Rohstoff Aktien: direkt in Rohstoffe investieren

Rohstoffbörse Deutschland

Die Preise für Rohstoffe auf dem Weltmarkt steigen unaufhörlich. Grund hierfür sind vor allem die zunehmende Industrialisierung sowie der daraus resultierende Bauboom. Investoren an den Börsenplätzen dieser Welt können davon ebenfalls partizipieren. Rohstoffaktien zählen zu den gefragtesten Investitionsmöglichkeiten, um an rasanten Kurszuwächsen von Gold, Silber und Co. zu partizipieren. Der Trend der letzten Jahre gibt den Investoren recht: Gold konnte 2017 beispielsweise um zwölf Prozent zulegen. Welche Rohstoff Aktie besonders interessant für Anleger ist, haben wir getestet.

  • Rohstoff Aktien an verschiedenen Handelsplätzen verfügbar
  • Rohstoffaktien vor allem auf Edelmetalle erfolgreich
  • Rohstoffmärkten stark abhängig von wirtschaftlichen Nachrichten
  • Rohstoff Aktien auch in Fonds handelbar
Inhaltsverzeichnis
    Weiter zuDEGIRO: www.degiro.de

    In Rohstoffaktien investieren: Chancen und Risiken für Anleger

    Bevor Investoren in Rohstoffaktien investieren, sollten sie zunächst die Performance des Papieres näher betrachten. Konnte das Unternehmen seinen Kurs tendenziell stabilisieren oder gar ausbauen? Gehört der Rohstoff, mit dem das Unternehmen arbeitet, zu den gefragten am Weltmarkt? Wer in Wertpapiere investiert, legt sich damit länger auf eine Kapitalbindung fest. Deshalb müssen Anleger auch Geduld mitbringen, um auch stürmische Zeiten bei der Kursentwicklung der Rohstoffaktien zu überstehen. Angebot und Nachfrage bestimmen den Markt. Dementsprechend kann es auch bei den Rohstoffen passieren, dass die Nachfrage aufgrund verschiedener Einflüsse sinkt und damit ebenfalls der Kursverlauf des Wertpapieres.

    Langfristig denken bei Rohstoff Aktie

    Eine langfristige Anlagestrategie ist für das Investment gefragt. Natürlich gibt es beim Wertpapierhandel die Chance auf stattliche Dividenden. Doch Anleger sollten sich auch bewusst machen, dass es auch Jahre geben kann, bei denen nur geringe oder gar keine Dividenden ausgezahlt werden (können). Für die Auswahl geeigneter Rohstoffaktien sind die Entwicklung der letzten Jahre und die Prognose interessant. Solche Informationen gibt es auf Basis der historischen Daten und des Chartverlaufs. Anleger, welche Rohstoff Aktien Empfehlungen benötigen, sollten sich daher gezielt Wertpapiere des Rohstoffmarktes heraussuchen sowie die einzelnen Performances miteinander vergleichen. Zusätzlich kann die aktuelle Nachrichtenlage helfen, um mögliche Tendenzen für die Zukunft zu erkennen. Gibt es beispielsweise durch Regierungen Beschlüsse, welche auf den Ausbau neuer Infrastruktur hindeuten, kann sich dies auch auf den Rohstoffmarkt nachhaltig auswirken.

    Mit dem passenden Handelspartner kann man sich auf günstige Gebühren verlassen - DEGIRO

    Mit dem passenden Handelspartner kann man sich auf günstige Gebühren verlassen – DEGIRO

    Welche Rohstoffaktien gibt es überhaupt?

    Der Rohstoff-Sektor ist breit aufgestellt. Dominiert wird er vor allem von Unternehmen, welche sich mit Stahlerzeugnissen oder Öl befassen. Doch auch Bergbau und Mining sind essenzielle Bereiche auf dem Rohstoffmarkt. Anleger können jedoch auch in Agrarrohstoffe investieren. Aufgrund der steigenden Nachfrage nach Lebensmitteln nimmt auch die Nachfrage nach Agrarrohstoffen stetig zu. Unternehmen, welche beispielsweise Saatgut bereitstellen oder Agrarrohstoffe verarbeiten/vertreiben, konnten in den letzten Jahren deutlich an Wert gewinnen. Vor allem Agrarprodukte, wie Soja, Weizen, Mais oder Kakao stehen hoch im Kurs. Davon betroffen sind auch Unternehmen, welche beispielsweise Landmaschinen produzieren. Die Nachfrage nach Traktoren und Mähdrescher ist durch den steigenden Anteil der Landwirtschaft ebenfalls enorm gewachsen.

