Sutor Bank Erfahrungen: Vermögensverwaltung mit Tradition

anbieterbox_Sutor_PrivatbankDie Sutor Bank ist eine Hamburger Privatbank mit langer Tradition. 1921 gegründet, kann die Bank auf einige Jahrzehnte zurückblicken und bringt einiges an Erfahrung mit. Ob diese Erfahrungen auch als Robo Advisor reichen und wie die Sutor Bank ihr Angebot umsetzt, das haben wir für unseren großen Sutor Bank Erfahrungsbericht recherchiert.

Richtete sich das Angebot der Sutor Bank bislang an Privatpersonen und Stiftungen, vor allem im Bereich vermögend, hat die Privatbank im Jahr 2013 ihr Angebot auf die digitale Vermögensverwaltung erweitert. Ein notwendiger Schritt, ist es in absehbarer Zeit kaum zu erwarten, dass sich die Zinsen für Tagesgeld und Festgeld erholen und wirklich Rendite erbringen. Interessant ist auch die Ausrichtung auf Kleinanleger, die man von einer Hamburger Privatbank nicht unbedingt erwartet hätte.

Wie sich die Sutor Bank im Test geschlagen hat und für wen sich die Anlagen lohnen, das haben wir übersichtlich in zehn Kategorien gegliedert.

Pro und Contra unserer Sutor Bank Erfahrungen

  • 4 verschiedene Portfolios zur Auswahl
  • Unterschiedliche Risikoklassen
  • Regelmäßige Optimierung
  • Regulierung durch die BaFin
  • Gutes Verhältnis zwischen Risiko und Rendite
  • Optional Vermögensberater
  • Angebote auch für Kleinanleger
  • Jederzeit kündbar

  • Gehört nicht zu den günstigsten Anbietern

DetailinformationenSutor Bank
icon BrokernameSutor Bank
icon Webseitewww.sutorbank.de
icon HauptsitzHamburg
icon RegulierungBaFin
icon Handelbare ETFs4 Portfolios unterschiedlicher Risikoklassen
icon ETF-SparpläneJa ab 100 € / Monat
icon Emittenten---
icon Mindesteinlage5.000 €
icon Gebühren0,7 % des Anlagebetrages jährlich, mindestens aber 9,90 € / Jahr
icon Supportmontags bis donnerstags zwischen 8:30 Uhr und 17: Uhr, freitags zwischen 8:30 Uhr und 16:00 Uhr
Weiter zu SUTOR PRIVATBANK: www.sutorbank.de
Inhaltsverzeichnis

    Der Sutor Bank Testbericht: Kann eine Privatbank Robo Advisor?

    1. Anlagenkonzept: Langfristige Vermögenssteigerung mit ETFs

    Icon_BoerseDas Anlagenkonzept der Sutor Bank ist einfach. Die Privatbank setzt auf langfristige Vermögenssteigerung mit ETFs und das ohne großes Risiko. Die Portfolios beinhalten nur Aktien und Anleihen und das wie üblich in unterschiedlicher Gewichtung, ausgerichtet auf die jeweilige Risikoklasse. Auf spekulative und relativ instabile Produkte wie Rohstoffe und Währungen verzichtet die Sutor Bank. Nicht unbedingt die schlechteste Entscheidung, denn man kann als Anleger sicher Gewinne machen. Diese sind aber kurzfristig, relativ risikoreich und erfordern eine recht hohe Kenntnis des Marktes.

    Neben den klassischen ETFs bieten die Portfolios der Sutor Bank auch Dimensional Fonds. Diese Fonds bilden die Asset-Klasse ab und vertreten kleinere Unternehmen, die eine gute Chance auf einen starken Wertzuwachs haben. Auch hier liegt die Gewichtung in den Portfolios ausgerichtet auf die Risikoklasse.

