Staatsanleihen kaufen: Das spricht für Staatsanleihen

deutsche staatsanleihen kaufen
Bilderquelle: Andrii Yalanskyi/ shutterstock.com

Staatsanleihen galten lange Zeit nicht nur als Stabilitätsanker im Depot, sondern auch als Garanten für sichere Investitionen und regelmäßige Zinszahlungen. Seit der Finanzkrise und angesichts der anhaltenden Niedrigzinsen müssen Anleger, die Staatsanleihen kaufen möchten, jedoch genauer hinschauen und sich über die Ausgestaltung von Staatsanleihen informieren. Das gilt nicht nur für ausländische Staatsanleihen, sondern auch für den Fall, dass man deutsche Staatsanleihen kaufen will.

  • Mit Staatsanleihen nehmen Staaten Kapital auf.
  • Wie bei Zertifikaten wird der Anleger zum Gläubiger.
  • Die börslich gehandelten Produkte gehen mit festen Zinsen einher.
  • Kursschwankungen während der Laufzeit sind normal.
Jetzt zu XTB CFD Service - 79% verlieren Geld

Wie Staatsanleihen kaufen? Definition der Produkte

Genau wie Unternehmen suchen auch Staaten immer wieder nach Möglichkeiten, Kapital aufzunehmen, um Vorhaben finanzieren zu können. Neben den Einnahmen aus Steuern gehören Anleihen zum Repertoire, das privatwirtschaftlich und staatlich zum Einsatz kommt. Anders als beim Aktienkauf werden Anleger mit einer Anleihe nicht zum Teilhaber und erhalten auch kein Mitspracherecht.

So ist die Staatsanleihe letztlich ein Kredit, denn private Investoren dem Staat gewähren. Die Anleihe ist ein Schuldschein, der eine feste Laufzeit aufweist – meist über fünf oder zehn Jahre. Während der Laufzeit wird der Kreditgeber mit festgeschriebenen Zinsen „belohnt“, am Ende der Laufzeit wird das investierte Kapital wieder ausgezahlt. Staatsanleihen, vor allem deutsche Staatsanleihen kaufen war über Jahrzehnte ein stabilisierender Zusatz zum Portfolio mit garantierter guter Rendite.

norwegische staatsanleihen kaufen
Bilderquelle: VGstockstudio/ shutterstock.com

Staatsanleihen kaufen als Kredit für die Regierung

Eine gut aufgestellte Volkswirtschaft wie in der Bundesrepublik ist ein Kreditnehmer, der bei seinen Gläubigern keine Ängste weckt – in der Vergangenheit war das jedenfalls so. Denn mit einer Staatsanleihe verleiht man Geld, und geht damit das Risiko ein, dass der Schuldner nicht oder nicht alles zurück erstattet – das gilt für Staaten genau so wie im privaten Bereich.

Bei der Entscheidung für deutsche oder internationale Staatsanleihen sollte deshalb der Blick zunächst der Bonität gelten. Diese wird von bekannten Rating-Agenturen wie Moody’s bewertet, wobei Staaten mit guter und sogar sehr guter Bonität die gefragtesten Anleihen begeben.

Welche Gewinne sich erzielen lassen, wenn man einen Teil seines Kapitals in Staatsanleihen anlegt, hängt auch von weiteren Faktoren ab:

  • dem Nominalzins, also der jährlichen vereinbarten Zinsausschüttung an den Kreditgeber
  • dem Marktzins, der durch die generelle Kreditnachfrage auf einem Markt gesteuert wird und den Kurs der Anleihe umgekehrt proportional beeinflusst – steigt er, fällt der Anleihenkurs im börslichen Handel
  • der Laufzeit der Anleihe, die von einigen Monaten oder Jahren bis zu einigen Jahrzehnten reichen kann
Jetzt zu XTB CFD Service - 79% verlieren Geld

Staatsanleihen kaufen: Diese Arten gibt es

Neben den Mechanismen, die die Wertentwicklung von Staatsanleihen steuern, ist auch die Ausgestaltung für Anleger wichtig – insbesondere die Laufzeit. Um privaten Investoren hier möglichst differenziert entgegenzukommen, begeben Staaten unterschiedliche Arten von Anleihen.

