ETF Windenergie: Windkraft im Aufwind

Windkraft stand lange im Schatten der Photovoltaik und wurde sogar von Technologien wie grünem Hydrogen und Biogas überrundet. Dabei hätte Windenergie enorme Potenziale – und die werden nun auch von der Politik entschiedener gefördert. Das weckt Interesse an ETF Windenergie. Wer als Anleger jedoch nach entsprechenden Produkten suchte, wurde lange nicht fündig.

Seit Februar 2022 wird der erste ausdrückliche ETF Fonds Windenergie aufgelegt, daneben können Anleger jedoch auch mit breiter aufgestellten Indexfonds unter dem Label „Clean Energy“ wie zum Beispiel in L&G Clean Energy UCITS ETF investieren. In allen Fällen kann man von den Gewinnpotenzialen innovativer Branchen profitieren, die sich mehr und mehr gegen fossile Brennstoffe durchsetzen und zum Mega-Trend werden. Mit einem ETF Windenergie haben Anleger nun Gelegenheit, die besten Aktien der Branche auf einen Schlag in ihr Portfolio einzugliedern.

  • Windenergie ETF vollziehen die Wertentwicklung der besten internationalen Aktien nach
  • Windkraft gilt als relevantes Thema auch für Anleger
  • Ein erster ETF Windenergie Deutschland liegt nun vor
  • Auch ETF nachhaltige Energien berücksichtigen Windkraft Aktien
Jetzt zu XTB CFD Service - 79% verlieren Geld

Windenergie ETF: Bezahlbare Technologien für Solarstrom erobern den Markt

Icon Daumen HochNachdem das Angebot an Indexfonds lange durch breit aufgestellte Welt-ETF dominiert wurde, erobern nun auch sogenannte Themen-ETF den Börsenhandel. Derartige fokussierte Produkte legen einen Index zugrunde, der einem relevanten Mega-Trend entspricht. Das gilt auch für Windenergie ETF, zumal die lange vernachlässigte Branche nun wieder in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit rückt.

ETF Windenergie
Windpark/ Bilderquelle: Oleksii Sidorov/ shutterstock.com

Windenergie soll bei der Ablösung konventioneller Modelle und damit auch fossiler Brennstoffe eine wichtige Rolle als nachhaltiger Energieträger spielen, Seite an Seite mit Photovoltaik, Wasserstoff und ähnlichen Konzepten. Bislang konnten Anleger, die sich für die Renditepotenziale der Windkraft interessierten, lediglich in breit gestreute Clean Energy ETF investieren, bei denen Windkraft nur eine der Komponenten war.

Mit einem ersten reinen ETF Windenergie ändert sich das nun – sollten Wirtschaftsexperten Recht behalten, die Milliarden-Investitionen für den Wind-Sektor voraussagen, wird sich die Anlage lohnen. Die Technologie, Windkraft für die Stromerzeugung zu nutzen, onshore und offshore, liegt bereits vor. Sie kann als ausgereift, skalierbar und kostengünstig bezeichnet werden und wird andernorts bereits flächendeckend genutzt, etwa in Dänemark. Mit einem Windenergie Aktien ETF investieren Anleger gestreut in die besten Vertreter der Branche, was gegenüber Einzelaktien kostengünstiger und weniger risikoreich ist.

Jetzt zu XTB CFD Service - 79% verlieren Geld

Windkraft nutzen nach alten Prinzipien

Icon WegweiserModerne Windenergie perfektioniert lediglich etwas, was seit Jahrtausenden im Einsatz ist – die Nutzung der Windkraft, die kinetische, also Bewegungsenergie, erzeugt. Ein Windrad von heute funktioniert ganz ähnlich wie seit altersher bekannte Windmühlen, wobei der Rotor den Wind einfängt und ihn so zur Energiegewinnung regelrecht „anzapft“. Spezielle Rotoren lassen sich auch dort nutzen, wo nur niedrige Windgeschwindigkeiten die Regel sind.

Das Drehmoment wird über einen Generator in Strom umgewandelt. Der so erzeugte, nachhaltige Strom kann in das Stromnetz eingespeist, verteilt und abgerufen werden. Durch einen Ausbau des bisherigen Windrad-Bestands lässt sich der Anteil aus erneuerbaren Energien in Deutschland beachtlich heben. Schon 2020 erzeugten Windparks onshore mehr als 100 Terawattstunden Elektrizität – Tendenz steigend, denn Deutschland will sich aus fatalen Abhängigkeiten in Sachen Öl und Gas befreien.

