USA
USA
4 Indizes und insgesamt 32 ETFs können auf den US-Aktienmarkt gehandelt werden. Weiterlesen >>
Deutschland
Deutschland
Der deutsche Aktienmarkt bietet drei Indizes auf große Unternehmen und sieben Indizes auf mittelgroße & kleine Unternehmen. Weiterlesen >>
Kanada
Kanada
Auf dem kanadischen Aktienmarkt sind 2 Indizes mit insgesamt 6 ETFs zu finden. Weiterlesen >>
China
China
Eine Besonderheit bei ETF-Investments auf den chinesischen Markt stellen die drei verschiedenen Aktienklassen dar. Weiterlesen >>
Japan
Japan
Rund 85 Prozent der Free Float adjustierten Marktkapitalisierung Japans werden über den MSCI Japan Index abgedeckt. Weiterlesen >>
Australien
Australien
Der Staat Australien wurde am 1. Januar 2001 gegründet und die Staatsform stellt die föderale, parlamentarische Monarchie dar. Weiterlesen >>

China ETFs mit einigen Besonderheiten

China wird noch immer, wie auch Thailand, als Schwellenland eingestuft, obwohl das Land mittlerweile die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt ist. Einige Unternehmen des Landes gehören zu den führenden Unternehmen ihrer Branche. Daher ist es nicht verwunderlich, dass Anleger in diesen Markt investieren wollen.

China ETFs bekannter Anbieter wie iShares sind hier ein guter Weg. Allerdings performen die einzelnen ETFs sehr unterschiedlich, was unter anderem an Besonderheiten des chinesischen Marktes liegt. Zudem liegen China ETFs verschiedene Aktienindizes zugrunde.

Jetzt China ETFs kaufenInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

China ETFs von mehreren bekannten Anbietern

Icon AuszeichnungChina ETFs gibt es einige von mehreren bekannten Anbietern. Anleger investieren dabei mit nur einem Investment gleich in den ganzen Markt des wohl wichtigsten Schwellenlandes. Zudem sind chinesische Aktien Teil einiger Schwellenländer-ETFs und Asien ETFs.

Eine Besonderheit des chinesischen Marktes sind die drei Aktienklassen

  • A-Shares
  • B-Shares und
  • H-Shares.
ishares msci china a ucits etf
China ETfs sind weltweit beliebt/ Bilderquelle: Ran Sinee/ shutterstock.com

A-Shares sind Aktien von Unternehmen, die an den Börsen in Shanghai oder Shenzhen notiert sind. Der Handel erfolgt in der lokalen Währung. Diese Aktien können ausschließlich von chinesischen Staatsbürgern gehandelt werden und nur unter bestimmten Auflagen von professionellen ausländischen Anlegern.

B-Shares werden ebenfalls an den Börsen in Shanghai und Shenzhen gehandelt, aber in einer ausländischen Währung. Daher richten sich diese Aktien an Anleger aus dem Ausland.

Die dritte Kategorie sind H-Shares. Dabei handelt es sich um Aktien chinesischer Unternehmen, die aber an der Börse in Hongkong gelistet sind und dort in Hongkong-Dollar gehandelt werden. Diese Aktien können von chinesischen und ausländischen Anlegern gehandelt werden und gelten als sehr liquide.

Jetzt China ETFs kaufenInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

ETFs auf mehrere Indizes

Icon Mobile TradingIn China spielen zudem mehrere Indizes eine Rolle, auf die es auch ETFs gibt. Der MSCI China bildet die Werteentwicklung der größten und umsatzstärksten Aktien des Landes ab, die an der Börse in Hongkong gelistet sind. Im Index sind

  • H-Shares
  • B-Shares
  • P Chips und
  • Red Chips

vertreten und der Index umfasst 143 Werte. Damit deckt er über 80 Prozent des chinesischen Marktes ab.

