ViTrade Depot kündigen: Drei Schritte zur Depotkündigung

ViTrade Depot kündigen

Es gibt immer gute Gründe, warum sich als Anleger von einem bestehenden Aktiendepot abwendet und nach Alternativen Ausschau hält. Dazu gehören:

+ hohe Ordergebühren,

+ mangelnder Support oder

+ Kosten für die Depotführung.

Und da Banken sowie Broker Preise und Konditionen ständig anpassen, lohnen sich der Blick über den Tellerrand und der Depotwechsel. Manchmal wendet sich ein Anleger aber auch komplett vom Handel mit Wertpapieren ab, das Aktiendepot hat seinen Zweck erfüllt. Die ViTrade Depotkündigung ist unkompliziert und einfach. Allerdings nur, wenn man als Depotinhaber einige Vorbereitungen getroffen hat und mit dem richtigen Muster für die Kündigung arbeitet.

Das Wichtigste zum ViTrade Depot kündigen im Überblick:

  • Wertpapierübertrag macht neues Aktiendepot zur Bedingung
  • Kein Formular für ViTrade Depotkündigung
  • Depotauflösung durch Musterkündigung
  • Versand des Kündigungsschreibens per Einschreiben
  • Kosten/Verluste für Wertpapierverkauf einkalkulieren
  • Widerruf des Freistellungsauftrags erforderlich

ViTrade Aktiendepot kündigen – Kündigung mit Weitblick planen

ViTrade besticht durch sehr starke Handelstools, die professionelle Analysen unterstützen. Diese Bandbreite an Möglichkeiten kann durchaus überfordern – gerade wenn Anleger nur gelegentlich handeln. Nutzen und Kosten werden an dieser Stelle daher mitunter kritisch bewertet. Die Depotkündigung ist der naheliegende Schritt. Trotzdem ist eine gewisse Umsicht gefragt, wenn es um die Kündigung des Wertpapierdepots geht.

Letzteres wird zum Zeitpunkt der Auflösung mit hoher Wahrscheinlichkeit noch Wertpapiere, wie:

  • Aktien
  • Rentenpapiere oder
  • ETF´s

enthalten. Die Frage, wie man als Anleger mit dem Bestand des ViTrade Depots umgeht, entscheidet auch darüber, ob aus der Depotkündigung Gebühren entstehen und Verluste übrig bleiben. Jeder Depotinhaber muss sich die Frage stellen, wie mit dem Bestand im Detail zu verfahren ist.

Sowohl ein

  • Übertrag der Wertpapiere in ein neues Depot als auch
  • der Verkauf des Depotbestands

gehören zu den möglichen Optionen. Die Übertragung ist heute kein grundlegendes Hindernis mehr, da viele Banken und Broker Neukunden mit entsprechenden Vordrucken zum Antrag auf den Wertpapierübertrag unter die Arme greifen.

Die Situation beim Verkauf der Wertpapiere ist etwas schwieriger. Ergeht die Verkaufsorder an ViTrade mit der Kündigung, besteht die realistische Gefahr, Verluste zu erwirtschaften. Gerade die Terminplanung der ViTrade Depotkündigung erfordert vor diesem Hintergrund ein gewisses Maß an Voraussicht, um negative Folgen so überschaubar wie möglich zu halten.

Die Kündigung des Aktiendepots für den Handel mit ViTrade ist weder im Fall eines Depotwechsels noch bei der Auflösung mit Verkauf der Wertpapiere besonders schwierig. Allerdings besteht die Gefahr finanzieller Nachteile durch die Veräußerung des Bestandes zum falschen Zeitpunkt. Anleger sollten die Kündigung vorausschauend in die Wege leiten.

