Gas ETF – Übersicht über die Top-ETFs

Investitionen in Rohstoffe sind nach wie vor eine Empfehlung, der viele Anleger folgen. Dabei liegt der Fokus aber vor allem auf erneuerbaren Energien. Umso umfassender ist die Frage, inwieweit sich eine Investition in Gas oder Öl eigentlich noch lohnt und ob es hier die Option gibt, auch in ETFs zu investieren. Auf diese Weise lässt sich das Risiko direkt streuen.

Hier in Gas ETF investieren CFD Service - 79% verlieren Geld

Überblick über das Angebot an Gas ETF verschaffen

Icon GlühbirneGibt es einen Natural Gas ETF? Welche Angebote in Bezug auf ETFs mit dem Investitionsbereich Gas werden überhaupt angeboten? Reicht die Suche nach einem iShares Öl- und Gas-ETF? Auch wenn es sich bei Gas um einen Rohstoff handelt, der möglicherweise irgendwann der Vergangenheit angehören kann, so ist das Interesse an Investitionen nach wie vor vorhanden.

msci world oil and gas et
Ein brennender Gas-Herd/ Bilderquelle: Vova Shevchuk/ shutterstock.com

Um das Portfolio optimal anpassen zu können, ist ein Blick auf die wichtigsten ETFs hilfreich:

ETFGesamtkostenquote      Gewinnverwendung    Fondsauflegung  
United States Natural Gas Fund LP/ausschüttend2007
ProShares UltraShort Bloomberg Natural Gas1,34 %ausschüttend2011
United States 12 Month Natural Gas Fund LP0,90 %ausschüttend2009
iShares STOXX Europe 600 Oil & Gas UCITS ETF0,46 %ausschüttend2002
iShares Oil & Gas Exploration & Production ETF USD0,55 %thesaurierend2011
Invesco STOXX Europe 600 Oil & Gas Acc0,20 %thesaurierend2009

Wichtig: Gerne wird, wenn es um Rohstoffe geht, auch der MSCI World Oil and Gas ETF angeführt, den es in dieser Form allerdings nicht gibt. Angeboten wird ein MSCI World Energy Sector ETF, der allerdings keine Investition in Gas enthält.

Hier in Gas ETF investieren CFD Service - 79% verlieren Geld

Überblick über die wichtigsten Gas ETFs

Icon NewsDie Entscheidung, welcher ETF in das Portfolio aufgenommen wird, ist abhängig von den Investments der ETFs, der Ratio und auch weiteren Faktoren. Daher findet sich hier eine Übersicht über die wichtigsten ETFs für Gas und auch Öl. Dadurch lässt sich herausfinden, welche Energie-ETFs zum eigenen Anlageverhalten passen.

Gas ETF
Ein aktives Gaskraftwerk/ Bilderquelle: jutawat Rawichot/ shutterstock.com

Invesco STOXX Europe 600 Oil & Gas Acc

Icon InfoDer Invesco STOXX Europe 600 Oil & Gas Acc orientiert sich an der Performance, die durch den Dow Jones STOXX 600 Optimised Oil & Gas Index dargestellt wird. Hier liegt die Gewichtung auf dem Kapital. Die Ableitung erfolgt vom DJ STOXX 600 Supersector Oil & Gas Index, der in diesem Fall als Referenzindex dient. Interessant für Anleger ist der Aspekt, dass die Klassifizierung hier auch klar definiert ist. Es handelt sich um ICB. Die Abkürzung steht für Industry Classification Benchmark.

Für eine bessere Einschätzung sind die Kennzahlen nicht zu unterschätzen. Die Volatilität in Hinblick auf ein Jahr liegt bei 17,83 %. Im Rahmen von drei Jahren erreicht sie 26,16 %. Der Anteil an Unternehmen mit Bezug zu Öl und Gas liegt bei knapp 90 % im Index. Der größte Anteil der Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Großbritannien, gefolgt von Frankreich und Italien. Deutschland ist nur mit knapp 2 % vertreten.

Hier in Gas ETF investieren CFD Service - 79% verlieren Geld

iShares STOXX Europe 600 Oil & Gas UCITS ETF

DIcon PC Tradinger iShares STOXX Europe 600 Oil & Gas UCITS ETF agiert als börsengehandelter Indexfonds und bildet dabei die Wertentwicklung des gleichnamigen Index ab. Dabei erfolgt die Investition in die Wertpapiere, die im Index enthalten sind. Der Fokus liegt auf Erdgas und auf Erdöl. Auch hier wird die Klassifikation der ICB angesetzt. Interessant ist, dass sowohl große als auch mittlere und kleinere Unternehmen – in Hinblick auf die Marktkapitalisierung – abgebildet werden.

