USA
USA
4 Indizes und insgesamt 32 ETFs können auf den US-Aktienmarkt gehandelt werden. Weiterlesen >>
Deutschland
Deutschland
Der deutsche Aktienmarkt bietet drei Indizes auf große Unternehmen und sieben Indizes auf mittelgroße & kleine Unternehmen. Weiterlesen >>
Kanada
Kanada
Auf dem kanadischen Aktienmarkt sind 2 Indizes mit insgesamt 6 ETFs zu finden. Weiterlesen >>
China
China
Eine Besonderheit bei ETF-Investments auf den chinesischen Markt stellen die drei verschiedenen Aktienklassen dar. Weiterlesen >>
Japan
Japan
Rund 85 Prozent der Free Float adjustierten Marktkapitalisierung Japans werden über den MSCI Japan Index abgedeckt. Weiterlesen >>
Australien
Australien
Der Staat Australien wurde am 1. Januar 2001 gegründet und die Staatsform stellt die föderale, parlamentarische Monarchie dar. Weiterlesen >>

ETF Weltkarte: US-Amerikanische ETFs auf einen Blick

Was den US-amerikanischen Aktienmarkt angeht, so können sich Anleger auf eine besonders große Auswahl an ETFs freuen. 4 Indizes und insgesamt 32 ETFs können auf den US-Aktienmarkt gehandelt werden. Steigen Sie mit unserer ETF Weltkarte in die Welt der US-Indizes und ETFs ein.

US-Indizes im Detail

MSCI USA Index

Dieser Index ist dazu entwickelt worden, die Performance der Large- und Mid Cap Segmente des US-amerikanischen Marktes zu messen. Im MSCI USA Index sind 637 Einzelwerte enthalten und der Index deckt rund 85 Prozent der Streubesitz adjustierten Marktkapitalisierung des Landes ab. Die Überprüfung und die Neugewichtung des Index erfolgen alle drei Monate.

Performance des MSCI USA Index

Die Performance-Entwicklung des MSCI USA Index (Quelle: msci.com)

ETFs auf den MSCI USA Index

Bei den ETFs auf den MSCI USA Index sind einige „Schwergewichte“ zu finden und einer davon ist der Amundi ETF MSCI USA UCITS ETF EUR. Das Fondsvolumen liegt bei rund 1,4 Milliarden Euro und die Jahresgesamtkosten belaufen sich auf 0,28 Prozent. Es handelt sich um einen thesaurierenden ETF und das bedeutet, dass die ETF Dividende nicht an die Anleger ausgezahlt sondern nach Steuer wieder in den Fonds einfließt. Die Indexnachbildung erfolgt synthetisch und das bedeutet, dass nicht die Wertpapierzusammensetzung des Referenzindex nachgebildet wird sondern die Performance.

CFS – db x-trackers MSCI USA Index UCITS ETF (DR) 1C: Auch dieser ETF ist vergleichsweise groß und verfügt über ein Volumen von ebenfalls rund 1,4 Milliarden Euro. Beheimatet ist der ETF in Irland und die Jahreskosten betragen lediglich 0,07 Prozent. Hierbei handelt es sich um einen physischen Fonds und das bedeutet, dass die Indexnachbildung mittels vollständiger Replikation erfolgt. Da dieser ETF thesaurierend ist, erfolgt eine Netto-Wiederanlage der Dividenden.

ComStage MSCI USA TRN UCITS ETF: Das Fondsvolumen liegt hier bei 435,8 Millionen Euro und die Total Expense Ratio beläuft sich auf 0,10 Prozent p.a. Die Indexnachbildung erfolgt hier mit der synthetischen Unfunded Swap Methode. Auch dieser ETF ist thesaurierend und schüttet keine Dividenden aus.

db x-trackers MSCI USA Index UCITS ETF 1C: Dieser ETF des Emittenten db x-trackers ist in Luxemburg beheimatet und weist eine Größe von 1,75 Milliarden Euro auf. Damit ist dies der größte ETF auf den MSCI USA Index. Die Jahresgesamtkosten liegen hier bei 0,30 Prozent und die Nachbildung des Referenzindex erfolgt mittels der Unfunded Swap Methode. Dividendenzahlungen erfolgen auch hierbei nicht.

Deka MSCI USA UCITS ETF: Im Gegensatz zu den bereits beschriebenen ETFs handelt es sich um einen ausschüttenden Fonds und Anleger können sich über jährliche Dividendenzahlungen freuen. Das Volumen liegt bei 240 Millionen Euro und die Jahreskostenquote beläuft sich auf 0,30 Prozent p.a. Die Indexnachbildung erfolgt mittels vollständiger Replikation.

