Öl ETF: In Rohstoffe investieren

Bei Öl handelt es sich nach wie vor um den wichtigsten Rohstoff der Welt. In den vergangenen Jahren ist der Preis für Öl stark angestiegen. Davon konnten auch viele Energie Unternehmen profitieren. Auch für die Anleger ist es daher interessant, in Öl ETF zu investieren. Im Folgenden stellen wir daher die besten ETF vor. Diese haben es in den vergangenen Jahren teilweise geschafft, eine Performance von mehr als 100 % zu erzielen.

  • In Öl ETF sind häufig große Energie Konzerne wie Shell, BP und Total enthalten
  • Die Energie Unternehmen fördern in der Regel nicht nur Öl, sondern auch Gas
  • Steigende Preise bei den Rohstoffen sorgen für höhere Gewinne
  • Aktuell finden sich bei vielen Öl ETF gute Einstiege
Jetzt zum Testsieger CFD Service - 81% verlieren Geld

Beste Öl und Gas ETF

ETFVerwaltetes VermögenKostenReplikation
iShares Oil & Gas Exploration & Production UCITS ETF365 Millionen Euro0,55 % pro Jahrphysisch
iShares STOXX Europe 600 Oil & Gas UCITS ETF840 Millionen Euro0,46 % pro Jahrphysisch
Invesco STOXX Europe 600 Optimised Oil & Gas UCITS ETF13 Millionen Euro0,20 % pro Jahrsynthetisch
iShares MSCI World Energy Sector UCITS ETF280 Millionen Euro0,25 % pro Jahrphysisch
SPDR MSCI World Energy UCITS ETF620 Millionen Euro0,30 % pro Jahrphysisch

Was ist ein Öl ETF?

  • Die hier vorgestellten Öl ETF investieren in Energie Konzerne aus dem Öl und Gas Bereich
  • Es geht dabei vor allem um die Exploration und um die Förderung der Rohstoffe
  • Öl ist nach wie vor der weltweit wichtigste Rohstoff
  • Am Anfang der Corona Krise war die Nachfrage nach Öl stark eingebrochen
  • Dadurch ist auch der Ölpreis stark gesunken, was negative Auswirkungen auf die Energie Unternehmen hatte
  • Allerdings haben die zahlreichen Lockerungen dann dazu geführt, dass die Nachfrage nach dem Rohstoff wieder stark zugenommen hat
  • Für steigende Preise sorgen auch nach wie vor Probleme bei den Lieferketten
ishares öl und gas etf
Öl ist nach wie vor ein wichtiger und gefragter Rohstoff/ Bilderquelle: Krunja/ shutterstock.com
  • Auch der Krieg in der Ukraine hat starke Auswirkungen auf den Ölpreis
  • Denn nunmehr möchten viele westliche Länder auf russisches Öl verzichten
  • Dadurch verringert sich das Angebot an dem Rohstoff
  • Von den steigenden Ölpreisen können die Energie Konzerne sehr stark profitieren
  • Das zeigt sich dann auch einer guten Performance von vielen Öl ETF
  • So gibt es ETF, die in den letzten drei Jahren eine Rendite von mehr als 100 % erzielen konnten
  • Auch für die Zukunft sind viele dieser ETF gut aufgestellt
  • Solche ETF lassen sich heutzutage auch sehr gut bei einem Online Broker kaufen
  • Dort besteht der Vorteil vor allem darum, dass die Gebühren in der Regel niedriger sind als bei Banken
  • Wir testen regelmäßig die besten Anbieter
  • Die Ergebnisse finden sich in unserem Broker Vergleich
Jetzt zum Testsieger CFD Service - 81% verlieren Geld

Über Öl ETF

Icon Mobile TradingHeutzutage wird häufig über erneuerbare Energien wie Windkraft und Solar gesprochen. Allerdings ist Öl nach wie vor der wichtigste Energieträger. So wird der Rohstoff insbesondere in den folgenden Bereichen benötigt:

  • Treibstoff für Pkw, Lkw, Schiffe und Flugzeuge
  • Brennstoff für Maschinen
  • Wichtiger Rohstoff in der chemischen Industrie
  • Rohstoff für die Herstellung von Medikamenten
  • Produktion von Dünger
etf öl
Öl wird immer noch in sehr vielen Bereichen benötigt/ Bilderquelle: Krunja/ shutterstock.com

Öl ETF: In knappe Rohstoffe investieren

Icon GlühbirneDa es sich bei Öl und Gas und knappe Rohstoffe handelt, ist in Zukunft mit weiter steigenden Preisen zu rechnen.