Wer deutsche Staatsanleihen kaufen will, stellt fest, dass die hierfür zuständige Deutsche Finanzagentur drei verschiedene Staatsanleihen ausgibt. Die Bundesanleihen, die unter dem Kürzel BUND gehandelt werden, sind für längerfristige Investitionen geeignet, denn ihre Laufzeit liegt zwischen zehn und dreißig Jahren. Für den Staat bilden sie ebenfalls die Basis langfristiger Finanzierungen.

Nur eine zweijährige Laufzeit bringen sogenannte Bundesschatzanweisungen mit – sie eignen sich für Anleger, die sich nicht lange binden wollen. In anderen Staaten ist es ähnlich, auch hier werden kürzere und längere Laufzeiten angeboten, wobei nur noch wenige Anleger zu Produkten mit extrem langer Laufzeit greifen.

schweizer staatsanleihen kaufen
Bilderquelle: Matej Kastelic/ shutterstock.com

Deutsche Staatsanleihen kaufen

Hinter Staatsanleihen steht die Leistung der jeweiligen nationalen Volkswirtschaft – und hier schneiden oder besser gesagt schnitten deutsche Staatsanleihen angesichts der politischen und ökonomischen Stabilität in Deutschland lange Zeit sehr gut ab, auch dank der erstklassigen Einstufung der Bundesregierung als Schuldner.

Wer heute allerdings deutsche Staatsanleihen kaufen will, wird feststellen, dass sich die seit zehn Jahren von der EZB verordneten Niedrigzinsen auch auf die Anleihen auswirken – diese waren für Anleger zeitweise sogar mit Negativzinsen verbunden. Hinzu kommt eine im Kielwasser der Pandemie steigende Inflation, die nicht nur Deutschland, sondern die EU und wichtige Ökonomien weltweit erfasst und vermutlich anhalten wird.

Deshalb lässt sich mit gut gerankten Staaten und deren Anleihen zur Zeit kaum eine Rendite erzielen – zwar wird die zehnjährige Bundesanleihe, die im Frühjahr 2020 emittiert wurde, zu einem Kurs gehandelt, der bei knapp über 100% liegt, doch die Handelsgebühren machen die Anlage zum Verlustgeschäft. Die Verzinsung der deutschen Staatsanleihe lag im Herbst 2020 bei minus 0.57% und hatte sich ein Jahr später zu einem Minus von „nur“ 0.15% aufgeschwungen.

Attraktiver sind Staatsanleihen von Ländern, denen von Agenturen keine besonders hohe Bonität eingeräumt wird – sie gehen jedoch mit einem weitaus höheren Verlustrisiko hinsichtlich Zinszahlungen und Rückzahlung des Kapitals einher.

Jetzt zu XTB CFD Service - 79% verlieren Geld

US Staatsanleihen kaufen und andere Möglichkeiten

Wenn es denn derzeit und bei den noch immer anhaltenden Niedrigzinsen Staatsanleihen sein sollen, müssen Investoren nicht nur in Europa, sondern weltweit einen zweiten Blick auf die in Frage kommenden Produkte werfen. Wie schnell man sich hier verspekulieren kann, illustriert die Schuldenspirale um griechische Staatsanleihen während der Finanzkrise.