HSBC ETFs PLC – MSCI USA UCITS ETF USD: Das Volumen dieses ETFs liegt bei 303,6 Millionen Euro und es handelt sich um einen ausschüttenden Fonds, bei dem sich Anleger auf halbjährliche Zahlungen freuen können. Auch her wird eine physische Replikationsmethode eingesetzt. Die Gesamtkostenquote liegt hier bei 0,30 Prozent p.a.

iShares MSCI USA UCITS ETF: Bei diesem ETF ist ein Volumen von 466,3 Millionen Euro zu finden und die Indexnachbildung erfolgt mittels der vollständigen Replikation. Es handelt sich um einen thesaurierenden Fonds und es erfolgt eine Netto-Wiederanlage der Dividenden und Ausschüttungen. Was die Jahreskosten angeht, so belaufen sich diese auf 0,33 Prozent p.a.

Lyxor UCITS ETF (FCP) MSCI USA D-EUR: Dieser ETF verfügt über ein Volumen von 661,8 Millionen Euro und die Nachbildung des Index erfolgt mit der synthetischen Unfunded Swap Methode. Die Fondsanteile sind ausschüttend und die Dividenden werden halbjährlich an die Anleger ausgezahlt. Die Total Expense Ratio liegt bei 0,25 Prozent im Jahr.

Source MSCI USA UCITS ETF A: Dieser ETF kommt aus Irland und hat ein Volumen von 127 Millionen Euro. Es ist ein synthetischer ETF und die zur Indexnachbildung angewandte Methode heißt Unfunded Swap. Der Fonds ist thesaurierend und die Jahreskosten liegen bei 0,30 Prozent.

UBS (Irl) ETF plc – MSCI USA UCITS ETF (USD) A-dis: Bei diesem ETF liegt das Volumen bei 33,8 Millionen Euro und es handelt sich um einen ausschüttenden Fonds und die Anleger bekommen halbjährliche Dividendenzahlungen. Die Anlageziele werden mittels vollständiger Replikation umgesetzt und die Jahreskosten belaufen sich auf 0,20 Prozent p.a.

UBS ETFs plc – MSCI USA SF UCITS ETF (USD) A-acc: Die Größe dieses ETFs liegt bei 173 Millionen Euro und es fallen Jahreskosten in Höhe von 0,20 Prozent an. Der Referenzindex wird mittels der Unfunded Swap Methode nachgebildet und es handelt sich somit um einen synthetischen ETF. Die Fondsanteile sind thesaurierend und es erfolgen Wiederanlagen der Netto-Dividende.

UBS-ETF SICAV – MSCI USA UCITS ETF (USD) A-dis: Dieser ETF ist wieder sehr groß und verfügt über ein Volumen von 1,47 Milliarden Euro. Die Jahreskosten liegen bei 0,20 Prozent und es erfolgt eine physische Indexnachbildung. Der ETF ist ausschüttend und es erfolgen halbjährliche Dividendenauszahlungen.

MSCI USA Large Cap Index

In diesem Index sind nur Large Cap Unternehmen beinhaltet und der MSCI USA Large Cap Index setzt sich aus 297 Einzelwerten zusammen. Diese Zusammensetzung und Gewichtung wird alle drei Monate überprüft und ggf. angepasst. Die Berechnung des Indexwerts erfolgt ohne Dividenden und Ausschüttungen. Alles in allem deckt der Index rund 70 Prozent der Marktkapitalisierung der USA ab.

MSCI USA Large Cap Index in der Übersicht

Die historische Übersicht der Performance des MSCI USA Large Cap Index (Quelle: msci.com)

ETFs auf den MSCI USA Large Cap Index

Für diesen Index sind 2 ETFs zu finden und einer von ihnen ist der ComStage MSCI USA Large Cap TRN UCITS ETF. Der Fonds verfügt über ein Volumen von 23 Millionen Euro und was die Jahreskosten angeht, so liegen diese bei 0,25 Prozent. Hierbei handelt es sich um einen synthetischen ETF und dieser ist thesaurierend.

Der zweite ETF kommt von Deka und trägt die Bezeichnung Deka MSCI USA LC UCITS ETF. Dieser hat ein Volumen von 44 Millionen Euro und der Index wird mit einer physischen Replikationsmethode nachgebildet. Der ETF ist ausschüttend und es erfolgen jährliche Auszahlungen von Dividenden.

