Fondsvermittlung24.de Depot eröffnen: Gewusst wie!

Fondsvermittlung24.de Depot eröffnenAnleger, die wissen möchten wie sie ein Fondsvermittlung24.de Depot eröffnen können, sind bei uns genau richtig. Wir erklären umfassend und unkompliziert den Vorgang der Registrierung. Zusätzlich stellen wir das Unternehmen und sein Angebot etwas genauer vor und zeigen, ob Neukunden bei dem Unternehmen mit Bonusangeboten rechnen können oder nicht.

 

 

 

 

Aktionärsbank Depot eröffnen: Die Fakten in der Übersicht

  • Bei Fondsvermittlung24.de kann man kein Depot eröffnen
  • Die Handelsdepots werden bei den Partner-Unternehmen geführt
  • Die Depoteröffnung ist bei allen Anbietern gleich
  • Antragsteller müssen volljährig sein, einen deutschen Wohnsitz haben und über eine gute Bonität verfügen
  • Die Legitimation erfolgt per Postident, Videoident oder in einer Filiale des Unternehmens

Das Unternehmen Fondsvermittlung24.de unter der Lupe

Bei Fondsvermittlung24.de handelt es sich nicht um das ausführende Finanzunternehmen, sondern um einen Vermittler. In erster Linie werden bei dem Unternehmen Fonds zwischen Kunden und Partner-Unternehmen vermittelt. So zeigt sich schon auf den ersten Blick auf der Homepage des Unternehmens, dass es Anleger hier Zugriff auf tausende von handelbaren Fonds haben. Das Interessante daran ist, dass es die meisten mit einem Rabatt von 100 Prozent auf den Ausgabeaufschlag gibt. Auch ETFs sind verfügbar, allerdings weitaus weniger und übersichtlicher. Was die Handelskosten betrifft, so unterscheiden sich diese teilweise stark von Anbieter zu Anbieter. Auch bei den Depotgebühren zeigen sich große Differenzen. Stellen die Partner-Unternehmen DAB Bank und comdirect ihre Aktiendepots komplett kostenfrei zur Verfügung, berechnen die weiteren Anbieter jährlich Gebühren von bis zu 45 Euro. Allerdings übernimmt Fondsvermittlung24.de die Kosten- unter der Bedingung, dass sich das Depotguthaben auf mindestens 50.000 Euro beläuft.

Wer sein Geld langfristig anlegen möchte, um für die Zukunft etwas auf der Hohen Kante zu haben, kann auf zahlreiche Fonds- und ETF Sparpläne der jeweiligen Anbieter zugreifen. Auch hier bekommt man Rabatt auf den Ausgabeaufschlag. Wer speziell fürs Alter was beiseite schaffen möchte, kann über Fondsvermittlung24.de sogar Riester-Renten abschließen. Diese werden in Form von Fonds Sparplänen in zwei Variationen von der DWS angeboten. Der Ausgabeaufschlag ist hier ebenfalls rabattiert- jedoch nicht mit 100 sondern mit 50 Prozent. Die Mindestsparrate beträgt 25 Euro und die Mindestlaufzeit liegt bei 7 Jahren. Anleger, die über Fondsvermittlung24.de eine Riester-Rente abschließen, bekommen eine Abschlussprämie von bis zu 1.560 Euro. Wie hoch diese jedoch letztendlich ausfällt, hängt ganz von der Höhe der Sparrate und der Laufzeit ab.

Die Homepage von Fondsvermittlung24.de

Das ist der Online-Auftritt von Fondsvermittlung24.de

Natürlich haben wir uns auch über den Kunden-Support des Unternehmens informiert, da wir finden dass ein guter Service unbedingt zu einem guten Gesamtpaket dazu gehört. So konnten wir in Erfahrung bringen, dass man das Unternehmen auf zwei Wegen kontaktieren kann: Telefon und E-Mail. Eine Live Chat Funktion gibt es derzeit leider nicht. Auch die Service-Zeiten haben uns jetzt nicht unbedingt vollkommen überzeugen können. Telefonisch sind die Mitarbeiter von Fondsvermittlung24.de von Montag bis Freitag zwischen 9:00 Uhr und 20:00 zu erreichen und am Wochenende lediglich zwischen 10:00 Uhr und 14:00 Uhr. Erfreulich ist jedoch, dass E-Mails recht zügig beantwortet werden.