Außerhalb der Eurozone können Anleger norwegische Staatsanleihen kaufen – auch Schweizer Staatsanleihen kaufen ist noch immer lohnend. Die Renditen bei den eher kurzfristigen norwegischen Staatsanleihen sieht derzeit folgendermaßen aus:

  • Laufzeit 9 Monate 0,855%
  • Laufzeit 1 Jahr 1,003%
  • Laufzeit 3 Jahre 1,597%
  • Laufzeit 5 Jahre 1,717%

Auch US-Staatsanleihen lohnen sich hinsichtlich der Renditen derzeit wieder. Im Oktober 2021 lag die Rendite der sogenannten T-Bonds mit zehnjähriger Laufzeit bei rund 1,58% und hat sich damit gegenüber dem Vorjahreszeitraum um mehr als hundert Prozent verbessert. Auch in den USA können Anleger zwischen Produkten mit unterschiedlicher Laufzeit wählen, neben den T-Bonds (T für Treasury) werden auch T-Notes und T-Bills ausgegeben.

So verlockend die derzeitigen Verzinsungen außerhalb des Euro-Raums sind – man sollte sich dabei vor Augen halten, dass zu den Risiken von Staatsanleihen in Ländern jenseits des Euros auch die Wechselkurse der jeweiligen nationalen Währung zum Gewinn oder Verlust beitragen können.

wo Staatsanleihen kaufen
Bilderquelle: ZoFot/ shutterstock.com

Diese Risiken stehen den Renditen beim Staatsanleihen kaufen gegenüber

Wer Staatsanleihen kaufen möchte, tut dies meist, weil das dafür bestimmte Kapital ohne viel Kopfzerbrechen über längere Zeiträume festgelegt werden soll – anders als bei Aktien ist kein gelegentliches Umschichten erforderlich, zugleich gibt es feste, regelmäßige Zinsen. Staatsanleihen als sicher angelegtes Geld im Austausch gegen stabile Zinsen? Hier kann man ein entschiedenes Jein äußern. Denn mit Staatsanleihen sind Risiken verbunden, die man erst versteht, wenn man weiß, wie der Wert der Papiere zustande kommt.

Vorteile Nachteile
· Garantierte Zinsen entsprechend den Konditionen · Mögliche Wechselkursschwankungen
· Börsliche Handelbarkeit · Abhängigkeit vom Emittenten
· Auszahlung der Investition bei Fälligkeit · Risiko auch von Totalverlusten bei Insolvenz

Der sogenannte Nominalwert einer Anleihe zu dem Zeitpunkt, an dem sie ausgegeben wird, beträgt 100 Prozent. Er bleibt nicht stabil, sondern unterliegt Kursschwankungen während der gesamten Laufzeit. Diese Schwankungen kommen durch die Gesetze des Marktes und den Marktzins zustande, aber auch durch das Rating des jeweiligen Staats.

Das angelegte Kapital wird am Ende der Laufzeit ausgezahlt, geht also in Staaten mit guter Bonität nicht verloren. Doch in der Zwischenzeit kann die Inflation auch hier den Wert deutlich mindern. Bei weniger gut aufgestellten „Schuldnern“ ist eine Insolvenz auch für Staaten durchaus möglich und bedeutet für die Halter von Anleihen einen Totalverlust.

Jetzt zu XTB CFD Service - 79% verlieren Geld

Staatsanleihen kaufen mit ETF

Da sich zur Zeit der Einstieg bei Staatsanleihen nicht lohnt, stellt sich die Frage, ob es eine andere Möglichkeit gibt, von der Wertentwicklung der Produkte zu profitieren – ohne sich dafür über Jahre oder Jahrzehnte festzulegen. Angeboten werden unter anderem Indexfonds auf Anleihen, auch auf Staatsanleihen.

Die börsengehandelten Indexfonds ersetzen für viele Anleger zunehmen früher übliche Sparpläne oder Festgeldkonten, denn ETF sind im Vergleich zu aktiven Fonds sehr viel günstiger hinsichtlich der Verwaltungskosten. Auch die Handelskosten liegen im niedrigen Bereich.

