Reise ETF: Die besten Indexfonds Travel & Leisure

Tourismus ETF
Bilderquelle: Kaspars Grinvalds/ shutterstock.com

Reisen und Tourismus sind Branchen, in denen es erhebliche Wertentwicklungen geben kann. Allerdings gehören Aktien von Unternehmen in diesem Sektor aber auch ausdrücklich zu den zyklischen Werten – in finanziellen Engpässen sparen Verbraucher hier zuerst. Deshalb eignen sich Werte wie Reise-Aktien oder Tourismus ETF zur Ergänzung des Portfolios.

Doch wie ist es derzeit um die Reisebranche bestellt? Die Pandemie trifft Reiseveranstalter, Fluglinien, Hotels und Kreuzfahrten empfindlich und wiederholt. Einerseits stellen die niedrigen Kurse eine gute Gelegenheit zum Einstieg da, andererseits lässt sich nicht absehen, wer der Marktbereinigung durch Corona zum Opfer fallen wird. Sollten Anleger jetzt bei Reise ETF zugreifen?

  • Tourismus ETF gehören zu den Themen-ETF
  • Reise ETF bilden Indizes aus dem Sektor Travel & Leisure ab
  • Die Anlage ist kostengünstig, aber nicht ohne Risiken
  • Eine Handvoll Tourismus-ETF weltweit ist verfügbar
Jetzt zu XTB CFD Service - 79% verlieren Geld

Tourismus ETF: Themen-ETF auf Travel & Leisure

Börsengehandelte Indexfonds wurden vor mehr als zwei Jahrzehnten in den USA entwickelt und gewannen nach der Jahrtausendwende auch in Deutschland rasch an Beliebtheit. Die ersten angebotenen ETF bildeten die Wertentwicklung bekannter Welt- und Leitindizes ab, beispielsweise den MSCI World oder den S&P 500, und ermöglichten Anlegern so die Streuung ihrer Investition über ein mehr oder weniger großes Aktienbündel mit oft breiter globaler Ausrichtung.

Zu diesen allgemein gehaltenen Indexfonds gesellen sich in den letzten Jahren zunehmend ETF, die bestimmte Themen oder Sektoren abdecken. Mit ihnen können Anleger zukunftsweisende Trends verfolgen oder die Potenziale bestimmter Branchen abdecken – auch Reise ETF gehören dazu.

Mit Reise und Tourismus ETF profitieren Anleger von der Wertentwicklung eines Basisindex, den der Fonds abbildet, und das mithilfe Künstlicher Intelligenz. Die algorithmische Verwaltung macht ETF so günstig, bei der Anpassung und Gewichtung muss man selbst keine Arbeit aufwenden, die Performance ist mit der aktiv verwalteter Fonds vergleichbar. Da schon mit geringen Beträgen in ein ganzes Aktienbündel investiert wird, können Anleger sogar von Titeln profitieren, die als Einzelaktien teuer sind. Nur – lohnen sich Reise ETF zur Zeit?

Reise ETF handeln
Bilderquelle: DisobeyArt/ shutterstock.com

Lohnt sich die Investition in Reise ETF derzeit überhaupt?

Gerade der Tourismus-Sektor ist besonders stark betroffen von den Kontakt- und Reisebeschränkungen durch die Pandemie. Selbst bereits verkaufte Reisen oder Flüge ließen sich nicht abwickeln, statt dessen fielen Erstattungen an die Kunden an. Das trifft Reisebüros und Veranstalter noch mehr als Fluglinien, die zum Teil staatliche Hilfen erhielten, um sich über Wasser bzw. in der Luft halten zu können. Im Hafen blieben auch die oft teuren neuen Schiffe von Kreuzfahrtanbietern, Hotelanlagen standen und stehen leer.

Selbst ursprünglich liquide Unternehmen geraten nun unter Druck. Ging man zunächst davon aus, dass sich während des Jahres 2021 der Reisebetrieb wieder normalisieren könnte, müssen Vertreter der Industrie nun einsehen, dass immer wieder neue Virus-Varianten die Erholung ausbremsen – oder sogar verhindern. Wer in Reise ETF investiert, braucht zur Zeit also Mut zum Risiko.

Jetzt zu XTB CFD Service - 79% verlieren Geld

Tourismus-ETF weltweit: In was investieren Reise ETF?

Tourismus oder Reise ETF haben jedoch noch einiges mehr zu bieten als Flüge oder Kreuzfahrten. Denn die viele Freizeit, die Reisende aus den westlichen Industrieländern haben, nutzen sie auch für anderes. Und so beginnt die Leisure-Industrie bereits daheim, bei der aktiven Gestaltung der täglichen oder monatlichen Freizeitstunden.

