Bitcoin kaufen Anleitung – Wie kann man Bitcoins kaufen?

Bitcoin kaufen Anleitung
Die Wertentwicklung des Bitcoins hat in den letzten Monaten nicht nur IT-affine Beobachter aufgeschreckt, sondern auch konservative Anleger. Die Kursentwicklung sorgte dafür, dass der Bitcoin kaum ignoriert werden konnte. Ein Unterschied zu konventionellen Kapitalanlagen besteht aber nicht nur in der Tatsache, dass die Blockchain die technische Grundlage für den Bitcoin liefert. Auch die Art und Weise, wie der Bitcoin gehandelt wird, unterscheidet sich ganz erheblich. Die Frage „Wie kann man Bitcoins kaufen?" stellt sich damit also immer dringlicher. Eine Bitcoin kaufen Anleitung erscheint nützlich, damit die Investitionen schon bald von Erfolg gekrönt ist. Ganz grundsätzlich gibt es zwei Wege, um Bitcoins zu kaufen: zum einen ist der Großhandel auf einem Bitcoin-Marktplatz möglich; zum anderen kann ein Kauf auf einer der Bitcoin-Börsen abgewickelt werden. Außerdem gibt es sogar die Möglichkeit, die Kryptowährung gänzlich offline zu kaufen. Was muss dabei berücksichtigt werden, wo liegen die Unterschiede?

Inhaltsverzeichnis
    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    Handel auf dem Bitcoin-Marktplatz

    Der Handel auf dem Bitcoin-Marktplatz ist dadurch gekennzeichnet, dass er nicht automatisiert erfolgt. Technisch gesehen handelt es sich um eine Plattform wie eBay, welche lediglich Verkäufer und Käufer virtuell zusammenführt. Der Kauf ist nicht automatisiert, sodass also ein Verkaufsangebot zunächst ausfindig gemacht werden muss. Damit ein solcher Handel möglich wird, muss zunächst auf einer der Bitcoin-Marktplätze eine Registrierung erfolgen. Bei dieser Registrierung werden üblicherweise persönliche Daten abgefragt, die durch eine weitere Verifizierung auch bestätigt werden müssen. Für diese Verifizierung ist eine Webkern erforderlich, alternativ kann dies auch mit einem Smartphone oder Tablet geschehen. Der Vorteil dieser Variante besteht darin, dass die Daten sofort bestätigt werden können. Außerdem muss eine bevorzugte Zahlungsvariante gewählt werden. Eine Verknüpfung mit dem Bankkonto ist nur bei bestimmten Anbietern möglich, üblicherweise wird eine Sofort-Überweisung durchgeführt. Wenn diese Schritte abgeschlossen wurden, ist der Nutzer für das Portal bestätigt und kann mit dem Handel beginnen.

    Bitcoin.de Webseite

    Einer der bekanntesten Marktplätze für Kryptowährungen – Bitcoin.de

    Bitcoin kaufen – eine Anleitung

    1. Anforderungen definieren

    Zunächst wird der „Marktplatz" ausgewählt, um die aktuellen Angebote einsehen zu können. Danach lässt sich unter der Rubrik „Kaufen" eintragen, wie viele Bitcoins gekauft werden sollen und welcher Einkaufspreis maximal akzeptiert wird. Zudem kann der Käufer auch Anforderungen an den Verkäufer stellen: Dabei wird beispielsweise berücksichtigt, wie viele erfolgreiche Transaktionen bereits abgewickelt wurden. Kommt es zu einem Abbruch eines Handels, verringert sich das sogenannte „Trust-Level", also die Reputation des Verkäufers.

    2. Angebot auswählen

    Im nächsten Schritt sollten die Angebote, die dem Käufer unterbreitet werden, sondiert werden. Neben dem Preis und dem Vertrauenslevel des Verkäufers sind natürlich auch Aspekte wie die Stückelung oder die Mindestanzahl der zu erwerbenden Bitcoins interessant. Diese Arameter liegt der Verkäufer fest. Sofern ein passendes Angebot gefunden wurde, kann der „Kaufen"-Button geklickt werden.

    3. Bitcoins kaufen

    Nach der Entscheidung zugunsten eines Kaufs muss die Zahlung durchgeführt werden. Hierfür sind die Zeiträume in der Regel begrenzt, üblicherweise muss der Kauf innerhalb von 60 Minuten abgewickelt werden. Dies hat auch einen nachvollziehbaren Grund: Der Kurs des Bitcoins ist starken Schwankungen unterworfen. Diese Schwankungen führen dazu, dass sich die Kaufentscheidung einige Stunden später womöglich für eine der beiden Vertragsparteien als schlechter Deal erweist. Ist der Kurs stark gesunken, könnte der Käufer auf die Transaktion verzichten wollen und stattdessen nach einem neuen und für ihn besseren Angebot Ausschau halten. Damit dieses Taktieren nicht möglich ist, fallen die Zahlungsfristen in der Regel rigoros aus.