    Rohstoffpreis steigt – steigt auch die Rohstoff Aktie?

    Wer sich die Rohstoffmärkte anschaut, sieht darin viel Bewegung. Die Nachfrage steigt kontinuierlich, aber wirkt sich das auch auf die Rohstoffaktien aus? Nein, es muss nicht zwangsläufig durch die gestiegene Marktnachfrage auch zu einem Anstieg der Rohstoff Aktie kommen. Grund dafür sind beispielsweise Unternehmensentscheidungen. Auch wenn beispielsweise die Nachfrage nach Stahlerzeugnissen wächst, muss dies nicht zwangsläufig bedeuten, dass beispielsweise die Aktie von Thyssen ebenfalls einen Kursanstieg zeigt. Natürlich ist die positive Stimmung auf den Rohstoffmärkten zunächst positiv für die Stimmung der Investoren in die Wertpapiere des Unternehmens. Trifft Thyssen aber beispielsweise die Entscheidung, künftig die Produktionsstätten zu verlagern oder sich anteilig aus den Stahlerzeugnissen zurückzuziehen, kann das die Anleger verunsichern und damit auch den Kurs der Aktie zu Fall bringen.

    Weiter zuDEGIRO: www.degiro.de

    Rohstoff Aktien Empfehlungen: diese Rohstoffe waren 2017 besonders stark

    Vor allem Edelmetalle gelten für viele Anleger als Absicherung in Krisenzeiten. Gerade bei den aktuellen niedrigen Zinsen bei Tagesgeld und Co. werden alternative Investitionsmöglichkeiten immer wichtiger. Doch welche Rohstoffe sind überhaupt als Anlage empfehlenswert? Um Rohstoff Aktien Empfehlungen aussprechen zu können, sollten sich die Anleger zunächst mit dem Rohstoffmarkt befassen. Es gibt einige Rohstoffe, welche kontinuierlich an Wert gewinnen und andere, welche hingegen starke Wertverluste erzielen.

    Stärkste Rohstoffe 2017

    Bei der Auswahl der Rohstoffaktien sind nicht nur die gegenwärtigen Kursentwicklungen, sondern auch historische Daten empfehlenswert. Deshalb schauen auch wir auf die Entwicklungen aus 2017. Welche Rohstoffe haben am Markt dominiert? Bei dieser Frage kommt vielen Investoren wahrscheinlich Gold in den Sinn. Beim Blick auf die Performance zeigt sich, dass das Edelmetall 2017 wirklich um zwölf Prozent zulegen konnte. Vor allem in der ersten Jahreshälfte gab es einen ordentlichen Wertzuwachs, nachdem aber der Preis 2016 deutlich nachgab. Dafür gab es zwei wesentliche Gründe:

    • politische Situation in Nordkorea
    • Inflation

    Der Großteil der geförderten Goldmenge wird jedoch nicht für die Befriedigung der industriellen Nachfrage genutzt, sondern ca. 90 Prozent dienen tatsächlich als Wertanlage. Auch bei der Schmuckverarbeitung ist Gold äußerst gefragt. Das Edelmetall dient damit als Evergreen für die Wertanlage und ist aus diesem Grund in vielen Portfolios zu finden.

    Rohöl mit Zuwachs über 10 Prozent

    Auch Rohöl hat 2017 weiter an Wert gewonnen. Brent erzielte einen Zuwachs von 18 Prozent, WTI von 14 Prozent. Das schwarze Gold ist jedoch durch Streitigkeiten der Förderländer und die Begrenzung der Fördermenge immer wieder besonders anfällig für Marktturbulenzen. Das bleibt auch bei den meisten Rohstoffaktien in diesem Sektor nicht unbeachtet. Dennoch ist Rohöl einer der Rohstoffe, welcher immer benötigt wird, womit die Marktnachfrage nie ganz erlischt.

