Blackrock ETF: Investieren mit iShares Produkten

Die US-amerikanische Fondsgesellschaft Blackrock unter der Leitung von Larry Fink gilt als weltweit größer Vermögensverwalter, und so ist auch bei ETF Blackrock einer der führenden Anbieter. Aufgelegt und vertrieben werden Blackrock ETF unter der Marke iShares, die vielen Anlegern ein Begriff sein dürfte.

Charakteristisch für Blackrock ETF ist die Größe und Vielfalt des Angebots – hier finden sich breit aufgestellte Welt ETF für den Kern des Portfolios ebenso wie Blackrock Technology ETF, die als Themen-ETF auf Mega-Trends der Zukunft setzen. Dank der Indexfonds hat sich Blackrock im europäischen Markt Anteile von mehr als der Hälfte sichern können.

  • Blackrock ETF werden über die Tochter iShares aufgelegt und verwaltet.
  • Blackrock Multi-Asset ETF ermöglichen die Investition in zahlreiche, sehr differenzierte Märkte.
  • Hinter iShares steht der weltweit größte Vermögensverwalter.
  • Blackrock ETF MSCI World werden ebenso aufgelegt wie Blackrock Technology ETF.
Hier in Blackrock ETF investieren CFD Service - 79% verlieren Geld

Blackrock ETF: Der Finanzriese hinter der Marke iShares

Icon DemokontoWer von Blackrock ETF redet, meint Indexfonds, die unter dem Label iShares angeboten werden. Bei dem Anbieter handelt es sich um eine Tochter der New Yorker Investmentgesellschaft, die nach eigenen Angaben Einlagen im Wert von mehr als zehn Billionen US Dollar verwaltet.

Blackrock gilt als weltgrößter Vermögensverwalter und agiert sowohl für private Anleger als auch für institutionelle Kunden – zu den betreuten Klienten gehören Staatsfonds, Pensionskassen, Großbanken und Versicherer. Sogar Zentralbanken nutzen die Leistungen des Unternehmens, das 1988 von Larry Fink gegründet wurde.

Was nur wenige deutsche Anleger wissen: Blackrock zeichnet nicht nur verantwortlich für aktiv und passiv gemanagte Fonds. Der Vermögensverwalter hält beispielsweise Anteile an sämtlichen DAX-Konzernen und nutzt sein Mitspracherecht auf Hauptversammlungen – etwa für die Umsetzung von ESG-Standards.

blackrock technology etf
Das ist die Website von Blackrock/ Bilderquelle: blackrock.com

iShares ETF: Blackrock Tochter beansprucht hohe globale Marktanteile

Icon AuszeichnungMit zunehmender Popularität von börsengehandelten Indexfonds, kurz ETF, begann Blackrock praktisch sofort mit der Auflage entsprechender Produkte – tatsächlich sind ETF heute unter anderem deshalb so verbreitet und beliebt, weil das Unternehmen sehr früh die Potenziale von ETF erkannte. Überdies war iShares der erste Finanzdienstleister, der Sparverträge auf Blackrock ETF ermöglichte und sich damit erfolgreich an Kleinanleger wandte, seit 2009 unter der Geschäftsführung von Blackrock.

Heute sind Blackrock ETF das größte Segment des Unternehmens, unter dem Namen iShares werden hunderte von Indexfonds angeboten. Tatsächlich gilt Blackrock mit dem ETF-Geschäft als weltweit größter Anbieter, allein in Europa liegt der Marktanteil von iShares bei über 40%, global bleibt er kaum dahinter zurück. Das in den passiv verwalteten Fonds angelegte Vermögen hat längst die Grenze von zwei Billionen US Dollar hinter sich gelassen, in der Bundesrepublik schätzte man bereits vor einigen Jahren die Anlagen auf Beträge in dreistelliger Milliarden-Höhe.

Hier in Blackrock ETF investieren CFD Service - 79% verlieren Geld

Mit Blackrock Multi Asset ETF finanzielle Vorsorge treffen

Icon Daumen HochFür deutsche Anleger sind Produkte der Blackrock-Tochter iShares oft synonym für ETF. Blackrock ist daher bei der Auswahl von Indexfonds für eigene Strategien meist die erste Wahl – wenig verwunderlich angesichts des sehr umfassenden Portfolios, bei dem so gut wie jeder Anleger das Passende findet – und das seit der Jahrtausendwende, als die ersten iShares ETF angeboten wurden.