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    4. Durchführung der Transaktion

    Durch die Kaufentscheidung werden die Bitcoins auf dem Konto des Verkäufers gesperrt. Dadurch wird sichergestellt, dass die Kryptowährung nicht auf andere Weise weitergegeben werden kann. Sobald der Käufer die Zahlung geleistet hat, werden die Bitcoins zum Käufer übertragen.

    5. Einzahlung in die Wallet

    Insbesondere aus Gründen der Sicherheit ist es ratsam, die gekauften Bitcoins in eine Wallet zu übertragen. Nach der Transaktion findet sich eine Gutschrift auf dem Konto des Handelsplatzes. Weil es sich aber teils um hohe Beträge handelt, die durch den Kauf oder den Verkauf von Bitcoins den Besitzer wechseln, sollte eine Übertragung in die Wallet durchgeführt werden. Bei der Wallet handelt es sich um eine digitale Geldbörse, die sich speziell an Eigentümer des Bitcoins richtet.

    Kein Verkaufsangebot gefunden: Kaufgesuch erstellen

    Vielleicht ist diese Vorgehensweise schon von der Immobiliensuche oder anderen Handelsportalen bekannt: sofern kein Verkaufsangebot hinsichtlich der Stückelung oder des Preisniveaus den eigenen Wünschen entspricht, kann auch ein Kaufgesuch erstellt werden. Hierbei handelt es sich um eine Anzeige auf der Handelsplattform, bei denen der Käufer seine eigenen Handelsbedingungen definiert. Die Vorgehensweise unterscheidet sich auch insofern, als dass die Fristen für die Zahlung ein wenig umfangreicher ausfallen. Der Käufer kann natürlich nicht jederzeit online sein und auf eventuelle Angebote reagieren.

    eToro Kryptwährungen

    Sechs beliebte Kryptowährungen bei eToro

    Bitcoins über eine Börse kaufen

    Der Handel von Bitcoins muss nicht zwingend über einen solchen Marktplatz erfolgen. Die Alternative hierzu besteht im Kauf über eine Bitcoin-Börse. Unterscheiden tun sich beide Vorgehensweisen vor allem in Hinblick auf die Tatsache, dass der Kauf automatisiert erfolgt – so wie beispielsweise die Bestellung in einem Online-Shop. Die Vorgehensweise unterscheidet sich zunächst aber nicht gravierend von jener auf einer konventionellen Handelsplattform. Zunächst muss eine Registrierung erfolgen damit ein Kauf von Anteilen der Kryptowährung möglich ist. Der Prozess lässt sich hier auch in wenigen Schritten darstellen:

    1. Guthaben einzahlen

    Um einen Kauf durchzuführen, wird bei den meisten Börsen zunächst ein Guthaben eingezahlt. Dieses Guthaben kann durch verschiedene Zahlungsmethoden auf das virtuelle Konto gebucht werden: von PayPal über Kreditkarte bis hin zur Sofortüberweisung stehen vier verschiedene Wege offen – was prinzipiell einen besonderen Vorteil darstellt, weil sich die Zahlungen so auch leichter anonym durchführen lassen.

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    2. Entscheidung zugunsten eines Finanzproduktes

    Eine weitere Besonderheit der Börsen liegt darin, dass verschiedene Finanzprodukte mit Bezug zum Bitcoin oder anderen Kryptowährungen gehandelt werden. So sind auch sogenannte Differenzkontrakte erhältlich, bei denen nicht direkt Eigentum am Bitcoin. Der eigene Einsatz wird lediglich dazu verwendet, einen Kredit zu erhalten, mit dem wiederum Bitcoins gekauft werden können. Der Einsatz selbst stellt nur die Sicherheit für diesen Kredit dar. Der Vorteil liegt darin, dass sich Käufer auch Bitcoin-Anteile, auch wenn ein entsprechend hoher Kurs dies eigentlich gar nicht zulässt. Es wird also insgesamt weniger Kapital benötigt. Nachteilig ist natürlich das große Risiko, bei Kursschwankungen ist ein Totalverlust einfach und schnell denkbar.

    3. Abwicklung des Kaufs

    Der Kauf als solches kann meist schnell und mit nur wenigen Schritten abgeschlossen werden. Nachdem eine bestimmte Anzahl an Bitcoins gewählt wurde und der Wert nicht das eigene Guthaben übersteigt, lässt sich der Kauf mit wenigen Mausklicks abschließen.

    4. Übertragung in die Wallet

    Wie auch auf den konventionellen Handelsplätzen, ist es bei einem Kauf auf einer Bitcoin-Börse ebenso ratsam, eine Übertragung des Guthabens in Wallet zu veranlassen. Zum einen kann dann beispielsweise mit der Kryptowährung gehandelt werden, zum anderen ist auch ein höheres Maß an Sicherheit gegeben.

