sicherheit ist eine der wichtigsten Fragen beim Kauf bzw. Handel mit Kryptowährungen. Als sicher gelten jene Anbieter, die eine 2-Faktor-Authentifizierung nach der Registrierung anbieten. Auch gibt die Anzahl der Kunden des Anbieters Auskunft über das Vertrauen. Zudem ist die Höhe des Handelsvolumens ein weiteres Indiz für die Sicherheit.

      Risiko

      Der Kauf von und Handel mit Kryptowährungen, also auch mit ETH, unterliegt gewissen Risiken, und wir daher den Spekulationsgeschäften zugerechnet. So können schnelle Gewinne, aber auch Verluste, eingefahren werden. Wer das Risiko reduzieren will, sollte beim Ethereum-Online-Kaufen mit Überweisung seine finanziellen Möglichkeiten nicht überschreiten. Auch sollte man in Betracht ziehen, seine Ether über einen längeren Zeitraum halten zu können. Wie bei allen Spekulationen gilt auch hier: Wenn mit Bedacht vorgegangen wird, ist vielleicht die Gewinnspanne kleiner, aber das Risiko, einen hohen Verlust einzufahren, minimiert sich.

      Tipp für Einsteiger: Manche Kryptobörsen biete auch Demo-Konten an. Diese Form gibt erst einmal Sicherheit, da man seine An- und Verkäufe erst einmal rein virtuell tätigen kann, ohne dass die eigene Geldbörse sofort belastet wird.

      Fazit:

      Ethereum, ETH oder Ether, ist momentan eine der größten Kryptowährungen. Da ETH weit verbreitet ist, finden sich viele Anbieter, die Euro in Ether umtauschen. Eine Möglichkeit, um Ethereum zu kaufen, ist mit Banküberweisung. Zwar dauert es dabei im Vergleich zur Kreditkarte länger, bis das Guthaben auf der Kryptobörse zu Verfügung steht, aber die Zahlungsmethode ist einfach in der Durchführung und Transaktionsgebühren werden in der Regel erst fällig, wenn ETH gekauft wird. Das Einzahlen auf das Konto selbst ist nämlich oft kostenlos.

      FAQ-Bereich:

      Kann ich beim ETH-Kaufen mit Banküberweisung sofort mit dem Handel beginnen?

      Nein, nicht sofort. Beim Kauf mit einer Banküberweisung muss zuerst der gewünschte Betrag in Euro auf Ihrem Konto bei der Kryptobörse gutgeschrieben sein. Erst danach können Ether gekauft werden.

      Wie lange dauert eine Überweisung?

      Innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) dürfen Banküberweisungen, die online und in Euro durchgeführt werden, nicht länger als einen Tag dauern. Außerhalb des EWRs kann eine Überweisung auch bis zu fünf Tagen dauern.

      Wie hoch sind die Gebühren?

      Das Einzahlen von Euros auf ein Konto bei einer Kryptobörse ist in der Regel kostenlos. Allerdings werden beim anschließenden Kauf von Ethereum Transaktionsgebühren fällig. Diese liegen im Moment bei etwa 1,49 Prozent und sind deutlich geringer als bei anderen Zahlungsmethoden, wie zum Beispiel per Kreditkarte.

      Weiter zu eToro: www.etoro.com

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.