Vielen Anlegern mögen Unternehmen wie Fondsvermittlung24.de vielleicht zunächst etwas dubios erscheinen, doch braucht man sich hier absolut keine Sorgen zu machen. Wenn man bedenkt, welch renommierten und großen Unternehmen mit dem Vermittler zusammenarbeiten, erübrigt sich die Frage nach der Seriosität. Wer sich Gedanken um seine Investitionen macht, braucht auf der Homepage von Fondsvermittlung24.de gar nicht erst nach einer Einlagensicherung zu suchen. Allerdings ist das auch nicht weiter schlimm, da die Kundengelder bei den jeweiligen Banken und Anbietern verwahrt werden und nicht bei Fondsvermittlung24.de Wer mehr wissen möchte, sollte sich bezüglich der Einlagensicherung bei den jeweiligen Unternehmen informieren. Man kann davon ausgehen, dass jedes dieser Finanzinstitute mindestens über die gesetzliche Einlagensicherung verfügt.

Fondsvermittlung24.de hat sich in erster Linie auf die Vermittlung von Fonds spezialisiert. Dementsprechend finden sich auch zahlreiche Fonds, die von unterschiedlichen Partner-Unternehmen angeboten werden. Für die meisten dieser Fonds gibt es einen Rabatt von 100 Prozent auf den Ausgabeaufschlag. Ebenfalls zum Angebot gehören ETF- und Fonds Sparpläne, sowie Riester-Renten. Beides bereits ab einer Sparrate von 25 Euro. Wer einen Renten-Vertrag abschließt, kann sich bis zu 1.560Euro sichern. Der Kunden-Support ist werktags telefonisch zwischen 9 und 20 Uhr und am Wochenende zwischen 10 und 14 Uhr erreichbar. E-Mails werden schnell beantwortet. Die Sicherung der Kundengelder wird durch die Einlagensicherungen der jeweiligen Unternehmen gewährleistet.

WEITER ZU FONDSVERMITTLUNG24.de

So klappt die Depoteröffnung!

Bei dem Unternehmen direkt kann man kein Fondsvermittlung24.de Depot eröffnen. Depots werden nämlich über die jeweiligen Unternehmen geführt. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass der Registrierungsvorgang bei so ziemlich allen Handelsanbietern der gleiche ist. Wer noch keine Erfahrungen mit Depoteröffnungen hat, dem zeigen wir wie diese üblicherweise von statten gehen:

  • Jede Depoteröffnung beginnt mit einem Online-Formular. Zum Teil zeigen sich von Anbieter zu Anbieter Unterschiede darin wie umfangreich die Anträge sind. Alles in allem handelt es sich dabei jedoch um die gleichen geforderten Angaben. Zunächst einmal geht es darum Angaben zur eigenen Person zu machen. Neben Namen, Adresse und Kontaktdaten, werden auch das Geburtsdatum, der Familienstand und die berufliche Situation erfragt. Bei manchen Unternehmen muss man zusätzlich noch das monatliche Einkommen angeben. Ist dieses erledigt, geht es in der Regel schon zum nächsten Schritt
  • Hier möchten die Handelsanbieter nun wissen wie es um die Handelserfahrung des Antragstellers bestellt ist. Manche Banken bzw. Broker machen anhand dieser Angaben noch eine Risikoeinschätzung. Anschließend müssen häufig diverse Bedingungen und Informationsblätter gelesen und zugestimmt werden. Jetzt hat man es schon fast geschafft
  • Im letzten Teil des Online-Formulars werden alle getätigten Angaben noch einmal übersichtlich dargestellt. Nun hat der Antragsteller die Möglichkeit diese zu überprüfen und eventuell auch Fehler auszubessern. Abschließend müssen die Angaben bestätigt werden und das Formular ist erledigt.
  • Nachdem der Online-Antrag ausgedruckt und unterschrieben wurde, muss der Neukunde nur noch seine Identität nachweisen. Dieses ist auf verschiedenen Wegen möglich. Am häufigsten wird dafür das Postident-Verfahren zur Verfügung gestellt. Dazu muss der Antragsteller mit dem Formular, sowie dem Postident-Coupon und einem gültigen Ausweisdokument zu einer Postfiliale seiner Wahl gehen. Dort füllt ein Mitarbeiter den Coupon aus, der Antragsteller unterschreibt diesen und der Postmitarbeiter schickt alle Unterlagen direkt an die Depotführende Bank. Bei manchen Anbietern kann man sich den Weg in eine Postfiliale sparen und sich per Videoident-verfahren legitimieren. Dabei setzt man sich per Video Chat mit einem Mitarbeiter des Unternehmens in Verbindung. Ab und an kann die Legitimation auch in einer Filiale des Brokers bzw. der Bank vorgenommen werden.