Dow Jones Industrial Average Index

In diesem Index sind 30 Einzelwerte enthalten und er repräsentiert die Entwicklung der größten Unternehmen in den USA. Der Dow Jones Industrial Average Index ist ein Kursindex und das bedeutet, dass in der Berechnung nicht die Dividenden und Ausschüttungen der Index-Aktien enthalten sind.

Performance-Chart des Dow Jones Industrial Average Index

Die Kursentwicklung des Dow Jones Industrial Average Index (Quelle: Finanzen.net)

ETFs auf den Dow Jones Industrial Average Index

ComStage Dow Jones Industrial Average UCITS ETF: Dieser ETF stammt aus Luxemburg und verfügt über ein Volumen von 57,9 Millionen Euro. Die Gesamtkostenquote beläuft sich auf 0,45 Prozent im Jahr und es erfolgen keine Dividendenzahlungen. Es handelt sich hier um einen synthetischen Fonds und die entsprechende Replikationsmethode heißt Unfunded Swap.

iShares Dow Jones Industrial Average UCITS ETF: Das Volumen bei diesem ETF liegt bei 211,6 Millionen Euro und das Domizil liegt in Irland. Auch hier handelt es sich um einen thesaurierenden Fonds, der mit Netto-Wiederanlagen einhergeht. Dieser ETF baut den Referenzindex mittels einer physischen Replikationsmethode nach. Was die Jahreskosten angeht, so liegen diese bei 0,33 Prozent p.a.

iShares Dow Jones Industrial Average UCITS ETF (DE): Dieser ETF verfügt über eine Größe von 218 Millionen Euro und im Gegensatz zum ersten iShares ETF [Wer emittiert ETFs bzw. legt sie auf?] sind die Fondsanteile hier ausschüttend. Die Dividendenzahlungen erfolgen hier mindestens einmal im Jahr. Dieser ETF ist physisch und zur Indexnachbildung wird die vollständige Replikation angewandt. Die Total Expense Ratio beläuft sich auf 0,51 Prozent im Jahr.

Lyxor UCITS ETF (FCP) DJ Industrial Average D-EUR: Was das Fondsvolumen angeht, so ist dieser ETF 214,8 Millionen Euro groß. Die Jahreskosten belaufen sich auf 0,50 Prozent und auch dieser ETF ist ausschüttend. Hier erfolgen die Dividendenzahlungen zwei Mal im Jahr. Die um die Anlageziele zu erreichen, wird hier die Unfunded Swap Methode angewandt.

S&P 500 Index

In diesem Index sind die Wertpapiere der 500 größten Unternehmen der USA enthalten und der S&P 500 ist einer der meistbeachteten Indizes der Welt. Die Gewichtung im Index erfolgt nach der Marktkapitalisierung und es handelt sich um einen Kursindex. Das bedeutet, dass die Dividenden und Ausschüttungen nicht in den Wert mit einberechnet werden.

Übersicht über den S&P 500 Index

Die wichtigsten Daten rund um den S&P 500 Index (Quelle: spindices.com)

ETFs auf den S&P 500 Index

Amundi ETF S&P 500 UCITS ETF EUR: Das Volumen dieses ETFs aus Frankreich liegt bei 770 Millionen Euro und die Gesamtkostenquote beträgt 0,15 Prozent p.a. Zur Indexnachbildung wird eine synthetische Replikationsmethode angewandt und der ETF ist thesaurierend.

ComStage S&P 500 UCITS ETF: Dieser ETF weist eine Größe von 99,7 Millionen Euro auf und das Domizil befindet sich in Luxemburg. Um die Anlageziele zu erreichen, wird die Unfunded Swap Methode verwendet. Auch dieser ETF ist thesaurierend und alle Dividenden fließen wieder in den Fonds. Die Jahresgebühren liegen in diesem Fall bei 0,12 Prozent p.a.

db x-trackers S&P 500 UCITS ETF 1C: Dieser ETF hat ein Volumen von 1,527 Milliarden Euro und beheimatet ist dieser ebenfalls in Luxemburg. Die Total Expense Ratio beläuft sich auf 0,20 Prozent im Jahr und die Verwaltungsgebühr liegt bei jährlichen 0,05 Prozent. Es handelt sich um thesaurierende Fondsanteile und die Replikation des Referenzindex erfolgt mit der Unfunded Swap Methode.

db x-trackers S&P 500 UCITS ETF 8C: Der zweite ETF von db x-trackers ist ebenfalls rund 1,5 Milliarden Euro groß und auch hier wird eine synthetische Replikationsmethode angewandt. Dieser Fonds ist ausschüttend und es erfolgen jährliche Auszahlungen der Dividenden. Die Gesamtkostenquote beträgt 0,15 Prozent im Jahr.