Das kann regelmäßiger Sport sein, gemeinsame Aktivitäten mit Familie und Freunden oder auch selbst organisierte Kurzreisen und Ausflüge. Daran verdienen zwar nicht die großen Reiseveranstalter wie TUI oder Fluglinien wie Lufthansa, dafür aber Sportartikelhersteller wie Adidas und Nike.

Wenig verwunderlich, dass es kaum reine Reise ETF gibt, also solche, die ausschließlich von Reiseveranstaltern oder Logistik-Unternehmen getragen werden. In den meisten Fällen werden auch Aktien von freizeitrelevanten Konzernen erfasst, um einen hinreichend breit gestreuten ETF zustande zu bringen.

tourismus-etf weltweit
Bilderquelle: Sergey Nivens/ shutterstock.com

Der europäische Travel & Leisure Index

Wie die Auswahl von geeigneten Werten erfolgt, lässt sich am Beispiel des Reise ETF von Blackrock illustrieren. Der iShares-ETF bildet auf den ersten Blick den STOXX® Europe 600 Travel & Leisure Index nach.

Der breit aufgestellte Basisindex macht die Performance der Europäischen Reise- und Freizeitbranche messbar und enthält 600 der wichtigsten Unternehmensanteile aus 18 Staaten der Eurozone. Die Gewichtung, die quartalsweise angepasst wird, erfolgt auf der Grundlage der  Börsenkapitalisierung mit Obergrenze, um die Diversifizierung des Index zu gewährleisten.

Allerdings nutzen Tourismus ETF wie der von Blackrock nicht die gesamte Bandbreite des Index, sondern wählen für den Indexfonds diejenigen Aktien aus, die für besonders relevant für die Reisebranche gehalten werden. Das sind in diesem Fall gerade einmal 17 Positionen, die Streuung ist also weniger breit, als gedacht.

Jetzt zu XTB CFD Service - 79% verlieren Geld

Reise- und Tourismus-ETF weltweit: Diese Indexfonds werden angeboten

Reise ETF ja oder nein? Diese Frage stellen sich offenbar auch die Emittenten, denn die Auswahl ist nicht besonders groß. Da Reiseaktien zyklisch sind, können Tourismus-ETF weltweit nicht mit stabil steigenden Wertentwicklungen punkten und eignen sich als ergänzende Investition zum Kern des Portfolios. Die folgenden Reise ETF sind derzeit für Anleger verfügbar.

iShares STOXX Europe 600 Travel & Leisure UCITS ETF

Der nach Fondsvolumen größte Reise ETF ist der auf den STOXX Travel & Leisure gebildete ETF von iShares. Der Indexfonds wurde am 8. Juli 2002 in den Handel gebracht und kann daher bereits auf eine zwanzigjährige Laufzeit zurückblicken.

Zu den Vorteilen dieses ETF gehört, dass es sich um einen physisch vollständig replizierenden Fonds handelt, bei dem der Emittent zu allen Positionen im Index Aktien hält und deren Anteil und Gewichtung regelmäßig anpasst. Außerdem gehört der Indexfonds zu den ausschüttenden ETF, bei denen Anleger von regelmäßigen Dividenden profitieren.

tourismus-etf weltweit
Bilderquelle: Andrey Tolkachev/ shutterstock.com

Unter den siebzehn Positionen des Indexfonds finden sich nicht nur Fluglinien und Reiseveranstalter, sondern auch Glücksspielanbieter oder Mischkonzerne, die Hotels, Restaurants und Fitness-Studios betreiben. Das Fondsvermögen hat im Januar 2022 ein Volumen von rund 236 Mio. Euro erreicht, die Rendite für 2021 liegt bei 2%. Die jährlichen Verwaltungskosten des iShares Reise ETF liegen mit 0,46%34 p.a. im günstigen Bereich. Mehr als 87% des Indexfonds wird von den Top 10 Positionen bestritten:

  • Flutter Entertainment 20,8%
  • Evolution 11,8%
  • Entain 11,4%
  • Intercontinental Hotels Group 9,7%
  • Ryanair HoldingsFinanzenOnvistaGoogle 7,9%
  • Whitbread 6,6%
  • Sodexo 6,2%
  • Accor S.A. 4,7%
  • La Francaise des Jeux 4,6%
  • International Consolidated Airlines 3,7%
Jetzt zu XTB CFD Service - 79% verlieren Geld

Lyxor STOXX Europe 600 Travel & Leisure UCITS ETF

Denselben Basisindex und die gleiche Auswahl von Positionen bildet der ETF von Lyxor ab. Auch hier investieren Anleger also in 17 führende Konzerne, die nicht nur die Reisebranche repräsentieren, sondern daneben auch Glücksspiel, Gastronomie und Fitness. Der noch recht junge ETF wurde 2020 aufgelegt und ist ebenfalls ausschüttend. Im Unterschied zum Reise ETF von iShares handelt es sich jedoch nicht um einen physisch replizierenden Indexfond, der mit Aktien besichert ist.