    Vor der Depoteröffnung sollte jeder Anleger die Fragen ehrlich beantworten, so dass die Sutor Bank die besten Depots für den jeweiligen Anleger-Charakter empfehlen kann. Wie bei jedem Robo Advisor ist die Empfehlung optional und der Anleger kann ein Portfolio seiner Wahl buchen. Als Vollbank ist die Sutor Bank berechtigt Umstrukturierungen selbst vorzunehmen und übernimmt auch das Rebalancing, sofern erforderlich. Über jegliche Änderungen werden Kunden selbstverständlich informiert.

    Zwischenfazit
    Zwischenfazit: Als Robo Advisor ist die Sutor Bank relativ unspektakulär und bietet wenig Neues. Das Konzept basiert ganz auf Sicherheit und langfristigen Gewinnzuwachs. Spekulative Anlagen sind komplett ausgenommen. Als einer der wenigen Anbieter führt die Sutor Bank auch Dimensional Fonds.

    Punkte: 8 von 10

    Sutor Bank Webauftritt

    Der Sutor Bank Webauftritt

    2. Handelsdepot: Vier Depots mit unterschiedlichen Risikoklassen

    Die Depots werden direkt über die Sutor Bank selbst geführt, die als deutsche Privatbank eine Vollbank ist und über alle Lizenzen und Regulierungen verfügt. Das ist ganz praktisch, als dass die Depoteröffnung nicht an eine Partnerbank ausgelagert werden muss.

    Die Sutor Bank bietet vier Portfolios mit unterschiedlichen Risikoklassen. Diese sehen wir folgt aus:

    • Konservativ – 0 bis 30 % Aktienfonds und 40 bis 100 % Rentenfonds
    • Ausgewogen – mit 30 bis 60 % Aktienfonds und 30 bis 70 % Rentenfonds
    • Dynamisch – mit 50 bis 100 % Aktienfonds und 0 bis 40 % Rentenfonds
    • Dynamisch + – bis zu 100 % Aktienfonds

    Die Mindesteinlage beträgt 5.000 € und kann auch als Sparplan mit monatlich 100 € erfolgen. Anleger, die ein ganz geringes Risiko suchen und mit einer kleinen Rendite zufrieden sind, entscheiden sich für eines der ersten beiden Portfolios. Kunden, die bereit sind ein Risiko einzugehen, wählen eines der beiden letzteren Portfolios, wobei das Dynamisch + mit 100 % Aktienfonds das höchste Risiko beinhaltet, aber auch die höchste Rendite.

    In unserem Sutor Bank Test hat sich herausgestellt, dass die Bank vor der Wahl des Portfolios einen Test anbietet, um das geeignet Depot empfehlen zu können. Generell hat der Kunde die Option ein anderes Portfolio zu wählen, muss aber damit rechnen, dass die Sutor Bank die Wahl möglicherweise ablehnt, wenn das Risiko als zu hoch erscheint. Das finden wir durchaus fair, denn es zeigt das Verantwortungsbewusstsein der Bank.

    Zwischenfazit
    Zwischenfazit: Die Sutor Bank bietet vier Portfolios, die insgesamt recht konservativ ausfallen und auf spekulative Anlagen verzichtet. Enthalten sind nur Aktien und Anleihen, die eine relativ große Sicherheit bieten. Der Test trifft das Anlegerprofil ganz gut und Kunden sollten sich auf die Empfehlung der Bank verlassen.

    Punkte: 8 von 10

    Mit dem Anlage-Lotsen findet jeder die passende Geldanlage

    Mit dem Anlage-Lotsen findet jeder die passende Geldanlage

    3. Handelskonditionen: Geringe Mindesteinlage und einfache Gebühren

    Icon_Gebuehren

    Die Mindesteinlage beträgt 5.000 € und kann auch als monatlicher Sparplan mit 100 € angelegt werden. Das ist fair und bietet auch Kleinanlegern die Möglichkeit ein Depot zu eröffnen. Eine Kombination wäre auch möglich, so dass zum Beispiel 2.500 € als Einmalbetrag und die übrigen 2.500 € in monatlichen 100 € eingezahlt werden.