HSBC ETFs PLC – S&P 500 UCITS ETF USD: Die Größe dieses Fonds liegt bei 1,595 Milliarden Euro und es fallen jährliche Kosten in Höhe von 0,09 Prozent an. Dieser ETF ist ausschüttend und Anleger können sich über halbjährliche Dividendenzahlungen freuen. Zum Erreichen des Anlageziels wird die vollständige Replikation eingesetzt.

iShares Core S&P 500 UCITS ETF: Mit einem Volumen von 12,598 Milliarden Euro handelt es sich hier um einen ETF Giganten. Beheimatet ist dieser Fonds in Irland und als thesaurierender Fonds schüttet dieser keine Dividenden aus. Es wird eine physische Replikationsmethode angewandt und die Jahreskosten belaufen sich auf 0,07 Prozent.

iShares S&P 500 UCITS ETF (Dist): Auch dieser ETF ist mit einer Größe von 9,2 Milliarden Euro riesig und die physische Replikationsmethode heißt in diesem Fall optimiertes Sampling. Was die Jahreskosten angeht, so liegen diese bei 0,40 Prozent p.a. Anleger erhalten bei diesem Fonds eine vierteljährliche Dividendenzahlung.

Lyxor UCITS ETF SICAV (LUX) – S&P 500 C-EUR: Dieser ETF hat ein Volumen von „nur“ 49 Millionen Euro und der Anleger zahlt Kosten in Höhe von 0,15 Prozent p.a. Es handelt sich um einen synthetischen ETF und die Nachbildung des Index erfolgt mittels einer Swap-basierten Methode. Dieser ETF ist thesaurierend.

Lyxor UCITS ETF SICAV (LUX) – S&P 500 D-EUR: Was die Größe dieses ETFs angeht, so beträgt sie 1,311 Milliarden Euro. Der Fonds aus Luxemburg ist ausschüttend und die Zahlungen erfolgen halbjährlich. Auch hier erfolgt eine synthetische Indexnachbildung. Die Gesamtkostenquote beläuft sich auf jährliche 0,15 Prozent.

S&P 500 THEAM Easy UCITS ETF C: Das Volumen dieses ETFs liegt bei 360 Millionen Euro und der Fonds ist in Frankreich beheimatet. Hier erfolgt eine synthetische, Swap-basierte Indexnachbildung und die Gesamtkostenquote beträgt 0,20 Prozent p.a. Dieser ETF ist thesaurierend und es erfolgt eine Wiederanlage der Dividenden.

Source S&P 500 UCITS ETF A: Dieser ETF hat ein Volumen von 2,4 Milliarden Euro und es handelt sich um einen synthetischen Fonds aus Irland. Die Fondsanteile sind thesaurierend und Dividenden sowie Ausschüttungen werden reinvestiert. Die Gesamtkostenquote liegt bei jährlichen 0,05 Prozent.

SPDR S&P 500 UCITS ETF: Die Größe dieses ETFs Irland liegt bei 1,05 Milliarden Euro und Investoren können sich auf vierteljährliche Dividendenzahlungen freuen. Um den Index nachzubilden wird hier die Methode der vollständigen Replikation eingesetzt. Die Jahresgesamtkosten betragen 0,09 Prozent.

UBS (Irl) ETF plc – S&P 500 UCITS ETF (USD) A-dis: Auch dieser ETF stammt aus Irland und das Volumen liegt bei 140 Millionen Euro. Auch hier sind Ausschüttungen garantiert und zwar halbjährlich. Um das Anlageziel zu erreichen, wird die vollständige Replikation eingesetzt. Die Total Expense Ratio liegt bei jährlichen 0,12 Prozent.

UBS ETFs plc – S&P 500 SF UCITS ETF (USD) A-acc: Der letzte ETF auf den S&P 500 Index verfügt über ein Volumen von 170 Millionen Euro und es handelt sich hierbei um einen thesaurierenden Fonds. Die Indexnachbildung ist synthetisch und Swap-basiert. Die Jahreskosten belaufen sich auf 0,22 Prozent.

Teasergrafik_Content_Sparplan_v1