Und ständig kommen neue Blackrock ETF zu den bestehenden Produkten hinzu – denn der Vermögensverwalter bemüht sich, interessante Segmente und Mega-Trends zu antizipieren und seinen Kunden entsprechende Indexfonds anzubieten. Gemeinsam haben alle Blackrock ETF die typische, passive Vermögensverwaltung auf der Grundlage von Algorithmen. Das macht sie hinsichtlich der jährlichen Gesamtkosten günstiger als aktiv verwaltete Fonds, der abgebildete Index wird jedoch sehr exakt und transparent nachvollzogen.

Da es keine vertragliche Bindung gibt und die meisten ETF Blackrock auch für Sparpläne genutzt werden können, schätzen Anleger sie als Alternative zum früher beliebten Spar- oder Festgeldkonto und verwenden sie für den langfristigen Vermögensaufbau. Dass Privatkunden auch mit limitiertem Budget heute ETF für ihre Zwecke nutzen können, verdanken sie wesentlich Blackrock, der die Finanzinstrumente aus ihrer Bestimmung für Großanleger „herauslöste“ und sie auch Kleinanlegern zugänglich machte.

blackrock esg multi-asset growth portfolio ucits etf
Blackrock ermöglcht auch finanzielle Vorsorge/ Bilderquelle: blackrock.com

Top 10 Blackrock ETF nach verwaltetem Vermögen

Icon CFD TradingWer sich auf der Website von Blackrock zum Thema ETF informiert, kann die große Produktpalette aus unterschiedlichen Aspekten angehen. Blackrock hilft beim Einstieg – unter anderem durch die Auflistung der Top 10 ETF nach verwaltetem Vermögen:

  1. iShares Core S&P 500 UCITS ETF USD (Acc)
  2. iShares Core MSCI World UCITS ETF
  3. iShares Core MSCI EM IMI UCITS ETF
  4. iShares Physical Gold ETC
  5. iShares Core S&P 500 UCITS ETF USD (Dist)
  6. iShares Core FTSE 100 UCITS ETF
  7. iShares Core € Corp Bond UCITS ETF
  8. iShares NASDAQ 100 UCITS ETF
  9. iShares Core MSCI Europe UCITS ETF
  10. iShares STOXX Europe 600 UCITS ETF

Wie man sieht, sind hier die wichtigsten Welt-Indizes repräsentiert – der Blackrock ETF MSCI World mit seinen hunderten Positionen ist ebenso populär wie der S&P500 oder der NASDAQ, aber auch der STOXX auf den europäischen Wirtschaftsraum ist bei Anlegern beliebt. Unter den führenden zehn Produkten nimmt auch ein „Gold-ETF“ einen prominenten Platz ein, obwohl es sich hier technisch um eine Exchange Traded Commodity handelt, also einen börsengehandelten Rohstoff.

Hier in Blackrock ETF investieren CFD Service - 79% verlieren Geld

Blackrock ETF: Nachhaltigkeit wird großgeschrieben

Icon HakenBlackrock ist ein Finanzriese, der keineswegs unumstritten ist, doch eins muss man dem Vermögensverwalter zugute halten – CEO Larry Fink ist einer der ersten prominenten Vertreter der Finanzindustrie, die auf die Notwendigkeit einer nachhaltigen Neuausrichtung bestanden haben, und das für die gesamte Branche ebenso wie für die angebotenen Produkte.

Auch bei seinen Unternehmensbeteiligungen nutzt Blackrock seine Stimmpotenziale, um auf die Umsetzung von ESG-Maßstäben zu drängen. Deshalb begann iShares bereits relativ früh mit der Auflage von nachhaltigen ETF, etwa mit eigenen Blackrock ETF Erneuerbare Energien
oder mit speziellen Blackrock Technology ETF, die innovative Lösungen wie Hydrogen bündeln. Die beliebtesten Blackrock ETF nach ESG-Standards, wiederum nach Fondsvolumen, sind:

  1. iShares MSCI USA SRI UCITS ETF
  2. iShares Global Clean Energy UCITS ETF
  3. iShares MSCI World SRI UCITS ETF
  4. iShares MSCI USA ESG Screened UCITS ETF
  5. iShares MSCI Europe SRI UCITS ETF
  6. iShares MSCI EM SRI UCITS ETF
  7. iShares MSCI USA ESG Enhanced UCITS ETF
  8. iShares Automation and Robotics UCITS ETF USD (Acc)
  9. iShares € Corp Bond ESG UCITS ETF
  10. iShares € Corp Bond 0-3yr ESG UCITS ETF
blackrock etf erneuerbare energien
Blackrock setzt sich für Nachhaltigkeit ein/ Bilderquelle: blackrock.com

Überblick über Produktklassen und Basiswerte

Icon NewsBlackrock ETF lassen sich nach verschiedenen Zusammensetzungen und Bestimmungen recht gut unterscheiden – das tut auch das Unternehmen auf der iShares Website. Zum einen können Anleger unter den hunderten von Indexfonds nach Anlageklasse filtern und so wählen unter Blackrock ETF auf der Grundlage von Aktien, Anleihen und Immobilien. Auch sogenannte Multi-Asset ETF, bei denen verschiedene Anlageklassen berücksichtigt werden, gehören zum Portfolio des Vermögensverwalters.

