Litecoin kaufen mit PayPal: Kryptowährung 2018 komfortabel erwerben

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

     

    PayPal gehört zu den beliebtesten Zahlungsdienstleistern in Deutschland: als eBay-Tochter gestartet, ist es vor allem die Sicherheit und die Bequemlichkeit, die viele Nutzer überzeugt. Und so ist es auch nur folgerichtig, dass PayPal zum Kaufen von Litcoins verwendet werden kann. Die Kryptowährung bietet eine Menge Potenzial, künftig erwarten Analysten ganz erhebliche Kursgewinne. Die einzige Frage die sich in diesem Zusammenhang stellt, lautet: Wo kann man Litcoins mit PayPal kaufen?

    Inhaltsverzeichnis
      Weiter zu eToro: www.etoro.com

      Vorteil Sicherheit: Zahlungen mit PayPal bequem und einfach

      Bevor auf das LTC kaufen mit PayPal konkret eingegangen wird, sollen zunächst einmal die Vorzüge des Zahlungsdienstleisters erläutert werden. Eine Besonderheit des 1998 gegründeten Unternehmens besteht insbesondere hierzulande darin, dass viele Nutzer bereits über einen Account verfügen. Es gibt mittlerweile eine Reihe von vergleichbaren Anbietern, die eine ebenso komfortable Zahlung möglich machen – diese werden allerdings von vergleichsweise wenigen Anwendern auch tatsächlich genutzt. Der Erfolg von PayPal ist letztlich auf die hohe Akzeptanz bei vielen Online-Shops zurückzuführen, bei denen mit PayPal tatsächlich auch bezahlt werden kann. Bis 2015 handelte es sich um eine Tochter der Online-Auktionsplattform eBay, mittlerweile handelt es sich aber um ein selbstständiges Unternehmen.

      Passt ins digitale Zeitalter: Sofortige Abwicklung der Zahlung

      Ein weiterer Vorzug besteht beim Litcoin Kaufen mit PayPal darin, dass die Zahlung sofort abgewickelt wird. Wer in eine digitale Währung investieren möchte, der reagiert natürlich auf die aktuell ohnehin stark schwankenden Kurse. Diese Reaktion erfordert natürlich ein schnelles Handeln, welches bei langwierigen Zahlungsprozeduren kaum möglich ist. Sobald ein Login und eine Bestätigung der Zahlung erfolgt, können die Litcoins gutgeschrieben werden. Faktisch ist das Geld zwar noch nicht vom Absender zum Empfänger übertragen worden, was aufgrund der Banklaufzeiten auch kaum möglich ist. PayPal fungiert hier gewissermaßen als Garant: dem Empfänger des Geldes, also in diesem Fall dem Verkäufer der Litcoins wurde bereits eine Zusicherung über die Zahlung gemacht, auf die sich der Verkäufer auch absolut verlassen kann. Damit ist die Nutzung besonders einfach und kostenfrei möglich. Einer der Gründe für den Erfolg von PayPal für die Zahlungen im Online-Geschäft dürfte auch die Tatsache sein, dass der Anbieter als Treuhänder fungiert. Stellt der Käufer fest, dass die Ware entweder nicht der Beschreibung entspricht oder gar nicht erst geliefert wird, kann das Geld wieder zurückgefordert werden. Dadurch wird ein hohes Maß an Sicherheit gewährt, welches im Online-Handel keinesfalls zur Selbstverständlichkeit gehört.

      eToro Starteite

      Nutzen Sie die führende Social-Trading-Plattform und kopieren Sie die erfolgreichen Trader.

      Hohe Gebühren für den Empfänger

      Gibt es aber auch Nachteile beim Litcoins online mit PayPal Kaufen? Problematisch ist auf jeden Fall die Tatsache, dass natürlich Gebühren erhoben werden. Diese Gebühren fallen durchaus hoch aus, zumal sie anteilig am Betrag berechnet werden. Der genaue Gebührensatz hängt von der jeweiligen Zahlungssumme ab; bei 100 Euro sind es allerdings mehr als 2 %, bei 1000 Euro liegt der Wert geringfügig unter 2 %. Im konkreten Fall würde dies also bedeuten, dass bei einer Transaktion von 1000 Euro knapp 20 Euro wegen der vom Zahlungsdienstleister erhobenen Gebühren abgezogen werden müssten. Der einzige Grund, warum sich dies in der Praxis weniger schmerzlich auswirkt, ist die Tatsache, dass die Gebühren dem Empfänger des Geldes auferlegt werden.

