„ETF des Monats“ im Juni 2018: Der MSCI World Index

Der Aktienindex MSCI World zählt zu den gefragtesten Basis-Indizes für ETFs. Er bildet die Wertentwicklung zahlreicher internationaler Unternehmen ab. Wegen seiner breiten Streuung in Bezug auf Branchen und Nationen, die der MSCI World Index listet, ist er ein wichtiger Bestandteil der Weltwirtschaftsentwicklung. MSCI World ETFs eignen sich vor allem für einen kontinuierlichen und langfristigen Vermögensaufbau. Mit mehr als 1.600 Titeln aus 23 Industriestaaten und der damit verbundenen globalen Diffusion ist er ein guter Baustein für ein ausgeglichenes Aktien-Portfolio. Erfahren Sie in diesem Ratgeber mehr über den MSCI World – unseren ETF des Monats!

  • Aktienindex MSCI World weltweit einer der beliebtesten Basis-Indizes für ETFs
  • Breite Streuung mit mehr als 1.600 Titeln aus 23 Industrieländern
  • Für langfristigen und kontinuierlichen Vermögensaufbau geeignet
  • US-Aktien haben hohes Gewicht im Index
Inhaltsverzeichnis
    Weiter zu DEGIRO: www.degiro.de

    Wobei handelt es sich bei dem MSCI World Index?

    Die Abkürzung „MSCI“ steht für „Morgan Stanley Capital International“. Der MSCI World Indexwird durch die MSCI World Indexfonds abgebildet. Der Index besteht aus etwa 1.650 Aktien aus 23 Industriestaaten. Weltweit zählt er zu den gefragtesten und bekanntesten Aktienindizes.

    Die Zusammensetzung des MSCI World

    MSCI World Zusammensetzung Einzelwerte: In dem MSCI World Index sind Mid Caps und Large Caps (Blue Chips) enthalten, die etwa 85 Prozent des Börsenwertes der enthaltenen Aktien der Länder ausmachen. Die USA sind mit etwa 600 Aktien bzw. einem Anteil von zirka 60 Prozent am stärksten im MSCI World vertreten. Die Länder Frankreich, Kanada, Schweiz und Deutschland liegen mit einer prozentualen Beteiligung zwischen drei und vier Prozent etwa gleichauf. Zu den größten Unternehmen im MSCI World gehören zum Beispiel Amazon, Microsoft und Apple. Insgesamt sind die Branchen IT, Finanzindustrie, Konsumgüter und Healthcareim MSCI World am stärksten vertreten.

    Was ist der MSCI World Quality?

    Der MSCI World Quality Indexstellt für Anleger eine interessante Alternative zum MSCI World Indicesdar. Er besteht lediglich aus 300 Aktien. Dabei entsprechen die zehn wichtigsten Aktien denen des „großen Bruders“ (Gewichtung von 20 Prozent). Unter anderem werden jene Aktien als Qualitätsaktien angesehen, die sich durch eine hohe Eigenkapital-Rendite, hohe Unternehmensgewinne, geringe Schwankungen der Gewinne gegenüber dem Vorjahr sowie eine niedrige Verschuldung auszeichnen. Eine kostengünstige Möglichkeit, in den Quality Index zu investieren, stellt der ETF iShares Edge MSCI World Quality Factor UCITS dar.

    MSCI World ETFs dauerhaft an der Börse handelbar

    Für Anleger ist vor allem die breite Streuung bei diesem Geschäftsmodell interessant. Mit einer Order ist es möglich, in einen großen Teil des weltweiten Aktienmarktes zu investieren.Damit sinkt das Risiko, das mit der Investition in eine Einzelaktie, einen Sektor oder ein Land verbunden ist, deutlich. Anleger können sich mit der Investition in einen MSCI World ETFim Prinzipan der Entwicklung der weltweiten Wirtschaftskraft beteiligen. Trotz der Größe der MSCI World ETFs sind diese außerdem über die Börse stetig handelbar. Der Index wird bei vielen ETFs physisch abgebildet. Fast alle Aktien des MSCI Index werden im Fondsvermögen gehalten.