Allerdings kommt es beim Ölpreis auch immer wieder zu starken Schwankungen. So sind die Preise zum Beispiel am Anfang der Corona Pandemie stark gefallen. Denn auf einmal war die weltweite Nachfrage stark eingebrochen.

Im Folgenden konnte sich die Nachfrage nach den Rohstoffen allerdings sehr gut erholen. Dadurch sind auch die Preise angestiegen.

Durch die Corona Krise wurden auch zahlreiche Lieferketten unterbrochen. Dies wirkt nach wie vor fort, was zusätzlich zu steigenden Preisen führt.

Von den steigenden Rohstoff Preisen können die Energie Konzerne stark profitieren.

Jetzt zum Testsieger CFD Service - 81% verlieren Geld

Öl ETF: Der Krieg in der Ukraine sorgt für steigende Preise

Icon Bildung Weiterbildung Schulung2022 begann der Krieg in der Ukraine. Auch dieses Ereignis hat dafür gesorgt, dass die Preise für Öl und Gas weiter angestiegen sind. Verantwortlich dafür sind insbesondere die Sanktionen gegen Russland. Denn in der Vergangenheit wurden sehr viele Rohstoffe aus Russland importiert.

Viele westliche Länder möchten in Zukunft darauf verzichten. Dadurch wird das weltweite Angebot an Öl und Gas allerdings knapper. Somit erhöht sich der Preis für die Rohstoffe.

Öl ETF
Der Ukraine Krieg lässt die Öl Preise weiter steigen/ Bilderquelle: zhengzaishuru/ shutterstock.com

Rohstoff ETF Öl

Icon HakenAnleger können mit Öl ETF von den hohen Preisen von Öl und Gas profitieren. Investiert wird dabei vor allem in solche Unternehmen, die im Bereich der Exploration und Förderung tätig sind.

Besonders erfolgreich konnten sich hierbei in den vergangenen Jahren Unternehmen aus den USA entwickeln. Ein Beispiel dafür ist Exxon. ETF, welches sich auf die USA konzentrieren, konnten beispielsweise eine Performance von mehr als 100 % erreichen.

Auch in Europa gibt allerdings interessante Öl und Gas Konzerne. Dazu zählen insbesondere:

  • BP (Großbritannien)
  • Shell (Großbritannien)
  • Total (Frankreich)

Es gibt dabei auch solche ETF, die speziell in europäische Unternehmen investieren. Im Folgenden werden wir die besten ETF ausführlich vorstellen und vergleichen.

Jetzt zum Testsieger CFD Service - 81% verlieren Geld

iShares Oil & Gas Exploration & Production UCITS ETF

Icon CFD TradingWir beginnen mit einem iShares Öl und Gas ETF. Es geht dabei um das iShares Oil & Gas Exploration & Production UCITS ETF. Dieses ETF ist bei vielen Anlegern sehr beliebt. Abgebildet wird dabei der S&P Commodity Producers Oil & Gas Exploration & Production Index. Der Index besteht aus 68 Unternehmen.

In dem ETF sind die größten börsennotierten Konzerne aus dem Öl und Gas Bereich enthalten. Es geht dabei vor allem um die Exploration und um die Förderung.

beste öl und gas etf
Im iShares Oil & Gas Exploration & Production UCITS ETF sind 68 Unternehmen vertreten/ Bilderquelle: Krunja/ shutterstock.com

Öl ETF: Die 10 Unternehmen mit der größten Gewichtung

In der folgenden Tabelle finden sich die zehn Konzerne, die über die größte Gewichtung in dem ETF verfügen:

NameLandGewichtung
CONOCOPHILLIPSUSA10,29 %
EOG RESOURCES INCUSA9,54 %
CANADIAN NATURAL RESOURCES LTDKanada8,57 %
PIONEER NATURAL RESOURCES CO.USA7,69 %
WOODSIDE ENERGY GROUP LIMITEDAustralien5,97 %
DEVON ENERGY CORPUSA5,85 %
HESS ORDUSA4,52 %
CABOT OIL ORDUSA3,36 %
DIAMONDBACK ENERGY ORD SHSUSA3,07 %
TOURMALINE OIL ORDKanada2,49 %
Jetzt zum Testsieger CFD Service - 81% verlieren Geld

Öl ETF: Fokus auf den USA

Wie sich bereits aus der gerade dargestellten Tabelle ergibt, stammen die meisten Unternehmen, welche in dem ETF enthalten sind, aus den USA. Der Anteil der Vereinigten Staaten beträgt dabei über 66 %:

LandAnteil
USA   66,16 %
Kanada          17,52 %
Australien       2,48 %
Japan1,74 %
Sonstige        12,10 %
etf öl und gas
Die USA sind in den Öl ETFs meistens am stärksten vertreten/ Bilderquelle: Krunja/ shutterstock.com

Öl ETF: Sehr positive Wertentwicklung

Icon DemokontoDie hohe Gewichtung der USA hat für die Anleger zahlreiche Vorteile. Denn gerade dort finden sich sehr viele erfolgreiche Unternehmen aus der Öl und Gas Branche.