      Von der eigentlichen Zahlungssumme wird also nur der Restbetrag, von dem die Gebühren bereits abgezogen wurden, gutgeschrieben. Sofern der Empfänger diese Gebühren tatsächlich trägt, ist diese Praxis keinesfalls problematisch. Tatsächlich ist es allerdings so, dass diese Kosten letztlich doch dem Käufer in Rechnung gestellt werden. Einige Börsen ziehen die Gebühren ebenso vom eigentlichen Guthaben ab; bei anderen werden einfach hohe Gebühren für die Transaktionen berechnet. In jedem Fall können sich die Käufer aber darauf verlassen, dass die Kosten des Dienstleisters weitergegeben werden. Wer also Litcoins online mit PayPal kaufen möchte, sollte einen genauen Blick auf die Gebührenordnung werfen.

      Weiter zu eToro: www.etoro.com

      Keine Treuhänder-Funktionen beim Handel von digitalen Währungen

      Ein weiterer kleiner Nachteil beim LTC Kaufen mit PayPal besteht darin, dass die Aspekte hinsichtlich der Sicherheit kaum zur Geltung kommen können. Erwähnt wurde bereits, dass der Zahlungsdienstleister auch als Treuhänder auftritt und die Zahlungen damit absichert. Für diese Art von Finanztransaktionen sowie auch dem Kauf von digitalen Produkten macht PayPal aber eine Ausnahme. Aus diesem Grund können sich Nutzer nicht mehr darauf verlassen, dass eine Zahlung hier problemlos rückabgewickelt werden kann. Ein weiterer Nachteil könnte sich hinsichtlich der Sicherheit ergeben. Generell ist ein Missbrauch von PayPal zwar relativ selten, das Gefahrenpotenzial beim Hacken des Grauens ist allerdings keinesfalls zu vernachlässigen. Denn üblicherweise besteht ein voller Zugriff auf das eigene Bankkonto, sodass der Schaden bei einer fälschlicherweise autorisierten Abbuchung auch entsprechend umfangreich ausfallen kann. Wer sich also für einen Zahlungsdienstleister zum kaufen einer Kryptowährung entscheiden möchte, sollte diesen Aspekt in jedem Fall im Auge behalten.

      Nicht jeder Anbieter unterstützt den Kauf mit PayPal

      Zudem muss beim Litcoin Kaufen mit PayPal natürlich beachtet werden, dass zunächst ein Anbieter gefunden werden muss, der überhaupt eine Zahlung mit PayPal erlaubt. Bei den meisten konventionell organisierten Handelsplätzen dürfte dies nicht der Fall sein, denn hier werden tatsächlich nur Zahlungen per Kreditkarte oder aber SEPA-Überweisungen akzeptiert. Selbstverständlich sind auch diese beiden Zahlungsmethoden mit Nachteilen verknüpft, wozu insbesondere bei der konventionellen Überweisung die lange Laufzeit des Geldes zählt – in das digitale Zeitalter mag eine solch lange Bearbeitungszeit von einem ganzen Tag nicht passen. Der Vorteil dieser Varianten besteht darin, dass üblicherweise keine Gebühren berechnet werden und die Transaktionen somit kostenfrei sind. Letztendlich ist die Tatsache, dass PayPal auf solchen Handelsplätzen einfach keine Akzeptanz findet, maßgeblich.

      eToro CopyPortfolio

      Copieren Sie die Strategie der Profis

      Vor- und Nachteile in der Übersicht

      Konkret bedeutet dies, dass Nutzer von PayPal auf Broker beschränkt sind – wenngleich es viele von diesen Brokern gibt. Dies hat wiederum einige Vorteile aber auch einige Nachteile:

      – große Auswahl von Brokern am Markt

      – Handel von anderen Finanzprodukten oder Kryptowährungen ebenso möglich

      – sofortiger, automatischer Kauf

      – einfache und komfortable Nutzung

      Aber …

      – häufig hohe Gebühren

      – nicht immer wird Eigentum am Litcoin erworben

      Tatsächlich können Sie als Interessent heute unter sehr vielen Anbietern wählen, die einen Kauf von Litcoin und anderen digitalen Währungen ermöglichen. Zur Auswahl des passenden Anbieters, der gleichzeitig eine Zahlung mit PayPal ermöglicht, sollten aber auch hier einige Dinge Beachtung finden. Zudem bei diesen Börsen in der Regel eine Vielzahl unterschiedlicher Kryptowährungen gehandelt, sodass Sie nicht zwingend auf den Litcoin setzen müssen. Die Kursentwicklung ist bei vielen dieser Währungen noch durchaus fraglich, sodass sich ergeben könnte, dass andere Währungen noch deutlich an Wert zulegen.

      Darauf ließe sich mit einem Account bei PayPal und der jeweiligen Börse schnell reagieren, sodass dies eine nicht zu unterschätzenden Vorteil darstellt. Generell ist der Kauf besonders einfach und schnell möglich, denn im Unterschied zu den konventionellen Handelsplätzen ist dieser automatisiert. Ein automatisierter Kauf zeichnet sich dadurch aus, dass der Kunde die Währung wie in einem Online-Shop einfach auswählt und auf einen Kaufen-Button klickt. Danach wird das zuvor mit PayPal eingezahlte Guthaben ganz einfach vom eigenen Account abgebucht. Das Procedere auf den klassischen Handelsplätzen ist demgegenüber deutlich komplizierter, weil für das eigene Kaufgesuch zunächst ein passendes Angebot gefunden werden muss.

      Außerdem können Kauf und Zahlung in der Regel in einem Schritt abgewickelt werden. Wer das Handeln mit PayPal bereits kennt, wird auch die gute Integration des Zahlungsdienstleisters in die meisten Shopsysteme schon in der Praxis genutzt haben können. In der Regel ist ein einfacher Login während der Zahlungsabwicklung vollkommen ausreichend, damit die Zahlung abgeschossen wird – so einfach ist eine Überweisung auch per Online-Banking keinesfalls.

      Weiter zu eToro: www.etoro.com

      Hohe Gebühren, ungünstiger Kurs?

      Neben den bereits erwähnten hohen Gebühren, die durch PayPal selbst erhoben werden, verursachen auch viele der Broker noch einmal eigene Gebühren. Natürlich werden auch auf konventionellen Handelsplätzen Gebühren erhoben, diese fallen in der Regel aber niedriger aus. Wer ganz automatisch bei einem Broker kaufen möchte, sollte sich zudem genauestens darüber informieren, wie günstig der gewährte Kurs ausfällt. Zudem ist es nicht immer möglich, genau wie bei einem Handelsplatz auch tatsächlich Eigentum über den Litcoin zu erlangen.

      Häufig handelt es sich bei der Investition in die Währung lediglich um sogenannte Differenzkontrakte. Es wird also nicht direkt in die digitale Währung investiert, sondern mit dem eigenen Investment nur ein Kredit aufgenommen, der den Handel absichern soll. Dadurch kommen sogenannte Hebel zum Einsatz, weil durch den Kredit größere Anteile der Währung gekauft werden können, als dem eigentlichen Einsatz. In der Konsequenz ist es möglich, deutlich höhere Gewinne zu erwirtschaften, als bei einem direkten Kauf. Für die Verluste gilt dies natürlich ebenso – viele Fachleute sehen Differenzkontrakte aus diesem Grund sehr kritisch.

      Wo kann man Litcoins mit PayPal kaufen?

