IPO 2022: So sieht der IPO Kalender 2022 aus

Mit dem Beginn eines neuen Jahres beginnt auch ein neuer IPO Kalender – Anleger erlauben sich eine Rückschau auf gelungene IPO 2021 und freuen sich auf vielversprechende IPO 2022.

Nicht jeder Börsengang ist mit denselben Hoffnungen verbunden, deshalb lohnt sich ein Blick auf die Unternehmen, die im IPO Kalender 2022 auftauchen – fest geplant oder vorerst spekulativ.Außerdem soll der Frage nachgegangen werden, wie Anleger die neu emittierten Aktien für einen IPO 2022 bewerten und handeln können, denn oft kommen zunächst große Investoren zum Zug.

IPO 2022
Bilderquelle: Andrey Tolkachev/ shutterstock.com
  • IPO Kalender 2022
  • Liste der Börsengänge des laufenden Jahres
  • Lohnende IPO 2022
  • Vorteile beim Börsengang für Unternehmen und Anleger
Jetzt zu eToro Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Warum Börsengang: IPO kurz erklärt

Wenn von IPO 2021 oder IPO 2022 die Rede ist, bezeichnet das Kürzel das sogenannte Initial Public Offering, also die erstmalige Ausgabe von Aktien – den Börsengang. Nichts für Kurzentschlossene, denn Unternehmen müssen zunächst ihre Bilanzen und Prozesse offenlegen. Die Börse als regulierter Handelsplatz will eine normierte, sichere Umgebung für den Wertpapierhandel schaffen und prüft mögliche Neuzugänge auf Herz und Nieren.

Der Beweis der Börsenreife dauert Monate und ist mit hohen Kosten verbunden – warum also nehmen Unternehmen diese Prozedur auf sich? Mit einem Börsengang haben Firmen die Gelegenheit, Kapital aufzunehmen, oft in beachtlicher Höhe. Anders als bei einem Kredit ist dies nicht rückzahlbar mit Zinsen – statt dessen vergibt man über Aktien Anteile am Konzern.

Anleger werden beim Kauf dieser Unternehmensanteile zum Miteigentümer, ihr Gewinn ist die Wertentwicklung von Unternehmen und Aktien, außerdem im besten Fall auch die Ausschüttung von Gewinnbeteiligungen in Form von Dividenden.

Börsengang
Bilderquelle: ImageFlow/ shutterstock.com

IPO 2022: Augen auf bekannten Marken

In jedem neuen Börsenjahr achten Interessenten vor allem auf zwei Aspekte –

  • den Markteintritt bekannter Unternehmen mit sehr guter Performance, deren Aktien Hoffnungen und Begehrlichkeiten wecken, und
  • Neuemissionen von interessanten Startups wie Tech- und Finanzgründungen, bei denen man zu Beginn noch zu günstigen Kursen einsteigen und später potenziell hohe Gewinne realisieren kann.

Während bekannte Namen mit weniger Risiko, dafür aber auch mit weniger Renditepotenzialen verbunden sind, kann sich das höhere Risiko beim Börsengang eines Startups für findige Aktionäre rasch auszahlen. Mit dem IPO Kalender können sich Anleger beizeiten informieren und ihre Wahl treffen.

Jetzt zu eToro Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

IPO 2021: Hunderte von Börsengängen – oft ohne den erhofften Erfolg

Ein weiteres Jahr unter Corona-Bedingungen, bröckelnde Lieferketten, sich aufbauende Inflation weltweit – die ökonomischen Bedingungen für IPO 2021 waren nicht unbedingt die besten. Das hielt Kandidaten in den meisten Fällen nicht vom Börsengang ab. An die 400 Unternehmen weltweit wagten mit einem IPO 2021 den Schritt an die Börse.

Unter den Neuzugängen waren bekannte Finanzdienstleister wie der Neobroker Robinhood oder die Krypto-Exchange Coinbase, übrigens ist die Coinbase Aktie auch im 10xDNA Fonds vertreten. Auch der Autovermieter Hertz und die Softwarefirma Didi wagten das Debüt. Für einige wenige Konzerne war der Börsengang lohnend, doch die meisten Neuzugänge blieben hinter den Erwartungen zurück. Werden die Bedingungen für einen IPO 2022 besser?