    DEGIRO ist unter anderem wegen der dauerhaft günstigen Konditionen bekannt

    DEGIRO ist unter anderem wegen der dauerhaft günstigen Konditionen bekannt

    Überwiegend US-amerikanische Titel, wenige deutsche Aktien

    Anleger sollten beachten, dass US-amerikanische Titel neben kanadischen, französischen und japanischen Unternehmen den MSCI Index dominieren.Weniger als fünf Prozent beträgt der Anteil deutscher Aktien.Zwar bringt die breite Streuung bei diesem Investitionsmodell große Vorteile mit sich. Aufgrund des hohen Anteils an US-amerikanischen Aktien von rund 60 Prozentbesteht trotz der globalen Ausrichtung jedoch auch eine gewisse Abhängigkeit vom dortigen Markt. Ferner sind überwiegend große und mittlere Unternehmen vertreten. Kleinere Unternehmen sind nicht zu finden. Dies könnte sich für Anleger möglicherweise bei der Diversifikation als störend erweisen.

    Jährlich hohe Zuwachsraten beim MSCI World Index

    Bereits im Jahr 1970 wurde „the MSCI World Index“ ins Leben gerufen. Er startete mit 100 Punkten. Seither erzielt er jährlich eine durchschnittliche Zuwachsrate von sieben Prozent. Anleger, die in ETFs (Indexfonds) auf den Index investieren, können von Dividenden und Kursgewinnen von großen Aktienkonzernen profitieren. Die Kostenquote liegt bei einer Investition in solche Indexfonds bei (bis zu) 0,5 Prozent.

    Niedrige Spreads zwischen Kauf- und Verkaufskursen an den Börsen

    Die Nachfrage nach MSCI World ETFs ist groß. Aus diesem Grund weisen diese zumeist ein hohes Fondsvolumen auf. Die damit verbundene, hohe Börsenliquidität führt an den Börsen zu niedrigen Spreads zwischen den Kauf- und Verkaufskursen. Zu beachten ist, dass keine Märkte aus Schwellenländern enthaltensind, obwohl es sich bei dem MSCI Worldum einen global investierten Index handelt. Darüber hinaus besteht innerhalb der MSCI World ETFs, wie bereits erwähnt, eine große Dominanz des US-amerikanischen Marktes. Denn die Indexgewichtung basiert auf der Marktkapitalisierung der größten Aktiengesellschaften weltweit.

    Tipp von ETFs.de

    Für Anleger, die in die Aktien großer Unternehmen investieren möchten und eine weltweite Streuung bei ihrer Geldanlage bevorzugen, sind MSCI World ETFs interessant. Für Investoren, die sich für Investitionen in mittelgroße und kleinere Unternehmen interessieren, die zudem auf dem deutschen Markt vertreten sind, stellen alternative ETFs oder Aktien die bessere Lösung dar.

    Kurz erklärt: Ausschüttende und thesaurierende Fonds

    Anleger können bei Investmentfonds zwischen zwei Anlage-Möglichkeiten wählen: Thesaurierung oder Ausschüttung. Bei der ersten Möglichkeit erfolgt eine automatische Reinvestition in den gleichen Fonds – dies wird als „Thesaurierung“ bezeichnet. Die Anleger erhalten dementsprechend keine Ausschüttung. Vielmehr liegt der Investitionsschwerpunkt auf einer kontinuierlichen Wertsteigerung der Fondsanteile sowie einem langfristigen Vermögensaufbau. Bei der zweiten Möglichkeit erzielen die Anleger Erträge aus Dividenden, Mieteinnahmen oder Zinsen. In der Regel werden diese jährlich an die Anteilseigner ausgeschüttet.

    Ausschüttend oder thesaurierend: Pro und Contra

    • Ausschüttende Fonds

    Vorteile:Kontinuierliche Erträge, die frei verwendbar sind und nach Wunsch in weitere Anlagevarianten investiert werden können. Dies ermöglicht die Diversifikation des eigenen Vermögens.

    Nachteile:Rentable Anlageformen müssen nach der Ausschüttung selbst gefunden werden. Dabei können Kosten anfallen. Wegen der regelmäßigen Ausschüttung der Erträge ist darüber hinaus mit keinen nennenswerten Wertsteigerungen zu rechnen.

    • Thesaurierende Fonds

    Vorteile:Es fallen bei der Reinvestition der Erträge keine zusätzlichen Gebühren an. Aufgrund des Anstieges des Fondsvermögens ist ein beachtlicher Wertzuwachs möglich.

    • Nachteile:Die Erträge werden nicht ausgeschüttet. Bei einem fallenden MSCI World Kursbesteht ein erhöhtes Verlustrisiko, weil die gesamten Erträge in neue Fondsanteile reinvestiert werden.

    In der Regel schütten „ausschüttende“ Anteilklassen ihre Erträge (insbesondere Dividenden und Zinsen) also jährlich an die Investoren aus. Damit kommt es zu einem Absinken des jeweiligen Anteilswertes. Sie können den Anlegern auch zur Erzielung eines regelmäßigen Einkommens dienen. Die „thesaurierenden“ Anteilklassen behalten die Erträge im Normalfall ein und reinvestieren sie. Dies kann zu einer Wertsteigerung führen.