    Zahlreiche Auszeichnungen zeigen, dass sich DEGIRO auch für den Rohstoff-Handel perfekt eignet

    Zahlreiche Auszeichnungen zeigen, dass sich DEGIRO auch für den Rohstoff-Handel perfekt eignet

    Aluminium 2017 mit Zuwachs über 20 Prozent

    Schauen wir uns die historischen Daten von Aluminium an, zeigt sich das Leichtmetall 2017 von einer besonders positiven Seite. Mit einem Wertzuwachs von 26 Prozent hat es sogar Gold überholt. Der Zuwachs ist vor allem der steigenden Nachfrage sowie den strengeren Regularien in China geschuldet. Im Land des roten Drachens wird nicht nur besonders viel Aluminium bearbeitet, sondern auch produziert. Außerdem ist das Leichtmetall ein wichtiger Bestandteil in zahlreichen Industriezweigen. Dazu zählen beispielsweise:

    • Elektroindustrie
    • Bauwesen
    • Verpackungsindustrie
    • Transport

    Wer in eine Rohstoff Aktie basierend auf Aluminium investieren möchte, findet dafür zahlreiche Möglichkeiten. Dazu gehören beispielsweise die Wertpapiere von Rusal, Rio Tinto, Alcoa oder Norsk Hydro. Eine weitere Empfehlung ist auch das Wertpapier von BHP Bilton, ein Unternehmen, welches zu den führenden in der Rohstoffindustrie gehört. Bilton fördert nicht nur Rohöl, sondern auch Aluminium, Kupfer sowie viele andere Rohstoffe.

    Weiter zuDEGIRO: www.degiro.de

    Rohstoff Aktien Empfehlungen: Kupfer gehört dazu

    Die Performance von Kupfer 2017 kann sich ebenfalls sehen lassen. Das Metall wird wegen seiner hervorragenden Wärme- und Stromleitfähigkeit besonders häufig in der Industrie eingesetzt. Das zeigt sich auch in der steigenden Nachfrage. 2017 konnte Kupfer einen Zuwachs von 27 Prozent verbuchen. Wer in Rohstoffaktien mit Kupfer investieren möchte, findet dafür zahlreiche Branchen. Kupfer wird beispielsweise für Mobiltelefone, Fahrzeuge, Stromkabel, Computer Chips, Generatoren oder Infrastrukturprojekte genutzt. Damit partizipiert das Metall auch vom Bauboom, der in den letzten Jahren immer mehr vorangetrieben wurde.

    Palladium als Tipp für Rohstoffaktien

    Auf Basis historischer Daten von 2017 ist Palladium unangefochten an der Spitze der Rohstoffe. Das Edelmetall konnte 2017 einen Zuwachs von 45 Prozent für sich verbuchen. Grund hierfür sind die zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten, vor allem in der Automobilindustrie. Doch auch in der Nanotechnologie oder bei Beschichtungen wird Palladium vermehrt eingesetzt. Auch künftig wird Palladium viel Potenzial aufweisen, denn es sei eine hohe Reaktionsfreundlichkeit mit Wasserstoff-Verbindungen. Damit kann es vor allem in Zukunft bei alternativen Wasserstoff-Antrieben genutzt werden.

    Rohstoffe vor allem von Automobilindustrie und Bauindustrie abhängig

    Viele Rohstoffe werden vor allem für industrielle Vorhaben sowie bei der Automobilindustrie eingesetzt. Deshalb sind diese Märkte auch entscheidend, wenn es um Prognosen für Rohstoffe in den Jahren geht. Wie aber die Erfahrungen zeigen, ist vor allem das Edelmetall Gold auch von der Inflationsangst der Menschen abhängig. Da es als sicheres Investment in Krisenzeiten gilt, wird Gold auch künftig im Banktresor vieler Privatanleger zu finden sein.