IPO 2022
Bilderquelle: Kate Kultsevych/ shutterstock.com

IPO 2022: Diese deutschen Konzerne stehen 2022 im IPO Kalender

Für das Jahr 2022 stehen in der deutschen Unternehmenslandschaft einige IPO 2022 an. Manch ein Börsengang ist noch spekulativ, während bei anderen schon ein Zeitraum angedacht ist. Neben Technologie-Unternehmen finden sich auch spannende Kandidaten aus Branchen wie Hydrogen oder Cannabis. Börsengänge sind auch eine Erwägung in Traditionsfirmen wie Porsche oder bei der Volocopter GmbH, dem Entwickler von Flugtaxis.

UnternehmenErstnotizBrancheBewertung
Cheplapharm Arzneimittel GmbH1. Quartal 2022Pharmaspekulativ bis zu 10 Mrd. Euro
468 SPAC II SE20.01.2022Fusion mit Unternehmen aus den Bereichen Technologie,

Software oder Künstliche Intelligenz binnen anderthalb Jahren
210 Mio. Euro
Tado GmbH, künftig Tado SEAbsichtserklärung unterzeichnetSteuerungssoftware für Heizung und Klimaanlagerund 450 Mio. Euro
1&1 Ionos SEspekulativ um Ostern 2022Webhostingspekulativ 5 Mrd. Euro
Henri Broen Holding BV2022Finanz- und Management-HoldingN.A.
Trans-o-Flex Express GmbH2022, zunächst geplant 4. Quartal 2021LogistikBruttoerlös mindestens 130 Mio. Euro
Uhde Chlorine Engineers (UCE), künftig Thyssenkrupp Nuceramöglicherweise Frühjahr 2022Wasserstoff/ElektrolyseN.A.
Cantourage GmbH1. Quartal 2022Cannabisdreistelliger Mio.-Euro-Betrag
ITM Isotopen Technologien München AGum Ostern 2022Krebstherapie1 bis 1,5 Mrd. US Dollar
Weclapp SE1. Halbjahr 2022Softwareweitgehend neue Aktien aus Kapitalerhöhung um ca. 30 %
Wintershall Dea GmbHnach 2021Öl & GasN.A.
x+bricks Management GmbHmöglicherweise 1. Quartal 2022Immobilienneue Aktien über 500 Mio. Euro
Best Secret GmbHmöglicherweise 2022Online-ModehändlerN.A.
Naga Group AG2. Hälfte 2022Soziales NetzwerkSekundärlisting an der Nasdaq
Solarisbankmöglicherweise 3. Quartal 2022FinTechnach jüngster Finanzierungsrunde 1,4 Mrd. Euro
Stepstone2022StellenangeboteN.A.
Flixmobility GmbHeventuell 2022Fernbusdienste und Bahnenspekulativ bis zu 5 Mrd. Euro
N26 Bank GmbHeventuell 2022Banking-Appspekulativ 8 Mrd. Euro
Ottobockeventuell 2022Medizintechnikspekulativ bis zu 6 Mrd. Euro
Parship-Meeteventuell 2022E-Commercespekulativ 2 Mrd. Euro
AutodocoffenOnlinehändler für Kfz-Teilespekulativ rund 5 Mrd. Euro
Chrono24offenLuxus-Uhrenüber 3 Mrd. Dollar
Enpal GmbHoffenLeasing von Solaranlagenrund 950 Mio. Euro
Leoni-Sparte Wire & Cable SolutionoffenAutozuliefererN.A.
LR Health & Beauty Systems GmbHoffenKosmetik und Gesundheitsproduktegut 500 Mio. Euro
Luqom GmbHoffenOnline-Handel für Lampenspekulativ geschätzt bis zu 700 Mio. Euro
MymueslioffenMüsliproduktespekulativ 100 Mio. Euro
Babbel Group AGmittelfristig weiter geplantSprachlern-Softwarespekulativ 500 Mio. Euro
BMZ GroupoffenBatterieherstellerN.A.
Celonis SEoffenSoftwarespezialistca 10 Mrd. Euro
HereoffenNavigationssoftwarespekulativ 5 Mrd. Euro

(Quelle: finanzen.net)

Jetzt zu eToro Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

IPO oder SPAC – so kann der Börsengang stattfinden

Nicht immer wählen Unternehmen den Weg des formellen Börsengangs. Immerhin ist der gesamte Prozess aufwendig, die begleitenden Banken erhalten einen beträchtlichen Anteil am aufgebrachten Kapital, und das unter wirtschaftlichen Bedingungen, die als herausfordernd bezeichnet werden können.