Produktreihen helfen ebenfalls, Struktur in das sehr große Angebot zu bringen. Hier unterscheidet man mit einem Klick auf das Sub-Menü unter folgenden Kategorien:

  • Rohstoffe
  • Core
  • Faktoren
  • Nachhaltigkeit
  • Megatrends
Hier in Blackrock ETF investieren CFD Service - 79% verlieren Geld

Core ETF Blackrock

Icon PC TradingFür den Kern des Portfolios gedacht sind die Core ETF Blackrock, aufgelegt auf führende globale Indizes, die vor allem mit sehr günstigen Gebühren glänzen können. Zwei der zehn Core ETF bilden Anleihen-Indizes ab, auch bei der Ausgestaltung können Anleger zwischen thesaurierenden und ausschüttenden Produkten wählen.

  • iShares Core DAX® UCITS ETF (DE)
  • iShares Core MSCI EM IMI UCITS ETF
  • iShares Core MSCI World UCITS ETF
  • iShares Core MSCI Japan IMI UCITS ETF
  • iShares Core EURO STOXX 50 UCITS ETF
  • iShares Core MSCI Pacific ex-Japan UCITS ETF
  • iShares Core S&P 500 UCITS ETF
  • iShares Core € Govt Bond UCITS ETF
  • iShares Core FTSE 100 UCITS ETF
  • iShares Core € Corp Bond UCITS ETF
  • iShares Core MSCI Europe UCITS ETF
  • iShares Core MSCI EMU UCITS ETF
blackrock multi asset etf
Blackrock bietet tiefe Investitionsmöglichkeiten/ Bilderquelle: blackrock.com

Nachhaltigkeit bei Blackrock ETF

Icon InfoUnter dem Gesichtspunkt der nachhaltigen Geldanlage – einem immer beliebteren Thema für Anleger – kommt Blackrock seinen Anlegern ebenfalls mit zahlreichen ETF entgegen. 140 Produkte stehen hier zur Wahl. Vielfach werden bestehende Indizes unter dem Gesichtspunkt der ESG-Standards mehr oder minder intensiv gefiltert.

Zu den verfügbaren Aspekten gehören die MSCI ESG-Kriterien und Qualitätskriterien, aber auch der CO2-Ausstoß und hinsichtlich der Sustainable Finance Disclosure Regulation der EU können die besten ETF ausgewählt werden. Eine Tabelle auf der Website von iShares informiert auf einen Blick zu Fondstyp, Währung und Ertragsverwendung und enthält außerdem Links zum Factsheet eines jeden ETF.

Hier in Blackrock ETF investieren CFD Service - 79% verlieren Geld

Megatrends auch für die Vermögensbildung

Icon Aktienkurs steigendWährend andere Fondsgesellschaften sogenannte Megatrends gerade erst für sich entdecken, hat Blackrock hier schon lange den Fuß in der Tür – bei manchen ETF schon seit 2007. Als Megatrends gelten Themen, die in Zukunft für die Entwicklung von Staaten und Gesellschaften maßgebliche Bedeutung haben werden. Wasser, nachhaltige Energien, innovatives Gesundheitswesen sind nur einige von ihnen. Blackrock ETF zu den Megatrends sind die folgenden Produkte:

  • iShares Global Clean Energy UCITS ETF
  • iShares Smart City Infrastructure UCITS ETF
  • iShares Smart City Infrastructure UCITS ETF
  • iShares Global Clean Energy UCITS ETF
  • iShares Healthcare Innovation UCITS ETF
  • iShares Digitalisation UCITS ETF
  • iShares Ageing Population UCITS ETF
  • iShares Automation & Robotics UCITS ETF
  • iShares Automation & Robotics UCITS ETF
  • iShares Digital Security UCITS ETF
  • iShares Refinitiv Inclusion and Diversity UCITS ETF
  • iShares Digital Security UCITS ETF
  • iShares Electric Vehicles and Driving Technology UCITS ETF
  • iShares Agribusiness UCITS ETF
  • iShares Global Timber & Forestry UCITS ETF
  • iShares Global Water UCITS ETF
  • iShares MSCI EM Consumer Growth UCITS ETF
  • iShares Global Water UCITS ETF
Blackrock ETF
Blackrock in Deutschland/ Bilderquelle: blackrock.com

