ETF´s vs. Binäre Optionen

ETF´s vs. Binäre Optionen

Wer sich mit dem Gedanken trägt sein Geld durch Trading zu vermehren, findet neben dem ETF-Handel auch noch viele interessante Alternativen. Sollte man sich nur auf die Exchange traded Funds verlassen? Oder seine Fühler doch einmal nach einer sinnvollen Ergänzung ausstrecken? Die Vorteile der ETF´s liegen schließlich deutlich auf der Hand, weshalb sich viele Anleger für die börsengehandelten Fonds entschieden haben. Auf der anderen Seite heißt es doch immer, man sollte niemals nur auf das sprichwörtliche eine Pferd setzen, sondern sein Kapital sinnvoll streuen. Die Frage ist nur, ob das Ganze so einfach zu bewerkstelligen ist, denn man sollte natürlich verstehen, wie der Handel funktioniert. Wir sehen uns hier einmal die binären Optionen an und wollen herausfinden, ob diese ebenso unkompliziert sind wie der ETF-Handel.

Weiter zu DEGIRO: www.degiro.de

Warum sich Anleger gern für ETF´s entscheiden

Besonders Anfänger werden sehr schnell auf die ETF´s aufmerksam, was wohl an der ausgesprochenen Unkompliziertheit liegt. Ein Index wie der DAX gibt zu jeder zeit Aufschluss darüber, ob die aktuelle Entwicklung gut oder schlecht ist. Steigt er, verdient man am Kursgewinn, sinkt er, gibt es einen Verlust. Diese einfache Logik verstehen auch Neulinge, denn das war auch schon das ganze Geheimnis. Verkauft werden kann jederzeit, was die ETF´s flexibel macht. Dazu sind sie im Gegensatz zu aktiv gemanagten Fonds äußerst preiswert, da keine Bestandsprovisionen an die Bank anfallen. Die selbstgemachten Sparpläne sind allemal besser als die vorgefertigten und teuren Mischfonds. Es kommt jedoch auf eine clevere Planung an und das Vergleichen ist ein absolutes Muss, bevor man den Einstieg vornimmt. Der richtige Zeitpunkt ist dabei ebenso wichtig wie der richtige Anbieter. Ist dieser gefunden, kann sich der Anleger relativ beruhigt und passiv zurücklegen und seine Anlage passiv für dich arbeiten lassen. Anstatt nervenaufreibendes Daytrading zu betreiben, können die erworbenen Anteile einfach von Zeit zu Zeit umgeschichtet werden.

Degiro Konditionen

ETFs und andere Produkte können beim Broker DEGIRO zu günstigen Konditionen gehandelt werden

Binäroptionen als zusätzliche Investition

Während es beim Vorsorgen mit ETF´s ziemlich gediegen zugeht, da man ja einmal investiert und das Risiko breit streut, sieht es beim Handeln mit Binäroptionen sehr gegensätzlich aus. Der Kontrast könnte fast nicht größer sein, denn die Optionen sind sehr spekulativ. Dazu kommt, dass es kinderleicht ist einen Broker zu finden, bei dem man mit kleinen Beiträgen starten kann. Ein Demokonto wird meist zur Verfügung gestellt und schon kann es auch ohne großartigen Vorkenntnisse losgehen. Genau da liegt das Problem, das viele an dieser Art des Tradings bemängeln: Es geht stets nach dem Prinzip „Ganz oder Gar nicht“. Es muss nur darauf gewettet werden, ob ein Basiswert (also Devisen, Aktien, Indizes, Rohstoffe) sich im Kurs nach oben oder nach unten bewegt. Das ist schon die ganze Kunst. Mit „Call“ wettet man auf einen Kursanstieg, mit „Put“ darauf, dass der Kurs fällt. Wer sich der verlockenden Illusion hingibt, es gäbe tatsächlich nicht mehr dazu zu wissen und man klickt eben ein bisschen Put oder Call und gewinnt dann spielend saftige Renditen in Höhe von 65 bis 100 Prozent, der hat ja theoretisch gar nicht mal so Unrecht. Das kann so einfach funktionieren, wie beim Roulette. Rot oder Schwarz setzen, immer gewinnen und dann um einige hundert Euro reicher wieder gehen. Der Punkt ist jedoch, dass dieses Konzept nur in der Theorie aufgeht und selten in der Praxis. Die Kursentwicklungen über eine sehr kurze Laufzeit ist wirklich schwierig zu erraten.

Also besser die Finger vom Derivathandel lassen?

Der Erfolg hängt hier ganz maßgeblich von der Selbstdisziplin ab, die der Trader aufbringt. Die überdurchschnittlich hohen Chancen, in Kombination mit den entsprechend großen Risiken können gewaltig auf die Nerven und schließlich auch auf das Gemüt schlagen. Ein überhasteter Einstieg ohne die (mentale) Vorbereitung auf den Druck und ohne ein solides Basiswissen ist deshalb nicht empfehlenswert. Trotzdem bieten die Binäroptionen einen guten Gegenpol zu der Investition in ETF´s, wenn man sein Tradingverhalten konsequent selbst kontrolliert und sich einem seriösen Broker anvertraut. Wer allerdings lieber tatsächlich spielen will, den Nervenkitzel sucht, ohne auf Geldeinnahmen zu verzichten, für den sollten die Sportwetten die weitaus bessere Alternative oder auch eine dritte Art der Beschäftgung mit Finanzen sein. Das Wetten auf Sport hat eine lange Tradition und ist sehr vielseitig. Die Wettscheine und Sportarten lassen viel Freiraum für Individualität und im Gegensatz zum Traden sind Emotionen hier nicht hinderlich.

Weiter zu DEGIRO: www.degiro.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Unsere Empfehlung