Einige der Vorreiter in Sachen Windkraft finden sich in Skandinavien, doch auch deutsche Unternehmen sind unter den Marktführern, die nun auch in einem Windkraft Aktien ETF berücksichtigt werden.

etf fonds windenergie
Entwicklungen im Windpark/ Bilderquelle: Oleksii Sidorov/ shutterstock.com

Mit ETF Windenergie in nachhaltige Entwicklung investieren

MIcon Blatt Stiftit einem Windenergie ETF binden private Anleger die besten Vertreter der Branche in Strategien zur Vermögensbildung ein, ohne dabei allzu hohe Risiken und Kosten auf sich nehmen zu müssen. Seit der Jahrtausendwende werden Indexfonds bei unterschiedlichsten Anlegergruppen immer beliebter, da ihre Eigenschaften sich in vielen Fällen als vorteilhaft erweisen.

Bei einem ETF Windenergie gilt wie bei allen Indexfonds, dass das Produkt die Wertentwicklung eines Basisindex abbildet. Die Anpassung und Gewichtung nimmt kein teuer bezahlter Fondsmanager vor, sondern ein Algorithmus – was von vornherein Verwaltungskosten einspart. Die Gesamtkosten sind gegenüber aktiv verwalteten Fonds sehr viel niedriger, obwohl die Künstliche Intelligenz sich mit menschlicher Expertise vergleichen kann.

Über den Basisindex erfolgt die Investition in einen Windenergie ETF immer in ein ganzes Bündel von Aktien. Die von Finanzfachleuten geforderte Streuung zur Minderung von Risiken  ist mit einem einzigen ETF gewissermaßen vorausgesetzt. Das, die niedrigen Verwaltungs- und Handelskosten, aber auch die Sparplanfähigkeit machen ETF so beliebt. Denn viele der Fonds können mit niedrigen Raten bespart werden, was Kleinanlegern entgegenkommt.

windenergie etf kaufen
Trader betrachten Windenergie ETF Entwicklungen/ Bilderquelle: Nattakorn Maneerat/ shutterstock.com

Icon DemokontoBei der Auswahl des bestmöglichen ETF für die eigenen Vorhaben kann man wählen zwischen Indexfonds mit physischer Besicherung durch Aktien oder solchen, die synthetisch durch Swaps die Wertentwicklung nachbilden. Auch bei der Ertragsverwendung gibt es Unterschiede zwischen ausschüttenden und wieder anlegenden Fonds. Zusammenfassend können die Pluspunkte von Windenergie ETF folgendermaßen bezeichnet werden:

  • Anlage in ein ganzes Aktienbündel mit einem Instrument
  • Niedrige Verwaltungs- und Handelskosten
  • Streuung der Anlage
  • Einbeziehung auch teurer Aktien
  • Besicherung durch Aktien möglich
  • Ausschüttung oder Wiederanlage von Dividenden
  • Zugang für Kleinanleger mit Sparverträgen
Jetzt zu XTB CFD Service - 79% verlieren Geld

Windenergie ETF: Gesucht, gefunden

Icon CFD TradingIndexfonds auf nachhaltige Energien sind im Trend, hier gibt es bereits einige Produkte, doch die Suche nach einem ETF Windenergie gestaltet sich schon aufwendiger. Anders als bei der Photovoltaik oder bei Wasserstoff Aktien, die bereits von Fondsgesellschaften „entdeckt“ wurden, lässt sich kaum ein reiner Windenergie ETF ausmachen. Doch mit verstärktem Fokus auf erneuerbaren Energien gewinnt diese Branche zunehmend an Bedeutung und so gibt es nun einen ersten ETF auf Windkraft von Global X.

windenergie etf
Ein Trader betrachtet Windenergie ETF Kurse/ Bilderquelle: tsyhun/ shutterstock.com

Global X Wind Energy UCITS ETF Acc USD

Icon Mobile TradingMit dem Global X Wind Energy UCITS ETF Acc USD liegt seit Februar 2022 der erste ausdrückliche Indexfonds vor, der in Aktien mit Fokus auf Windkraft investiert, gebündelt im Solactive Wind Energy Index. Der Index enthält internationale Unternehmen aus diesem Sektor. Der physisch replizierende ETF legt Dividenden wieder an, hat derzeit als sehr junger ETF erst ein Fondsvolumen von 2 Mio. Euro und weist eine Gesamtkostenquote von 0,50% p.a. auf. Aufgrund der bislang sehr kurzen Laufzeit lässt sich im April 2022 zur historischen Performance noch nichts aussagekräftiges vorbringen.