      Wie bereits erwähnt, stellt sich natürlich auch die generelle Frage, worauf bei der Auswahl des Anbieters geachtet werden sollte. Mindestens zwei Aspekte wurden hier bereits genannt: zum einen sollte natürlich das Litcoin Kaufen mit PayPal generell möglich sein. Diese Akzeptanz ist keinesfalls selbstverständlich aber für diese Art von Handel die Grundlage. Insbesondere ausländische Anbieter akzeptieren den Zahlungsdienstleister mit Sitz in Kalifornien nicht unbedingt in jedem Fall, was auch mit den hohen Gebühren zusammenhängt. Außerdem gibt es insbesondere beim Handel mit Finanzprodukten viele Nutzer, die auf eine Anonymität setzen, die PayPal keinesfalls bietet. Zum anderen sollten aber natürlich auch die Gebühren für die Transaktionen möglichst gering ausfallen.

      Vor allem sollten keinesfalls gesonderte Gebühren berechnet werden, wenn der Nutzer sich für eine Zahlung mit dem beliebten Dienstleister entscheidet. Es gibt durchaus Broker, die über eine komplexe Gebührenordnung verfügen, die je nach Zahlungsdienstleister unterschiedliche Kosten veranschlagt. Weitere Aspekte die bei der Auswahl des Brokers zum LTC Kaufen mit PayPal Berücksichtigung finden sollten, betreffen die Übersichtlichkeit der Plattform und den Kundenservice. Natürlich sollten dem Nutzer eventuelle Fragen beantwortet werden, außerdem muss die Plattform einfach zu bedienen sein, damit auf mögliche Kursveränderungen auch schnell reagiert werden kann.

      eToro Unternehmen

      eToro revolutioniert die Branche immer wieder mit neuen Innovationen.

      Kein direkter Kauf per PayPal möglich

      Ein besonderer Aspekt, der in Zusammenhang mit den Brokern für den Litcoin berücksichtigt werden muss, ist die Tatsache, dass bei den meisten Anbietern keine direkte Zahlung mit PayPal stattfindet. Dies muss keinesfalls als Nachteil gesehen werden. Im ersten Schritt erfolgt also eine Registrierung bei einem Anbieter, der das Litcoins online mit PayPal Kaufen auch ermöglicht. Danach muss das Konto in den meisten Fällen verifiziert werden, was heutzutage problemlos per Video-ident möglich ist. Dieses besondere Verfahren sorgt dafür, dass der Account sich sofort freischalten lässt, ohne dass die Identität noch auf anderem Wege bestätigt werden muss.

      Danach kann das Guthaben aufgeladen werden, wofür ein Zahlungsdienstleister wie PayPal genutzt werden kann. Der eigentliche Kauf von einer digitalen Währung wie dem Litcoin ist erst in einem zweiten, gesonderten Schritt möglich. Sofern also bereits Guthaben vorhanden ist, kann der Kauf sehr schnell abgewickelt werden. Für den Nutzer ist dies insofern von Vorteil, weil dann eine sofortige Reaktion auf Kursveränderungen möglich ist.

      Ist der Kauf von Litcoins generell sinnvoll?

      Diese Kursveränderungen sind auch das Stichwort für die Frage der Sinnhaftigkeit eines Kaufs von Litcoin. Über den Handel mit der beliebten Kryptowährung Bitcoin wurde bereits viel geredet, schwieriger ist die Entscheidung natürlich bei einem weniger bekannten Produkt. Der Litcoin ist nach dem Bitcoin gestartet, wenn auch nicht viel später: 2011 wurde die Währung auf den Markt gebracht, in technischer Hinsicht sind die Unterschiede gegenüber dem Branchen-Pionier allerdings sehr gering. Auch der Litcoin setzt auf die sogenannte Blockchain, die ein gleichzeitig anonymes wie auch sicheres Netzwerk herstellen kann und damit die Zahlungen absichert. Eine Besonderheit liegt aber darin, dass sich noch wesentlich mehr Einheiten schürfen lassen, insgesamt ist die Höchstmarke der zu generieren Litcoins mit 84 Millionen genau vier mal so hoch wie beim Bitcoin.