Natürlich kommt nicht jeder für ein Aktiendepot in Frage. Der Antragsteller muss mindestens 18 Jahre alt sein und häufig auch einen Wohnsitz in Deutschland vorweisen können. Bei Margin-Depots liegt das Mindestalter oft sogar bei 21 Jahren. Viele Unternehmen führen auch eine Schufa-Abfrage durch, somit ist eine ausreichende Bonität ebenfalls Voraussetzung.

Bei Fondervermittlung24.de kann man kein Aktiendepot eröffnen, dieses geht nur über die Partner-Unternehmen. Allerdings unterscheiden sich die Registrierungsvorgänge in der Regel nicht voneinander. Zunächst wird ein Online-Formular ausgefüllt, ausgedruckt und unterschrieben. Der Nachweis der Identität erfolgt meist über das Postident-verfahren, manchmal aber auch per Videoident. Für ein Handelsdepot muss man mindestens 18 Jahre alt sein und nicht selten einen Wohnsitz in Deutschland haben. Eine lupenreine Bonität wird ebenfalls häufig verlangt.

Welche Bonusangebote warten auf Neukunden?

Bonusangebote gehören mittlerweile zum üblichen Angebot der meisten Handelsanbieter. Nur selten findet man noch ein Unternehmen welches auf Bonusangebote verzichtet. Das liegt natürlich daran, dass Anleger mittlerweile eine riesige Auswahl an Handelsanbietern zur Verfügung haben und verstärkt darauf achten, welche Neukundenprämien am attraktivsten erscheinen. Nicht selten entscheidet sich ein Trader für den Anbieter mit dem lukrativsten Bonusangebot. Allerdings möchten wir an dieser Stelle noch kurz darauf hinweisen, dass hinter vielen Bonusangeboten auch Bonusbedingungen stecken, die es teilweise wirklich in sich haben. Bevor man sich also von einem verlockenden Bonus zur Registrierung verleiten lässt, sollte man unbedingt mehr über die Bonusbedingungen in Erfahrung bringen.

Bis zu 100 Euro für das Werben neuer Kunden

Für jeden neuen Kunden gibt´s bei Fondsvermittlung24.de bis zu 100 Euro

Konkrete Neukundenboni zwar nicht, dafür jedoch nicht zu verachtende Rabatte und Abschlussprämien. So kann man den 100 Prozent Rabatt auf den Ausgabeaufschlag und die Abschlussprämie bei der Riester-Rente in jedem Falle in die Kategorie „Bonusangebote“ einsortieren. Mit dem Vorteil, dass diese Angebote nicht zeitlich limitiert, sondern dauerhaft sind. Des Weiteren findet sich auch bei Fondsvermittlung24.de die allseits beliebte Freundschaftswerbung. Für jeden geworbenen Neukunden gibt es eine Prämie von bis zu 100 Euro. Die Höhe der Bonuszahlung richtet sich nach dem Produkt für das sich der Geworbene entscheidet. Beim Wertpapierdepot und der Riester-Rente gibt es 50 Euro. Für Neukunden, die sich für Edelmetalle oder geschlossene Fonds entscheiden gibt es den Maximalbetrag, der übrigens auch in Form einer Sachprämie verfügbar ist.

