maxblue Depot eröffnen – Was gibt es zu beachten?

maxblue Depot eröffnen

Wer gerne Vermögen aufbauen und das vorhandene Geld vermehren möchte, sollte auf das breite Angebot von unterschiedlichen Anlageprodukten setzen. Dazu gehören beispielsweise Aktienfonds, Aktien, Wertpapiere, Zertifikate und ETFs sowie CTFs. Damit diese gekauft, verwaltet und wieder verkauft werden können wird ein Aktiendepot benötigt. Diese Depots können sowohl bei einer Filialbank, bei Onlinebanken oder reinen Internet Brokern eröffnet werden. Eine Übersicht über alle anfallenden Gebühren und Kosten der Anlageprodukte ist essenziell. In unserem Ratgeber haben wir Ihnen etwa die Kosten für ETFS bei maxblue zusammengestellt.

Das maxblue Depot ist dabei besonders interessant, wenn sich für einen Online Broker entschieden wird, denn das Depot erfüllt alle Voraussetzungen, die sich ein Anleger nur wünschen kann.  Doch nicht nur eine Neueröffnung des Depots kommt bei maxblue infrage. Nein, Sie können auch mit Ihrem maxblue Depot wechseln. Hierfür finden Sie im Ratgeber alle nötigen Infos. Entspricht die Depotführung nicht Ihren Vorstellungen, können Sie das maxblue Depot auch wieder kündigen. Lesen Sie mehr dazu in unserem Ratgeber zur Depotkündigung [maxblue Depotkündigung Ratgeber].

Schnelle Rendite mit dem maxblue Depots.

Wählen Sie aus verschiedenen Anlageformen und Aktionen.

Wie kann man das maxblue Aktiendepot eröffnen?

Um ein maxblue Depot eröffnen zu können, sollte über ein gewisses Guthaben verfügt werden, welches nicht unmittelbar benötigt wird. Denn wer nur kurzfristig sparen möchte, weil ein Autokauf ansteht, ist mit dem Ansparen durch Aktien oder Aktienfonds schlecht beraten, da sie sich dafür grundsätzlich nicht eignen. Hier werden andere Sparformen wie Tagesgeldkonten oder das Termingeld geboten. Es besteht zwar die Möglichkeit an der Börse in kurzer Zeit Gewinne zu erzielen, allerdings können die Aktienwerte genauso schnell wieder fallen, da an diesem Markt immer Bewegung herrscht.

maxblue Aktiendepot Aktionen und Service bei maxblue nutzen

Ein Aktiendepot bei maxblue hat viele Vorteile und Top Leistungen.

Neben dem maxblue Aktiendepot eröffnen muss der Anleger zudem über ein Verrechnungskonto verfügen, wo die Erträge und Dividenden gutgeschrieben werden können. Hierbei handelt es sich fast ausschließlich um ein Tagesgeldkonto, da der gebotene Zinssatz deutlich höher ausfällt als bei einem Girokonto.

Für ein Aktiendepot ist ein gewisses finanzielles Polster von Vorteil. Auch das maxblue Aktiendepot ist mit einem Risiko behaftet und der Anleger muss Kursschwankungen abfedern können. Daher ist das Depot keine empfehlenswerte Anlageform, um schnell und sicher einen Gewinn zu erzielen.

WEITER ZU MAXBLUE: www.maxblue.de

Filialbank oder Online Broker für das Aktiendepot 

Die Entscheidung, ob eine Filialbank oder eine Onlinebank bzw. ein Online Broker gewählt wird, ist abhängig von den Erfahrungen, die der Anleger bereits in diesem Bereich gemacht hat. Wer eine umfassende Beratung benötigt, ist sicherlich bei einer Filialbank gut aufgehoben. Bei einer Filialbank steht ein Ansprechpartner zur Verfügung, der den Anleger kompetent im Bezug auf Anlagestrategien, Risiken und Chancen der einzelnen Produkte umfassend berät.