Während vor der Jahrtausendwende massenhaft IPO stattfanden, hat sich das Interesse in den Nullerjahren ein wenig gelegt. Erst mit einer zunehmenden Zahl von interessanten IPO aus dem Tech-Sektor bekamen institutionelle und private Anleger wieder Appetit. Allerdings sind die Abläufe auch bei den zu erwartenden IPO 2022 streng geregelt, so dass Privatanleger meist nicht sofort Zugriff auf neu emittierte Werte haben.

Gehen Unternehmen den Weg über einen sogenannten Börsenmantel, ist das anders. Eine bereits börsengelistete „Special Acquisition Company“ fusioniert mit dem Börsenkandidaten. Nach einer Weile wird der „Mantel“ abgestreift und das Unternehmen, das über den SPAC gelistet wurde, ist nun Namensgeber der Aktie. Dieses vereinfachte Verfahren wird zunehmend beliebter – bei den IPO 2021 überrundeten die Börsenmäntel die konventionellen Neuemissionen.

IPO 2021
Bilderquelle: Peshkova/ shutterstock.com

Beim Börsengang zugreifen? Diese Möglichkeiten haben private Anleger

Beim konventionellen Börsengang werden können interessierte Aktionäre in spe meist nicht sofort Neuemissionen kaufen. Denn die ersten am „Wasserloch“ sind die großen Tiere, also institutionelle Anleger, die oft in größerem Umfang zugreifen. Auch bei vielen IPO 2022 wird dies der Fall sein.

Private Anleger erhalten jedoch in vielen Fällen die Möglichkeit, ihr Kaufinteresse zu bekunden und dies an einen vorher festgelegten Kurs zu knüpfen. Man spricht davon, dass man Aktien „zeichnen“ kann. Wird der Titel dann für den allgemeinen Handel freigegeben, erhalten Interessenten die Aktie dann, wenn bzw. falls der gewünschte Kurs eintritt.

Beim Handel über einen SPAC geht es meist schneller und der Zugriff ist unmittelbar möglich. Darüber hinaus werden vor allem bei bekannten Unternehmen schon unmittelbar nach dem Börsengang auch Derivate aufgelegt, die den Kurs abbilden. Beim Handel mit Derivaten, etwa mit CFDs auf Aktien, können Trader nicht nur auf steigende Wertentwicklungen nach einem IPO spekulieren, sondern auch Strategien auf potenziell fallende Kurse planen. Auch für Differenzkontrakte gewähren manche Finanzdienstleister die Möglichkeit, auf den Kurs bereits vor der ersten Emission zu spekulieren – auf dem sogenannten „grauen“ Markt.

Jetzt zu eToro Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

IPO Kalender 2022 international

Mit den anstehenden IPO 2022 wird wiederum viel Hoffnung verbunden sein. Neben den aufgezählten deutschen Kandidaten für einen Börsengang werden einige bekannte US-Unternehmen wohl den Start wagen. Auf dem IPO Kalender 2022 finden sich

  • das soziale Netzwerk Reddit
  • der Messenger-Dienst Discord
  • das kalifornische FinTech Chime
  • der Zahlungsdienstleister Stripe

Ein Börsenlisting steht wohl auch für Trump Media an. Bereits im Oktober 2021 hatte der frühere US-Präsident Donald Trump angekündigt, sein soziales Netzwerk mittels SPAC an die Börse zu bringen. Der Börsenmantel wird durch die Digital World Acquisition Corp. gestellt, deren Aktienwert schon Ende 2021 um über 1.700 % hochschoss – allerdings mit anschließender drastischer Korrektur. Es lohnt sich also, den IPO Kalender weltweit für interessante IPO 2022 zu studieren.