Der Index, den ein ETF abbildet, muss lediglich interessant für Anleger sein, damit das steigende Fondsvolumen dazu beiträgt, dass der Indexfonds sich am Markt halten kann. Dank der algorithmischen Verwaltung und Gewichtung können die Produkte nicht nur mit aktiv gemanagten Fonds mithalten, bisweilen performen sie sogar besser.

  • „Passive“ Anlage auf der Grundlage von Algorithmen
  • Gute börsliche Handelbarkeit
  • Niedrige Kosten und Gebühren
  • Sparplanfähigkeit

Um eine Anleihenstrategie mit ETF umzusetzen, benötigen Anleger lediglich ein Wertpapierdepot – ganz ähnlich wie bei der Direktinvestition. Das Depot kann bei einem Anbieter der eigenen Wahl geführt werden, die Bank oder der Broker werden dabei meist anhand der handelbaren Werte und der Konditionen ausgewählt. Im besten Fall sind zahlreiche ETF sogar zum Nulltarif zu handeln oder zu besparen, so dass Kleinanleger hier ebenfalls den Weg zum Vermögensaufbau finden.

welche Staatsanleihen kaufen
Bilderquelle: Nokwan007/ shutterstock.com

Staatsanleihen-ETF: Diese Produkte werden angeboten

Die ETF-Suche zeigt rasch, dass Unternehmensanleihen, gebündelt in Indizes, die Grundlage für eine gute Auswahl von ETF bilden. Bei Staatsanleihen sieht es schon anders aus. Einige Indexfonds auf „Government Bonds“ unterschiedlicher Art gibt es jedoch:

Eurozone

  • Xtrackers Germany Government Bond 1-3 UCITS ETF
  • Amundi ETF Government Bond EuroMTS Broad Investment Grade 1-3 UCITS ETF
  • Xtrackers Eurozone Government Bond Yield Plus 1-3 UCITS ETF
  • Xtrackers MTS Ex-Bank of Italy BOT Swap UCITS ETF
  • Amundi Prime Euro Government Bonds 0-1Y UCITS ETF
  • iShares Euro Government Bond 1-3yr UCITS ETF
  • Lyxor Euro Government Bond 1-3Y (DR) UCITS ETF
  • Ossiam Euro Government Bonds 3-5Y Carbon Reduction UCITS ETF
  • Invesco Euro Government Bond 1-3 Year UCITS ETF
  • iShares Euro Government Bond 0-1yr UCITS ETF
  • JPMorgan BetaBuilders EUR Government Bond 1-3 UCITS ETF

Schwellenländer

  • BNP Paribas Easy JPM ESG EMBI Global Diversified Composite UCITS ETF
  • iShares J.P. Morgan ESG USD EM Bond UCITS ETF

Mit der einmaligen Investition in einen oder mehrere der vorgestellten ETF können Anleger von einem Bündel von Anleihen profitieren – deren Wertentwicklung wird aufgrund des Algorithmus exakt nachgebildet und je nach Emittent auch physisch durch Anleihen besichert. Die Performance ist allerdings auch bei Anleihen-ETF seit einigen Jahren nicht wirklich großartig – die meisten Produkte erbringen derzeit Renditen im negativen Bereich.

Anders sieht es mit Unternehmensanleihen aus – so entwickelt sich beispielsweise der iShares Global Corp Bond UCITS ETF, in dem Unternehmensanleihen bekannter Konzerne aus Industriestaaten in Europa, Nordamerika und Japan gebündelt sind, recht gut, bei niedrigen Gesamtkosten von nur 0,20% p.a.

Jetzt zu XTB CFD Service - 79% verlieren Geld

ETF auf Anleihen: Gute Informationslage über die Anbieter

Mit Indexfonds können Anleger flexibel bei möglichen Potenzialen von Staats- oder Unternehmensanleihen zugreifen – denn dank der börslichen Handelbarkeit kann man ETF selbstständig kaufen und verkaufen, auch ein Sparplan lässt sich jederzeit kündigen. Dank der Streuung, die ein ETF von vornherein mit sich bringt, sind die Produkte gegen Ausfallrisiken vergleichsweise gut geschützt.