    Für unseren Sutor Bank Testbericht haben uns auch die Gebühren angeschaut. Die Sutor Bank berechnet Vermögensverwaltungsgebühren in Höhe von 0,7 % jährlich auf die Höhe des Depots. Mindestens sind jedoch 9,90 € im Jahr zu bezahlen. Hinzu kommen nur die Fondskosten, die aber normal sind und im eigenständigen Handel höher ausfallen würden. Die Fondskosten werden direkt über das Depot abgerechnet und müssen vom Anleger nicht zusätzlich beglichen werden.

    Mit diesen Handelskonditionen gehört die Sutor Bank nicht unbedingt zu den günstigsten Anbietern. Aber ganz sicher zu einem der vertrauenswürdigsten Anbietern.

    Zwischenfazit
    Zwischenfazit: Die Sutor Bank ist sicher nicht absolut günstig, dafür aber absolut sicher. Als Traditionsbank setzt die Bank auf Vertrauen und Sicherheit. Die Gebühren sind einfach und übersichtlich strukturiert. Weitere Kosten fallen nicht an.

    Punkte: 8 von 10

    Weiter zu SUTOR PRIVATBANK: www.sutorbank.de

    4. Depoteröffnung: Einmal Geld anlegen oder Sparplan einrichten

    icon_lupeDie Depoteröffnung startet mit einem Klick auf Depot eröffnen. Dann muss zuerst der Fragebogen ausgefüllt werden, der nach dem Wertpapierhandelsgesetz Pflicht ist. Nun gibt der Kunde an, welche Summe er investieren möchte. Zulässig sind Minimum 5.000 €, die als Einmalzahlung oder in einem Sparplan ab 100 € monatlich eingezahlt werden können. Eine Kombination ist ebenfalls möglich. Das gibt einen Pluspunkt in unserem Sutor Bank Erfahrungsbericht, denn die Bank denkt damit auch an Kleinanleger, die so die Möglichkeit haben zu investieren, die 5.000 € aber vielleicht nicht als Einmalsumme aufbringen können. Die Verifizierung erfolgt über das PostIdent-Verfahren. Das VideoIdent-Verfahren bietet die Privatbank noch nicht an. Kann aber ja noch kommen. Die Unterlagen müssen ausgedruckt und inklusive Personalausweis zur Post gebracht werden. Hier wird dann die Identität bestätigt und die Post abgesendet. Sobald alle Unterlagen eingegangen sind, wird das Depot eröffnen und der Kunde kann darauf zugreifen.

    Über den Online-Zugang kann der Anleger dann jederzeit Ein- und Auszahlungen vornehmen und sein/e Depot/s verwalten. Sollte der Kurs unterhalb der geforderten Mindesteinlage fallen, muss der Anleger nichts unternehmen. Auszahlungen, die den Mindestbetrag unterschreiten, sind aber nicht zulässig.

    Zwischenfazit
    Zwischenfazit: Die Sutor Bank im Test zeigt sich auch hier recht konservativ und bietet ausschließlich das PostIdent-Verfahren zur Legimitation an. Das ist nicht weiter schlimm, aber die Einführung des VideoIdent-Verfahrens wäre wünschenswert, sodass man Kunden den Weg zur Post ersparen kann.

    Punkte: 7 von 10

    Bei der Sutor Bank ein Depot eröffnen

    Bei der Sutor Bank ein Depot eröffnen

    5. Voraussetzungen: Die üblichen Voraussetzungen

    Icon_WebplattformAuch hier wartet keine Überraschung. Kunden müssen mindestens 18 Jahre alt sein und ein SEPA-Konto nachweisen. Ein Wohnsitz in Deutschland ist nicht zwingend, innerhalb der EU reicht. US-Bürger und alle Bürger, die in den USA steuerpflichtig sind, sind von der Kontoeröffnung ausgenommen. Der Kunde muss die AGB bestätigen und sein Einverständnis geben, die Bank von jeder Haftung bezüglich des Verlustrisikos auszunehmen. Das ist das übliche Vorgehen und normal.