Da in dem ETF mehr als 60 Unternehmen enthalten sind, ergibt sich auch eine gute Diversifizierung.

Positiv ist hier vor allem auch die Wertentwicklung. So beläuft sich die Performance der letzten 3 Jahre auf mehr als 100 %. Die Kosten belaufen sich auf 0,55 % pro Jahr.

Das ETF verfügt dabei auch weiterhin über das Potenzial für eine gute Performance.

Jetzt zum Testsieger CFD Service - 81% verlieren Geld

iShares Öl und Gas ETF Übersicht

ISIN:IE00B6R51Z18
Abgebildeter Index:S&P Commodity Producers Oil & Gas Exploration & Production Index
Abbildungsmethode:physisch
Größe des Fonds:Ca. 365 Millionen Euro
Gebühren:0,55 % pro Jahr
Performance der letzten 3 Jahre:104,37 %
Gewinne:thesaurierend
Fondswährung:
Öl etf
Bei mehr als 60 Unternehmen in einem ETF ergibt sich eine gute Diversifizierung/ Bilderquelle. Africa Studio/ shutterstock.com

iShares STOXX Europe 600 Oil & Gas UCITS ETF

iIcon Social TradingShares hat noch ein weiteres interessantes ETF im Angebot. Es handelt sich dabei um das iShares STOXX Europe 600 Oil & Gas UCITS ETF. Auch hier liegt der Fokus auf solchen Unternehmen, die im Bereich der Exploration und Förderung tätig sind.

Abgebildet wird der STOXX Europe 600 Oil & Gas Index. In diesem Index sind 19 Unternehmen enthalten. Es handelt sich dabei ausschließlich um europäische Konzerne.

Jetzt zum Testsieger CFD Service - 81% verlieren Geld

iShares Öl und Gas ETF: Die 10 Unternehmen mit der größten Gewichtung

In der folgenden Tabelle haben wir die 10 Unternehmen aufgelistet, die über die höchste Gewichtung im Öl ETF verfügen:

NameLandGewichtung
SHELL PLCGroßbritannien29,91 %
BP PLCGroßbritannien15,40 %
TOTALENERGIES SEFrankreich14,48 %
EQUINOR ASANorwegen8,21 %
ENI S.P.A.Italien5,91 %
VESTAS WIND SYSTEMS A-SDänemark5,04 %
NESTE CORP.Finnland4,21 %
REPSOL S.A.Spanien3,67 %
AKER BP ASA ORDNorwegen2,12 %
SNAM S.P.A.Italien1,94 %
rohstoff etf öl
Im iShares STOXX Europe 600 Oil & Gas UCITS ETF sind Unternehmen gelistet, welche im Bereich der Exploration und Förderung tätig sind./ Bilderquelle: DC Studio/ shutterstock.com

Öl ETF: Fokus auf Großbritannien, Frankreich und Norwegen

Wie bereits erwähnt, stammen alle Unternehmen, die in dem ETF enthalten sind, aus Europa. Auffallend ist dabei, dass Länder wie Großbritannien, Frankreich und Norwegen sehr stark vertreten sind:

LandAnteil
Großbritannien15,40 %
Frankreich     15,21 %
Norwegen      10,33 %
Italien7,85 %
Spanien         5,33 %
Finnland         4,21 %
Deutschland  1,38 %
Luxemburg    1,28 %
Österreich      1,14 %
Sonstige        37,87 %

Öl ETF: Gute Wertentwicklung

Icon WegweiserIn den vergangenen 3 Jahren hat das ETF eine Performance von über 20 % erreicht. Für die Anleger ist das ein guter Wert. Allerdings fällt die Performance im Vergleich zum vorher vorgestellten Öl ETF von iShares eher gering aus. Das lässt sich damit begründen, dass sich gerade auch US-amerikanische Unternehmen aus der Energie Industrie in den vergangenen Jahren sehr gut entwickeln konnten.

Bedenken sollten die Anleger außerdem, dass Firmen wie Shell und BP über eine sehr hohe Gewichtung verfügen. Die Diversifizierung ist aus diesem Grund weniger gut.

Positiv bewerten wir hingegen die Tatsache, dass die Kosten niedriger ausfallen.