P-Aktien sind chinesische Unternehmen, die an der Börse in Hongkong gelistet sind und von Geschäftsleuten aus dem Privatsektor geleitet werden. Im Gegensatz dazu sind Red Chips zu mindestens 35 Prozent im Besitz des chinesischen Staates oder einem staatlichen Unternehmen.

ishares msci china etf
Eine Frau tradet China ETfs/ Bilderquelle: leungchopan/ shutterstock.com

Unter anderem bieten

  • xtrackers
  • HSBC und
  • Deka

ETFs auf den MSCI China an.

Icon FazitDer db x-trackers MSCI China Index UCITS ETF 1C hat eine Fondsgröße von 212 Millionen Euro und arbeitet mit einer vollständigen Replikation. Dividenden werden beim xtrackers MSCI China ETF wieder reinvestiert.

Auch der HSBC ETFs PLC – MSCI China UCITS ETF USD arbeitet mit einer vollständigen Replikation. Die Fondsgröße liegt bei 152 Millionen Euro.

Beim Deka MSCI China UCITS ETF handelt es sich um einen in Deutschland aufgelegten ETF mit einer Fondsgröße von 22 Millionen Euro. Dividenden werden bei diesem ETF aber mindestens einmal im Jahr ausgezahlt.

Die drei genannten China ETFs kosten rund 0,60 bis 0,65 Prozent im Jahr. Deka bietet zudem den DEKA MSCI China ex A UCITS ETF ARD und den DEKA MSCI China ex A Shares UCITS ETF an.

Jetzt China ETFs kaufenInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Weitere Indizes von MSCI

Icon CFD TradingDazu kommt ein weiterer MSCI China, der die wichtigsten A-Shares des Landes – über 580 Wertpapiere – einhält. Der Index wird alle sechs Monaten neu ausgerichtet und sogar alle drei Monaten kann es zu kleineren Veränderungen kommen.

Auf diesen Index ist der ETF E Fund MSCI China A GO UCITS ETF der bekannteste ETF. Auch einen xtrackers MSCI China UCITS ETF oder einen iShares MSCI China A UCITS ETF können Anleger auswählen.

xtrackers msci china ucits etf
Die chinesische Mauer/ Bilderquelle: zhu difeng/ shutterstock.com

Der dritte Index aus dem Hause MSCI ist der MSCI H mit den H-Aktien der Hongkonger Börse. In diesem Index sind über 70 Aktien enthalten und die Netto-Dividenden werden wieder angelegt.

Der bekannteste ETF ist hier der Amundi ETF MSCI China UCITS ETF EUR mit einem Volumen von 83 Millionen Euro. Der ETF arbeitet mit einer Unfunded Swap Methode und Dividenden werden wieder investiert.

Jetzt China ETFs kaufenInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Weitere wichtige Indizes

Icon GlühbirneDazu kommt der CSI 300, der die 300 größten und liquidesten chinesischen Aktien umfasst, genauer gesagt A-Shares. Der Index wird in Renminbi berechnet und die Auswahl der Aktien basiert auf der Grundlage der kumulierten Werte der frei verfügbaren Aktien.

Alle sechs Monaten erfolgt eine Überprüfung des Indexes. Beim CSI 300 handelt es sich um einen Kursindex. Hier gibt es zwei ETFs von db x-trackers, die sich im Anlageziel leicht unterscheiden. Ein CSI 300 ETF Vergleich ist daher sicher von Vorteil.

Der FTSE China 50 biet Zugang zu 50 wichtigen Aktien der Hongkonger Börse. Dabei handelt es sich um große und liquide

  • H-Shares
  • P Chips und
  • Red Chips.
ishares china etf
Ein Fest in China/ Bilderquelle: Toa55/ shutterstock.com

Icon NewsJede Aktie im Index darf höchstens mit zehn Prozent gewichtet sein. Dieser Index richtet sich insbesondere an ausländische Investoren und wird einmal im Vierteljahr überprüft. Die Zusammensetzung basiert auf der Netto-Gesamtrendite. Auf den FTSE China 500 bieten db x-trackers und iShares ETFs an. Auch der Franklin FTSE China UCITS ETF ist eine Option.