Weiter zur ViTrade: www.vitrade.de

ViTrade Depotkündigung – vom neuen Broker helfen lassen

Viele Anleger nutzen heute die Möglichkeiten des Internets, um neue Wertpapierdepots zu eröffnen oder den Depotwechsel anzuschieben. In den meisten Fällen erhalten sie dabei sogar die Unterstützung von Banken und Brokern. Hintergrund: In den einzelnen Formulardatenbanken liegen in der Regel entsprechende Vordrucke bereit, dank derer die Abwicklung einer Depotkündigung dem neuen Depotanbieter überlassen bleibt.

ViTrade Hilfestellung beim Depotwechsel

ViTrade – Unterstützung beim Depotübertrag zu fremden Instituten

Dieses Entgegenkommen gilt in der Regel nur, wenn der Inhaber des neuen Depots sich für den Umzug der Wertpapiere entscheidet. Der Antrag auf Übertragung von Wertpapieren wird häufig so aufgebaut, dass mit der Übertragung die Kündigung des alten Depots samt Geldanlagekonto möglich ist. Zumindest für diesen Bereich muss sich heute kaum ein Anleger um die Depotkündigung selbst kümmern. Zu beachten ist allerdings, dass nicht jeder neue Depotanbieter den Widerruf des Freistellungsauftrags an die ViTrade Partnerbank berücksichtigt.

Tipp: ViTrade unterstützt eigene Depotinhaber selbst dann, wenn diese den Depotwechsel zu einer anderen Verwahrstelle in Erwägung ziehen. Über:

Service > Formularcenter > Weitere Formulare

kann der Vordruck „Konto-/Depotübertrag an ein fremdes Kreditinstitut“ aufgerufen und ausgedruckt sowie um die Anweisung der Depotauflösung ergänzt werden.

Banken und Broker haben erfahrungsgemäß großes Interesse an Neukunden, die ihr Depot nutzen. Zu den Serviceleistungen gehören daher Vordrucke für den Depotwechsel, welche mit einer Kündigung des alten Wertpapierdepots bei ViTrade verknüpft werden können. Aus Sicht des Verbrauchers ist Aspekten wie dem Freistellungsauftrag trotz dieser vereinfachten Depotkündigung Aufmerksamkeit zu widmen.

ViTrade Depot kündigen – Die Musterkündigung

Im Rahmen eines Depotwechsels von ViTrade zu einem anderen Depotanbieter muss sich der Anleger um kaum etwas kümmern. Gemeinsam mit dem Antrag zum Wertpapierübertrag wird häufig die Depotkündigung in die Wege geleitet. Sofern kein Übertrag stattfindet, ist der Depotinhaber selbst für die ViTrade Depotkündigung verantwortlich.

Das Kündigungsschreiben muss wichtige Angaben:

  • zum Inhaber
  • zur Depotnummer
  • zur Kontonummer des Verrechnungskontos
  • zum Verfahren bei Wertpapierbestand
  • zum Widerruf des Freistellungsauftrags.

enthalten. Wer das Schreiben nicht selbst formulieren will, kann sich an der Musterkündigung orientieren.

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit teile ich Ihnen die Kündigung des Depots:

Nr. Top-Muster-Depot 0123456789
Inhaber:              Andreas Muster
Musterstraße 2
012345 Musterstadt

zum frühstmöglichen Termin/zum xx.xx.xxxx mit.

Gleichzeitig erteile ich den Verkaufsauftrag für alle im Depot befindlichen Wertpapiere zum frühstmöglichen Zeitpunkt. Erlöse, die sich aus dem Verkauf ergeben bzw. den positiven Saldo des Anlagekontos schreiben Sie dem Konto:

IBAN: DE88454534999
BIC: MUSTERSTUZ
Kreditinstitut: ABC Bank
Inhaber: Andreas Muster

gut.

Nehmen Sie mit der Auflösung des Depots die Löschung der bestehenden Wertpapiersparpläne vor. Lautet ein positiver Saldo nicht auf Euro, erfolgt die Gutschrift auf mein Referenzkonto in Euro (Angaben wie oben). Zudem widerrufe ich den am xx.xx.xxxx erteilten Freistellungsauftrag in Höhe von xxx Euro.