Wer hingegen entsprechende Erfahrungen mit Aktien und anderen Anlageprodukten hat, kann ohne Bedenken ein maxblue Aktiendepot eröffnen. Denn es stellt eine interessante Alternative zu der Eröffnung eines Depots bei einer Filialbank dar. Bei maxblue haben Sie die Möglichkeit an 7 Tagen die Woche 24 Stunden einen Service-Mitarbeiter per Telefon zu kontaktieren, der Ihnen mit Rat und Tat zur Seite steht. Auf der Internetseite, wo Sie auch das maxblue Depot eröffnen können, sind neben dem Telefonsupport viele interessante Tipps und Tricks rund um die Geldanlage zu finden. Bei maxblue gibt es neben einem Infopaket einen E-Mail Info Service und einen Bereich, wo Kundenempfehlungen nachzulesen sind. Die unterschiedlichen Fragen, die auftauchen, lassen sich schnell und einfach über FAQs beantworten. Maxblue bietet den Anlegern auch ein Analysetool, wo selber Aktien und Fonds analysiert werden können, um eine Kauf- oder Verkaufsentscheidung fällen zu können. Nach dem maxblue Depot eröffnen steht dem Anleger zudem eine breite Palette an Märkten zur Verfügung.

Für Anleger, die bereits Erfahrungen beim Traden haben, empfiehlt sich das online Depot von maxblue. Die Abwicklung der Trades ist schnell und zuverlässig. Das angebotene Analysetool hilft dabei Märkte und Charts zu verstehen und zu analysieren.

ETFs zum Nulltarif.

ETFs bei maxblue jetzt ohne Gebühr online traden.

Maxblue Depot eröffnen und an ausländischen Börsen handeln

Es gibt auch deutliche Unterschiede zwischen Filialbanken und Online Brokern bezüglich der Kosten, da das Depot bei einer Filialbank teurer ist. Das mehr an Service, die individuelle Beratung und die Verwaltung des Depots bedarf qualifizierter Mitarbeiter und das muss der Anleger zusätzlich bezahlen. Wer sein Aktiendepot bei einem Online Broker hat, erhält deutlich günstigere Konditionen. Beim maxblue Aktiendepot eröffnen ergeben sich noch weitere Vorteile, die der Anleger automatisch dazu bekommt. So besteht beispielsweise die Möglichkeit, auch außerbörslichen Handel zu betreiben. Hierbei werden Geschäfte mit Aktien und Optionsscheine durchgeführt, unabhängig von den Öffnungszeiten der Börse. Gehandelt wird um Festpreise. Diese Preisgarantie gibt es an keiner Börse der Welt.

Wer seine Börsengeschäfte nach dem maxblue Depot eröffnen nicht nur am deutschen Markt durchführen möchte, kann auch an ausländischen Börsen investieren. maxblue bietet die Möglichkeit an der amerikanischen Börse NYSE oder NASDAQ zu handeln.

Wer gerne bei Neuemissionen berücksichtig werden möchte, kann das maxblue Depot eröffnen, da als Konsortialbank die Deutsche Bank dahinter steht und bei Börsengängen auftritt. Die Zuteilungschancen sind dadurch für den Online Ableger maxblue deutlich höher.

Beim Depot eröffnen fallen in der Regel unterschiedliche Kosten an.

  • Grundgebühr, die die Verwahrung und Verwaltung der Wertpapiere abdeckt.
  • Die Ordergebühr, die bei jeder Transaktion anfällt.
  • Die Limitgebühren, die anfallen, wenn zu einem bestimmten Preis eine Aktie gekauft oder verkauft werden möchte.
  • Die Zeichnungsgebühren, die bei Neuemission von Aktien anfallen

Beim maxblue Depot eröffnen brauchen Sie sich um die kosten keine Gedanken zu machen, beispielsweise die Transaktionskosten komplett wegfallen.

Mit wenigen Klicks Online-Antrag für Depoteröffnung ausfüllen

Online das Depot bei maxblue eröffnen: Postident oder TAN?

Wenn das Depot bei einer Filialbank eröffnet wird, kann dieses bei jedem Kundenberater erfolgen. Nur der Reisepass oder Personalausweis ist notwendig, um die Identität zu überprüfen. Beim maxblue Aktiendepot eröffnen müssen nur die nötigen Formulare ausgefüllt werden. Unter Formulare ist das nötige Formular schnell und einfach zu finden. Mit einem Klick auf „Online Antrag“ öffnet sich ein weiteres Fenster, wo die ersten Angaben gemacht werden müssen. Anschließend geht das Ausfüllen der restlichen Seiten schnell und intuitiv vonstatten. Nachdem die Unterlagen unterschieben wurden, werden diese an maxblue gesendet. Da hier auch eine Identitätsfeststellung notwendig ist, muss der Anleger sich dem sogenannten Postident-Verfahren unterziehen. Dabei stellt der Mitarbeiter der Postfiliale stellvertretend für maxblue die Identität des Kunden fest, indem er sich den Ausweis zeigen lässt und dieses auf den ausgefüllten Unterlagen vermerkt.