Statt dessen bildet der Emittent die Positionen über Swaps, also Finanztauschgeschäfte ab. Das Fondsvermögen beträgt trotz der vergleichsweise kurzen Existenz des ETF schon  102 Mio. Euro, für das Jahr 2021 wird eine Wertentwicklung von +2% angegeben, bei einer Gesamtkostenquote von 0,30% p.a.

HANetf Airlines, Hotels and Cruise Lines UCITS ETF

Etwas für die Mutigen ist der Tourismus ETF von HANetf, denn er enthält ausschließlich echte Reiseanbieter, also Hotels, Kreuzfahrtveranstalter und Fluglinien. Der am 3. Juni 2021 aufgelegte ETF bildet einen Reiseindex von Solactive ab und enthält 62 globale Werte, rund die Hälfte der Positionen stammt von US-amerikanischen Unternehmen, der Rest verteilt sich international – so dass neben europäischen Reise-Aktien durchaus auch australische und asiatische Werte zu finden sind.

Reise ETF
Bilderquelle: David Tadevosian/ shutterstock.com

Die Zusammensetzung nach Kategorien ergibt

  • Hotelkonzerne 42.37%
  • Airlines 41.77%
  • Kreuzfahrtveranstalter 14.71%

Das Fondsvolumen ist mit wenig mehr als 13 Mio. Euro relativ gering, was sich aus der nur sechsmonatigen Laufzeit erklären lässt. Offenbar spricht der physisch replizierende Index mit Dividendenausschüttung und einer Gesamtkostenquote von 0,69% p.a. trotz der Pandemie risikofreudige Anleger an. Die oberen zehn Positionen belegen:

  • CARNIVAL CORP 09%
  • ROYAL CARIBBEAN CRUISES LTD 88%
  • NORWEGIAN CRUISE LINE HOLDINGS LTD 74%
  • RYANAIR HOLDINGS PLC 54%
  • DELTA AIR LINES 53%
  • MARRIOTT INTERNATIONAL 46%
  • HILTON WORLDWIDE HOLDINGS INC 39%
  • VICI PROPERTIES INC 29%
  • HOST HOTELS & RESORTS INC 12%
  • SOUTHWEST AIRLINES CO 07%
Jetzt zu XTB CFD Service - 79% verlieren Geld

Invesco STOXX Europe 600 Optimised Travel & Leisure UCITS ETF

Auch Invesco hat sich beteiligt bei der Entwicklung eines Indexfonds zum Thema Travel & Leisure. Der Reise ETF ist seit dem 7. Juli 2009 handelbar und bildet den STOXX Europe 600 Optimised Travel & Leisure Index ab. Bei der Zusammenstellung dieses Index werden ausgewählte Reiseunternehmen anhand von Filtern etwa bei der Liquidität ausgewählt.

Der Tourismus ETF ist ein synthetischer ETF, es erfolgt also keine Aktienbesicherung, dafür ist die Gesamtkostenquote mit 0,30% p.a. niedrig. Die Rendite im Jahr 2021 fiel bei diesem Indexfonds mit +9,00% gut aus. Aufgrund der Bereinigung sind die Top Ten Positionen ein wenig anders verteilt und gewichtet als etwa beim iShares Reise ETF:

  • Evolution 20,6%
  • Flutter Entertainment 14,6%
  • Entain 11,4%
  • Intercontinental Hotels Group 10,2%
  • Ryanair Holdings 8,8%
  • Sodexo 6,5%
  • Whitbread 6,3%
  • Accor S.A. 5,2%
  • La Francaise des Jeux 4,5%
  • International Consolidated Airlines 4,3%
Reise ETF traden
Bilderquelle: dodotone/ shutterstock.com

HANetf U.S. Global Jets UCITS ETF

Nur Fluglinien sind gebündelt im Global Jets Index, der diesem Tourismus ETF zugrunde liegt – nicht unvernünftig, denn die bedeutenden Airlines machen ihre Gewinnen nicht nur im Reisegeschäft, sondern auch in der Logistik. Der ETF von HANetf ist ein physisch replizierender Indexfond, bei dem Erträge nicht ausgeschüttet, sondern wieder angelegt werden.