Jetzt zu XTB CFD Service - 79% verlieren Geld

Clean Energy deckt auch Wind-Aktien ab

Icon Daumen HochDer Windenergie ETF von Global X ist das erste, noch sehr neue Produkt, das ausschließlich der Investition in Unternehmen aus diesem Sektor gewidmet ist. Allerdings bedeutet das nicht, dass Anleger sich auf diesen Indexfonds beschränken müssen, denn gut bestückt ist das Segment „Clean Energy“. Hier werden nachhaltige Energien aller Art berücksichtigt, dazu gehört Windkraft ebenso wie Photovoltaik, Hydrogen, Erdwärme oder Biomasse. Handelbar sind derzeit die im Folgenden aufgelisteten ETF.

ETFISINFondsvolumenTERErtrags-
verwendung
Replikation
iShares Global Clean Energy UCITS ETF USD (Dist)IE00B1XNHC345.641 Mio. Euro0,65% p.a.AusschüttendVollständige Replikation
Lyxor MSCI New Energy ESG Filtered (DR) UCITS ETF - DistFR00105247771.401 Mio. Euro0,60% p.a.AusschüttendVollständige Replikation
L&G Clean Energy UCITS ETFIE00BK5BCH80174 Mio. Euro0,49% p.a.ThesaurierendVollständige Replikation
Invesco Global Clean Energy UCITS ETF AccIE00BLRB024257 Mio. Euro0,60% p.a.ThesaurierendVollständige Replikation
First Trust Nasdaq Clean Edge Green Energy UCITS ETF AccIE00BDBRT03620 Mio. Euro0,60% p.a.ThesaurierendVollständige Replikation
HANetf S&P Global Clean Energy Select HANzero UCITS ETFIE00BLH3CQ864 Mio. Euro0,55% p.a.ThesaurierendVollständige Replikation
HANetf iClima Distributed Renewable Energy UCITS ETFIE00BLCH4S173 Mio. Euro0,69% p.a.ThesaurierendVollständige Replikation
Global X CleanTech UCITS ETF USD AccumulatingIE00BMH5YL082 Mio. Euro0,50% p.a.ThesaurierendVollständige Replikation
Global X Renewable Energy Producers UCITS ETF USD AccumulatingIE00BLCHJH522 Mio. Euro0,50% p.a.ThesaurierendVollständige Replikation
Invesco Global Clean Energy UCITS ETF DistIE00BLRB00281 Mio. Euro0,60% p.a.AusschüttendVollständige Replikation
Global X China Clean Energy UCITS ETF USD AccumulatingIE000TMA7T63-0,68% p.a.ThesaurierendVollständige Replikation
windenergie aktien etf handeln
Windenergie ETF Chart/ Bilderquelle: Peshkova/ shutterstock.com

Vorteile und Nachteile bei einem ETF Windenergie

Icon Social TradingEin ETF Fonds Windenergie, ebenso wie ETF auf nachhaltige Energien, stellt für private Anleger eine unkomplizierte Möglichkeit dar, die Wachstumspotenziale dieser Branchen für eigene finanzielle Ziele zu nutzen. Indexfonds, also auch Windenergie ETF, bringen den Vorteil mit, dass über ein Bündel von Aktien investiert wird, und das zu meist günstigen jährlichen Verwaltungskosten.

Für die Produkte sprechen die niedrigen Gebühren, ein Nebeneffekt der Anpassung durch Künstliche Intelligenz, aber auch die gute Handelbarkeit, die Anlegern die selbstständige Organisation ihrer Investitionen und Sparpläne erleichtert. Über das Online-Banking ist der Zugang zum Depot und die Nutzung der Eingabemaske für Wertpapiertransaktionen ohne umfangreiche Erläuterungen schnell verständlich.

Wer mit Sparplänen Vermögensaufbau betreibt, muss nicht einmal viel Kapital aufwenden, um von Windenergie ETF und ähnlichen Produkten langfristig zu profitieren. Auch die Informationen zu den Indexfonds bzw. den im Index berücksichtigten Unternehmen können rasch ausfindig gemacht werden. Eine erste Anlaufstelle ist das Produktblatt, das einem ETF beigegeben wird. Wer mehr wissen möchte, kann sich über die Unternehmen auf deren Investorenseiten informieren, wo auch Bilanzen und Kennzahlen veröffentlicht werden.

ETF haben also zahlreiche Pluspunkte, dabei sollte man jedoch auch die bekannten Nachteile nicht außer Acht lassen. Denn Indexfonds sind – trotz der inhärenten Streuung – spekulative Wertpapiere. Ebenso wie beim Aktienhandel gibt es keine Garantien auf Renditen, Verluste sind ohne Weiteres möglich. Auch wenn ETF Windenergie gut positioniert sind, um vom Ausbau nachhaltiger Energieträger erheblich zu profitieren, sollten sie nicht als Kern eines ETF-Portfolios betrachtet werden, sondern eher als „Satelliten“.