Jetzt zum Testsieger CFD Service - 81% verlieren Geld

iShares Öl und Gas ETF Übersicht

ISIN:DE000A0H08M3
Abgebildeter Index:STOXX Europe 600 Oil & Gas
Abbildungsmethode:physisch
Größe des Fonds:Ca. 840 Millionen Euro
Gebühren:0,46 % pro Jahr
Performance der letzten 3 Jahre:20,46 %
Gewinne:ausschüttend
Fondswährung:EUR
ishares öl und gas etf
Der iShares Öl ETF hat eher eine geringere Performance/ Bilderquelle: Vintage Tone/ shutterstock.com

Invesco STOXX Europe 600 Optimised Oil & Gas UCITS ETF

Icon InfoAuch von Invesco gibt es ein ETF, welches sich auf europäische Konzerne aus der Öl und Gas Industrie konzentriert. Es geht dabei um das Invesco STOXX Europe 600 Optimised Oil & Gas UCITS ETF. Der Index, der hier abgebildet wird, ist der STOXX Europe 600 Optimised Oil & Gas Index.

Der Index ist etwas anders zusammengesetzt als der gerade besprochene STOXX Europe 600 Oil & Gas. Allerdings finden sich auch dort vor allem die bereits bekannten großen Öl Konzerne aus Großbritannien.

Aus diesem Grund ist es nicht erstaunlich, dass die Performance ebenfalls sehr ähnlich ausfällt.

Das Invesco STOXX Europe 600 Optimised Oil & Gas UCITS ETF eignet sich vor allem für solche Anleger, die bei ihren ETF auf möglichst niedrige Kosten Wert legen. Denn diese betragen bei diesen ETF nur 0,20 %.

Möglich sind die geringen Gebühren dadurch, dass der Index nicht physisch repliziert wird. Vielmehr handelt es sich um eine synthetische Replizierung. Das sollten die Anleger bedenken, die sich für dieses ETF entscheiden.

Als Alternative bietet sich das Öl ETF von iShares an. Dort ist auch das verwaltete Vermögen um ein Vielfaches höher.

Jetzt zum Testsieger CFD Service - 81% verlieren Geld

Invesco STOXX Europe 600 Optimised Oil & Gas UCITS ETF Übersicht

ISIN:IE00B5MTWH09
Abgebildeter Index:STOXX Europe 600 Optimised Oil & Gas
Abbildungsmethode:Synthetisch
Größe des Fonds:Ca. 14 Millionen Euro
Gebühren:0,20 % pro Jahr
Performance der letzten 3 Jahre:20,46 %
Gewinne:thasaurierend
Fondswährung:EUR
Öl ETF
Im Invesco STOXX Europe 600 Optimised Oil & Gas UCITS ETF finden sich auch namhafte Unternehmen wieder/ Bilderquelle: Frame Stock Footage/ shutterstock.com

iShares MSCI World Energy Sector UCITS ETF

Icon TippAls nächstes kommen wir auf ein weiteres iShares Öl und Gas ETF zu sprechen. Es geht dabei um das iShares MSCI World Energy Sector UCITS ETF.

Abgebildet wird der MSCI World Energy Index. Darin sind 56 Konzerne enthalten. Investiert wird hierbei weltweit. Daher finden sich in dem ETF beispielsweise Unternehmen aus den USA, Kanada, Großbritannien und Frankreich.

Jetzt zum Testsieger CFD Service - 81% verlieren Geld

Öl ETF: Die 10 Unternehmen mit der größten Gewichtung

In der folgenden Tabelle finden sich die zehn Unternehmen, die über die größte Gewichtung in dem Öl ETF verfügen:

NameLandGewichtung
EXXON MOBIL CORPUSA15,18 %
CHEVRON CORP.USA11,13 %
SHELL PLCGroßbritannien7,48 %
CONOCOPHILLIPSUSA5,34 %
TOTALENERGIES SEFrankreich4,76 %
BP PLCGroßbritannien3,74 %
ENBRIDGE INCKanada3,16 %
EOG RESOURCES INCUSA2,68 %
OCCIDENTAL PETROLEUM CORPUSA2,51 %
CANADIAN NATURAL RESOURCES LTDKanada2,39 %

Öl ETF: Fokus auf den USA und Kanada

Icon StrategieAuch bei diesem ETF sind US-amerikanische Unternehmen sehr stark vertreten. Das ist durchaus positiv, denn gerade diese Konzerne konnten sich in den vergangenen Jahren sehr gut entwickeln:

LandAnteil
USA   60,87 %
Kanada          13,11 %
Frankreich     4,76 %
Großbritannien          3,74 %
Sonstige        17,52 %
etf öl
Amerikanische Öl-Unternehmen konnten sich in den letzten Jahren gut entwickeln/ Bilderquelle: ARVD73/ shutterstock.com

Öl ETF: Positive Performance

In den vergangenen Jahren konnte sich das ETF sehr positiv entwickeln. So beträgt die Performance in den vergangenen 3 Jahren mehr als 50 %. Es zahlt sich daher aus, nicht nur auf europäische Unternehmen zu setzen.