Gleichzeitig fordere ich Sie hiermit auf, meine Daten nicht mehr zu werblichen Zwecken zu nutzen. Dies schließt den telefonischen Kontakt, die Kontaktaufnahme per E-Mail oder auf dem Postweg ein. Bitte senden Sie mir eine Bestätigung der Kündigung des Depots zu.

Mit freundlichen Grüßen,

Andreas Muster

Musterkündigung mit Depotübertrag

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit teile ich Ihnen die Kündigung des Depots:

Nr. Top-Muster-Depot 0123456789
Inhaber:              Andreas Muster
Musterstraße 2
012345 Musterstadt

zum frühstmöglichen Termin/zum xx.xx.xxxx mit.

Des Weiteren bitte ich Sie, den Wertpapierbestand im Depot vollständig auf unten genanntes Depot zu übertragen:

Nr. Top-Klassik-Depot 0123456789
Inhaber:              Andreas Muster
Musterstraße 2
012345 Musterstadt

BIC: MUSTERSTUZ
Kreditinstitut:     ABS Bank
Mustergasse 23
012346 Musterhausen.

Im Zuge der Auflösung des Aktiendepots sind bestehende Sparpläne zu löschen. Sollte ein positiver Saldo nicht auf Euro lauten, erfolgt die Gutschrift in Euro auf folgendes Konto:

IBAN: DE88454534999
BIC: MUSTERSTUZ
Kreditinstitut: ABS Bank
Inhaber: Andreas Muster.

Zudem widerrufe ich den am xx.xx.xxxx erteilten Freistellungsauftrag in Höhe von xxx Euro.

Gleichzeitig fordere ich Sie hiermit auf, meine Daten nicht mehr zu werblichen Zwecken zu nutzen. Dies schließt den telefonischen Kontakt, die Kontaktaufnahme per E-Mail oder auf dem Postweg ein. Bitte senden Sie mir eine Bestätigung der Kündigung des Depots zu.

Mit freundlichen Grüßen,

Andreas Muster

Das Musterschreiben vereinfacht die Kündigung des Depots wesentlich. Wer als Anleger zusätzlich Anweisungen gegenüber der depotführenden Bank erteilen will, kann diese Ergänzungen ohne größeren Aufwand einfügen und schickt die Kündigung ab.

ViTrade Depot kündigen – wohin mit dem Kündigungsschreiben

Das Schreiben zur Kündigung des ViTrade Wertpapierdepots ist an:

ViTrade AG
Postfach 30 17 78
10747 Berlin

zu richten – auch wenn die biw Bank depotverwahrender Partner für ViTrade ist. Generell ist es im Vorfeld anzuraten, sich als Depotinhaber im Vorfeld bezüglich möglicher Einschränkungen zu informieren – etwa im Zusammenhang mit der Ausführung einer Verkaufsorder für den Depotbestand oder Kündigungsfristen.

Letztgenannte sind bei ViTrade von Anlegern zu beachten, die kostenpflichtige Handelstools nutzen. Bezüglich des Versendens der Kündigung ist generell die Schriftform erforderlich, abgewickelt wird das Ganze per Einschreiben mit Rückschein. Wer gegenüber ViTrade die Faxhaftungserklärung abgegeben hat, kann die Kündigung auch auf diesem Weg anschieben.

Das Kündigungsschreiben geht direkt an die Adresse von ViTrade. Neben dem Einschreiben als gängige Option für den Versand der Kündigung kann sich auch die Variante Faxversand anbieten – aber nur nach abgegebener Faxhaftungserklärung.

Depotkündigung: Kosten und Dauer der Depotauflösung bei ViTrade

Ob und in welcher Höhe bei einer Depotkündigung Kosten für den Inhaber bei ViTrade entstehen, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Geht es um den Depotübertrag, fallen in der Regel keine Gebühren (außer Fremdgebühren) an. Anders kann die Situation aussehen, wenn kein Depotwechsel stattfindet.