    Weiter zu DEGIRO: www.degiro.de

    ETFs auf den MSCI World Index mit einer guten Performance

    Die nachfolgenden, beispielhaft genannten ETFs auf den MSCI World Indexweisen eine gute Performance auf.

    1. ComStage MSCI World TRN UCITS ETF

    Währung: US-Dollar

    Strategie-Risiko: Long-only

    Fondsgröße: 1.399 Millionen Euro

    Gesamtkostenquote: 0,20 Prozent pro Jahr

    Ausschüttungsart: Ausschüttend

    Volatilität 1 Jahr: 10,75 Prozent

    Auflagedatum: 27. November 2008

    Die Wertentwicklung wird durch eine Auswahl von Index-Bestandteilen abgebildet. Der MSCI World Chart des ComStage ETF zeigt einen deutlichen Aufwärtstrend innerhalb der vergangenen fünf Jahre (seit 2014).

    DEGIRO ermöglicht größtmögliche Flexibilität

    DEGIRO ermöglicht größtmögliche Flexibilität

    1. iShares Core MSCI World UCITS ETF USD (A0RPWH)

    Währung: US-Dollar

    Strategie-Risiko: Long-only

    Fondsgröße: 12.245 Millionen Euro

    Gesamtkostenquote: 0,20 Prozent pro Jahr

    Ausschüttungsart: Thesaurierend

    Volatilität 1 Jahr: 10,65 Prozent

    Auflagedatum: 25. September 2009

    Die MSCI World ValueEntwicklung erfolgt durch das Sampling-Verfahren, also der Nachbildung durch eine Auswahlkriterien der Index-Bestandteile.

    1. Xtrackers MSCI WorldIndex UCITS ETF 1C

    Währung: US-Dollar

    Strategie-Risiko: Long-only

    Fondsgröße: 2.707 Millionen Euro

    Gesamtkostenquote: 0,19 Prozent pro Jahr

    Ausschüttungsart: Thesaurierend

    Volatilität 1 Jahr: 10,68 Prozent

    Auflagedatum: 22. Juli 2014

    Bei diesem ETF findet ebenfalls das Sampling-Verfahren Anwendung (Replikationsmethode: physisch).

    Tipp von ETFs.de

    Anleger, die einen kontinuierlichen, langfristigen Vermögensaufbau anstreben, können einen MSCI World ETF Sparplanabschließen. Auf diese Weise ist es möglich, in monatlichen Raten in dieses Geschäftsmodell zu investieren.

    Ausschüttende und thesaurierende MSCI World Fonds im Vergleich

    Sogenannte ausschüttende MSCI World Fonds sind für Anleger geeignet, die auf regelmäßige Ausschüttungen Wert legen. Die thesaurierenden MSCI World Fondseignen sich für Anleger, die sich bei ihrer Geldanlage eher auf einen stetigen Wertzuwachs konzentrieren.

    Einige Beispiele von ausschüttenden und thesaurierenden MSCI World ETFs:

    Ausschüttende FondsThesaurierende Fonds
    HSBC ETF-MSCI World UCITS ETF: ETF auf den MSCI World, Ausschüttung von Dividenden, physische Nachbildung des IndexXtrackers MSCI World Index UCITS ETF: ETF auf den MSCI World, Dividenden werden reinvestiert, synthetische Nachbildung des Index
    Comstage MSCI World TRN UCITS ETF: ETF auf den MSCI World, Ausschüttung von Dividenden, synthetische Nachbildung des IndexSource MSCI World UCITS ETF: ETF auf den MSCI World, Dividenden werden reinvestiert, synthetische Nachbildung des Index
    UBS ETF-MSCI World UCITS ETF: ETF auf den MSCI World, Ausschüttung von Dividenden, physische Nachbildung des IndexiShares Core MSCI World UCITS ETF: ETF auf den MSCI World, Dividenden werden wiederangelegt, physische Nachbildung des Index

    Steuerlich keine wesentlichen Unterschiede mehr

    Aufgrund der Reform des Investmentsteuergesetzes gibt es zwischen den beiden Fondsarten steuerlich keine nennenswerten Unterschiede mehr. Nach der Reform werden alle Fonds mittels einer Jahrespauschale besteuert. Damit soll der Aufwand für die Versteuerung für die Anleger und die Depotbanken vereinfacht werden. Bei der Versteuerung spielen weder Thesaurierung oder Ausschüttung noch der Sitz der Fondsgesellschaft eine Rolle.