Außerdem müssen sich Interessenten nicht in die Details zu einzelnen Volkswirtschaften vertiefen – diese Recherche nimmt die Fondsgesellschaft ihnen bei der Auswahl des Basisindex bereits ab. Was man über einen ETF wissen sollte, findet sich im sogenannten Fact Sheet. Das Produktinformationsblatt schlüsselt die Zusammensetzung und Gewichtung auf, daneben auch die Kosten und die Performance während des Bestehens des Fonds.

Mit einem Broker oder einer Bank in Deutschland können Anleger in vielen Fällen auf deutschsprachige Informationen zu den in Frage kommenden Indexfonds zurückgreifen, so dass Missverständnisse ausgeschlossen sind. Und der Umgang mit den Produkten über den persönlichen Kundenbereich des Depots ist so selbsterklärend, dass auch Einsteiger rasch mit Käufen und Sparplänen zurechtkommen.

Komfortable Assets also, Indexfonds im Allgemeinen und ETF auf Staatsanleihen im Besonderen – doch ein spekulatives Element bleibt. Nur wenn sich die finanzielle Situation und vor allem der Marktzins auf eine für Anleihen günstige Weise entwickeln, steigt der Wert der Produkte und damit auch des ETF als ganzem. Verluste sind ebenso möglich, wie die fallenden Kurswerte der meisten Staatsanleihen-ETF belegen. Ohnehin sind und waren Staatsanleihen nie die Überflieger im Depot und sind deshalb – gleichgültig in welcher Form – grundsätzlich nur als Ergänzung zu werten, aber nicht als alleinige Anlageform.

Staatsanleihen kaufen
Bilderquelle: Dusan Petkovic/ shutterstock.com

Staatsanleihen kaufen mit dem Depot – auch als ETF

Sowohl die Staatsanleihen als direkte Investition als auch ETF werden an der Börse gehandelt. Um sie in das eigene Portfolio aufzunehmen, sind nicht viele Voraussetzungen nötig, mit einem Wertpapierdepot können Anleger ihre Anleihe-Käufe selbst tätigen. Das besondere Konto für die Verwahrung von Aktien, Anleihen und anderen Produkten sollte bei einem Anbieter geführt werden, der die gewünschten Anleihen verfügbar macht und bei dem die Handelskosten und der Kundenservice ein überzeugendes Gesamtpaket ergeben.

Das Depot wird nach der Entscheidung für einen Finanzdienstleister in wenigen Schritten eröffnet – ganz ähnlich wie bei der Einrichtung eines Kontos bei einer Direktbank oder bei der Eröffnung eines Handelskontos bei einem CFD-Broker. Auf intuitive Weise führt ein Online-Formular durch den Vorgang, erfragt werden Name und Wohnsitz, Steuernummer und schließlich die Legitimierung durch das Hochladen eines Ausweisdokuments und einer Versorgerrechnung.

Das Depot wird bei korrekter und vollständiger Eingabe der Daten zeitnah freigeschaltet, die Zugänge bzw. der Login auf sicherem Weg übermittelt. Zum Depotkonto gehört meist ein Verrechnungskonto, auf dem das Kapital für Anleihenkäufe liegt. Sind alle Vorbereitungen getroffen, kann man die ausgewählten Anleihen kaufen oder einen Sparplan einrichten.

Jetzt zu XTB CFD Service - 79% verlieren Geld

Sparplan mit ETF auf Staatsanleihen: In Raten zur Vermögensbildung

Da viele Indexfonds – abhängig vom Finanzdienstleister – auch für Sparpläne genutzt werden können, profitieren auch weniger begüterte Anleger auf diese Weise von Anleihen. Schon mit begrenztem Kapital können Kleinsparer hier Vermögen aufbauen, so wie es früher mit Sparplänen bei einer Bank möglich war. Der Einstieg ist oft mit monatlichen Raten möglich, die man aus dem Haushaltsbudget abzweigen kann.