Die meisten Handelsanbieter gehen mit Bonusangeboten auf Neukundenfang. Der Konkurrenzkampf ist groß und jeder Broker bzw. jede Bank möchte so viele Kunden wie möglich für sich gewinnen. Allerdings sollte man sich unbedingt über die geltenden Bonusbedingungen informieren, da diese nicht selten nur schwer zu erfüllen sind. Fondsvermittlung24.de hat zwar keine richtigen Neukundenprämien, bietet jedoch einen dauerhaften Rabatt auf den Ausgabeaufschlag und eine Abschlussprämie im Zusammenhang mit der Riester-Rente. Für jeden geworbenen Neukunden erhält man bei Fondsvermittlung24.de einen Bonus von 50 Euro oder 100 Euro.

So kann man sein Fondsvermittlung24.de Depot auch wieder kündigen

Nun wissen wir also wie man ein Fondsvermittlung24.de Depot eröffnen kann. Doch wie sieht es mit einer Depotkündigung aus, wenn man nicht mehr zufrieden ist oder generell nicht mehr traden möchte? Auch hier muss zunächst gesagt werden, dass auch der Kündigungsvorgang vom Depotführenden Anbieter abhängt. Ebenfalls wie bei der Eröffnung, zeigen sich auch bei der Auflösung selten wirkliche Unterschiede. Allerdings steht bei einigen Unternehmen ein spezielles Muster zur Verfügung welches ausgefüllt und an das Unternehmen geschickt werden muss.

Bei vielen jedoch reicht ein formloses Anschreiben vollkommen aus. Der Anleger muss darin ausdrücklich seine Bitte um eine Auflösung des Handelsdepots formulieren. Anschließend wird in der Regel alles zügig in die Wege geleitet.

Wir empfehlen sich eine schriftliche Bestätigung zukommen zu lassen, um auf der sicheren Seite zu sein. Häufig bitten die Finanzunternehmen noch um eine kleine Stellungnahme bezüglich des Kündigungsgrunds. Wer möchte kann gern ein kleines Feedback per Mail oder Fax schicken. Das ist allerdings kein Muss und hat keine Auswirkungen auf die Kündigung.

Bevor man es veranlasst sein Fondsvermittlung24.de Depot zu kündigen sollte man sich noch um den Verkauf des Wertpapierbestandes kümmern. Wer es mit der Depotkündigung nicht eilig hat, sollte auf eine gute Marktentwicklung warten, damit die Wertpapiere so gewinnbringend wie möglich veräußert werden können. Darüber hinaus sollte man auch nicht vergessen Guthaben, welches sind noch möglicherweise auf dem Verrechnungskonto befindet auf das eigene Girokonto zu überweisen. Möchte man den Anbieter wechseln, reicht ein Depotübertrag. Mehr zum Fondsvermittlung24.de Depotwechsel finden Sie ebenfalls bei uns.

Wie mein sein Handelsdepot wieder kündigt hängt ganz vom jeweiligen Anbieter ab. Häufig reicht ein formloses Anschreiben, mit der Bitte um Löschung. Manche Unternehmen stellen spezielle Vorlagen für die Depotkündigung zur Verfügung. Vor der Depotkündigung sollten die Wertpapiere veräußert und das Guthaben auf das eigene Konto überwiesen werden.

Unser Fazit: Kommt auf den Anbieter an!

Beim Unternehmen selber kann man kein Fondsvermittlung24.de Depot eröffnen. Dafür sind die jeweiligen Partner-Unternehmen zuständig über die der Anleger ja auch letztendlich den Wertpapierhandel tätigt. Unterschiede zeigen sich eigentlich kaum. Nachdem ein Online-Formular unterschrieben wurde, legitimiert man sich über das angebotene Verfahren. Nach einigen Tagen werden alle benötigten Zugangsdaten zugeschickt.

Teasergrafik_Content_Sparplan_v1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.