Die Volatilität darf in der Auflistung ebenfalls nicht fehlen. In Hinblick auf die Wertentwicklung innerhalb eines Jahres können 18,23 % angegeben werden. Bei der Entwicklung innerhalb von drei Jahren sind es rund 27 %. Der Anteil an Öl und Gas-Aktien liegt bei rund 87 %. Auch hier ist der Anteil an Unternehmen mit Hauptsitz in Großbritannien am höchsten.

natural gas etf
Eine Frau beim Trading am Tablet/ Bilderquelle: Gutesa/ shutterstock.com

iShares Oil & Gas Exploration & Production USD

Icon FazitDer dritte ETF, der häufig für die Investition in Gas genutzt wird, ist der iShares Oil & Gas Exploration & Production USD. Er ist seit 2011 am Markt und stellt die Wertentwicklung des S&P Commodity Producers Oil & Gas Exploration & Production Index dar. Der ETF ist interessant für alle Anleger, die gerne in Unternehmen mit dem Fokus auf der Förderung sowie der Exploration von Gas investieren möchten. Die Verwaltung erfolgt durch BlackRock. Auch die Performance punktet:

  • Innerhalb von drei Monaten: 22,6 %
  • Innerhalb von einem Jahr: 52,62 %
  • Innerhalb von drei Jahren: 46,45 %
  • Innerhalb von fünf Jahren: 32,43 %

In der Zusammensetzung steht der iShares Oil & Gas Exploration & Production USD besonders stark für Öl und Gas. Der Anteil liegt bei 99,33 %. Dabei entfällt ein Teil von fast 70 % auf Unternehmen aus den USA. Unternehmen aus Deutschland sind gar nicht vertreten.

Hier in Gas ETF investieren CFD Service - 79% verlieren Geld

Wie lohnenswert ist die Investition in Gas ETFs noch?

Icon InfoGeht es um die Suche nach einer guten Investition, ist Gas nicht die erste Idee, die Investoren in den Kopf kommt. Rohstoffe an sich gehören zu einem Bereich, der in vielen Portfolios zu finden ist. Gerade Edelmetalle führen hier die Liste an. Doch auch Gas sowie Öl waren eine lange Zeit Standard. Mit der zunehmenden Suche nach nachhaltigen Energiequellen, sind Gas und Öl jedoch in den Hintergrund gerückt.

Um abschätzen zu können, inwieweit eine Anlage lohnenswert ist, bietet sich vor allem der strategische Aspekt an. Auch wenn das langfristige Ziel ist, möglichst von Öl und Gas als akuter Energielieferant wegzukommen, ist dies aktuell noch nicht denkbar. Mit zunehmender Elektromobilität und alternativen Energiemethoden wird es dennoch mehrere Jahre bis Jahrzehnte dauern, bis Gas ganz vom Rohstoff-Markt wegzudenken ist.

Hier spielen gleich mehrere Aspekte eine Rolle:

  • Zunehmende Weltbevölkerung
  • Zunehmender Energiebedarf
  • Wirtschaftliche Auseinandersetzungen
  • Suche nach alternativen Rohstoffquellen
ishares oil & gas exploration & production etf
Weltkarte mit Kontaktverknüpfungen/ Bilderquelle: Sergey Nivens / shutterstock.com

Icon Social TradingAuch wenn hier der Ausblick deutlich macht, dass Gas noch eine Weile eine Rolle spielen wird, gehört der Rohstoff inzwischen zu den sogenannten „stranded assets“. Investoren gehen also davon aus, dass der Wert von Gas tendenziell weiter abnehmen wird.

Dies hängt unter anderem damit zusammen, dass Gas längst nur noch dort gefördert wird, wo die Förderung mit viel Aufwand verbunden ist. Neben der Herausforderung bei der Förderung, ist auch der Aspekt der Verteilung nicht zu unterschätzen. Die Kosten steigen, die Suche nach alternativen Möglichkeiten wird vorangetrieben.

Zunehmend werden alternative Energien eingesetzt, wie die Windenergie. Die Investoren verlagern sich immer mehr in den Bereich.

Hier in Gas ETF investieren CFD Service - 79% verlieren Geld

Was spricht für die Investition in einen Gas ETF?

Icon GewinnAber gibt es überhaupt noch gute Gründe dafür, sich für einen Gas ETF zu entscheiden? Auch wenn in den Industriestaaten immer mehr nach Alternativen geschaut wird, sind es vor allem die Schwellenländer, die nach wie vor eine große Nachfrage nach Gas und auch Öl haben. Ganz oben mit dabei sind Indien und China. Die Bevölkerung hier ist groß. Auch wenn die Nachfrage nach und nach sinken wird, so hat dies noch einen langen zeitlichen Aspekt.

ishares öl und gas etf
Ein Trader beobachtet aufmerksam Aktienkurse/ Bilderquelle: Matej Kastelic / shutterstock.com

In Bezug auf die Zukunft ist davon auszugehen, dass Gas und Öl nach und nach ersetzt werden sollen. Der Zeitraum, in dem dies aber wirklich erreicht wird, liegt noch in weiter Ferne. Bis dahin können Anleger von der Nachfrage zu diesen Rohstoffen profitieren.

Icon AuszeichnungWichtig: Wer in Gas ETFs investiert, sollte dies nicht als langfristige Anlage ohne Kontrollbedarf sehen. Den Markt im Blick zu behalten, ist essentiell, wenn Anleger gerne profitieren möchten. Auch kurzfristige Reaktionen sind bei Öl und Gas gefragt. Das Portfolio ist immer in Bewegung.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com