Ein weiterer Index ist der FTSE China A50 mit den 50 größten A-Shares. Dieser Index wird als Kursindex berechnet. Auf diesen Index gibt es ebenfalls einige China Large Cap ETFs, beispielsweise von ComStage.

Der Dow Jones China Offshore 50 listet Unternehmen von den Börsen in Hongkong sowie von US-amerikanischen Börsen. Dennoch handelt es sich dabei um die 50 größten Unternehmen, die vor allem in China arbeiten.

Hier erfolgt die Zusammensetzung auf Basis der Börsenkapitalisierung auf Free-Float-Basis und jede Aktie im Index kann nur mit maximal zehn Prozent gewichtet werden. Auf diesen Index gibt es einen China ETF von iShares.

Ein weiterer Index ist der Hang Seng China Enterprises (HSCEI), der die 40 wichtigsten Aktien des chinesischen Festlandes enthält. Auch hier sind die einzelnen Aktien maximal mit zehn Prozent gewichtet und eine Überprüfung der Zusammensetzung erfolgt mindestens alle drei Monate. Auf diesen Index bieten unter anderem ComStage und Lyxor einen ETF an.

Jetzt China ETFs kaufenInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Zwischenfazit zu China ETF

  • Drei wichtige Anlageklassen für chinesische Aktien
  • mehrere bekannte Indizes
  • ETFs bekannter Anbieter auf diese Indizes
  • ETFs genau prüfen
bester china etf
Die City-Skyline einer Chinesischen Stadt/ Bilderquelle: Adam Yee/ shutterstock.com

Kosten und Performance sehr unterschiedlich

Icon GewinnDie meisten China ETFs kosten 0,19 bis 0,85 Prozent im Jahr. Welcher der beste China ETF ist, hängt aufgrund der unterschiedlichen Aktienklassen und Anlagezielen sehr stark von den Vorstellungen des Anlegers ab.

Zudem können Anleger beispielsweise schauen, was der beste China ETF nach

  • Performance
  • Rendite oder
  • Gesamtkostenquote

ist. Neben reinen China ETFs ist zudem der China-Anteil bei einigen Schwellenländer-ETFs und Asien ETFs sehr hoch.

ETFs auf den chinesischen Markt sind auf jeden Fall eine interessante Anlage, aber ein China ETF Vergleich ist sicher sinnvoll. Einige Webseiten geben auch ausführliche China ETF Empfehlungen.

2021 performten einige chinesische ETFs seht gut, einige fielen aber auch ins Minus. Je nach zugrunde liegendem Index können die Unterschiede sehr groß sein.

Dennoch könnten sich chinesische Aktien in Zukunft gut entwickeln, was auch China ETFs für Anleger interessant macht. China nimmt in der Weltwirtschaft eine immer wichtige Rolle ein, wird aber oft noch immer als Schwellenland eingestuft.

Industrialisierung und Digitalisierung sind im Reich der Mitte mittlerweile in vielen Regionen gut aufgestellt. Als Schwellenland kann China aber weiter Entwicklungshilfe beziehen und fällt unter besondere Regelungen der Welthandelsorganisation WTO.

Jetzt China ETFs kaufenInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Anlage in die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt

Icon StrategieDennoch ist China mittlerweile die zweitgrößte Volkswirtschaft nach den USA und gilt in einigen Branchen als weltweit führend. Trotz der Pandemie war China eines der wenigen Länder, dass die Jahre 2020 und 2021 mit einem Wirtschaftswachstum abschloss. 2021 wuchs das Land sogar wieder in einem Rekordtempo und verzeichnete ein Wachstum von acht Prozent.

Auf der anderen Seite gibt es aber einige Probleme wie die Unterschiede zwischen armen und reichen Menschen im Land und Menschenrechtsverletzungen, beispielsweise mit Blick auf die Uiguren in der Provinz Xinjiang. Dazu kamen zuletzt Probleme Immobiliensektor und der weiter nicht vollständig gelöste Handelskonflikt mit den USA.