Aufgelegt wurde er am 7. Juni 2021 und konnte binnen sechs Monaten bereits 1 Mio. Euro Fondskapital einsammeln. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,65% p.a. Rund 60% des Gesamtvolumens machen die oberen zehn Positionen aus:

  • Southwest Airlines 10,2%
  • Delta Air Lines 10,2%
  • American Airlines 10,1%
  • United Airlines Holdings 9,9%
  • Skywest 3,1%
  • Hawaiian Holdings 3,1%
  • Spirit Airlines 3,0%
  • SUN COUNTRY AIRL.HLD.-,01 3,0%
  • ALASKA AIR GROUP 3,0%
  • JETBLUE AIRWAYS 3,0%
Jetzt zu XTB CFD Service - 79% verlieren Geld

ComStage STOXX Europe 600 Travel & Leisure UCITS ETF

Zu guter Letzt soll einer der Verlierer der Pandemie vorgestellt werden – der ETF von ComStage, der ebenfalls den STOXX Travel & Leisure zur Grundlage macht, verlor 2020 fast ein Drittel seines Werts. Daher wurde dieser Reise ETF liquidiert. So kann es also auch kommen bei Themen-ETF, selbst dann, wenn ein renommierter Emittent dahinter steht.

Umso wichtiger ist es, beim Kauf von Tourismus-ETF weltweit die Hintergründe, den Basisindex und die Potenziale des Sektors eingehend zu prüfen. So hat der neue Airlines ETF von HANetf ein gutes Konzept, doch für Anleger kommen bei ausländischen Indexfonds auch die Währungskurse, in diesem Fall von US Dollar zu Euro, ins Spiel.

Tourismus ETF kaufen
Bilderquelle: lupmotion/ shutterstock.com

Unwägbarkeiten bei Reise und Tourismus ETF

Fachleute gehen davon aus, dass mit einer Lockerung der Einschränkungen, die die Pandemie mit sich bringt, auch aufgestaute Reisewünsche wieder in den Vordergrund treten. Dafür spricht unter anderem, dass die Deutschen – ein reiselustiges Volk – während des Höhepunktes der Pandemie gespart haben wie nie zuvor.

Bricht sich der Konsumstau Bahn, dürfte das Reisen für viele an erster Stelle stehen. Schon jetzt nutzen Touristen jede Chance, auch unter anspruchsvollen Auflagen wieder durchstarten zu dürfen. Und diejenigen, die noch eine Weile daheim bleiben, lassen ihre Ersparnisse in andere Bereiche fließen, beispielsweise Gaming oder E-Sports. Auch für diese Trends gibt es bereits Themen-ETF wie

  • VanEck Vectors Video Gaming and eSports UCITS ETF
  • Global X Video Games & Esports UCITS ETF
  • Und bei der Auswahl von ETF auf deutsche Indizes können Anleger von der Wertentwicklung namhafter Sportartikelhersteller profitieren, die ebenfalls im weiteren Sinn zur Freizeit-Industrie zählen.
Jetzt zu XTB CFD Service - 79% verlieren Geld

Beste Reise ETF klug auswählen

Für manchen Anleger mag die gegenwärtige Depression der Reisebranche ein willkommener Anlass sein, mit einer Direktinvestition in Aktien einzusteigen. Besser gestreut und damit mit geringeren Risiken verbunden ist die Entscheidung für Tourismus ETF. Manche Indexfonds zu diesem Thema sind gar nicht neu, sondern können eine lange Laufzeit und nachvollziehbare Performance vorweisen – und die ist in einigen Fällen durchaus gut.

Das liegt an der Einbeziehung von Konzernen, die mit Reisen weniger, mit Leisure dafür umso mehr zu tun haben, wie der Glücksspielanbieter Flutter. Sie halten die Resultate des Indexfonds auf beachtlichen Höhen, sorgen jedoch zugleich dafür, dass man keine Ausschlusskriterien für Nachhaltigkeit anlegen kann.

Wichtig ist auch das bereits erreichte Fondsvolumen. Dreistellige Millionenbeträge lassen darauf schließen, dass sich ein Reise ETF halten wird, doch bei desaströser Performance können einzelne Produkte durchaus liquidiert werden – das zeigt das Beispiel von ComStage.