Für dieses ETF spricht außerdem die Tatsache, dass die Gebühren mit 0,25 % sehr günstig sind.

iShares Öl und Gas ETF Übersicht

ISIN:IE00BJ5JP105
Abgebildeter Index:MSCI World Energy Index
Abbildungsmethode:physisch
Größe des Fonds:Ca. 280 Millionen Euro
Gebühren:0,25 % pro Jahr
Performance der letzten 3 Jahre:54,39 %
Gewinne:Ausschüttend
Fondswährung:USD

SPDR MSCI World Energy UCITS ETF

Icon CFD TradingEine Alternative zum gerade vorgestellten iShares Öl und Gas ETF stellt das SPDR MSCI World Energy UCITS ETF dar. Auch hier wird der MSCI World Energy Index abgebildet. Aus diesem Grund ist auch die Performance der beiden ETF sehr ähnlich.

Die Gebühren sind beim SPDR ETF allerdings geringfügig höher.

Der Hauptunterschied besteht darin, dass die Gewinne beim SPDR ETF nicht ausgeschüttet, sondern thesauriert werden. Erfahrungsgemäß wird dies von einigen Anlegern bevorzugt.

Insgesamt spricht für dieses ETF, dass weltweit investiert wird. Dadurch entsteht eine hohe Diversifizierung. Für eine gute Performance sorgt dabei die Tatsache, dass auch zahlreiche US-amerikanische Konzerne in dem ETF enthalten sind.

Jetzt zum Testsieger CFD Service - 81% verlieren Geld

SPDR MSCI World Energy UCITS ETF Übersicht

ISIN:IE00BYTRR863
Abgebildeter Index:MSCI World Energy Index
Abbildungsmethode:physisch
Größe des Fonds:Ca. 620 Millionen Euro
Gebühren:0,30 % pro Jahr
Performance der letzten 3 Jahre:52,33 %
Gewinne:Thesaurierend
Fondswährung:USD
beste öl und gas etf
Der SPDR MSCI World Energy UCITS ETF stellt eine gute Investitionsalternative dar./ Bilderquelle: Oil and Gas Photographer/ shutterstock.com

Vorteile und Nachteile von Öl ETF

Vorteile

  • RohstoffeIcon StiftÖl und Gas sind knappe Rohstoffe
  • Die Nachfrage hat in letzter Zeit stark zugenommen
  • Von den höheren Preisen kann die Energie Industrie profitieren
  • Viele Öl ETF konnten daher in den letzten Jahren eine sehr gute Performance erzielen
  • Öl und Gas bleiben auch weiterhin sehr wichtige Rohstoffe

Nachteile

  • Die Gewinne der Unternehmen aus der Öl und Gas Industrie hängen sehr stark von den jeweiligen Preisen für die Rohstoffe ab
Jetzt zum Testsieger CFD Service - 81% verlieren Geld

Fazit: ETF Öl und Gas kaufen

Icon PC TradingIm Rahmen dieses Artikels haben wir uns ausführlich mit Öl ETF beschäftigt. Erfahrungsgemäß nutzen viele Anleger gerne die ETF von iShares. Besonders erfolgreich konnten sich hierbei solche ETF entwickeln, die auf US-amerikanische Unternehmen setzen.

Denn in diesem Fall waren in den vergangenen drei Jahren Renditen von mehr als 100 % möglich.

Die Unternehmen haben dabei von der Tatsache profitiert, dass die Preise für Öl und Gas stark angestiegen sind. Da es sich hierbei um knappe Rohstoffe Handel, ist davon auszugehen, dass sich die Preise langfristig auch weiterhin nach oben entwickeln werden.

Allerdings kommt es auch immer wieder zu starken Schwankungen. Das sollten die Anleger bedenken, die sich für Öl ETF interessieren. Eine gute Differenzierung ist daher zu empfehlen.

Für steigende Preise sorgt aktuell auch der Krieg in der Ukraine. Denn dadurch verknappt sich das weltweite Angebot an Rohstoffen.

ETF können heutzutage sehr einfach bei einem Online Broker gekauft werden. Wir empfehlen in diesem Zusammenhang unseren aktuellen Broker Vergleich.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com