  • Sparpläne auf ETF mit flexiblen Raten ab 25 Euro
  • Keine Kündigungsfristen
  • Unterschiedliche Ausführungszeiträume
  • Definition des Kalendertags möglich

Vor allem die Flexibilität macht ETF-Sparpläne so beliebt – die Ausführung ist monatlich, zweimonatlich und in anderen Intervallen möglich, mit Kalendertagen nach Wahl, um die Deckung des Kontos zu gewährleisten. Die Handelskosten sind günstig und bisweilen werden ETF-Sparpläne zum Nulltarif angeboten. Die Raten lassen sich den eigenen Mitteln anpassen und man kann jederzeit aussteigen – oder nach dem Erreichen der Sparziele den Plan in einen Auszahlungsplan umwandeln.

Staatsanleihen richtig kaufen
Bilderquelle: Peshkova/ shutterstock.com

Fazit: Staatsanleihen kaufen – lohnt sich das noch?

Staatsanleihen kaufen galt lange Zeit vor allem bei Staaten mit guter Bonität als besonders sichere Investition. Die regelmäßigen Zinsen bewirkten ein anhaltendes Nebeneinkommen, doch die Nullzinsen, die seit über zehn Jahren weltweit greifen, haben Staatsanleihen viel von ihrem früheren Glanz geraubt.

Staatsanleihen innerhalb der Eurozone machen zur Zeit Verluste. Außerhalb Europas sieht es ein wenig besser aus, doch hier will der Wechselkurs einbezogen werden. Bei Anleihen von Schwellenländern, die höhere Renditen versprechen, ist die Bonität niedriger und damit das Risiko höher. Der sichere Anker für das Depot, wie Staatsanleihen früher bezeichnet wurden, sind die Produkte also längst nicht mehr.

Wie der Blick auf ETF auf Staatsanleihen zeigt, ist auch hier die Wertentwicklung eher verhalten. Immerhin bringen Anleihen-ETF den Vorzug einer Streuung der Investition mit sich, überdies sind die passiv gesteuerten Produkte sehr kostengünstig in der Verwaltung und beim Handel und in vielen Fällen physisch besichert. Anleger, die mit Anleihen Gewinne erzielen möchten, können dies zur Zeit jedoch nur mit Unternehmensanleihen, auf die es eine breite Auswahl an ETF gibt, oder über die kurzzeitige Kursspekulation mit Derivaten wie CFDs, die sich auch bei fallenden Kursen gewinnbringend nutzen lassen.

us staatsanleihen kaufen
Bilderquelle: Dusan Petkovic/ shutterstock.com

Um die eigenen Finanzziele umsetzen zu können, ist die Entscheidung für eine vertrauenswürdige Bank oder einen seriösen Aktienbroker wichtig – denn so können private Anleger Staatsanleihen kaufen bzw. ETF für ihre Strategien nutzen, ohne dass die Handelskosten die Renditen aufzehren. Der Depotvergleich oder der ETF Broker Vergleich erleichtern den Überblick und die Auswahl.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com

Mehr von :

Staatsanleihen kaufen: Das spricht für Staatsanleihen

Staatsanleihen galten lange Zeit nicht nur als Stabilitätsanker im Depot, sondern auch als Garanten für sichere Investitionen und regelmäßige Zinszahlungen. Seit der Finanzkrise und angesichts der anhaltenden Niedrigzinsen müssen Anleger, die Staatsanleihen kaufen möchten, jedoch genauer hinschauen und sich über die Ausgestaltung von Staatsanleihen informieren. Das gilt nicht nur für ausländische Staatsanleihen, sondern auch für … Continued