Das Multitalent: BlackRock ESG Multi-Asset Growth Portfolio UCITS ETF

Icon InfoZu den beliebtesten Produkten bei Blackrock gehört zweifellos der BlackRock ESG Multi-Asset Growth Portfolio UCITS ETF. Der ETF bildet algorithmisch ein aktiv verwaltetes Multi-Asset-Portfolio ab, verbindet damit also das Beste beider Konzepte in der Vermögensverwaltung. ESG-Kriterien müssen zu mindestens 80% erfüllt sein. Der am 8. September 2020 aufgelegte Blackrock ETF kann bereits im April 2022 eine kumulative Zuwachsrate von fast 20% vorweisen, bei einer günstigen Gesamtkostenquote von 0,25% p.a.

Die angelegten Nachhaltigkeitsmerkmale sind nach Angaben von Blackrock zusätzliche Kennzahlen, die die Auswahl von Produkten anhand von sozialen, ökologischen und unternehmerischen Kriterien ermöglichen, auf die Umsetzung im Einzelfall und Schwerpunkte in den Unternehmen lassen sich dabei jedoch keine Rückschlüsse ziehen, ebenso wenig wie auf die zu erwartenden Renditen oder die damit verbundenen Risiken.

Hier in Blackrock ETF investieren CFD Service - 79% verlieren Geld

Blackrock ETF Rechner: Die möglichen Renditen kalkulieren

Icon Geld einzahlenBlackrock ETF sind also sehr vielfältige Produkte, mit denen sich differenzierte Portfolios zusammenstellen lassen. Wie lohnend das sein kann, können interessierte Anleger auf der Website des Unternehmens nachrechnen – mit dem Blackrock ETF Rechner. Das interaktive Tool erlaubt die flexible Eingabe folgender Werte:

  • Einmalige Einzahlung, mit dem Schieberegler flexibel auf bis zu 100.000 Euro zu positionieren
  • Regelmäßige Einzahlung über einen Sparplan in monatlichen Raten, ebenfalls mit einem Schieberegler zu definieren
  • Simulation der Wertentwicklung bei bekannten Indizes wie dem DAX, dem MSCI World, dem S&P 500 oder einer individuellen Konfiguration
  • Anlagedauer zwischen einem und fünfzig Jahren

Nutzt man alle Eingabemöglichkeiten, erhält man eine Angabe zur potenziellen Wertentwicklung, natürlich immer basierend auf der historischen Performance der ausgewählten Indizes und keinesfalls als Garantie für die Renditen zu verstehen.

blackrock multi asset etf
Das sind einige Gründe für Blackrock/ Bilderquelle: blackrock.com

Blackrock ETF für die eigenen Finanzziele nutzen

Icon GewinnDank des umfangreichen Portfolios kommt Blackrock mit seinen iShares Indexfonds so gut wie allen Anforderungen von Anlegern entgegen – ein Fokus auf deutsche Indizes ist ebenso möglich wie eine weltumspannende Anlage, Industrieländer stehen neben den besten Aktien aus Schwellenländern, auch Anleihen oder Rohstoffe kommen nicht zu kurz.

Zu den besonderen Stärken gehört zweifellos das früh ausgebaute, starke Segment Megatrends, in dem innovative Technologien, Digitalisierung und Lösungen für neue Mobilität oder alternde Gesellschaften zu finden sind. Konservative Anleger, die eher auf langfristige Stabilität bauen, finden das passende Produkt, doch auch risikoaffine Investoren können hier neue Chancen erkunden.

Kosten und Ausgestaltung bei ETF Blackrock sind differenziert, so dass der Griff zu Dividenden-ETF mit thesaurierendem Modell über einige Jahre einen echten Zinseszins-Effekt bewirkt, während bei ausschüttenden Fonds regelmäßig die Gewinne ausgezahlt werden. Die Gesamtkostenquote rangiert von einem Viertel Prozent bis zu weit über einem halben Prozent und richtet sich unter anderem nach der Komplexität des Fonds und dem zugrunde liegenden Index. Core ETF Blackrock gehören zu den günstigen Produkten, während Themen-ETF bei der Verwaltung stärker zu Buche schlagen.