      Dies könnte sich gleichermaßen positiv wie auch negativ auswirken. Zum einen ist es natürlich so, dass dadurch noch viel Potenzial besteht und dieser Währung noch eine rosige Zukunft beschert sein könnte. Gleichzeitig besteht aber auch das Risiko, dass dadurch eine zu einfache Generierung möglich sein könnte und der Wert darunter leidet. Beim Bitcoin wurde der Boom letztlich auch dadurch angefacht, dass es kaum noch möglich war, ohne ein besonderes Profi-Equipment neue Einheiten zu generieren.

      Weiter zu eToro: www.etoro.com

      Welche Regulierungen sind für digitale Währungen zu erwarten?

      Zudem stellt sich natürlich die Frage, wie es ohnehin um diese Währungen bestellt ist. Aktuell ist immer wieder von Meldungen zu lesen, nach denen der Handel stärker reguliert werden soll. Insbesondere in Asien, zuletzt in Thailand, wurde der Handel zumindest stark eingeschränkt. Dabei sind die Kryptowährungen aus Sicht der Staatenlenker in zweierlei Hinsicht problematisch: Zum einen handelt es sich natürlich um ein Finanzprodukt, welches keine Regulierung unterliegt und damit auch keine Sicherheit bietet. Zum anderen sorgt das zugrunde liegende Netzwerk dafür, dass die Transaktionen anonym geschehen können.

      Dadurch ist eine Verschleierung der Identität auch vor dem Finanzamt möglich, was dazu führen kann, dass die Investitionen in digitale Währungen zur Geldwäsche genutzt wird. Fachleute gehen allerdings davon aus, dass global in absehbarer Zeit über Einkünfte getroffen werden, die wieder für ein höheres Maß an Rechtssicherheit sorgen werden und dadurch auch die Sicherheit für die Anleger wieder erhöhen. Sicherheit ist natürlich die Grundvoraussetzung für Vertrauen – und dieses Vertrauen ist notwendig, um wieder starke Kursgewinne zu ermöglichen. Auch der Litcoin hat im Jahr 2017 gezeigt, dass diese Kursgewinne prinzipiell möglich sind.

      Fazit: Wo kann man Litcoins mit PayPal kaufen einfach beantwortet

      Die Frage aus der Überschrift lässt sich einfach beantworten: Viele Online-Broker werben explizit damit, dass es einfach ist, Litcoins mithilfe eines beliebten Zahlungsdienstleisters wie PayPal zu kaufen. Als Nutzer sollten Sie explizit darauf achten, welche Gebühren dafür erhoben werden. Die Zahlung per PayPal ist keinesfalls kostenlos, die Frage ist lediglich, ob die Gebühren an Sie weitergegeben werden oder der Empfänger diese trägt. Auch ein möglichst hohes Maß an Kundenservice und eine einfach zu bedienende Plattform sollten Berücksichtigung finden, wenn ein Broker gesucht wird. Als Kunde kann tatsächlich aus einer großen Auswahl unterschiedlicher Anbieter geschöpft werden, die einen Handel mit der digitalen Währung und eine Zahlung per PayPal anbieten.

      Zudem sollte natürlich darauf geachtet werden, dass Sie am Litcoin auch tatsächlich Eigentum erwerben und nicht lediglich ein Handel mit Differenzkontakten stattfindet. Diese CFDs sorgen für ein hohes Risiko und können ganz erhebliche Verluste verursachen. Sofern die Kurse des Litcoin aber üppig ausfallen oder die finanziellen Mittel beschränkt sind, können Differenzkontakte durchaus eine überlegenswerte Alternative sein. Die generelle Frage, ob ein Litcoin-Investment aktuell eine gute Wahl darstellt, lässt sich weniger einfach beantworten. Prinzipiell hat die digitale Währung ihr Potenzial bereits zeigen können, aktuelle Unsicherheiten auf dem Markt sorgen insbesondere in Hinblick auf eine mögliche Regulierung aber dafür, dass dieses Potenzial momentan nicht ausgespielt werden kann. Wann die Talsohle durchschritten ist und die Kurse wieder ansteigen, steht noch in den Sternen.

      Weiter zu eToro: www.etoro.com

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.