Ist der Saldo im Wertpapierdepot bereits null und wird dieses nur noch geschlossen, sind Kosten ebenfalls unwahrscheinlich. Sofern mit der Kündigung allerdings der Verkaufsauftrag für Wertpapiere im Bestand erteilt wird, sind zwei Aspekte zu berücksichtigen:

  • Oderkosten und
  • Veräußerungsverluste.

Beides geht zulasten des Anlagekontos bzw. des Referenzkontos (wenn das Anlagekonto kein ausreichendes Guthaben aufweist). Die Orderkosten richten sich bei der ViTrade Depotkündigung nach dem geltenden Preis-/Leistungsverzeichnis (Beispiel: Handel HTX Minimumgebühr Parkettbörsen 9,00 Euro, Provisionssatz 0,09 Prozent vom Kurswert).

ViTrade Kosten für Transaktionen

ViTrade – Beispiel, wie viel der Wertpapierhandel kosten kann

Gerade im Hinblick auf die Veräußerungsverluste ist der Zeitpunkt des Verkaufs entscheidend. Im Rahmen der Kündigung des Depots ist der Spielraum aus Sicht des Depotinhabers natürlich eingeschränkt. Sofern feststeht, dass das ViTrade Aktiendepot stillgelegt wird, zahlt sich eine umsichtige Vorbereitung – gerade vor dem Hintergrund der Kursschwankungen – aus.

Die ViTrade Depotkündigung nimmt einige Tage vom Abschicken der Kündigung bis zur Abwicklung und Schließung des Depots in Anspruch. Entscheidend ist eher die Frage, was dessen Auflösung kostet. Ordergebühren und eventuell realisierte Verluste aus dem Verkauf des Wertpapierbestands haben mitunter durchaus negative Folgen für das Guthaben auf dem Anlagekonto.

ViTrade Depotkündigung  – Der Widerruf des Freistellungsauftrags

Mit der Musterkündigung wird nicht nur das Aktiendepot bei ViTrade gekündigt. Auch der Widerruf des Freistellungsauftrags spielt an dieser Stelle eine Rolle. Sofern Anleger das Depot ohne Muster auflösen oder den Depotübertrag mit dem Vordruck ihres neuen Brokers in Erwägung ziehen, muss der Freistellungsauftrag separat widerrufen werden.

Hintergrund: Über den Sparerpauschbetrag (801 Euro je steuerpflichtige Person, 1.602 Euro bei gemeinsamer Veranlagung) wird nach Erteilung des Freistellungsauftrags ein Abzug der Abgeltungssteuer auf die Kapitalerträge verhindert. Dessen Verteilung auf verschiedene Banken erlaubt zwar die Steuerung des Abzugs. Gleichzeitig droht das Risiko, den Überblick zu verlieren – und Teile des Sparerpauschbetrags ungenutzt zu lassen.

Mit dem Freistellungsauftrag hat man beim Handel mit ViTrade die Abgeltungssteuer ausmanövriert. Sobald das Aktiendepot gekündigt wird, muss auch der Freistellungsauftrag widerrufen werden. Andernfalls läuft der Anleger Gefahr, Teile des Sparerpauschbetrags zu verlieren.

Fazit: ViTrade Aktiendepot kündigen – Musterkündigung vereinfacht Depotauflösung

Bei ViTrade geht es um leistungsstarke Handelstools und Performance. Wer der Börse den Rücken kehrt, hat keine Verwendung mehr für das Aktiendepot. Dessen Kündigung liegt auf der Hand. Das Muster erlaubt die Auflösung in Kombination mit einer Verkaufsorder oder den Übertrag. Auf diese Weise ist die Depotkündigung unkompliziert. Aspekte wie den Widerruf des Freistellungsauftrags oder Kündigungsfristen muss jeder Anleger trotz der Einfachheit der Kündigung immer im Auge behalten.

Teasergrafik_Content_Sparplan_v1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.