Insbesondere chinesische Technikunternehmen präsentieren sich aber international sehr erfolgreich und werden auch von der Regierung unterstützt. Daher gibt es auch einige China Tech ETFs.

Mit Blick auf den chinesischen Markt gibt es also Chancen ebenso wie Risiken. Viele Experten gehen aber davon aus, dass sich die Wirtschaft des Landes langfristig gut entwickeln wird.

Einige China ETFs legen den Fokus auf Nachhaltigkeit. Hier ist der Lyxor MSCI China ESG Leaders Extra, der sich auf den MSCI China Select ESG Rating and Trend Leaders Net Total Return Index bezieht, ein Beispiel. Hier ist unter anderem Alibaba vertreten.

msci china etf
Eine Frau handelt China ETFs/ Bilderquelle: RB Media/ shutterstock.com

Unterschiede in der Performance

Icon PC TradingChina ETFs unterscheiden sich im Gegensatz zu ETFs aus anderen Ländern besonders deutlich beider Performance. Daher sollten Anleger diese vor der Wahl des besten China ETFs genau prüfen. Dies hängt mit den genannten Aktienklassen sowie den sehr unterschiedlichen Indizes zusammen.

Anleger sollten sich aus diesem Grund gut mit den Besonderheiten von chinesischen ETFs vertraut machen. Beispielsweise gibt es keinen ETF, in dem nur privat geführte Unternehmen aus China vertreten sind.

Es gibt auch einige chinesische Branchen-ETFs, beispielsweise einige China Technology ETFs. Diese könnten aber sehr speziell sein und normale China ETFs sind bereits spezifisch genug. Zudem müssten gerade die einzelnen Branchen in China sehr genau beobachtet werden.

Im MSCI World ist China übrigens nicht dabei, da auch MSCI das Land weiter als Schwellenland einstuft. Im MSCI Emerging Markets Index sind dagegen über 30 Prozent chinesische Titel enthalten.

Jetzt China ETFs kaufenInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Positive wirtschaftliche Entwicklung in China

Icon Aktienkurs steigendSeit einigen Jahren zieht es in China viele Menschen in die Städte. 2011 lebten dort zum ersten Mal mehr Menschen als auf dem Land. Zudem ist China mittlerweile die größte Exportnation und die zweitgrößte Importnation. Neben den USA sind

  • Südkorea
  • Japan und
  • Taiwan

die wichtigsten Handelspartner des Landes.

Seit 2010 ist China die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt und mit Blick auf die Kaufkraftparität nahm das Land 2016 zum ersten Mal die Spitzenposition ein. Seit 1978 beginnt sich das Land zu öffnen, was für die Wirtschaft ein großer Vorteil ist.

Dazu kommen Vorkommen an wichtigen Bodenschätzen wie

Trotzt des kommunistischen Staatssystems kann die Wirtschaft eher als marktwirtschaftlich eingestuft werden. Der Staat greift dennoch ab und an in die Wirtschaft ein, seit Ende der 1990er Jahr aber immer weniger.

China ETF
China ETFs Chrats/ Bilderquelle: Nokwan007/ shutterstock.com

Chinesische ETFs genau prüfen

Icon Mobile TradingBevor Anleger in chinesische Aktien oder China ETFs investieren wollen, sollten sie sich die Performances der letzten drei bis fünf Jahre anschauen sowie den ETF selbst genau prüfen. Einige China ETFs sind bei Brokern auch im Rahmen eines Sparplans handelbar.

Zudem konzentrieren sich einige China ETFs auf Aktien mit A-Rating und sind daher sehr repräsentativ für die Wirtschaft des Landes. Diese beziehen sich aber in der Regel stark auf den Finanzsektor und der starke Technik-Sektor ist kaum vertreten. Die wichtigsten Technikunternehmen sind übrigens an der Börse in Hongkong notiert, da sie dort besser von ausländischen Anlegern gehandelt werden können.