    Zwischenfazit
    Zwischenfazit: Die Voraussetzungen entsprechen den in Deutschland üblichen Standards und Bestimmungen. Keine Auffälligkeiten.

    Punkte: 7 von 10

    6. Sutor Bank Erfahrungen mit dem Bonus: Nein – stört aber nicht

    Icon_Gebuehren

    Die Frage nach dem Bonus taucht bei so ziemlich allen Sutor Bank Erfahrungen auf. Wir finden ja, dass Boni eindeutig überwertet werden, denn statt einer kleinen Einmalzahlung sind laufende Gebühren und ein guter Service sehr viel wichtiger. Auch die Sutor Bank als Robo Advisor bietet keinen Bonus zur Kontoeröffnung. Das gibt für unseren Sutor Bank Test aber keinen Punktabzug, da eh nur die allerwenigsten Finanzdienstleister mit einem Bonus locken. Die Privatbank setzt auf eine gewinnbringende Anlage und gute Kostenstruktur. Da es sich bei allen Produkten um langfristige Anlagen handelt, wäre der Bonus auch relativ schnell verschwunden und muss zudem an anderer Stelle wieder erwirtschaftet werden. Wir finden auch bei diesem Robo Advisor, der Verzicht auf einen Bonus ist vollkommen in Ordnung.

    Zwischenfazit
    Zwischenfazit: Nein, es gibt keinen Bonus, aber das ist nicht ungewöhnlich. Die Sutor Bank setzt stattdessen auf eine einfache Kostenstruktur und langfristige Gewinne.

    Punkte: 8 von 10

    Weiter zu SUTOR PRIVATBANK: www.sutorbank.de

    7. Support: Erreichbarkeit wie bei einer Filialbank

    icon_BeantragungJetzt haben wir in unserem Sutor Bank Testbericht zum ersten Mal wirklich etwas zu meckern. Die Erreichbarkeit des Supports. Die Sutor Bank bietet ihren Support nur zu den bankenüblichen Öffnungszeiten und das finden wir insbesondere für berufstätige Kunden sehr kundenunfreundlich. Erreichbar ist der Support montags bis donnerstags zwischen 8:30 Uhr und 17:00 Uhr und am Freitag sogar nur bis 16:00 Uhr. Hier besteht dringend Handlungsbedarf, denn nicht jeder Kunde hat die Möglichkeit von seiner Arbeit aus zu telefonieren und zudem müssen die Kollegen nicht unbedingt über die private Geldanlage Bescheid wissen. Da auch am Wochenende niemand erreichbar ist, bliebe nur noch der schriftliche Weg und das ist eindeutig zu wenig. Hier vergeben wir in unserem Sutor Bank Test einen klaren Punktabzug.

    Die Fragen werden kompetent und zügig beantwortet. Einen Live-Chat gibt es nicht. Ziemlich konservativ, wie wir finden.

    Sucht man als Anleger eine Anlageberatung, stehen dafür Berater zur Verfügung, die aber nicht über den Support zu erreichen sind. Hier muss man individuell einen Termin über die Bank vereinbaren.

    Zwischenfazit
    Zwischenfazit: Die Öffnungszeiten des Kundenservice haben uns nicht überzeugt. Einen weiteren Punktabzug gibt es für den fehlenden Live-Chat. Ansonsten ist der Service kundenorientiert und schriftliche Anfragen werden zügig beantwortet.

    Punkte: 6 von 10

    Einfacher Vermögensaufbau mit ETFs

    Einfacher Vermögensaufbau mit ETFs

    8. Einlagensicherung: Gut gesichert über die Vollbank Sutor Bank

    icon_lupeDa die Sutor Bank eine deutsche Vollbank ist, sind die Einlagen der Depots auch rundherum abgesichert. Zum einen greift die gesetzlichen Einlagensicherung bis zu 100.000 € pro Kunde. Des Weiteren ist die Sutor Bank Mitglied im Einlagensicherungsfonds der privaten Banken. Hinzu kommt, ETFs fallen unter das Sondervermögen, das im Falle einer Insolvenz nicht in die Insolvenzmasse fallen darf. Die Gelder sind also ausreichend geschützt und die Sutor Bank erfüllt diesbezüglich alle Erwartungen.