Jetzt zu XTB CFD Service - 79% verlieren Geld

Windenergie ETF: Investieren mit dem geeigneten Depot

Icon NewsWindenergie Aktien ETF kann man relativ einfach im Börsenhandel kaufen, verkaufen und besparen, wie das funktioniert, ist mehr oder weniger selbsterklärend und leuchtet auch Börsen-Neulingen schnell ein. Benötigt wird für die Investition nur ein sogenanntes Depot. Das Wertpapierkonto ist ein Kontotyp, der der elektronischen Verwahrung von Aktien, Fonds, ETF und anderen Wertpapieren dient, in Papierform werden kaum noch Anteilsscheine ausgefertigt.

Angeschlossen an das Depot ist ein Verrechnungskonto. Hier wird Kapital vorgehalten, mit dem Wertpapiere gekauft werden. Die Erträge aus Verkäufen fließen ebenso auf dieses Konto wie Dividendenzahlungen. Ein eigenes Depot kann bei der Hausbank, bei einer beliebigen anderen Bank oder bei einem Aktienbroker geführt und innerhalb weniger Minuten eingerichtet werden. Die Entscheidung für einen Finanzdienstleister sollte dabei vor allem durch die Konditionen bestimmt werden.

Denn die beim Handel anfallenden Gebühren sind ebenso wenig einheitlich wie die Services, die Kunden erwarten dürfen. Ein Depotvergleich führt schnell zum Ziel, denn hier werden die besten Anbieter bewertet, was die Entscheidung erleichtert. Nach erfolgter Freischaltung erhält der Depotinhaber in seinem persönlichen Kundenbereich Zugriff auf eine Ordermaske. Durch die Eingabe von ISIN oder WKN wird ein Titel genau bestimmt, auch der „Wunsch-Kurs“ kann durch Orderzusätze eingegrenzt werden. Im Fall von Sparplänen wird die Höhe der Raten und die Häufigkeit der Ausführung angegeben. Bei der Entscheidung für ETF – Windenergie oder andere Themen – sind Anleger weder vertraglich noch zeitlich gebunden.

windenergie aktien etf
Eine Frau betrachtet den Chart des Windenergie ETF / Bilderquelle: SFIO CRACHO/ shutterstock.com

Windenergie Aktien: ETF sind nicht das einzig mögliche Instrument

Icon PC TradingETF sind eine Alternative zur Aktieninvestition, die den Vorteil hat, auch Kleinanlegern offenzustehen. Sie eignen sich besonders für mittel- und langfristige Strategien zur Vermögensbildung mit beliebigem Budget. Wer jedoch sein Kapital nicht über einige Jahre festlegen und eher in kürzeren Zeitfenstern agieren möchte, kann mit anderen Instrumenten auf die Wertentwicklung von Windenergie Aktie, ETF und weiteren Basiswerten spekulieren.

Hier bieten sich vor allem Derivate an, denn sie werden nur kurz gehalten, der Basiswert, den sie abbilden, muss nicht gekauft werden. Viele Derivate erlauben Strategien, die alle Anlageklassen abdecken. Zu den bei privaten Tradern besonders beliebten Finanzinstrumenten gehören CFDs. Die Contracts for Difference geben im außerbörslichen Handel Zugriff auf Windkraft Aktien, ETF oder Indizes, mit zunehmender Erfahrung auch auf Währungen und Krypto-Coins oder Rohstoffe.

Jetzt zu XTB CFD Service - 79% verlieren Geld

Pluspunkte von CFDs

Icon HakenVorteile von Differenzkontrakten liegen in der Möglichkeit, auf steigende und fallende Kurse Strategien zu entwickeln und so von vielen Marktlagen zu profitieren. Die Renditen werden deutlich erhöht durch die Hebel, ein Darlehen des CFD-Brokers. Private Trader können Hebelfaktoren von maximal 1:30 nutzen, auch die Renditen steigen entsprechend, was den dynamischen Handel auch mit geringem Budget lukrativ macht.