    DEGIRO erhielt bereits mehrere Awards

    DEGIRO erhielt bereits mehrere Awards

    Welche Auswahlkriterien sollten Anleger berücksichtigen?

    Der Erwerb eines ETF des MSCI World Indicesist eine kostengünstige Möglichkeit, an den internationalen Aktien von großen Konzernen zu partizipieren. In der Performance schneiden passiv gemanagte Fonds besser ab als reguläre Indexfonds. Letztere orientieren sich nicht unmittelbar am Index, sondern versuchen, mit eigenen Portfolios bessere Ergebnisse zu erzielen. Allerdings gelingt dies nur selten. Viele Online-Broker bieten Anlegern die Möglichkeit, in den MSCI World ETF auch mittels eines monatlichen Sparplanes zu investieren.

    Es gibt wesentliche Kriterien, um den richtigen ETF auf den MSCI World Index zu finden:

    • Volatilität
    • Alter (mindestens 3 Jahre)
    • Fondsvolumen
    • TER (Total Expense Ratio)
    • Performance
    • Emittent
    • Thesaurierend oder Ausschüttend
    • Rating
    • Währung
    • Börsenkurs

    Ein ausschüttender ETF eignet sich, wie wir bereits erfahren haben, vor allem für Anleger, die gern regelmäßige Erträge erhalten wollen. Ein thesaurierender ETF ist die bessere Wahl, wenn eine Reinvestition der Erträge wichtiger ist. Seit dem 1. Januar 2018 gibt es zumindest aus steuerlicher Sicht keine Unterschiede zwischen den beiden Fondsarten mehr. Die Börsenkurse sind dagegen recht unterschiedlich und liegen zwischen 45 Euro und 250 Euro. Die Kurse sind unter anderem vom Fondsvolumen abhängig. Auch die Währung ist von Belang für eine MSCI World durchschnittliche Rendite, weil in US-Dollar notierte ETFs neben den Risiken der Aktienkurse außerdem von einem Wechselkursrisiko betroffen sind. Entsprechend des Vermögens sollten sich Anleger dabei für einen teureren oder günstigeren Fonds (bei gleicher Performance) entscheiden.

    Fazit MSCI World: Breite Streuung über Länder, Branchen und Unternehmen

    Bei dem MSCI Worldhandelt es sich um einen internationalen Aktienindex, der die Wertentwicklung von über 1.600 Unternehmen aus 23 Industriestaaten abbildet. Berechnet wird er seit 1970 von dem US-amerikanischen Finanzdienstleister MSCI. Aufgrund seiner breiten Streuung über Länder, Branchen und Unternehmen gilt er als interessante Anlagevariante für ein ausgewogenen Anlageportfolio. Etwaige Schwankungen können hierdurch besser ausgeglichen werden. Der MSCI enthält ausschließlich Aktien von mittelgroßen und großen Unternehmen aus Ländern, die MSCI als entwickelte Industriestaaten einstuft. Es sind keine Schwellenländer vertreten. Der Index deckt für jedes Land zirka 85 Prozent der „Marktkapitalisierung“ ab.

    Dabei handelt es sich um den Börsenwert sämtlicher börsennotierter Aktiengesellschaften. Im Index werden die Länder entsprechend ihrer jeweiligen Marktkapitalisierung gewichtet. Dabei nimmt die USA mit Abstand den größten Platz (etwa 60 Prozent) ein. Allerdings sind die Anteile der Länder nicht konstant, sie schwanken in Abhängigkeit der jeweiligen Markt-Entwicklung. Kommt es zu einem Anstieg des Marktes eines bestimmten Landes, während die übrigen keine Anstiege verzeichnen, nimmt das Index-Gewicht entsprechend zu. Es gibt keine Begrenzung. Somit kann die USA den Index bei entsprechender Börsen-Entwicklung in Zukunft auch noch stärker dominieren.

    Anleger sollten sich entscheiden, ob sie einen ETF auf den MSCI World kaufen wollen, der Dividenden anspart oder diese auszahlt. Ferner sollte abgewogen werden, ob der ETF die Absicherung der Indexentwicklung über ein Tauschgeschäft vornimmt (synthetischer ETF) oder die Aktien des Index überwiegend nachkauft (physischer ETF). Die MSCI World ETFs von Xtrackers und iShares eignen sich besonders gut zum Vermögensaufbau.

    Weiter zu DEGIRO: www.degiro.de

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.