Der xtrackers MSCI China ist übrigens der größte China ETF mit über 700 Unternehmen, die allerdings zum Teil auch an Börsen in den USA notiert sind. Der iShares MSCI China A mit über 400 Wertpapieren ist der zweitgrößte China ETF. Danach folgt der XTrackers CSI 300 Swap.

Jetzt China ETFs kaufenInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Für passenden ETF entscheiden

Icon HakenETF China von iShares gibt es mehrere. Ishares ist der international führende ETF-Anbieter und bietet beispielsweise einen iShares MSCI China ETF an. Lyxor ist für China ETFs ein weiterer erfahrender Anbieter, der China Large Cap UCITS ETFs im Angebot hat. Das Kürzel UCITS signalisiert, dass der ETF in Europa anerkannt ist.

Diese ETFs sind bei mehreren Brokern handelbar. Ob sich Anleger für eine thesaurierenden ETFs oder einen ausschüttenden ETF entscheiden, ist eine Frage der eigenen Handelsstrategie und eines ETF China Vergleichs.

china etf ishares
Trader handelt China ETFs auf dem Tablet/ Bilderquelle: ImYanis/ shutterstock.com

Sinnvoll ist

  1. einen passenden Broker zu wählen
  2. sich mit den Besonderheiten des chinesischen Markts auseinanderzusetzen
  3. die einzelnen ETFs zu prüfen
  4. einen ETF passend zur eigenen Handelsstrategie zu wählen
Jetzt China ETFs kaufenInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Hürden bei Anlagen in China

Icon Blatt StiftIm Übrigen gibt es für Anleger immer noch einige Hürden bei Investments in China. Viele Beschränkungen wurden zwar aufgehoben, aber es kann vorkommen, dass einige Börseninformationen nicht ausreichend transparent sind.

Dazu kommt, dass die Aktien einiger Unternehmen aus China für ausländische Investoren sehr teuer sind. Dazu gehören

  • Alibaba
  • Tencent und
  • Baidu.

Die wichtigsten China ETFs enthalten aber diese Unternehmen. Tencent und Alibaba machen zum Beispiel 30 Prozent des MSCI China aus. Allerdings könnte bei China ETFs nicht nur Wechselkursrisiken entstehen, die ETFs können auch eine niedrige Rendite abwerfen als Einzelaktien.

Die Aktien im Index werden meist in Dollar oder Renminbi gehandelt, daher können Umrechnungsgebühren entstehen. Allerdings ist auf der anderen Seite auch das Risiko geringer und der Zugang zum Markt leichter.

etf china
China ETFs auf dem Smartphone traden/ Bilderquelle: Open Studio/ shutterstock.com

Die Angst vor einem Handelskrieg mit China ließ 2018 auch die Kurse von ETFs fallen, aber schon 2019 erholten sich viele wieder gut. Der Internationale Währungsfonds geht davon aus, dass das Bruttoinlandsprodukt Chinas 2022 und 2023 weiter steigen wird und mindestens bei 5,5 bis 6,6 Prozent liegen wird.

So wird in China auch die Mittelschicht gestärkt, was den Konsum stärkt. Die Nachfrage steigt damit ebenso wie die Produktion. Diese Entwicklung stärkt in der Folge auch die Aktienmärkte.

Jetzt China ETFs kaufenInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Fazit: China ETF genau prüfen und vergleichen

Icon WegweiserAnleger sollten sich vor einer Anlage in einen China ETF gut mit den Besonderheiten des Marktes und den einzelnen ETFs vertraut machen. Die Performance der infrage kommenden EFTs hat sich in den letzten Jahren sehr unterschiedlich entwickelt. Dies liegt insbesondere an der Zusammensetzung der Fonds und den zugrunde liegenden Indizes.

Der chinesische Markt ist für Anleger sehr interessant. Da es für ausländische Anleger aber weiterhin ein paar Hürden gibt, sind China ETFs ein einfacherer Weg. Allerdings sind auch ETFs mit einigen Risiken verbunden.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]