Anleger sollten auch ein Auge auf die jährlichen Gesamtkosten haben, die sich zwischen 0,30 und 0,69% bewegen, ein beachtlicher Unterschied. Die Handelskosten spielen ebenfalls eine Rolle bei der Wahl. Denn Reise ETF können als einmalige Investition zum Portfolio hinzugefügt werden, sind jedoch auch sparplanfähig. So können schon mit geringen Raten einer oder mehrere Tourismus-ETF weltweit zu einem Bündel geschnürt werden, das im Laufe der Zeit ansehnliche Vermögensbildung ermöglicht.

Die Auswahl des Finanzdienstleisters für das Depot ist insofern wichtig, als die Kosten und Konditionen bei Banken und Brokern sehr unterschiedlich ausfallen. Beim Kauf von Reise ETF ist man gut beraten mit einem Anbieter, bei dem ETF aktionsweise günstig handelbar sind oder sogar teilweise zum Nulltarif angeboten werden.

Reise ETF
Bilderquelle: Pixels Hunter/ shutterstock.com

Tourismus ETF und Reise-Aktien mit Differenzkontrakten handeln

Neben der langfristigen Anlage in Aktien oder ETF rund um Reise und Freizeit gibt es weitere Finanzinstrumente, die sich eher für kurzfristige Strategien eignen. Der dynamische außerbörsliche Handel, das sogenannte Daytrading, ermöglicht Anlegern die Spekulation auf die Wertentwicklung mithilfe von CFDs. Die Contracts for Difference, auf Deutsch Differenzkontrakte, bilden den Kurs eines Wertes ab, ohne dass dieser gekauft wird.

Geschaffen wurden sie für den Aktienhandel, doch schon bald wurde dies auf alle Anlageklassen ausgedehnt. Heute stehen Tradern CFDs auf Währungen und Kryptowährungen ebenso zur Verfügung wie auf Aktien, Anleihen, Fonds und ETF, auf Indizes und Rohstoffe. So lassen sich eigene Handelsvorhaben zum Thema Reise und Tourismus auch mit den flexiblen Derivaten realisieren.

CFD-Positionen können auf steigende oder fallende Kurse eröffnet werden, werden dabei nur über kurze Zeiträume gehalten und erlauben die Anhebung des Eigenkapitals durch die sogenannten Hebel, ein Darlehen des CFD-Brokers. Auf diese Weise sind auch mit begrenztem Budget im Daytrading gute Renditen auf der Grundlage von Reise ETF und ähnlichen Werten möglich. Bei der Auswahl des CFD-Brokers sollten nicht nur das Handelsangebot und die Konditionen berücksichtigt werden, sondern auch die Verfügbarkeit von Bildungsressourcen, einem Demokonto und einer intuitiven Handelssoftware.

Jetzt zu XTB CFD Service - 79% verlieren Geld

Fazit: Reise- und Tourismus-ETF weltweit haben noch immer Potenzial

Die Reisebranche ist angeschlagen – aber keinesfalls tot. Trotz der Kursverluste mancher Reise-Aktien und der noch immer realen Gefährdung durch die Pandemie ist der Reisewillen in den westlichen Ländern ungebrochen. Unternehmen, die sich durch die Durststrecke retten können, werden davon mittelfristig profitieren.

Wer nicht in Reise-Aktien investieren will, kann mit der Entscheidung für Tourismus ETF schon jetzt den Grundstein für spätere Renditen legen. Eine Handvoll Produkte namhafter Emittenten steht zur Wahl und erlaubt es privaten Anlegern, an der Wertentwicklung der besten Konzerne der Branche teilzuhaben, sei es in Europa oder international.

Reise ETF können als einmalige Anlage dem Depot hinzugefügt werden, aber auch mittels Sparplänen für den Vermögensaufbau genutzt werden – das macht sie auch für Kleinanleger geeignet. Wer sich derzeit eher kurzfristig orientiert, kann mit CFDs auf die Wertentwicklung von Märkten rund ums Thema Reisen spekulieren – und das auch bei fallenden Kursen. Mit einem seriösen Anbieter, bei dem die Konditionen stimmen, können sich auch Einsteiger mit dem Trading vertraut machen.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com

Mehr von :

Reise ETF: Die besten Indexfonds Travel & Leisure

Reisen und Tourismus sind Branchen, in denen es erhebliche Wertentwicklungen geben kann. Allerdings gehören Aktien von Unternehmen in diesem Sektor aber auch ausdrücklich zu den zyklischen Werten – in finanziellen Engpässen sparen Verbraucher hier zuerst. Deshalb eignen sich Werte wie Reise-Aktien oder Tourismus ETF zur Ergänzung des Portfolios. Doch wie ist es derzeit um die … Continued