Hier in Blackrock ETF investieren CFD Service - 79% verlieren Geld

Blackrock ETF mit dem günstigsten Wertpapierdepot

Icon SafeHinsichtlich der Verfügbarkeit ist es überhaupt kein Problem, Blackrock ETF zu kaufen, zumindest diejenigen Produkte, die UCITS-kompatibel sind. So gut wie alle Banken und viele Broker bieten iShares ETF an, darunter neben den sehr günstigen Core ETF auch die interessanten, aber nicht ganz so günstigen Themen-ETF. Mit Indexfonds lässt sich leicht ein Portfolio nach eigenen Wünschen zusammenstellen oder auch eine Aktien-Investition ergänzen.

Wer bei der Auswahl des Finanzdienstleisters ebenfalls auf die möglichen Kosten für die Depotführung und den Handel schaut, muss nicht hinnehmen, dass anfallende Gebühren die Vermögensbildung unnötig drosseln. Ein Wertpapierdepot für die Aufbewahrung von Aktien oder Fonds können private Anleger bei verschiedenen Anbietern einrichten, doch es gibt kaum Auflagen hinsichtlich der Konditionen, die Banken oder Broker dabei anlegen.

blackrock etf rechner
Blackrock bietet den Investment Stewardship an/ Bilderquelle: blackrock.com

Icon StrategieSehr günstig sind ETF-Strategien vor allem bei Neo-Brokern, die entweder zum Nulltarif oder zu nominalen Orderkosten von einem Euro Transaktionen ermöglichen. Manche Broker, aber auch Direktbanken, bieten ausgewählte Blackrock ETF im Zuge von Aktionen auch reduziert an. Für Anleger, die selbstständig entscheiden und keine ausführliche Beratung benötigen, ist dies in jedem Fall besser als das Depot bei der Filialbank, die zwar persönlicher, dafür aber auch generell teurer ist.

Mit einem Brokervergleich oder Depotvergleich können die besten Anbieter auf einen Blick übersehen werden – detaillierte Testberichte bieten dann weitere Informationen zum Portfolio auch bei Blackrock ETF, zu den Konditionen, aber auch zu Services wie Support und aktuellen Informationen. Der Weg zum ersten ETF-Kauf wird so deutlich vereinfacht.

Hier in Blackrock ETF investieren CFD Service - 79% verlieren Geld

Fazit: Marktführer in ETF – Blackrock ermöglicht zahlreiche Strategien

Icon Blatt StiftDer US-Vermögensverwalter Blackrock ist weltweit führend nicht nur mit aktiv gemanagten Produkten, sondern vor allem mit ETF. Blackrock bietet Anlegern unter dem Schirm der Marke iShares hunderte von UCITS-konformen ETF an. Die Produkte eignen sich für den Kern eines Portfolios, sofern es sich um Core-ETF handelt, aber mit Themen und Megatrends werden auch Satelliten mit zum Teil hohem Risiko-Rendite-Profil geboten.

Einzelne Anlageklassen deckt Blackrock ebenso ab wie Multi Asset ETF, und wer Wert auf Nachhaltigkeit legt, wird unter den Blackrock ETF ebenfalls fündig. Zwischen Indexfonds auf den MSCI World und Blackrock Technology ETF auf zukunftsweisende Lösungen ist die ganze Bandbreite der Möglichkeiten vertreten. Anleger können mit dem Blackrock ETF Rechner selbst kalkulieren, welche Erträge sich mit den geplanten Investitionen im besten Fall erzielen lassen, und auch Auszahlungspläne durchrechnen.

blackrock technology etf
Bei Blackrock können Sie Megatrends erkennen/ Bilderquelle: blackrock.com

So lässt sich das eigene Finanzziel sehr differenziert verfolgen, da viele Blackrock ETF bespart werden können, bieten sie sich auch für Kleinanleger an – tatsächlich ist Blackrock hinsichtlich Sparplänen auf Indexfonds ein Pionier und hat Maßstäbe in der Branche gesetzt. Wie viel Risiko man einzugehen bereit ist, ob die Anlage nachhaltig sein soll, und welche Gewinne dafür anfallen können, entscheiden Anleger selbst. Zusätzlich Kosten sparen lassen sich mit einem Depot bei einem Anbieter, der bei den Handelskosten und sonstigen Gebühren mit überzeugenden Konditionen punktet.

Ein Broker- oder Depotvergleich über ein seriöses Vergleichsportal bietet auf einen Blick die relevanten Informationen über Handelsangebot, Kosten und Regulierung. Bewertet wird auch der Kundenservice und die Qualität der Informationen, wenn ein Broker oder eine Bank beispielsweise mit Analysen und Marktnachrichten bei der Auswahl von Blackrock ETF aktiv unterstützen.

Bilderquelle:

  • blackrock.com