    Was bei der Auswahl von Bitcoin-Börsen zu beachten ist

    Bevor eine Registrierung oder gar ein Handel auf einer der mittlerweile zahlreichen Bitcoin-Börsen erfolgt, sollten einige Aspekte beachtet werden. Unabhängig von Kriterien wie der Geschwindigkeit und der Qualität der Kundenbetreuung gibt es auch hinsichtlich der Konditionen und der konkret angebotenen Kurse deutliche Unterschiede. In jedem Fall sollte also im Vorfeld ein möglichst umfangreicher Vergleich erfolgen, damit die passende Plattform gefunden wird. Auch hinsichtlich der Zahlungsmethoden gibt es eine breite Spanne. Nicht jeder Zahlungsdienstleister wird auch akzeptiert; zudem fallen die Gebühren unterschiedlich aus. Anleger sollten berücksichtigen, dass bestimmte Zahlungsdienstleister eigene Gebühren erheben und auch die Transaktionen auf sämtlichen Plattformen keinesfalls kostenfrei sind. Unabhängig von der Frage, wie das Kaufen von Bitcoin technisch abgewickelt wird, gibt es also hinsichtlich der Konditionen erhebliche Unterschiede.

    CEX.io App

    Die Börse CEX.io bietet auch eine App an

    Bitcoins offline kaufen?

    Bei einer Kryptowährung wie dem Bitcoin könnte davon ausgegangen werden, dass der Handel überhaupt nur über das Internet möglich ist. Tatsächlich gibt es ebenso Optionen, die digitale Währung auch außerhalb des Internets zu erstehen. Die deutsche Community trifft sich ab und an, um über die Währung zu diskutieren und direkt zu handeln. Dabei sollte allerdings beachtet werden, dass hier keinerlei Sicherheitsmechanismen und Regularien greifen. Insbesondere für Einsteiger ist diese Variante kaum zu empfehlen, zumal der Aufwand natürlich größer ausfällt.

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    Der richtige Zeitpunkt zum Bitcoin Kaufen

    Mindestens genauso schwierig wie die Auswahl des richtigen Portals ist die Frage, wann der richtige Zeitpunkt zum Bitcoin kaufen gekommen ist. Nachdem sich im Jahr 2017 ganz erhebliche Kursschwankungen und vor allem Kurssteigerungen ergeben haben, hat der Wert des Bitcoins in den ersten Wochen des Jahres 2018 in erheblichem Maße nachgelassen. Einige Analysten gehen nach wie vor davon aus, dass es wieder zu einer positiven Wertentwicklung kommt – und auch die bisherigen Rekorde mühelos überflügelt werden. Genauso eindeutig sind aber auch einige Schwierigkeiten, die sich aktuell abzeichnen: Viele Anleger setzen beim Bitcoin insbesondere auf die Anonymität. Durch weitere Bemühungen hinsichtlich einer Regulierung wird diese Anonymität womöglich eingeschränkt oder gar abgeschafft. Diese Unsicherheit ist für die aktuelle Kursentwicklung vermutlich maßgeblich verantwortlich. Branchenexperten gehen aber davon aus, dass in absehbarer Zeit Regelungen gefunden werden, die für die Anleger Rechtssicherheit schaffen und die Währung wieder attraktiver erscheinen lassen. Eine präzise Prognose darüber, ob der Kurs noch weiter absinkt oder die Talsohle bereits durchschritten ist, erscheint dennoch kaum möglich.

    eToro Sicherheit

    Der Broker eToro wird durch die FCA und CySEC reguliert

    Fazit: Bitcoin kaufen nach Anleitung – schnell und problemlos an die Kryptowährung gelangen

    So unkonventionell die Geldanlage in Bitcoin, so ungewohnt auch die Vorgehensweise bei der Investition. Anders als bei Wertpapieren oder klassischen Finanzprodukten ist ein automatischer und direkter Kauf nicht möglich. Stattdessen werden über Handelsplattformen Verkaufsangebot unterbreitet, auf die Interessenten eingehen können. Alternativ hierzu ist auch ein direkter und automatisierter Handel an Bitcoin-Börsen möglich; hier lässt sich zu einem festgelegten Kurs der Bitcoin direkt kaufen. Problematisch dabei ist allerdings, dass sich die Konditionen teils ganz erheblich unterscheiden, sodass im Vorfeld ein umfangreicher Vergleich der Plattformen erfolgen sollte. Zudem werden in allen Fällen Gebühren für die Transaktionen erhoben, die natürlich ebenso möglichst gering ausfallen sollten – für die meisten Anleger steht die Rendite beim Handel mit dem Bitcoin im Vordergrund. Mindestens genauso schwierig wie die Frage nach dem besten Weg, um Bitcoin zu kaufen, ist die Entscheidung hinsichtlich des Zeitpunktes. Der Kurs ist aktuell starken Schwankungen unterlegen, bei denen schwierig zu bewerten ist, ob bald ein weiterer Verlust oder ein erheblicher Anstieg folgt. Auch hinsichtlich der Art der zu handelnden Finanzprodukte gibt es Unterschiede: wie konventionelle Währungen, Rohstoffe oder Wertpapiere kann auch der Bitcoin als Differenzkontrakt gehandelt werden. Aufgrund der erheblichen Risiken ist davon allerdings eher abzuraten, weil hier schnell der Totalverlust droht.

    Weiter zu eToro: www.etoro.com
    Summary
    Review Date
    Reviewed Item
    Bitcoin kaufen Anleitung
    Author Rating
    51star1star1star1star1star

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.