    Zwischenfazit
    Zwischenfazit: Wie nicht anders zu erwarten, erfüllt die Sutor Bank alle Anforderungen, die man an eine deutsche Bank stellen kann und sollte.

    Punkte: 8 von 10

    9. Regulierung: BaFin hält die Hand drüber

    Die Privatbank aus Hamburg wird von der BaFin kontrolliert. Das sichert dem Anleger ein hohes Maß an Sicherheit zu, denn Betrug und Veruntreuung der Anlegergelder sind so gut wie ausgeschlossen. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht gilt als die strengste Finanzaufsichtsbehörde weltweit. Aber auch die lange Tradition der Bank spricht für deren Seriosität, so dass die Anlagemöglichkeiten sicher und vertrauensvoll genutzt werden können.

    Zwischenfazit
    Zwischenfazit: Die Sutor Bank unterliegt den Regularien der BaFin, die Kundengelder sind ausreichend geschützt.

    Punkte: 8 von 10

    10. Fachpresse: Hamburger Privatbank mit Tradition

    Icon_Boerse

    Die Hamburger Privatbank ist eine Bank mit langer Tradition. Wie nicht anders erwartet, äußert sich auch die Fachpresse positiv über das noch recht neue Angebot als Robo Advisor. Mit unseren Sutor Bank Erfahrungen stimmen die Einschätzungen überein. Sicher ist die Bank nicht innovativ, sondern darf stattdessen als grundsolide bezeichnet werden, aber ganz sicher gibt es Anleger, die genau diese Eigenschaften schätzen. Das denken auch Focus Money und nTV, die beide von einer herausragenden Vermögensverwaltung sprachen. Die Bank genießt einfach einen guten Ruf und wird diesem auch als Robo Advisor gerecht.

    Zwischenfazit
    Zwischenfazit: Unsere Sutor Bank Erfahrungen spiegeln die Meinungen der Fachpresse wieder. Die Tradition der Bank genießt einen guten Ruf und die Vermögensverwaltung wurde mehrfach ausgezeichnet.

    Punkte: 8 von 10

    Das Fazit zu unserem Sutor Bank Test: Solide, erfahren, aber unspektakulär

    Die Sutor Bank als Robo Advisor erfüllt alle Ansprüche, die man an eine Finanzdienstleistung stellen kann. Die Mindestanlage von 5.000 € kann auch als Sparplan eingezahlt werden. Damit ist die Sutor Bank auch für Kleinanleger interessant. Die Portfolios bestehen aus Aktien und Anteilen, die je nach Risiko gewichtet sind. Mit vier Portfolios bedient der Robo Advisor den durchschnittlichen Anleger, der sich nicht großartig mit dem Thema auseinandersetzen will. Ein Vorteil ist sicher, dass die Depots bei der Sutor Bank selbst geführt werden. Interessant ist auch die Möglichkeit der Anlageberatung über einen Berater der Bank. So kann man Robo Advisor und persönliche Beratung miteinander kombinieren. Die Bank ist sicher nicht der günstigste Anbieter auf dem Markt, punktet aber mit großer Sicherheit. Wirklich negativ fanden wir die Öffnungszeiten des Supports, der bankenüblich ist. Hier kann man durchaus mehr erwarten, denn Berufstätige werden im telefonischen Kontakt benachteiligt. Außerdem fehlt ein Live-Chat.

    Insgesamt fällt unser Fazit eher nüchtern aus. Die Sutor Bank als Robo Advisor zeigt sich konservativ und ohne neue Ideen. Ob sich das Angebot inmitten der jungen FinTech-Startups mit teils tollen Ideen, wirklich durchsetzen kann, wird sich zeigen.

    Punkte insgesamt: 76 von 100

    Note: 7,6 von 10   

    Weiter zu SUTOR PRIVATBANK: www.sutorbank.de

     

     


    Unsere Empfehlung