IPO 2022
Bilderquelle: Zixp/ shutterstock.com

Nicht jeder Börsengang lohnt sich!

Um zeitnah bei einem IPO 2022 oder einem vielversprechenden SPAC zuzugreifen, und das mit Erfolg, ist umfassende Information unerlässlich. Denn schon vor der Erstausgabe gibt es Hinweise auf die zu erwartende Leistung der Neuemission. Dazu gehört die Auswahl der Begleitbanken. Gerade namhafte Banken haben einen Ruf zu wahren und werden nur bei einem seriösen Börsengang als Underwriter tätig.

Da bei vielen Neuzugängen private Anleger nicht unmittelbar Zugriff auf die Aktien haben, bietet sich für sie die Gelegenheit, den Kurs am Tag der Erstausgabe genau zu beobachten. Bleibt das Interesse verhalten, sollte man abwarten, bis sich mit der Chartanalyse Trends erkennen lassen.

Bei Kapitalerhöhungen, wenn zum Aktienbestand neue Anteilsscheine in den Verkauf gelangen, macht es auch Sinn, die Sperrfrist zu beachten. In solchen Fällen dürfen Bestandsaktionäre ihre Anteilsscheine für eine gewisse Zeitspanne nach dem Börsengang nicht veräußern. Läuft die Sperrfrist aus, ohne dass es zu größeren Abverkäufen kommt, spricht dies für ein solides Geschäftsmodell.

Jetzt zu eToro Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

ETF auf Börsengänge: Mit Indexfonds vom IPO profitieren

Der Kauf neu emittierter Aktien ist, wie sich gezeigt hat, für Anleger interessant, bietet jedoch einige Hürden – diese sind zum Teil formeller Art, entstehen aber auch durch die notwendigen Informationen, die das Zugreifen bei einem IPO 2022 potenziell riskant machen. Überdies wird jeder Aktionär Miteigner am Unternehmen und ist daher nicht nur an dessen Gewinnen, sondern auch an möglichen Verlusten beteiligt. Wird der Börsengang zum Flop, kann das teuer werden.

Eine andere Möglichkeit, Neuzugänge im IPO Kalender für die eigenen Strategien zu nutzen, bieten ETF. Börsengehandelte Indexfonds bilden einen Basisindex ab, der Fonds wird in seiner Zusammensetzung und Gewichtung durch einen Algorithmus an den Index angepasst. Das macht ETF günstig hinsichtlich der Verwaltungskosten, ihre Performance kann sich mit aktiv verwalteten Fonds durchaus messen.

Auch die Kosten für den Handel und die Einrichtung von Sparplänen sind relativ niedrig – immer mehr Anleger nutzen ETF daher für ihr Portfolio oder für die Vermögensbildung mit einem Sparplan. Dabei stehen zur Wahl Welt-ETF, die umfangreiche Indizes wie den MSCI World abbilden, aber auch thematisch ausgerichtete Produkte, die Trends bedienen. IPO-ETF gibt es daher ebenfalls. In den USA sind rund neun derartige Indexfonds handelbar, und auch deutsche Anleger werden fündig.

IPO Kalender
Bilderquelle: zblaster/ shutterstock.com

First Trust US IPO Index UCITS ETF Acc

Mit der Entscheidung für den First Trust US IPO Index UCITS ETF Acc investieren Anleger in einen Basisindex mit Schwerpunkt auf IPO. Der IPOX Schuster US 100 Index umfasst die 100 größten US-Konzerne nach Marktkapitalisierung, deren Börsengang maximal 1000 Tage zurückliegt. Die Gewichtung des Indexfonds erfolgt anhand des Value Aktien Prinzips.