Ähnlich wie bei ETF gibt es auch bei CFDs kaum Bedingungen, Einstieg und Ausstieg bzw. die Haltedauer von Positionen liegen im Ermessen des Traders, und vor der Verschuldung beim Broker schützt der sogenannte Schutz vor negativen Kontoständen, so dass maximal das investierte Kapital verloren werden kann. Mit nur einem Instrument können Teilnehmer im Daytrading verschiedene Anlageklassen für Strategien auf Windenergie Aktien oder ETF nutzen, mit einem Handelskonto anstelle eines Depots.

windenergie etf
Windenergie ETF Kurse/ Bilderquelle: Peshkova/ shutterstock.com

Handel über einen lizenzierten Broker

Icon PC TradingDie Einrichtung und der Zugang zum Liquiditätsnetzwerk des Brokers nehmen nur wenig Zeit in Anspruch, auch hier handeln Trader autonom. Da im Daytrading schnelle Entscheidungen getroffen werden müssen, um kleinste Kursschwankungen auszunutzen, sind Risiken und Herausforderungen ausgeprägter als bei der Investition in ETF Windenergie. Grundlegende Kenntnisse des Börsenhandels und der Finanzwelt sind ebenso notwendig wie ein persönliches Risikomanagement, Erfahrung in der Chartanalyse und der geläufige Umgang mit der Software.

Diese Kenntnisse eignet man sich bei den besten Forex- und CFD-Brokern mit Unterstützung des Brokers an – geboten werden Demokonten und vielfältige Bildungsressourcen in multimedialer Form, die von Schulungsvideos und Webinaren über Marktnachrichten bis zu immer aktuellen Analysen reichen.

Im Demokonto sind praktische Übungen ohne Verlustgefahr angesagt – mit virtuellem Kapital. So können erlernte Inhalte durch praktische Anwendung vertieft und besser verstanden werden. Wer sich dazu bereit fühlt, geht zum Echtgeldhandel über. Auch für CFD-Broker gilt, dass die Übersicht über die besten und vertrauenswürdigsten Anbieter über einen Brokervergleich möglich ist. Durch feststehende Testkriterien werden die Broker nachvollziehbar gerankt, Erfahrungsberichte ergänzen dies um weitere, eingehende Informationen.

Jetzt zu XTB CFD Service - 79% verlieren Geld

Fazit: Reine Windenergie Aktien ETF jetzt handelbar

Icon Blatt StiftAnders als bei nachhaltigen Energien als Ganzes, bei Solar-Aktien oder Hydrogen waren Themen ETF Windenergie lange Zeit eben kein Thema – sicherlich auch eine Folge der Vernachlässigung, die diese Branche während vergangener Legislaturperioden in Deutschland erfahren hat. Nun ist Windkraft im Aufwind, und mit ihr auch das Interesse an Windenergie ETF.

Unternehmen, die sich in dieser Branche engagieren, gibt es mehr als genug, darunter auch deutsche Bluechips wie Siemens, insbesondere mit der Tochterfirma Siemens Energy. Ein Index von Solactive bündelt diese Aktien, und Global X bietet einen ETF darauf an – seit Februar 2022. Anleger können mit dem Griff zu diesem Indexfonds die Wachstumspotenziale der Windkraft-Branche in ihre finanziellen Strategien integrieren.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, auch Clean Energy ETF hinzuzunehmen, bei denen die Auswahl deutlich größer ist. Hier ist Windkraft nicht ausschließlich, aber teilweise berücksichtigt, ebenso wie andere nachhaltige Energien, machen dieser Indexfonds haben bereits einen beachtlichen Umfang, können mit guter Performance und günstigen Kosten punkten.

etf windenergie deutschland
Windenergie ETF auf dem Laptop handeln/ Bilderquelle: Open Studio/ shutterstock.com

Neben einmaligen Investitionen auf Windenergie ETF ist derzeit noch kein Sparplan möglich, da der Fonds zu neu ist. Allerdings dürfte die Sparplanfähigkeit mit steigendem Fondsvermögen nicht mehr lange auf sich warten lassen, dann erhalten auch Kleinanleger Gelegenheit, mit niedrigen, aber regelmäßigen Raten bei der Anlage in Windenergie mitzuhalten. Neben dem Börsenhandel mit Aktien oder ETF, das eher langfristig ausgelegt ist, spricht die Spekulation mit CFDs Trader an, die kurzfristige Strategien bevorzugen.

In beiden Fällen sollte man sich die für den Handel notwendigen Kenntnisse und Informationen aneignen und einen Finanzdienstleister ermitteln, bei dem die Kosten für Depot oder Handelskonto die erzielten Renditen nicht unnötig mindern. Der Depotvergleich oder Brokervergleich führt auf dem schnellsten Weg ans Ziel, denn Vergleichsportale bewerten in standardisierter Form das Handelsangebot, die Konditionen und Services – einschließlich der Qualität des Supports und eventueller Schulungsmaterialien, über die sich vor allem Neulinge im börslichen und außerbörslichen Handel freuen.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]