    Weiter zuDEGIRO: www.degiro.de

    Rohstoff Aktien Empfehlungen für Anleger

    Rohstoff Aktien Empfehlungen sind Prognosen, welche nicht immer einfach zu treffen sind. Dennoch ist es auf Basis historischer Daten und Entwicklungen am Weltmarkt möglich, zumindest Tendenzen auszumachen. Die Goldpreis Prognose fällt auch für die nächsten Monate positiv aus. Nachdem in den Vorjahren vor allem der Abwärtstrend dominiert, fassen die Käufer nun wieder mehr Vertrauen in das Edelmetall. Davon partizipieren könnten Rohstoffaktien, wie beispielsweise: Barrick Gold Newmom Mining, Anglo Gold Ashanti, Goldcorp oder Kinross Gold.

    Silber mit steigender Prognose

    Auch ein anderes Edelmetall könnte in den nächsten Monaten für eine positive Stimmung bei den Anlegern sorgen: Silber. In den letzten Jahren musste Silber eine wahre Durststrecke hinnehmen, allerdings gehen Marktexperten auch vom erneuten Ausbruch aus. Davon könnten beispielsweise die Rohstoff Aktien von KGHM, BHP Bilton, Polymetal oder Glencore partizipieren.

    Platin mit neuem Schwung?

    In den letzten Jahren zeigte sich der Platin Abwärtstrend, der seinen Boden bei 850 USD ausbildete. Trotz zwischenzeitlichem Kursanstieg kann es jedoch nie zum echten Durchbruch. Die Platinpreise stagnieren weiterhin. Dennoch ist künftig Ausbruch über 900 USD denkbar. Nutznießer davon könnten beispielsweise die Wertpapiere von Stillwater Mining, Impala Platinum, Norilsk Nickel oder Vale sein.

    Palladium auch weiterhin an der Spitze?

    Palladium war vor allem 2017 unangefochtener Spitzenreiter. Experten sind sich einig, dass der Trend auch weiterhin nach oben geht und sogar das Hoch durchbrechen könnte. Die Kursentwicklung wird im Wesentlichen durch aktuelle Entscheidungen der Automobilindustrie bestimmt. Vor einem Investment in diese Wertpapiere sollten Anleger deshalb News aus diesem Bereich genau verfolgen.

    Auch von einem Smartphone oder Tablet aus, können DEGIRO-Kunden alle Rohstoffe handeln

    Auch von einem Smartphone oder Tablet aus, können DEGIRO-Kunden alle Rohstoffe handeln

    Wie kann ich Rohstoffaktien handeln?

    Wer in eine Rohstoff Aktie investieren möchte, kann das beispielsweise direkt über das Wertpapier eines Unternehmens oder in Fonds vornehmen. Sie bündeln zahlreiche Aktien des Rohstoffmarktes und fokussierten sich etwa auf einzelne Sektoren. Es gibt beispielsweise Fonds mit Agrarrohstoffen, Industrierohstoffen oder vom Mining. Die Erfahrungen zeigen, dass die Gewichtung der einzelnen Wertpapiere je nach Fonds jedoch deutlich variieren kann. Der tatsächliche Diversifikationseffekt lässt sich dabei nur schwer bestimmen. Alternativ gibt es für Anleger auch Energie Fonds oder Edelmetall Fonds.

    Strategie bei Rohstoffaktien Fonds

    Jeder Fonds ist einer spezifischen Strategie für die Wertentwicklung aufgebaut. Entsprechend der Strategie sind verschiedene Wertpapierarten enthalten. Die Fonds werden durch Manager zusammengestellt, kontrolliert und verwaltet, sodass die Zusammenstellung immer wieder neu erfolgen kann. Entscheidend für den Inhalt der Fonds ist vor allem die Performance der einzelnen Wertpapiere. Aufgrund der variablen Zusammenstellung kommt es zu enormen Renditeunterschieden zwischen den einzelnen Fonds. Möchten Anleger in solch einen Fonds investieren, sollte nicht nur seine Performance ausschlaggebend sein, sondern auch die Gebühren und Ausgabeaufschläge. Erfahrungsgemäß herrschen auch hier deutliche Unterschiede.