Der im August 2014 in Irland aufgelegte ETF repliziert die Entwicklung des Index durch die physische Besicherung mit Aktienkäufen und legt Dividendenausschüttungen automatisch wieder an. Das Fondsvolumen umfasst 12 Mio. Euro, die Gesamtkostenquote liegt bei 0,65% p.a. Der als relativ risikoreich eingestufte ETF entfaltet sein Potenzial über drei Jahre mit einer Rendite von +47,84%, im Jahresdurchschnitt liegt der Ertrag mit -14,95% im Minus. Die führenden zehn Positionen belegen:

  • US5738741041 9,36%
  • SNAP INC ORD 5,03%
  • TRADEWEB MARKETS CL A ORD 3,36%
  • AVANTOR INC ORD 2,93%
  • DELL TECHNOLOGIES INC ORD 2,87%
  • CROWDSTRIKE HOLDINGS INC ORD 2,80%
  • CLOUDFLARE INC ORD 2,76%
  • DOCUSIGN INC ORD 2,51%
  • UBER TECHNOLOGIES INC ORD 2,50%
  • DYNATRACE INC ORD 2,21%
Jetzt zu eToro Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Den bestmöglichen Anbieter für das Depot finden

Ganz gleich, ob es um das Zeichnen von Aktien bei einem interessanten Börsengang oder um die Anlage mit ETF geht – in jedem Fall benötigen Anleger ein Depot. Das Wertpapierkonto kann bei einer Bank oder einem Broker geführt werden, und auch hier kann man mit einem prüfenden Blick auf die Anbieter nochmals kräftig sparen.

Da eine große Zahl von Finanzdienstleistern online um Kunden wetteifern, sind die besten Konditionen nicht leicht zu erkennen – treten später versteckte Kosten und Gebühren auf, ist das nicht nur ärgerlich, sondern schmälert die Rendite. Mit einem Depotvergleich oder Brokervergleich erhalten Anleger die Übersicht über die besten Depots und können fundiert entscheiden.

2022 IPO
Bilderquelle: Piyato/ shutterstock.com

Vergleichsportale prüfen nicht nur die offenen und versteckten Kosten, sondern auch die Regulierung und die Sicherheit der Einlagen, den Kundensupport und weitere Aspekte. Die Konditionen sind keineswegs überall gleich und können stark voneinander abweichen. Wer bereits Erfahrungen mitbringt und genau weiß, was er kaufen will, kann bei einem Neobroker Aktien zum Nulltarif handeln – wer Wert auf eine Beratung legt, zahlt gern höhere Gebühren bei einer Filialbank.

Wichtig ist lediglich, dass die Auswahl des Depots auf der Grundlage aller wichtigen Informationen stattfindet – bietet der Finanzdienstleister seinen Kunden auch einen IPO Kalender für das laufende Börsenjahr, umso besser!

Jetzt zu eToro Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen weitere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Fazit: Mit dem IPO Kalender die besten IPO 2022 im Auge behalten

Kandidaten für den Börsengang stehen im Rampenlicht – vor allem, wenn es sich um bekannte Unternehmen handelt, die im IPO Kalender deutlich hervortreten, oder um Branchen, die gerade im Trend liegen.

Für Anleger, die bei einem IPO 2022 beherzt zugreifen, kann der Börsengang eine Gelegenheit sein, neu emittierte Aktien zu erwerben, bevor die Kurse stark steigen. Zugleich geht man natürlich das Risiko ein, dass der IPO die Erwartungen nicht erfüllt, die Kurse nach dem ersten Handelstag abflachen und für Verluste sorgen.

Neben dem IPO Kalender ist deshalb der Blick auf die in Frage kommenden Unternehmen, ihr Geschäftsmodell und die Strategie der Geschäftsleitung wichtig. Investieren sollten Anleger auch in diesem Fall nur in einen IPO 2022, den sie möglichst vollständig verstehen.

Wer nach dem Börsengang noch wartet, kann später zugreifen und noch immer lohnende Kurse vorfinden. Alternativ ist der Handel mit Derivaten auf IPO-Aktien möglich, und sogar Indexfonds mit Schwerpunkt auf jüngsten IPO werden angeboten. Das Portfolio kann also Direktinvestitionen ebenso berücksichtigen wie Sparpläne oder kurzzeitige Strategien im dynamischen Daytrading.

Neben Informationen zu den gewünschten Produkten trägt auch die Auswahl des depotführenden Finanzdienstleisters erheblich dazu bei, die erhofften Renditen zu erzielen und nicht durch Gebühren dahinschmelzen zu sehen.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]