Sobald maxblue die Unterlagen vorliegen hat, kann das maxblue Depot eröffnen abgeschlossen werden. Anschließend bekommt der Anleger alle wichtigen Informationen bereitgestellt. Aus Sicherheitsgründen werden der Zugangs Pin und die Liste mit den TAN-Nummern separat geschickt. Sind diese beim Anleger eingegangen, kann mit dem Aktienhandel begonnen werden. Wenn der Online Broker zu einer Bank gehört, die auch Filialen betreibt, kann die Identitätsfeststellung auch dort vorgenommen werden. Bei maxblue ist das möglich, da der Online Broker zur Deutschen Bank gehört.

Die Depoteröffnung bei maxblue funktioniert schnell. Mittels Online-Antrag und Postident-Verfahren können Anleger zeitnah den Service des Online Brokers in Anspruch nehmen. Auch der Handel an internationalen Börsen ist uneingeschränkt möglich.

Der Handel nach dem maxblue Depot eröffnen

Am einfachsten gestaltet sich die Suche nach den richtigen Aktien mit den Tools, die nach dem maxblue Depot eröffnen zur Verfügung stehen. Die Wertpapier- Analyse, genauso wie der Fondsfinder sind praktische Tools, wo anhand von bestimmten, spezifischen Kriterien gezielt nach Investmentfonds, Zertifikaten, Optionsscheinen und Anleihen gesucht werden kann. Eine schöne Hilfestellung bietet die Marktbeobachtung, wo Anlagestrategien simuliert werden können. Die unterschiedlichen Szenarien zeigen dem Anleger schnell und einfach auf, ob sich die Anlage rentiert. Gleichzeitig kann auch geschaut werden, wie es um die Anlagen im Depot bestellt ist und ob hier lieber etwas verkauft werden sollte. Zudem können die Kursverläufe interessanter Wertpapiere verfolgt werden. Dieses ist besonders interessant, wenn nach Neuemissionen geschaut wird, in die man investieren möchte.  Interessant sind auch nach dem maxblue Depot eröffnen die unterschiedlichen Rechner. Ganz individuell berechnen sie die Entwicklung der gewünschten Aktie und andere Anlageprodukte. Geboten werden ein Fondsrechner, ein Optionsscheinrechner, ein Devisenrechner und eine Anleiheanalyse.

Nach der Depoteröffnung können Anleger von zahlreichen Servicetools profitieren. Sie helfen dabei Trends und Tendenzen zu bewerten und Aktienkäufe zu tätigen. Auch der eigene Depotbereich ist übersichtlich strukturiert, um stets die aktuellen Entwicklungen im Blick zu haben.

maxblue Depot eröffnen: Unser Fazit

Wer sich dazu entscheidet in Wertpapierdepot zu eröffnen, der sollte zuerst prüfen, wie viel Erfahrung bereits mit Aktien und Aktienfonds vorhanden ist. Ein gewisses Grundwissen sollte vorhanden sein. Das maxblue Depot eröffnen geht sehr schnell vonstatten. Nachdem die Identität durch das Post-Ident-Verfahren bestätigt und die Unterlagen eingegangen sind, kann fast sofort mit dem investieren begonnen werden. Es wird lediglich der Zugangs Pin und die TAN –Liste benötigt.

Das schöne beim maxblue Depot eröffnen sind die geringen Kosten, die anfallen. Bei maxblue fallen keine Depotgebühren an. Zudem gibt es unterschiedliche Sparpläne, wo jeweils drei Anlageprodukte zusammengefasst werden können. Bei den Sparplänen gibt es keine teuren Managementkosten noch Ausgabenzuschläge. Werde die Sparpläne beim maxblue Depot eröffnen nutzt, profitiert zudem von dem 100 prozentigen Rabatt, den es auf die Transaktionskosten gibt. Dieser Rabatt ist erhältlich, wenn ETFs, CTFs und mit ComStage ETFs gehandelt wird.

Durch die übersichtliche Seitengestaltung hat der Anleger alles im Blick. Nach dem maxblue Depot eröffnen, kann er sich jederzeit über den Login-Bereich einloggen und die ganzen Transaktionen einsehen. Mit einem Klick auf „My maxblue“ gelangt der Anleger direkt ist seinen eigenen Anlagebereich und kann schnell und einfach aktiv werden. Für alle diejenigen, die sich dem Online-Handel anschließen und dabei noch Geld sparen möchten, ist maxblue sicherlich ein Online Broker, wo einmal genauer geschaut werden sollte, wenn es um Geldanlage geht.

Teasergrafik_Content_Sparplan_v1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.