    Hinweis: Fonds sind eine Möglichkeit, um an der Entwicklung der Rohstoffmärkte zu partizipieren. Wer in Fonds investiert, kann direkt an der Entwicklung mehrerer Wertpapiere partizipieren und ist bei seinem Investment deutlich flexibler. Deshalb sind Fonds für alle, die keine langfristige Anlagestrategie umsetzen möchten, eine Alternative zu dem direkten Erwerb von Rohstoffaktien.

    Handelsplätze für Rohstoff Aktie

    Es bestehen weltweit zahlreiche Handelsplätze für Rohstoffaktien. Die bedeutendste Börse ist die CME in Chicago. Mittlerweile hat sie sich zu dem größeren Handelsplatz, CBOT, zusammengeschlossen. Ursprünglich wurde an der Börse nur Milch, Butter oder Lebendvieh gehandelt. Heute stehen jedoch vor allem Industriemetalle im Fokus. Bekannt wurde die Börse durch die ersten Wetter-Future-Kontrakte, welche 1999 angeboten wurden. Damit konnten die Anleger erstmalig von den negativen Folgen von Wetterkapriolen partizipieren.

    Handelsplatz für Rohstoffaktien in New York

    Rohstoff Aktien werden auch in New York gehandelt. Die New York Board of Trade ist ein Zusammenschluss dreier einzelner Handelsplätze: CSCE, NYCE, NYFE. Der Börsenplatz ist vor allem für Agrarrohstoffe führend. Gehandelt werden neben Orangensaft, Baumwolle oder Kaffee auch Kakao und Zucker. Die NYBOT brachte einen Future Kontrakt auf zuckerbasiertem Ethanol heraus und machte damit weltweit von sich reden. Weitere Handelsplätze für Rohstoffe gibt es auch in London sowie in zahlreichen anderen Ländern weltweit. Wie die Erfahrungen zeigen, fokussiert sich jedoch der Handel mit Agrarrohstoffen oder Metallen in erster Linie auf den amerikanischen Markt. Rohstoffaktien können die Anleger aber auch an deutschen Börsenplätzen, wie beispielsweise der Frankfurter Börse, handeln. Eine Übersicht über sämtliche angebotene Wertpapiere finden Investoren bei ihrem Broker oder der depotführenden Bank.

    Auch die Zahl der zufriedenen Kunden zeigt, dass DEGIRO sich perfekt für den Handel mit Aktien, CFDs und Co. eignet

    Auch die Zahl der zufriedenen Kunden zeigt, dass DEGIRO sich perfekt für den Handel mit Aktien, CFDs und Co. eignet

    Fazit: Rohstoffaktien groß im Kommen

    Rohstoffe sind besonders begehrt. Nicht nur für die industrielle Fertigung, sondern auch für die Herstellung von Lebensmitteln sind Rohstoffe essenziell. Deshalb rücken für viele Investoren auch die Rohstoffaktien immer mehr in den Fokus. Angeboten werden sie beispielsweise als Einzelaktien im direkten Kauf und als Unternehmensbeteiligung oder in Form von Fonds. Anleger können über die Wertpapiere an den Entwicklungen auf dem Rohstoffmarkt partizipieren, wenn sie die richtige Aktienauswahl treffen. Gerade der Rohstoffmarkt ist enormen Schwankungen unterlegen, sodass vor dem Investment ein Blick auf die historischen Daten und Prognosen der Kurse von Vorteil ist. Schauen wir auf die Rohstoffentwicklung 2017, so geht Palladium als klarer Sieger mit einem Wertzuwachs von 45 Prozent hervor. Deshalb sind Unternehmen dieses Sektors auch Rohstoff Aktien Empfehlungen für Anleger. Doch auch Wertpapiere aus den Sektoren Öl oder Gold können sich aufgrund der Prognose als interessant erweisen. Wer sich einen Überblick Rohstoffaktien verschaffen möchte, kann beim Broker sogar kostenlos ein Depot eröffnen und zunächst die Performance selbst beobachten – das Risiko für die Anleger ist gleich null.

    Weiter zuDEGIRO: www.degiro.de

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.